Archiv für Krieg/Kriegsverbrechen/Militär/Armee/Rüstung

Der Fußabdruck des US-Militärs in Afrika mit Unterstützung aus Deutschland

Alle diese US-Militär-Aktionen werden von Deutschland aus koordiniert. In Stuttgart ist der sitzt des AFRICOM! In Ramstein sitzt das Einsatzkommando der Air Forces Africa — AFAFRICA. Militarisierung des ganzen Kontinents

Kein Land in Afrika wollte das bei sich im Land haben. Deutschland hat es zugelassen und unterstützt es. Krieg und Terror der USA koordiniert aus Deutschland für Wirtschaftliche Interessen.

Revealed: The U.S. military’s 36 code-named operations in Africa

ANALYSE: Wie sich Israel und die USA auf den Krieg mit dem Iran vorbereiten

Archivbild: Israelischer F-16 Jet (Foto: Ofer Zidon/Flash90)
Sie haben vielleicht nicht davon gehört, aber die Normalisierung der Beziehungen zu Israel ist gegen den Koran und den islamischen Glauben.

Das sagte zumindest der oberste iranische Führer Ayatollah Ali Khamenei am Montag den Teilnehmern eines Koran-Wissenswettbewerbs in Teheran.

Dabei scheint es egal zu sein, dass der Koran in Kapitel 5, 21 ausdrücklich besagt, dass das Land Israel dem jüdischen Volk als ewiger Bund gegeben wurde. Dies ist, was Khamenei wirklich denkt und danach handelt er auch.

Wie ich Ende März schrieb, bereitet sich der Iran aktiv auf den Krieg mit Israel vor und führte kürzlich eine massive Übung mit dem Namen Bayt al-Maqdis, oder auf Hebräisch „Beit HaMaqdish“, durch.

Bayt al-Maqdis (übersetzt „Tempel“) war der Name, den die frühen Muslime Jerusalem gegeben hatten.

Darüber hinaus wandelt die Islamische Republik Syrien und den Irak langsam….

Baltic Protector: Großbritannien wird Anti-Russland-Manöver anführen

Während Großbritannien politisch strauchelt, wollen sich die Briten wenigstens militärisch an die Weltspitze stellen. Großbritannien wird das Manöver „Baltic Protector“ anführen. Die Frage nach dem Feind erübrigt sich.

Großbritannien schwankt von Krise zu Krise. Das Brexit-Debakel reißt das Land auseinander. Ein „schändlicher“ Staat, der mit einer Messer-Kriminalitäts-Epidemie untergeht und Ärzte, die mit ihren Gesundheitsdiensten an einen kritischen Punkt gelangen. Da könnte man sich vorstellen, dass die Regierung es vermeiden würde, vergebliche militärische Spiele zu spielen und sich besser darauf konzentrieren würde, das Land zu führen. Nicht so Großbritannien.

Die nationalen Krisen spielen für die „Big-Spender“ des britischen Verteidigungsministeriums keine Rolle, deren Titeloberhaupt Gavin Williamson, der Paintball-Stratege, am 3. April angekündigt hat, dass Großbritannien eine „Joint Expeditionary Force“ in einer militärischen Mission namens „Baltic Protector“anführen wird.

An den Anti-Russland-Manövern sollen 2.000 Militärangehörige aus dem Vereinigten Königreich und weitere Tausend aus Dänemark, Estland, Finnland, Lettland…..

Die Vereinigten Staaten und Frankreich sind gemeinsam verantwortlich für die Hungersnot im Jemen

Ein französisches Militärgeheimdienst-Memo, datiert vom Oktober 2018, bescheinigt, dass die französischen Waffen von Saudi-Arabien gegen Jemen intensif verwendet werden. Es handelt sich um “Leclerc Panzer, Pfeil-Geschosse, Mirage 2000-9, Cobra-Radar, Aravis-Panzer, Cougar- und Dolfin-Hubschrauber, Cäsar-Kanonen… ».

