Archiv für Tipp/Must read/Topthema/Aktuell

Australischer Politiker: Ohne Impfstoff kein Zugang zu Restaurants, Geschäften oder Kinderbetreuung

Genau wie im biblischen Buch der Offenbarung vorhergesagt, hat ein australischer Politiker neue Pläne für den Umgang mit Menschen vorgelegt, die die Impfung gegen das Coronavirus (COVID-19) verweigern.

©Pixabay_CC0 Public Domain

In Übereinstimmung mit der Vision von Johannes dem Offenbarer über das “Malzeichen des Tieres” will Raff Ciccone, ein Bundessenator im australischen Bundesstaat Victoria die Menschen, die den Impfstoff gegen das Coronavirus (COVID-19) verweigern, vom Kauf und Verkauf, von der Familienerziehung und vom Essen ausgeschlossen werden. Es sei denn, man wird geimpft, mit anderen Worten, dann keine Teilhabe mehr an der Gesellschaft.

“Diese Pandemie fühlt sich an, als befänden wir uns mitten in einem echten Hollywood-Blockbuster”, schrieb er für The Age und spielte damit auf unheimliche Weise darauf an, was viele bereits über diese gefälschte “Plandemie”-Produktion glauben. “Wie alle guten Filme wird uns auch dieser, lange nachdem er zu Ende ist, grundlegend verändert zurücklassen.

“Unsere Welt wird ganz anders aussehen und sich ganz anders anfühlen, wenn die Show vorbei ist”, fügte er hinzu und deutete mit derselben Wortwahl an, dass das Ganze eine einzige große Hollywood-Produktion sei. “Aber nicht zum Besseren”, fuhr er fort.

Ciccone ist der Ansicht, dass die Gesellschaft nur dann wieder “normal” werden kann, wenn die Menschen geimpft werden. Aber wie immer wird ein Teil der Menschen – und es werden immer mehr, wie wir hinzufügen möchten – den Impfstoff ablehnen, und Ciccone ist der Ansicht, dass dem begegnet werden kann, indem man diesen Menschen ihr Leben und ihre Lebensgrundlage entzieht.

“Wir können es uns weder moralisch noch wirtschaftlich leisten, denjenigen, die sich nicht gegen COVID-19 impfen lassen wollen, irgendeinen Grund zu geben”, erklärte er in einem Meinungsbeitrag. “Lassen Sie mich eines klarstellen. Ich bin nicht dafür, dass wir Menschen gegen ihren Willen impfen. Das wäre falsch.”

Was befürwortet Ciccone also? Einfach ausgedrückt, diejenigen, die die Impfung gegen das Coronavirus (COVID-19) verweigern, sollen der “Teilnahme am Alltagsleben” beraubt werden, einschließlich des Verzichts auf den Zutritt zu Gebäuden, auch zu Arbeitszwecken, und auf Steuervergünstigungen für Familien.

“Restaurants könnte das Recht eingeräumt werden, Personen, die nicht gegen COVID-19 geimpft sind, den Zutritt zu verweigern”, fügt er hinzu. “Unternehmen, insbesondere solchen, die in der Pflege oder im Dienst gefährdeter Gemeinschaften tätig sind, könnte das Recht eingeräumt werden, Personen, die nicht gegen COVID-19 geimpft sind, die Arbeit zu verweigern. Organisatoren von Massenversammlungen könnten auf dieser Grundlage den Verkauf von Eintrittskarten verweigern”.

Wie viele unserer Leser sich vielleicht erinnern, kündigte Präsident Donald Trump kürzlich an, dass der Impfstoffe gegen das Coronavirus (COVID-19) auf Bundesebene nicht obligatorisch sein werden, was viele von uns veranlasste, in ihrer Wachsamkeit nachzulassen. Aber ist ein ähnlicher Plan wie der von Ciccone, an dem derzeit hier in Amerika gearbeitet wird, der die Impfung “optional” machen wird, mit dem Vorbehalt, dass das Nicht-Impfen letztendlich den Zugang zur Gesellschaft einschränkt?

Wir sehen dies bereits bei der Tortur mit der Gesichtsmaske, denn einige der aggressiveren maskenliebenden Militanten sagen der Öffentlichkeit bereits: “Keine Masken, kein Zutritt”. Bedeutet dies, dass Gesichtsmasken eine Art Vorläufer der Impfung sind, bei der es eines Tages in sehr naher Zukunft plötzlich stattdessen “keine Impfung, kein Zutritt” heißen wird?

New COVID-19 restrictions will be needed for anti-vaxxers
Australian politician says no access to restaurants, businesses or childcare if you refuse coronavirus vaccine

 

Tipp!! Europa überweist Bill Gates 7,3 Milliarden!!!

Deutsch-französische Konflikte

Neue Differenzen in der EU: Paris dringt auf mehr Kooperation mit Russland und mehr Konfrontation gegenüber der Türkei.

