Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Was der COVID-Impfstoff-Hype unerwähnt lässt

AstraZeneca says its COVID-19 vaccine needs 'additional study' | United  Kingdom | Al JazeeraBild: Justin Tallis/AFP

Angesichts der Tatsache, dass COVID-19-Impfstoffe am sTART der Massenverbreitung stehen, sind die Nachrichtenmedien Feuer und Flamme, wenn es darum geht, wer den Impfstoff zuerst bekommt und wie er verteilt wird. Was sie jedoch nicht diskutieren, ist die Definition von „wirksam“, wenn es um diese Impfstoffe geht.

Wenn Sie die Pressemitteilungen von Pfizer und Moderna und andere Informationen zu klinischen Studien lesen, werden Sie feststellen, dass die Impfstofffirmen kritische Informationen ausgelassen haben. Zum Beispiel:

-Sie sagen nicht, wie viele Zyklen sie für die PCR-Tests verwendet haben, die sie zur Zählung der COVID-Fälle gaben – entscheidend für die Bestimmung der Genauigkeit dieser Tests

-Sie sagen nicht, ob die „Fälle“ Symptome hatten oder nicht

-Sie erwähnen nichts über Krankenhausaufenthalte oder Todesfälle – was bedeutet, dass es keinen Hinweis darauf gibt, ob es beides verhindert

-Es gibt keinen Hinweis darauf, wie lange der Impfstoff hält, wenn er wirklich wirksam und schützend ist – es gibt Hinweise darauf, dass Sie diesen Impfstoff alle drei bis sechs Monate einnehmen sollten, um tatsächlich wirksam zu sein

Und wenn es um die Sicherheit geht, gibt es keine Erwähnung der Tatsache, dass die eigentlichen Betatester die Masse der Menschen sein werden, die als erste Schlange stehen, um die Impfstoffe einzunehmen, wenn sie auf den Markt kommen, da es sich um einen beschleunigten Impfstoff handelt, bei dem nur einige Tausend in der Erprobung sind.