Archiv für USA/DAS IMPERIUM

CNN: Trump wird eine “Schattenregierung” bilden

https://i2.wp.com/zh-prod-1cc738ca-7d3b-4a72-b792-20bd8d8fa069.storage.googleapis.com/s3fs-public/styles/inline_image_desktop/public/inline-images/Screen-Shot-2020-11-24-at-11.58.04-am.png?resize=400%2C225&ssl=1Der CNN-Experte Douglas Brinkley prophezeite in einer irrsinnigen Sendung, dass Präsident Trump im Januar eine “Schattenregierung” bilden und seine eigene “Gegeneinweihung” abhalten werde, in einem Versuch der “Aufwiegelung” und des Sturzes der US-Demokratie.

Brinkley, der sich selbst als “Präsidentschaftshistoriker” bezeichnet, verkündete, dass Trump “eine Art Schattenregierung aus Mar-a-Lago schaffen” werde.

Er fügte hinzu, dass Trumps leitender Mitverschwörer der Talk-Radio-Moderator Rush Limbaugh sein wird.

“Wer hätte gedacht, dass Amerika jemals einen blechernen Diktator haben würde, aber das ist es, was wir haben. Präsident Trump lebt in einer Art Phantasiezone”, erklärte Brinkley.

“Er hat die Philosophie, niemals zu verlieren, also wird er einfach – wird sich philosophisch und emotional weigern zu glauben, dass er verloren hat”, fügte Brinkley hinzu.

“Er wird wahrscheinlich weiterhin launisch und schmollend sein. Sehr wahrscheinlich wird er nicht zur Amtseinführung von Joe Biden erscheinen, soweit wir wissen könnte er sogar eine Gegenantrittsveranstaltung abhalten”, fuhr der CNN-Talking Head fort.

“Ich denke, er wird wahrscheinlich versuchen im 2024 auf Joe Biden loszugehen und – oder Don Jr. oder Ivanka einbeziehen. Er wird eine Art zweite Schattenregierung aus Mar-a-Lago heraus schaffen. Er wohnt praktisch Tür an Tür mit Rush Limbaugh”, schäumt Brinkley.

Brinkley verglich Trump zuvor mit dem Gründer der amerikanischen Nazi-Partei, nannte den Präsidenten “eine Abscheulichkeit” und drückte auch seine Freude darüber aus, dass Trump positiv auf COVID getestet wurde.

Video und Quelle: Watch: CNN Declares Trump Will Form “Shadow Government”, Hold “Counter Inaugural”

John Kerry – ist Schwab’s Mann in Davos und in Biden’s Kabinett

https://i0.wp.com/www.armstrongeconomics.com/wp-content/uploads/2020/11/John-Kerry.jpg?resize=391%2C261&ssl=1John Kerry ist ein Mann aus Davos. Er hat bereits in Davos auf dem Weltwirtschaftsforum öffentlich erklärt, dass dringend ein “Great Reset” erforderlich sei, um den Aufstieg des Populismus – (d.h. der Trump-Anhänger) zu stoppen. Sie sind der Meinung, Trump sei wegen des “Populismus” gewählt worden, so dass er damit diejenigen unterdrücken wollte, die für Trump gestimmt haben, was antidemokratisch ist. Er predigt Totalitarismus, weil sie Recht haben und alle anderen sich deshalb irren müssen. Kerry schwor, dass Amerika unter einer Biden-Regierung dem Pariser Klimaabkommen wieder beitreten würde, um den Great Reset voranzutreiben, fügte aber hinzu, dass dies “nicht genug” sei.

“Die Idee eines Reset ist wichtiger als je zuvor”, so Kerry. Er fügte hinzu: “Ich persönlich glaube … wir stehen am Anfang einer extrem aufregenden Zeit.

Eine Biden-Administration wird einen Bürgerkrieg heraufbeschwören. Texas könnte sich genauso gut jetzt von den USA abspalten. Sie beabsichtigen, die Ölindustrie auszulöschen. Sie werden Texas in die Knie zwingen. Texas trat den USA am 29. Dezember 1845 bei. Es befindet sich jetzt in seinem 20. 8,6-Jahres-Zyklus. Die Handelsklausel, eine Bestimmung der Verfassung (Artikel I, Abschnitt 8), die den Kongress ermächtigt, “den Handel mit ausländischen Nationen und zwischen den verschiedenen Staaten sowie mit Indianerstämmen zu regeln”. Die Handelsklausel wird traditionell sowohl als Gewährung einer positiven Autorität an den Kongress als auch als stillschweigendes Verbot staatlicher Gesetze und Vorschriften interpretiert, die den zwischenstaatlichen Handel behindern oder diskriminieren (die so genannte “ruhende” Handelsklausel). Unter einer Biden-Regierung haben die Demokraten bereits Pläne geschmiedet, dem Obersten Gerichtshof die Befugnis zu entziehen, über bestimmte Gesetze zu entscheiden.

