Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Wie wäre es mit einer Kulturfettmischung mit einer Schicht Laborfleisch?

Wie wäre es mit einer Kulturfettmischung mit einer Schicht Laborfleisch?

Kanadische Forscher feiern ein neues Rezept, das sie für die Herstellung von Kunstfleisch in einem Labor erfunden haben. Die Wissenschaftler versprechen, dass es mehr Geschmack und Textur verleiht als andere Fleischalternativen, und sagen, dass sie den Hergang von einem Prozess angepasst haben, der zum Züchten von menschlichem Gewebe für die Transplantation verwendet wird.

„Die Blätter aus lebenden Zellen, jedes etwa so dick wie ein Blatt Druckerpapier, werden zunächst in Kultur gezüchtet und dann auf Wachstumsplatten konzentriert, bevor sie abgeschält und gestapelt oder zusammengefaltet werden. Die Blätter verbinden sich auf natürliche Weise miteinander, bevor die Zellen absterben“, berichtet Newswise.

Ein auffälliger Unterschied zwischen diesem geschichteten Labor-Fleischprodukt und anderen Fleischersatzprodukten, die bereits auf dem Markt sind, ist, dass dieses „getunt“ werden kann, um jeden gewünschten Fettgehalt und jede gewünschte Marmorierung zu erzeugen. „Wir kreieren Fleischplatten“, sagten die Schöpfer in einer Newswise-Pressemitteilung. „Die Verbraucher werden in der Lage sein, Fleisch mit einem beliebigen Fettanteil zu kaufen – so wie sie es mit Milch tun.“

Die neue Forschung zu kultiviertem Fleisch, bei der Mauszellen für ihre Studie verwendet wurden, wird in der Zeitschrift Cells Tissues Organs vorgestellt. Während sie das Mausfleisch nicht aßen, folgten sie mit Fleisch aus Kaninchenzellen und kochten und aßen das.