Die Karten dieses Berichtes wurden Präsident Emmanuel Macron während einem begrenzten Verteidigungsrat im Elysée-Palast am 3. Oktober 2018 gezeigt.

Dieses durch Disclose am 15. März 2019 offenbarte Dokument vermehrt die Offenbarungen des Figaro, die am 16. Juni 2018 das Vorhandensein von französischen Spezialeinheiten bei der saudischen Armee in der Schlacht von Hodeida bestätigt hatten.

Die französische Regierung besteht dennoch darauf zu behaupten, dass ihre Waffen und ihre Truppen nicht an offensiven Operationen teilnehmen, sondern sich nur in einer defensiven Position an der saudischen Grenze aufhalten.

In den Vereinigten Staaten gelang es dem demokratischen Abgeordneten Bernie Sanders am 13. März 2019, dass sein Haus ein Gesetz verabschiedet, das jegliche Beteiligung seines Landes an dem Krieg in Jemen verbietet. Dieser Text, der bereits in identischem Wortlaut im Senat vor den Zwischenwahlen verabschiedet worden war, sollte wieder vom Senat bestätigt werden. Das Weiße Haus hat angekündigt, dass Präsident Trump sein Veto einlegen werde.

Die vom israelisch-saudischen gemeinsamen Generalstab (dem die Vereinigten Arabischen Emiraten, die Vereinigten Staaten und Frankreich assoziiert sind) beschlossene Strategie plant nun die jemenitische Bevölkerung durch aushungern zu besiegen.

Mindestens ein Drittel der Ziele dieser Koalition sind Zivilpersonen und nicht Militär. Diese von Riad ausgeführten Angriffe haben bereits den Tod durch Verhungern von mindestens 50.000 Kindern verursacht.

Übersetzung
Horst Frohlich

Studie fürs „gläserne Gefechtsfeld“: Drohnen & KI

Die Bundeswehr will den Einsatz von Drohnenschwärmen, zum Teil gesteuert von Künstlicher Intelligenz (KI), auf dem Gefechtsfeld der Zukunft untersuchen lassen. Erzeugung eines gläsernen Gefechtsfeldes zur Unterstützung dynamischer Operationen ist der Arbeitstitel der Studie, die das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) in der vergangenen Woche ausgeschrieben hat. Die als Ergebnis erhoffte neue Technologie soll Kampfeinheiten auf taktischer Ebene im Gefecht unterstützen und das geplante künftige deutsch-französische Bodenkampfsystem (Main Ground Combat System, MGCS) ergänzen.

Wesentliche Bestandteile der künftigen Kampfumgebung, so die Hoffnung der Auftraggeber, sind autonom agierende fliegende unbemannte Systeme vor allem für die Aufklärung in Kampfsituationen für Heereseinheiten auf Zug- und…..

Halbwahrheiten und Lügen der westlichen Medien

Unter der Überschrift „Ein Land zerfällt“ lesen wir heute bei „Spiegel online“: „Als die arabische Rebellion den Dauerherrscher Muammar al-Gaddafi nach 40 Jahren an der Macht 2011 aus dem Amt fegte, hofften die Menschen in Libyen auf Demokratie und Wohlstand. Seither ist Libyen jedoch zu einem Flickenteppich aus Stadtstaaten verkommen. Warlords, Islamisten und Mafia-Banden ringen um die Vorherrschaft.“

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Nahaufnahme und Text

Kein Wort darüber, dass der Westen, vor allem die USA, Frankreich und Großbritannien, einen Bombenkrieg führte, und so Libyen zu einem zerfallenen Staat machte.

Dann heißt es weiter bei „Spiegel Online“: „Die Europäer wollen Libyen zu einem Rohstofflieferanten und Partner in der Migrationskontrolle aufbauen. Sie haben den Milizen viel Geld bezahlt, damit diese Migranten brutal an der Flucht nach Europa hindern. Dem Staatenzerfall sehen sie nun tatenlos zu.“ Wenigstens hier kommen die Autoren der Verpflichtung nach, die wahren Absichten der „westlichen Wertegemeinschaft“ darzustellen.