Im Fall PATCHAK v. ZINKE, SECRETARY OF THE INTERIOR, bestätigte das Gericht schließlich den Gun Lake Trust Land Reaffirmation Act (Gun Lake Act) gegen eine Anfechtung der Gewaltenteilung. Da sich jedoch eine Mehrheit des Gerichts nicht auf die Rechtsgrundlage für seine Entscheidung einigen konnte, bleibt die endgültige Bedeutung von Patchak in Bezug auf die Macht des Kongresses über die Gerichte ungewiss. Die verschiedenen Meinungen in Patchak signalisieren scharfe Meinungsverschiedenheiten über den Gerichtshof hinsichtlich des Umfangs der Befugnis des Kongresses, die Zuständigkeit der Bundesgerichte “abzuschaffen”. Während mindestens vier Richter diese Befugnis anscheinend als “plenar” ansehen, vertreten mindestens vier andere Richter eine eingeschränktere Auffassung von der Autorität des Kongresses.

Die Biden-Administration wird sich dafür einsetzen, dass der Oberste Gerichtshof in Haustierfragen von der Abtreibung bis zum Sozialismus keine Entscheidungen mehr trifft. In der Rechtssache HARRIS gegen McRAE, 448 U.S. 297 (1980), entschied der Oberste Gerichtshof, dass die Verfassung negativ sei und die Regierung als solche nicht verpflichtet sei, Sozialprogramme zu schaffen oder im Namen eines Bürgers für irgendetwas zu bezahlen. Die Verfassung sollte eher ein NEGATIVER BESCHRÄNKUNGSBESCHRÄNKUNG der Regierung als eine Positivliste von Rechten für den Einzelnen sein.

Machen Sie sich also bereit. Die Biden-Regierung wird die Vereinigten Staaten von Grund auf verändern, indem sie per Exekutivverfügungen Abstimmungen im Kongress oder Debatten umgeht. Sie argumentierten, Kennedy sei katholisch, und dasselbe Argument wurde gegen Barretts Berufung an den Obersten Gerichtshof vorgebracht, dass sie sich aufgrund ihrer Religion dem Papst unterordnen würden. Diesmal sind die Demokraten dem Weltwirtschaftsforum unterwürfig. Verabschieden Sie sich vom Obersten Gerichtshof, wenn es um etwas Bedeutsames geht.

Quelle: John Kerry – Schwab’s Davos-Man in Biden’s Cabinet

Joe Bidens Wahl: ein interventionistischer Außenminister

Then-deputy national security adviser Tony Blinken speaks during a press briefing at the White House on July 28, 2014.(The Associated Press)

Am Montag kündigte Joe Biden an, dass er seinen langjährigen Berater Anthony Blinken als Außenminister für die neue Regierung nominieren wird. Blinken kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, in der er sich für Interventionen in Länder wie Irak, Syrien, Libyen und Jemen eingesetzt hat.

Blinken war Bidens oberster Berater im Jahr 2002, als Biden im Senat einen Vorstoß anführte, um George W. Bush den Einmarsch in den Irak zu ermöglichen. Im Jahr 2006 verfasste Biden einen Gastkommentar für die New York Times, in der er die Aufteilung des Irak in drei getrennte autonome Zonen mit einer Zentralregierung in Bagdad forderte, die später als “weiche Aufteilung”…..

Der Globalist James Mattis: Biden sollte “Amerika First” als erstes eliminieren

James N. Mattis – WikipediaBild Wikipedia

Der Globalist und General James Mattis hat Joe Biden aufgefordert, die erste von Präsident Trump eingeführte Außenpolitik zu “eliminieren”, da sie der nationalen Sicherheit der USA “geschadet” habe.

Mattis, der von 2017 bis letztes Jahr unter Trump als Verteidigungsminister diente, ist immer noch verärgert darüber, dass Trump sich weigerte, die endlose Kriegspolitik im Nahen Osten fortzusetzen, und stattdessen Truppenabzüge anordnete.

In einer von der Zeitschrift Foreign Affairs veröffentlichten Stellungnahme schreibt Mattis: “Die Vereinigten Staaten untergraben heute die Grundlagen einer internationalen Ordnung, die für die US-Interessen offensichtlich vorteilhaft ist, und spiegeln damit eine grundlegende Unkenntnis darüber wider, inwieweit sowohl robuste Bündnisse als auch internationale Institutionen eine entscheidende strategische Tiefe bieten.

“In der Praxis hat “Amerika First” “Amerika allein” bedeutet. Das hat die Fähigkeit des Landes geschädigt, Probleme anzugehen, bevor sie amerikanisches Territorium erreichen, und hat somit die Gefahr, die von aufkommenden Bedrohungen ausgeht, noch vergrößert”, behauptet Mattis ebenfalls.

Der pensionierte Vier-Sterne-General fordert Joe Biden dann effektiv dazu auf, Amerika in den Sumpf zurückzubringen, in dem sich die Regierungen Bush und Obama befand.

“Wenn Präsident Joe Biden und sein nationales Sicherheitsteam im Januar damit beginnen, die Außenpolitik der Vereinigten Staaten neu zu bewerten, hoffen wir, dass sie die nationale Sicherheitsstrategie rasch überarbeiten werden, um “Amerika First” aus ihrem Inhalt zu streichen und an ihrer Stelle das Engagement für kooperative Sicherheit wieder herzustellen, das den Vereinigten Staaten jahrzehntelang so gut gedient hat”, schreibt Mattis.

“Die beste Strategie zur Gewährleistung von Sicherheit und Wohlstand besteht darin, die militärische Stärke der Vereinigten Staaten mit verbesserten zivilen Instrumenten und einem wiederhergestellten Netzwerk solider Allianzen zu untermauern – beides ist notwendig, um eine tiefgreifende Verteidigung zu erreichen”, fügt er hinzu und erinnert an die neokonservative Befürwortung des Interventionismus und der Doktrin des ‘Friedens durch Stärke’ (Krieg).

Mattis warf auch einen Blick auf Trumps Coronavirus-Reaktion und bemerkte: “Die Pandemie sollte uns daran erinnern, welche Trauer entsteht, wenn wir darauf warten, dass Probleme auf uns zukommen”.

Mattis verglich Trump Anfang des Jahres mit einem “Nazi” und nannte den Präsidenten eine Bedrohung für die Verfassung, doch hier wird buchstäblich gefordert, dass der nächste Präsident Amerika zuerst “eliminieren” solle.

Wer hat die Kristallkugel?

Paul Craig Roberts

Meine konservativen und republikanischen Bekannten glauben, dass die „liberalen Medien“ Amerika zerstören. Wenn ich sie frage, welche denn die liberalen Medien sind, ist die übliche Antwort: „alle.” Ich frage sie weiter, was mit Fox „News“ und CNN los ist und erkläre, dass die TV-Netzwerke nicht mehr unabhängig, sondern von gewaltigen Konzernkonglomeraten übernommen worden sind, und dass die „liberalen“ Nachrichtenmoderatoren allesamt gefeuert wurden oder gestorben sind.

An diesem Punkt kommen meine Bekannten dann mit der New York Times und der Washington Post daher.

Ich erinnere sie daran, dass die Invasion des Irak nie möglich gewesen wäre ohne die New York Times, die den Weg bereitet hat. Judith Miller füllte diese Zeitung mit der neokonservativen Propaganda des Bush-Regimes, die orchestriert wurde, um die Akzeptanz der Öffentlichkeit für die Aggression der Vereinigten Staaten von Amerika gegen den Irak zu erreichen. Später brachte die New York Times eine Art Entschuldigung und Miller verließ die Zeitung.

Das ließ die Washington Post, anscheinend ein alter Aktivposten der CIA, als das „liberale Medium…..

Der rechtswidrige Präsident

Jeder normale Mann muss manchmal in Versuchung geraten, in die Hände zu spucken, die schwarze Flagge zu hissen und damit anzufangen, Kehlen aufzuschlitzen.“

H.L. Mencken

Jetzt sind fast zwei Wochen seit der korruptesten, manipuliertesten und betrügerischsten Wahl in der Geschichte der USA vergangen. Die künstliche Erhöhung eines fummelnden, schnüffelnden, senilen, leeren Portals, eines trojanischen Pferdes durch milliardenschwere Oligarchen, ihre Silicon-Valley-Techno-Freaks, die Zensurpolizei in den sozialen Medien und die Propaganda-Tröten der Konzernmedien sieht aus, als könnte sie Erfolg haben. Republikanische Doofis wie Romney und sogar die biegsamen Fox News-Talking Heads haben diesen dritten Versuch während dieses laufenden Putsches geduldet wie gehorsame Schoßhunde, die sich so positionieren, dass sie vom Bieten ihrer globalen Oligarchenherren profitieren.