Ganz anders schildert Jürgen Todenhöfer in seinem neuen Buch „Die große Heuchelei“ in beeindruckender Klarheit die Verantwortung der westlichen Staaten für die Kriege und das große Leid der Menschen in Afghanistan, im Irak, in Syrien, dem Jemen und in Libyen:

„Barack Obama bat an der Klagemauer von Jerusalem Gott, ihn ‚zu einem Instrument seines Willens zu machen‘. Hat Obama sich wirklich als Instrument Gottes gesehen, wenn er im Weißen Haus persönlich die Opfer amerikanischer Drohnenschläge auswählte? Oder Bombenangriffe auf Afghanistan den Irak und Libyen befahl? Im Namen westlicher Werte wurde weltweit gefoltert und vergewaltigt. Guantánamo und Abu Ghraib sind nur die bekannteren Beispiele.”

Wie Jürgen Todenhöfer müssen viele dazu beitragen, die Doppelmoral und Verlogenheit der westlichen Außenpolitik zu entlarven, damit die Kriege um Rohstoffe und Absatzmärkte jede Unterstützung verlieren und das Morden der „westlichen Wertegemeinschaft“ ein Ende findet.

Oskar Lafontaine

Kriegspropaganda mit kleinen Mädchen via Twitter

Das kleine Mädchen Bana Alabed ist die Tochter eines Jihadistenführers aus Aleppo, Syrien. Ihr Vater ist ein bewaffneter Kämpfer und war ranghohes Mitglied des Al-Qaida-geführten „Stadtrates“ in den im Syrienkrieg von den Jihadisten bis Mitte Dezember 2016 besetzten Gebieten im Osten von Aleppo. Nach der Kapitulation dieser Kämpfer wurde die Alabed-Familie vom türkischen Präsidenten Erdogan in der Türkei „aufgenommen“.

Die Bana-Alabed-Story erinnert stark an die Brutkastenlüge aus dem Irak-Kuweit-Krieg, bei der die Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA als kuwaitische Krankenschwester ……

Kriegsverbrechen in Afghanistan: Täter bleiben unbehelligt

US-Soldaten bei einem Einsatz in Afghanistan© The U.S. Army /Flickr/CC BY 2.0

Der Internationale Strafgerichtshof ermittelt nicht gegen Amerikaner wegen Verbrechen in Afghanistan. Bürgerrechtler sind bestürzt.

«Es ist empörend, dass Opfer von gut dokumentierten Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen wahrscheinlich keine Gerechtigkeit erfahren werden in Folge der autoritären Bestrebungen der Trump-Administration, eine Untersuchung zu sabotieren, bevor sie überhaupt begonnen hat», erklärte die American Civil Liberties Union (ACLU).

Am Freitag hatte der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag…..

Ex-Präsident Carter: USA sind kriegsfreudigste Nation der Geschichte

Der frühere US-Präsident Jimmy Carter kritisiert die Kriegslust Washingtons. China werde die USA überholen, weil es sich nicht im permanenten Krieg befinde und stattdessen in die Infrastruktur investieren kann.

Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter sagt, Präsident Donald Trump habe mit ihm über China gesprochen, weil der derzeitige US-Führer besorgt sei, dass Peking die USA wirtschaftlich überflügelt. Der 94-jährige Carter sagte, Trump habe ihn am Samstag angerufen, während er in seiner Sonntagsschule in der Maranatha Baptist Church in seiner…..

Die “arabische NATO” ernsthaft gefährdet

Während das Projekt des “Geschäft des Jahrhunderts” der USA bald bekannt gegeben werden soll, hat Ägypten am 14. April 2019 mitgeteilt, dass es sich nicht an der strategischen Nahost Allianz (Middle East Strategic Alliance), “arabische NATO” genannt, beteiligen würde. Der Rückzug der größten arabischen Armee untergräbt das Projekt.

Ägypten schätzt kein gemeinsames strategisches Ziel mit den anderen Staaten dieses Bündnisses zu haben, noch Grund zu haben, sich unter das Saudi-Kommando zu stellen.

Die Teilnahme von Katar und dem Sultanat Oman war bereits implizit unwahrscheinlich.

Das Projekt einer arabisch-israelischen Allianz war zuerst von Präsident Barack Obama in seiner Doktrin der nationalen Sicherheit (6. Februar 2015) formuliert worden. Die Idee war von der arabischen Liga übernommen worden (ganz zu schweigen von der israelischen Beteiligung) auf ihrem Gipfel in Scharm el-Sheikh (1. April 2015), unter dem Namen “Arabische gemeinsame Verteidigungskraft.” Donald Trump hatte übermäßige Käufe von US-Waffen an Saudi-Arabien (20. März 2018) verhängt und dann ein mögliches Saudi- Kommando über eine hypothetische “arabische NATO” erwähnt. Die Durchführung dieses Projekts wurde von Mike Pompeo während seiner Rede an der arabischen Universität von Kairo (10. Januar 2019) angekündigt.

Das Projekt der arabischen “NATO” wurde gegenüber der Öffentlichkeit als eine Allianz gegen den iranischen Expansionismus vorgestellt. In der Praxis wäre es ein jüdisch-sunnitisches Bündnis gegen Schiiten. Laut einem von Reuters offenbartem Dokument wäre der eigentliche Zweck dieser Gruppe jedoch den russischen und chinesischen Einfluss in der Region zu verhindern.

Wie auch immer, der Beiname der arabischen NATO zeigt, dass dieses arabische Bündnis vom Pentagon gesteuert werden würde. Israel sollte heimlich die gleiche Rolle wie das Vereinigte Königreich innerhalb des Bagdad-Paktes während des Kalten Krieges spielen. Das Bündnis würde sich begnügen, die Interoperabilität der nationalen Armeen zu organisieren, aber keine gemeinsamen Militäroperation. Sie würde vor allem auf die Kompatibilität der Waffen achten, und somit den US-Waffenkauf sichern.

Präsident Trump hält für wichtiger, Arbeitsplätze in den Vereinigten Staaten zu entwickeln, als im Nahen Osten Krieg zu führen. Die strategische Mittlere-Osten Allianz bietet ihm große Absätze für seine Rüstungsindustrie.

Die Realisierung der gemeinsamen Manöver “Arabischer Schild 1’ (Arab Shield 1) im November 2018 hatte den Grundstein für dieses Militärbündnis gelegt. Die Armeen von Saudi-Arabien, von Bahrain, Ägypten, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jordanien und Kuwait hatten sich unter dem wachsamen Auge der Beobachter der Armeen des Libanon und des Marokko engagiert.

Übersetzung
Horst Frohlich

Frankreich: Waffenverkäufe für den schmutzigen Krieg im Jemen

Bild: OCHA/Giles Clarke

Französische investigative Journalisten enthüllen die Scheinheiligkeit der französischen Regierung, damit aber auch dem Westen, der am Krieg im Jemen verdient

Zuletzt gab es Streit zwischen der französischen und der deutschen Regierung, aber auch mit der britischen Regierung wegen des von der SPD durchgedrückten Stopps für den Waffenexport nach Saudi-Arabien. Der würde auch Rüstungsgüter betreffen, in denen aus Deutschland stammende Teile enthalten sind. Gedroht wurde, dass es bald nur noch Rüstung “German free” geben könne…..

 

Ein Drittel der Amerikaner hält Zahl der Holocaust-Opfer für übertrieben

Washington (ParsToday) – Laut einer Studie glaubt ein Drittel der Amerikaner nicht, dass sechs Millionen Juden im Holocaust ermordet wurden.