Macht euch nichts vor. Es gab einen Masterplan, der von dunklen Mächten umgesetzt wurde, um diese Wahl zu stehlen, und der sich über den Willen des amerikanischen Volkes hinwegsetzte. Der Zorn von 70 Millionen Amerikanern….

Die faschistische Neo-Linke und der Trump-Faktor

The Vineyard of the Saker

Nahezu drei Wochen nach den amerikanischen Wahlen sind die Amerikaner und der Rest der Welt immer noch nicht klüger. Sie wissen nicht, wer wirklich gewonnen hat und ob die Stimmen alle legitim waren oder nicht.

Und jener Mann, der angeblich versucht, Amerika wieder respektabel zu machen, ja, Joe Biden, hat seine “Amtszeit” ironischerweise damit begonnen, seine eigene Respektlosigkeit zu präsentieren, indem er gegen das Gesetz verstieß und sich selbst zum “gewählten Präsidenten” erklärte und eine illegale Einheit im Namen des “Office of President-Elect” gründete.

Es gibt schwerwiegende Anschuldigungen, die behaupten, dass Tote gewählt haben, dass Kisten mit späten illegalen Stimmzetteln (die alle für Biden stimmten) plötzlich aus dem Nichts auftauchten, dass die Maschinen von Dominion absichtlich in einer Weise manipuliert wurden, die Biden begünstigten, dass Wahlbeobachter aus dem Trump-Camp nicht zur Wahlbeobachtung zugelassen wurden und vieles mehr.

Während alle oben genannten Punkte aus rechtlicher Sicht als Anschuldigungen betrachtet werden, sollte das Lager der Demokraten…..

Welche Maßnahmen die USA gegen Russland planen: Teil 11 – Atombomber und Raketen

In diesem elften Teil meiner Reihe über die von der RAND-Corporation empfohlenen Maßnahmen gegen Russland geht es um militärische Maßnahmen der US-Luftwaffe.

Die RAND-Corporation ist ein enorm mächtiger Think Tank der USA, dessen Empfehlungen von den US-Regierungen sehr oft eins zu eins umgesetzt werden. 2019 hat die RAND-Corporation eine Studie mit dem Titel „Russland überdehnen – aus vorteilhafter Position konkurrieren“ (Extending Russia – competing from advantageous ground) veröffentlicht, die im Grunde eine Anleitung zu einem wirtschaftlichen, politischen und medialen Krieg gegen Russland ist. Es werden alle Maßnahmen gegen…..

Übergang und Konstanz der Washingtoner Kriegstreiberei

strategic-culture.org

https://i1.wp.com/www.strategic-culture.org/wp-content/uploads/2020/11/edNov20-930x520.jpg?resize=400%2C224&ssl=1

Es wird viel über den “Übergang” zu einer neuen US-Regierung gesprochen, jetzt, da der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden am 20. Januar in sein Amt eingeführt werden soll. Es gibt die üblichen Medienspekulationen darüber, wen der gewählte Präsident in sein Kabinett berufen wird.

Ein potenzielles Biden-Team stellt kämpferische Politiker vor, die in den früheren Obama-Administrationen leitende Positionen innehatten, als Biden Vizepräsident war. Zu diesen Namen gehören Susan Rice, die nationale Sicherheitsberaterin war, Michelle Flournoy, die eine Spitzenfunktion im Pentagon innehatte, und der ehemalige politische Entscheidungsträger des Außenministeriums Anthony Blinken. All diese Personen wurden, wie auch Biden selbst, mit der Entfesselung katastrophaler Kriege im Nahen Osten und in Nordafrika in Verbindung gebracht.

Bevor er Vizepräsident in den beiden Obama-Regierungen (2008-2016) wurde, war Biden 47 Jahre lang als Gesetzgeber im Kongress tätig, wo er Schlüsselpositionen zur Unterstützung der amerikanischen Kriege in Afghanistan und im Irak bekleidete.

Es gibt keine Anzeichen dafür, dass er in seinem höheren Alter (Biden wurde in dieser Woche 78 Jahre alt, der älteste gewählte US-Präsident aller Zeiten) seine außenpolitische Haltung…..