Wie die Zeitung Yediot Ahronot unter Berufung auf eine Umfrage schrieb, sind etwa 31 % der Amerikaner der Meinung, die Zahl der Menschen, die beim Holocaust getötet wurden, sei viel geringer als angegeben.  

Der Umfrage zufolge haben 11% aller Erwachsenen in den USA und 22% der Millennials von dem Holocaust nichts gehört oder sind sich nicht sicher, ob sie….

….passend dazu…..
FAKT: “6 Millionen Juden” in US-Zeitungen vor dem Zweiten Weltkrieg

Wer tötet wen im Mittleren Osten?

The Ron Paul Peace and Prosperity Institute

Den Iran zu beschuldigen könnte einen Vorwand für einen Krieg bilden

Newsweek berichtet in einer Geschichte, dass der Iran “für den Tod von mindestens 608 amerikanischen Soldaten im Irak zwischen 2003 und 2011 verantwortlich war”. Die Rechnung wurde auf Basis einer neu überarbeiteten Schätzung erstellt, die von Analysten im Pentagon durchgeführt und vom Sonderbeauftragten für den Iran, Brian Hook , bei einer Pressekonferenz des Außenministeriums am 2. April diskutiert wurde. Laut Hook wird Teheran nun für 17 Prozent aller militärischen Todesfälle der USA verantwortlich gemacht, weil es Waffen an die mehreren schiitischen Milizen geliefert hat, die sich dem Einmarsch, der Besetzung und der nachfolgenden Präsenz der Vereinigten Staaten von Amerika im Land widersetzt haben.

Hook erklärte auch, dass die amerikanischen Opfer zusätzlich zu den “Tausenden” irakischer Soldaten und Zivilisten zählen, die bei Angriffen getötet wurden, die von den von ihm so genannten iranischen Stellvertreterkräften initiiert wurden. Hook stellte fest, dass die neue Zahl höher ist als die 2015 bestätigte Todesrate von 500, die vom damaligen Vorsitzenden der Generalstabschefs Joseph Dunford…..

Was steckt hinter zunehmenden Aktivitäten von VS und NATO im Schwarzen Meer?

Die NATO ist dabei ein Maßnahmenpaket zu schnüren, um Rußland in der Schwarzmeerregion herauszufordern. Diese Bündel beinhaltet, wie die Botschafterin der Vereinigten Staaten (VS), Kay Bailey Hutchison, bei der NATO auf einer Pressekonferenz am 2. April mitgeteilt hat, die Entsendung von Kriegsschiffen der NATO ins Schwarze Meer, um die ´Passage´von ukrainischen Schiffen durch die Meerenge von Kertsch zu gewährleisten.

Hutchison sagte, daß das vorbereitete Paket nicht nur die Luftüberwachung…..

Syrien – Kriegsbericht: Nach Abzug russischer Truppen beabsichtigt die Türkei die Übernahme von Tell Rifaat

Am 11. April hat die Leitung des syrischen Militärgeheimdienstes einen Terroranschlag in der Stadt Homs verhindert. Quellen vor Ort berichteten, daß Geheimdienstagenten eine ferngesteuerte Sprengeinrichtung demontiert haben, die an einem Zivilfahrzeug nahe der Grundschule Akramah al-Makhzomeh angebracht gewesen ist. Die Täter sollen bei einer Spezialoperation verhaftet worden sein. Bisher hat sich keine Gruppe zu dem fehlgeschlagenen Anschlag bekannt. Allerdings scheint die Fernsteuerung mit der von ISIS-Terroristen verwendeten identisch zu sein.

Bereits am 1. Oktober 2014 wurde diese Schule von einem doppelten…..

Kein Krieg zwischen USA und Iran vor 2021

Alles was in den USA geschieht, ist von den Interessen Israels bestimmt. So auch die Einstufung der „Iranischen Revolutionsgarden“ als Terrororganisation. Deswegen wird es aber vorerst nicht zu einem bewaffneten Krieg kommen – vorerst.

Es gibt keinen Grund, die Prahlerei des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu nicht zu glauben. Netanjahu reklamiert die Forderung des US-Präsidenten Donald Trump für sich, wonach die iranischen Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) als „ausländische terroristische Organisation“ nach amerikanischem Recht eingestuft werden sollen. Es ist allgemein bekannt, dass alle wichtigen Entscheidungen und die meisten weniger wichtigen Entscheidungen von Trump hinsichtlich der westasiatischen Situation, von den Interessen Israels bestimmt werden.

Jüdische Milliardäre wie Sheldon und Miriam Adelson, rechtsextreme…..

Unionsfraktionsvize spricht sich für Militäreinsatz in Libyen aus

Der Unionsfraktionsivze Johann Wadephul (CDU) wirbt für einen Bundeswehreinsatz in Libyen Foto: picture alliance/Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Der stellvertretende Unionsfraktionsvorsitzende Johann Wadephul (CDU) hat sich für einen Bundeswehreinsatz im Bürgerkriegsland Libyen ausgesprochen. „Ich glaube, auch die SPD hat ein Interesse daran, diese humanitäre Katastrophe zu beenden“, sagte er der Nachrichtenagentur AFP.

Deutschland und Europa sei daran gelegen, den Konflikt, „der vor unserer Haustür geschieht“, zu beenden. Denn in dem nordafrikanischen Land habe sich ein…

B-52 Bomber führen “Training ‘Mission’ mit Japan über dem Ostchinesischen Meer durch

Zwei Boeing B-52 Langstrecken-, Subsonic- und Jet-betriebene strategische Bomber führten kürzlich eine “Integrationstrainingsmission” mit der U.S. Navy und der Japan Air Self Defense Force (JASDF) über dem Ostchinesischen Meer durch.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/b52.jpg?resize=263%2C173&ssl=1Eine Erklärung der U.S. Pacific Air Force (PACAF) vom vergangenen Monat deutete darauf hin, dass zwei B-52 von der Andersen Air Force Base in Guam abflogen, die mit McDonnell Douglas F-15 Eagles verbunden waren, die der Kadena Air Base in Japan zugeordnet waren. Die Mission wurde am 20. März durchgeführt.

“Trainingsmissionen und Patrouillen in den umkämpften Gewässern sind keine Seltenheit, da sie zu einer regelmäßigen Übung der amerikanischen Streitkräfte geworden sind. Der Einsatz von Bombern in der Region durch die USA findet seit mehr als 10 Jahren im Rahmen ihrer Kontinuierlichen Bomberpräsenz statt, eine Mission, die Washington als “zur Unterstützung eines freien und offenen Indo-Pazifiks” bezeichnet.

Als Reaktion auf die von den USA geführte militärische Übung führte die Luftwaffe der Volksbefreiungsarmee (PLAF) am 30. März eine eigene Übung mit sechs Xian H-6-Bombern, zusätzlichen Aufklärungsflugzeugen und Jets über die Miyako-Straße durch, einer Wasserstraße, die zwischen Miyako Island und Okinawa Island liegt.

Die USA und Japan haben routinemäßig Trainingsmissionen zur Luftverteidigung im Ostchinesischen Meer durchgeführt, wo sich die von Japan kontrollierten Senkaku-Inseln befinden.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/east%20china%20sea%20map.png?resize=283%2C364&ssl=1Im September letzten Jahres berichteten wir, dass interne Dokumente der chinesischen Volksbefreiungsarmee (PLA) angaben, dass eine militärische Krise bei Souveränitätsstreitigkeiten über die Senkaku-Inseln unvermeidlich sei.