US-Wahlbetrug: Vier konservative Richter in sechs umstrittenen Bundesstaaten zuständig

Unbenanntes Design(83)

Der Oberste Gerichtshof (SCOTUS – Supreme Court of the United States) veröffentlichte am 20. November 2020 eine Liste der Bezirkszuweisungen, aus der hervorgeht, welcher der SCOTUS-Richter sich in welchem Bundesstaat um die Untersuchungen der Wahlergebnisse kümmern wird. Es geht um den massiven Wahlbetrug in den USA, welcher vom Trump-Team unter Vorlage unzähliger Beweise vor Gericht eingeklagt wird. Donald Trump und sein Team sind der Ansicht – und können dies offenbar auch durch Beweise untermauern – dass der amtierende Präsident haushoch die Wahlen gewonnen habe, und nicht Joe Biden. Die Hinweise für die mutmaßlich vorliegenden Beweise sowie die aktuellen Entwicklungen präsentieren wir seit dem 4. November in unserem Live-Ticker zur US-Wahl.

Vier der SCOTUS Richter gelten als eher konservativ und diese werden sich um vier der sechs—-

Das russische Fernsehen berichtet über Details der mutmaßlichen Wahlfälschung in den USA

Während westliche Medien Trump bereits abgeschrieben haben und seine Vorwürfe der Wahlfälschung lächerlich machen, hat das russische Fernsehen ausführlich über die vielen Hinweise für systematische Wahlmanipulation berichtet. Da man diese Informationen in deutschen „Qualitätsmedien“ nicht bekommt, habe ich den Bericht des russischen Fernsehens vom Sonntag übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

In Amerika gibt es anscheinend zwei Regierungen. Joe Biden bildet die künftige Regierung, aber Trump besteht immer noch darauf, gewonnen zu haben und verkündet, dass er genügend Fakten hat, um das Ergebnis der…..

….passend aus dem Telegram-Kanal….

Mehr Berichte über Wahlbetrug in den USA als Sie lesen können – Tomatoes Remover Tool

Unhaltbar.
Unhaltbar seien die Behauptungen, es habe in den USA Wahlbetrug gegeben.
Bestenfalls im Kleinen, im ganz Kleinen, so dass es nicht ins Gewicht falle, habe es vereinzelte Fälle von Wahlbetrug gegeben. Ganz wenig.
In keinem Fall sei Wahlbetrug so umfangreich, dass er einen Einfluss auf den Erfolg von Joe Biden haben könnte.
Wer von systematischem Wahlbetrug rede, der vertrete eine Verschwörungstheorie.

Nein, die US-Wahlen, schon weil sie das Ergebnis zeigen, auf das MS-Medien und Linke mit allen Mitteln hingearbeitet haben, diese Wahlen sind korrekt erfolgt.

Derartige Behauptungen kann man nur aufrecht erhalten, weil die Belege dafür, dass es Wahlbetrug in den USA gegeben hat, bislang weit verstreut sind. Die systematischen Belege, die das Legal Team von Donald Trump zu haben behauptet, sind bislang nicht veröffentlicht, so dass man, wenn man die Ansicht, es habe in den USA Wahlbetrug gegeben, belegen will, Einzelfälle sammeln bzw. viel Zeit investieren muss, um zusammenzutragen, was es an Belegen gibt.

Berichte wie diesen hier:…..

Massenmörder und Kriegsverbrecher Barack Obama droht Amerika mit Militärputsch

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama erklärte dem linken Moderator Jimmy Kimmel von ABC News: »wir sind jederzeit bereit, die Navy SEALs zu schicken«, um Präsident Donald Trump mit körperlicher Gewalt aus dem Weißen Haus zu entfernen.

Foto: European Union

Es kam, wie es kommen musste: nach Wahlbetrug und Desinformationskampagne drohen die Demokraten US-Präsident Trump nun mit Militärputsch, wie Breitbart News berichtet.

Ex-Präsident Obama machte diese Bemerkungen bei einem Auftritt bei »Jimmy Kimmel Live!«, um für seine neuen Memoiren A Promised Land zu werben. Auf die Frage von Kimmel, ob es im Weißen Haus geheime Orte gäbe, an denen sich »jemand verstecken könnte«, wenn er nicht gehen…..

Joe Biden benutzt gewaltsame Todesfälle an US-Transgender um die Agenda voranzubringen

https://i2.wp.com/www.insidesources.com/wp-content/uploads/2019/04/joe-biden-2020-announcement-video-300x300.jpg?resize=300%2C300&ssl=1Der ehemalige Vizepräsident will “sicherstellen, dass jeder Transgender … die Möglichkeit hat, authentisch zu leben, einen existenzsichernden Lohn zu verdienen und mit Würde und Respekt behandelt zu werden”.

Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden nutzte die Gelegnheit, die diesjährigen 37 gewaltsamen Todesfälle von Männern und Frauen, die sich als Angehörige des anderen Geschlechts bezeichnen, die Transgender-Agenda voranzubringen.

In einer offiziellen Erklärung erklärte der Vorsitzende der Demokratischen Partei, 2020 sei “das gewalttätigste Jahr seit Beginn der Geschichte” für “die transsexuellen und geschlechtskonformen Gemeinschaften”.

Biden nannte in seiner kurzen Erklärung die Opfer nicht beim Namen, sondern verlagerte den Schwerpunkt auf künftige Gesetze, die der amerikanischen Gesellschaft Transgenderismus in größerem Umfang als bisher aufzwingen werden.

“Am Transgender-Gedenktag ehren wir ihr Leben – und verpflichten uns erneut zu der Arbeit, die uns noch bleibt, um sicherzustellen, dass jede transgender- und geschlechtsunkonforme Person in Amerika die Möglichkeit hat, authentisch zu leben, einen existenzsichernden Lohn zu verdienen und in ihren Gemeinden und an ihren Arbeitsplätzen mit Würde und Respekt behandelt zu werden”, schrieb Biden.

Der abtreibungsgegnerische Demokrat, der sich in der Pressemitteilung als “Präsident elect” Joe Biden bezeichnete, erklärte, dass es eine “Epidemie” von Gewalt gegen “transgender und geschlechtsunkonforme Amerikaner” gebe.

“Transgender-Rechte sind Menschenrechte”, schrieb er.

“An transsexuelle und geschlechtsunkonforme Menschen in ganz Amerika und auf der ganzen Welt: Von dem Moment an, in dem ich als Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt werde, sollten Sie wissen, dass meine Regierung Sie sehen, Ihnen zuhören und nicht nur für Ihre Sicherheit, sondern auch für die Würde und Gerechtigkeit kämpfen wird, die Ihnen verweigert wurde.

Quelle und mehr Details: Joe Biden uses 37 violent American transgender deaths to advance agenda

“Manchmal muss man durch die Dunkelheit gehen, um das Licht zu sehen.“

“Der Sturm“ scheint nun in Washington D.C. angekommen zu sein. Während hierzulande focus.de Donald Trump für seine vermeintlich noch verbleibenden “zwei Monate“ einen “Rachefeldzug“ attestiert und nach wie vor nichtsahnend (?) der Illusion Vorschub leistet, dass der US-Präsident ab 20. Januar 2021 Joe Biden heißen wird, sind die Sturmwolken über der US-Hauptstadt mittlerweile unübersehbar und das Schauspiel gewinnt zunehmend an Dramatik und Spannung.

“Wahlbetrug“

Tatsache ist, dass ein “President-elect“, also der ausgerufene Sieger der US-Präsidentschaftswahl 2020, erst am 14. Dezember 2020 durch die Wahlmänner bestimmt werden wird (soll?) und kurz nach Jahresbeginn vom US-Kongress bestätigt werden muss. Der Hintergrund ist denkbar einfach:….

….passend dazu….
Von einem der auszog, das Zählen zu lernen
Nichts ist entschieden – Zwischenbilanz zu den US-Wahlen 2020 zwei Wochen nach dem Wahltag.

Im folgenden Beitrag werde ich den Versuch unternehmen, den Stand der Dinge zu schildern – und zwar getrennt nach den derzeit ermittelbaren Fakten und den hieraus zu ziehenden Folgerungen. Es wird in diesem Zusammenhang nicht ausbleiben können, einige Anmerkungen zum US-Wahlsystem zu machen. Doch bitte ich nicht missverstanden zu werden. Es geht nicht um die Stammtisch-Kritik des Wahlsystems, sondern es geht um dessen Schilderung. Das ist bereits….

Wird das Virus als Waffe zur kommunistischen Machtübernahme in den Vereinigten Staaten genutzt?

„Ich wage zu hoffen, dass alle Völker, die den Kommunismus durchlebt haben, verstehen werden, dass der Kommunismus schuld ist an den bitteren Seiten ihrer Geschichte“. – Aleksandr Solzhenitsyn

foto-pixabay-com

Über die Jahre ist viel geredet worden, und viele haben behauptet, der Kommunismus sei tot. Der Kommunismus ist nie gestorben, und tatsächlich hat er sich weiter ausgebreitet, vor allem im Westen. Kein Krieg und kein Kampf waren notwendig, nur eine versagende Wirtschaft und ein von innen heraus geschwächtes und zerstörtes Land. Genau das ist es, was heute geschieht, und jetzt stehen wir vor den Schrecken des Kommunismus und dem Ende der westlichen Zivilisation. Es ist unbedingt zu bedenken, dass alle Wege Richtung Sozialismus direkt zum Kommunismus führen, wie Lenin einmal sagte. In den Vereinigten Staaten schreitet der Marsch zum Sozialismus seit vielen Jahren stetig voran, insbesondere in allen sogenannten „Hallen des Lernens“ und in der Regierung, die diesen Übergang unterstützt. Das Ziel des Staates….

 

Quelle: Is This Virus the Weapon Being Used to Usher in a Communistic Takeover of the United States?

Bidens Übergangsteam für Verteidigung wird vom militärisch-industriellen Komplex finanziert

Bild: stripes.com

Eine Biden-Administration würde mehr fortdauernde Konflikte im Ausland bedeuten

Joe Biden enthüllte am 10. November 2020 eine Liste von Übergangsteams für die Abteilungen in seiner Verwaltung. Dave DeCamp von Antiwar.com bemerkte, dass das Übergangsteam des Biden-Pentagon aus 23 Personen besteht, “von denen viele aus kämpferischen Think Tanks stammen”.

Kathleen Hicks leitet das Team. Sie war zuvor im Pentagon unter der Obama-Regierung beschäftigt. Vor kurzem arbeitete Hicks am Center for Strategic and International Studies (CSIS), einem Think Tank für Außenpolitik, der Beiträge von Waffenherstellern wie Northrop Grumman, Boeing, Lockheed Martin und Raytheon erhält.

Darüber hinaus ist das CSIS auch Empfänger von Beiträgen von ausländischer Regierungen. Zu seinen größten Gebern gehören Japan, Taiwan, die Vereinigten Arabischen Emirate und die Vereinigten Staaten. Zwei weitere Personen, die für CSIS arbeiten, gehören dem Übergangsteam an. Konkret waren Andrew Hunter und Melissa Dalton während der Obama-Regierung im Pentagon beschäftigt.

CSIS-Analysten verfassen in der Regel Artikel, in denen eine aktivere Präsenz der USA im Ausland gefordert wird. Vor einigen Monaten war Hicks Mitautor eines Op-Ed in The Hill mit dem Titel “Pentagon-Aktion zum Rückzug aus Deutschland kommt unseren Gegnern zugute”, ein Artikel, der den Plan von Präsident Trump kritisierte, die Truppen in Deutschland zu reduzieren, was Biden möglicherweise rückgängig machen könnte. Deutschland steht seit Jahrzehnten unter amerikanischer Besatzung. Es ist jetzt eine Nation der Ersten Welt mit einer Regierung mit einem besonnenen Kopf, die mehr als fähig ist, sich selbst zu verteidigen. Das außenpolitische Establishment hat jedoch andere Pläne im Kopf und möchte lieber ein De-facto-Imperium im Ausland aufrechterhalten.

Zwei weitere Mitglieder des Übergangsteams arbeiteten zuvor im Center for a New American Security (CNAS). Susanna Blume war eine ehemalige Mitarbeiterin des Pentagon, und Ely Ratner diente von 2015 bis 2017 unter dem damaligen Vizepräsidenten Joe Biden als Stellvertreter für die nationale Sicherheit.

Das CNAS profitiert auch von großzügigen Spenden von Waffenherstellern, Großunternehmen und Regierungen. Im vergangenen Jahr erhielt der CNAS mindestens 500.000 Dollar sowohl vom US-Außenministerium als auch von Northrop Grumman. Zu den anderen hochkarätigen Spendern des CNAS gehören Facebook, Google, Lockheed Martin und Raytheon.

Alles in allem scheint die Regierung Biden eine weitere sumpfige Regierung zu sein. Da Biden mit der Verteidigungsindustrie verbunden ist, gibt es keinen Grund zu der Annahme, dass seine Außenpolitik weniger zurückhaltend sein wird als die von Trump.

Wenn die Wahl Bidens bestätigt wird, können Sie davon ausgehen, dass die USA zu ihrer üblichen neokonservativen/neoliberalen Programmierung zurückkehren werden. Trump hatte Douglas Macgregor nicht als Berater mit ins Boot geholt. Dasselbe kann man von einer zukünftigen Biden-Administration nicht sagen.