Die USA haben wiederholt die freedom of navigation (FON) genutzt, um ihre Zerstörer der Arleigh Burke-Klasse im Südchinesischen Meer in der Nähe von Chinas militarisierten Inseln zu segeln. B-52s haben regelmäßige Flüge in der Nähe einiger dieser stark umkämpften Gebiete durchgeführt. Peking hat diese Missionen als “Provokationen” verurteilt.

Jährlich durchlaufen Waren im Wert von 5 Billionen Dollar das Südchinesische Meer. Peking hat wiederholt betont, dass es bereit ist, die Kriegsübungen in der Region zur Verteidigung seines Territoriums zu intensivieren. Die Bedrohung wird von den amerikanischen Streitkräften weitgehend ignoriert, die weiterhin militärische Übungen in einigen der umstrittensten Gewässer der Welt durchführen.

Washington und Peking haben häufig einen Krieg der Worte über die Militarisierung des Südchinesischen Meeres entfesselt, wo China, Taiwan, Vietnam, Malaysia, Brunei und die Philippinen alle konkurrierende wirtschaftliche Ansprüche haben.

B-52 Bombers Conduct ‘Training ‘Mission’ With Japan Over East China Sea 

Libyen versinkt im Bürgerkrieg: Das bittere Resultat der Unterstützung der Pseudolinken für den Imperialismus

© Wikimedia, gemeinfrei

Die Gefahr einer blutigen Schlacht um Tripolis hat sich weiter erhöht. Der selbsternannte „Feldmarschall“ Chalifa Haftar zieht südlich der libyschen Hauptstadt Truppen und Panzer zusammen. Kampfflugzeuge seiner sogenannten Libyschen Nationalarmee haben den einzigen funktionierenden Flughafen der Stadt bombardiert, wodurch Zivilisten, die aus dem Land fliehen wollen, abgeschnitten sind.

Nach vorläufigen Zählungen wurden 51 Menschen getötet und über 181 verletzt, während Tausende aus ihren Häusern geflohen sind, um den Kämpfen zu entkommen. Berichten zufolge greift in den libyschen Konzentrationslagern, in denen Tausende von Flüchtlingen und Migranten unter unsäglichen Bedingungen von verschiedenen rivalisierenden Milizen festgehalten werden, Panik um sich. Die dort Inhaftierten könnten zu wehrlosen Opfern eines Massakers werden.

Angesichts der Kämpfe, die zu einem umfassenden Bürgerkrieg zu……

ISIS/AL QAIDA IM Nahen Osten und Ukraines «Neo-Nazis»: Zwei Seiten einer imperialen Münze

Die vom Westen unterstützten ISIS/al Qaida und die vom Westen sgeförderten neo-Nazis sind zwei Seiten ein-und derselben imperialen Münze.

Sie sind das Produkt der westlichen moralischen Verkommenheit, ihrer Verachtung des internationalen Rechts und ihres lebensfeindlichen Kerns. Ein verfaulter Apfel in jeder Hinsicht.

Die imperialen Strategien, die diese Marionetten antreiben, sind auch ähnlich. Während der Westen die ISIS/al Qaida schuf und unterstützte [1], stellte er sie als «Feinde» dar.

Die Terroristen dienen als gefälschte humanitäre Vorwände für Invasionen, ebenso wie als Stellvertreter zur Zerstörung von missliebigen Ländern, noch bevor die Invasionen und der Wirtschaftskrieg fest etabliert sind. Imperialisten brauchen immer Sündenböcke, und auch die vom Westen unterstützten Terroristen erfüllen diese Funktion. Regierungsstellen stellen Islamophobie her, indem sie die “muslimischen” Terroristen als Feinde darstellen, auch wenn diese terroristischen Verhaltensweisen weit entfernt von der islamischen Lehre sind.

Kein klares Profil” eines ausländischen Kämpfers

Das sogenannte “Caliphate Project”[2] ist ein CIA-Projekt. Die NATO und ihre Verbündeten unterstützen die Terroristen in Syrien, die ihr…..