Quelle: Biden’s Defense Transition Team is Bankrolled by the Military Industrial Complex

Schon 40% der US-Amerikaner sehen Wahl Bidens als Ergebnis von Wahlbetrug [Reuters/Ipsos Umfrage]

Als Mitarbeiter einer Presseagentur und als Meinungsforscher hat man es derzeit nicht leicht. Der schmale Grat der zwischen der Ideologie und der Lüge verläuft, ist nicht leicht zu begehen und Chris Kahn, der über eine Befragung von Reuters/Ipsos berichtet, tritt gleich mehrfach daneben.

Wir stellen einfach einmal die Ergebnisse, die er berichtet, zusammen:

  • 5% der Befragten sind der Ansicht, Trump habe die Wahl gewonnen; 
  • 52% der Wähler der Republikaner sind der Ansicht, dass Trump “rechtmäßig” gewonnen hat.
  • 68% der Wähler der Republikaner sind der Ansicht, die Wahl sei manipuliert worden; 16% der Wähler der US-Democrats denken das und ein Drittel der unabhängigen Wähler denken das.
  • 73% der Befragten stimmen der Aussage zu, Joe Biden habe die Wahl gewonnen;
  • 55% der Befragten sind der Ansicht, die Wahl sei “legitim und akkurat” abgelaufen;
  • 28% der Befragten glauben, das Wahlergebnis sei Resultat von Wahlbetrug und….
….passend dazu….
Wahlen in den USA: Brief von General Delawarde

Anstatt zu wissen, wer letztendlich zum Sieger der US-Präsidentschaftswahlen erklärt wird, ist General Delawarde erstaunt über den Willen der Medien, die doch offensichtlichen Betrügereien nicht zu berücksichtigen.

Meine lieben Freunde,

Viele von Ihnen haben mich gefragt, welche meine Meinung zu den Ereignissen ist, die sich zwischen dem 3. November und diesem Tag im Zusammenhang mit den Präsidentschaftswahlen in den USA abgespielt haben. Meine doppelte Funktion als Geheimdienstexperte und Spezialist der USA hat mir viele Fragen eingebracht, die ich in zwei großen….

Welche Maßnahmen die USA gegen Russland planen: Teil 8 – Das russische Wahlsystem diskreditieren

In diesem achten Teil meiner Reihe über die von der RAND-Corporation empfohlenen Maßnahmen gegen Russland geht es um eine mögliche Schwächung der russischen Regierung.

Die RAND-Corporation ist ein enorm mächtiger Think Tank der USA, dessen Empfehlungen von den US-Regierungen sehr oft eins zu eins umgesetzt werden. 2019 hat die RAND-Corporation eine Studie mit dem Titel „Russland überdehnen – aus vorteilhafter Position konkurrieren“ (Extending Russia – competing from advantageous ground) veröffentlicht, die im Grunde eine Anleitung zu einem wirtschaftlichen, politischen und medialen Krieg gegen Russland ist. Es werden alle Maßnahmen gegen…..

Donald Trump spielt nicht nur Golf, er säubert auch das Pentagon

von Thierry Meyssan

Mitten im Prozeß der Anfechtung der Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen hat Präsident Donald Trump damit begonnen, eine Säuberung des Pentagon von Anführern der Rebellion durchzuführen. Erstes Ziel war der Verteidigungsminister, der ständig gelogen hatte, um die wahren Ziele der Generalstabsoffiziere zu verbergen.

Wenn die Präsidentschaftswahl vorbei ist, hat der Bewohner des Weißen Hauses nur noch das Recht, die laufenden Geschäfte zu führen. Aber kurz vor der Verkündung der Wahlergebnisse durch die Bundeswahlkommission begann Präsident Donald Trump eine beispiellose Säuberungsaktion im Pentagon.

Die US-Presse, die immer damit beschäftigt ist, ihn als inkompetenten Narzissten darzustellen, scheint das nicht für wichtig zu halten. Sie stellt ihn daher als jemanden dar, der Golf spielt.

Und doch hat er folgende Beamte aus dem Dienst entlassen:
- Verteidigungsminister Mark Esper (ersetzt durch Christopher Miller);
- seinen Kabinettschef Jen Stewart (ersetzt durch Kash Patel);
- den Direktor für Verteidigungspolitik, James Anderson (ersetzt durch Anthony Tata);
- den stellvertretenden Verteidigungsminister für Geheimdienst und Sicherheit, Joseph Kernan (ersetzt durch Ezra Cohen-Watnick)
- den Nato-Verbindungsmann Michael Ryan (ersetzt durch Andrew Winternitz)

Dieser Personalaustausch ist leicht zu verstehen: Seit der……