Ernste außenpolitische Konflikte zwischen Berlin und Paris überschatten den Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Auf Unmut stößt in der deutschen Hauptstadt zum einen, dass Frankreichs Präsident Emmanuel Macron seine Bemühungen um eine engere Kooperation mit Russland fortsetzt; kürzlich vereinbarte er während einer zweistündigen Videokonferenz mit seinem russischen Amtskollegen einen baldigen Moskaubesuch. Deutschland beansprucht die Führung über die EU-Russlandpolitik für sich. Hinzu kommt der eskalierende Konflikt zwischen Frankreich und der Türkei, der sich erheblich zugespitzt hat, nachdem ein türkisches Kriegsschiff im Juni eine französische Fregatte mit seinem Zielradar erfasste. Paris hat sich deshalb aus einer NATO-Operation zurückgezogen und verlangt eine Verschärfung der EU-Sanktionen gegen Ankara. Dies läuft dem Interesse Berlins an einer gewissen Kooperation mit der Türkei zuwider, die der…..

Wie Konzerne und Regierung die Gewerkschaften finanzieren

Gegenwärtig vergeht kaum ein Tag, an dem keine neuen Massenentlassungen angekündigt werden. Die Hiobsbotschaften aus den Chefetagen der Konzerne und Banken überschlagen sich. Die Unternehmen nutzen die Corona-Krise und die Milliardensummen aus der Staatskasse, um massenhaft Arbeitsplätze abzubauen und drastische Sozialkürzungen durchzusetzen, die seit langem geplant waren.

Diese kapitalistische Offensive gegen die Arbeiter stützt sich auf eine enge Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften und ihren Betriebsräten. Viele Rationalisierungsprogramme, die mit einem umfassenden Arbeitsplatz- und Sozialabbau verbunden sind, werden von den Gewerkschaften ausgearbeitet und von ihren Funktionären im Betrieb durchgesetzt. Wer dagegen protestiert, wird eingeschüchtert und mundtot gemacht. Wer aufmuckt, findet sich schnell auf den Entlassungslisten wieder, die die Betriebsräte im Rahmen der Mitbestimmung erstellen.

„Sozialpartnerschaft“ und „Mitbestimmung“, die in Deutschland wie in…..

Provoziert Washington Indien zu einem Krieg mit China?

F. William Engdahl

US-Außenminister Mike Pompeo schlug kürzlich in einer Videokonferenz vor, dass die USA einen Teil ihrer Truppen von Deutschland in die Region um Indien verlegen könnten, wobei er sich auf wachsende Sicherheitsbedenken der USA in der asiatischen Region berief. Angesichts des dramatischen Anstiegs der Spannungen zwischen Indien und China wegen umstrittener Grenzen in der Region von Nepal und Bhutan, wo Berichten zufolge mehrere Soldaten beider Seiten im Nahkampf starben, stellt sich die Frage, ob Washington absichtlich versucht, Kriegsfeuer zwischen den beiden asiatischen Riesenmächten zu schüren. So unwahrscheinlich das derzeit auch sein mag, so zeigt es doch, wie instabil unsere Welt inmitten der “Coronavirus-Wirtschaftsdepression” und des vermeintlichen Machtvakuums einer sich zurückziehenden USA wird.

Is Washington Provoking India to a War With China?

Antônio Milena. Nova Délhi (Índia) – https://bit.ly/38vYm1V

In einer Rede vor einem virtuellen Brüsseler German Marshall Fund Forum am 25. Juni wurde Außenminister Pompeo zu den jüngsten Erklärungen befragt, wonach das US-Militär den Rückzug eines Kontingents seiner Streitkräfte aus Deutschland plane. Er antwortete, dass die chinesische Bedrohung Indiens und südostasiatischer Nationen einer der Gründe dafür sei, dass Amerika seine Truppenpräsenz in Europa reduziere und sie an andere Orte entsende. Er zitierte nicht näher spezifizierte jüngste chinesische Aktionen als “Bedrohungen für Indien, Vietnam, Malaysia, Indonesien und die Herausforderung im Südchinesischen Meeres” und fügte hinzu: “Wir werden sicherstellen, dass das US-Militär eine angemessene Haltung einnimmt, um den Herausforderungen gerecht zu werden”.

Die Radcliffe-Linie

Die Grenzen zwischen China und Indien und Pakistan sind eine der komplexesten und wohl auch sensibelsten Regionen für potenzielle Konflikte…..

 

Is Washington Provoking India to a War With China?

Illegale Biowaffenforschung in den USA

Die Genfer Biowaffenkonvention ist ein völkerrechtlicher Vertrag über das Verbot der Entwicklung, Verbreitung und Lagerung biologischer Waffen. Wird dieser Vertrag unter dem enormen Voranschreiten der biotechnologischen Möglichkeiten noch eingehalten?

Genfer Konventionen: Eine Frage der Befindlichkeiten und einseitiger Interessen am Beispiel des Irans

Während die Vereinigten Staaten von Amerika dem Iran vorwerfen, unter Vortäuschung friedlicher Nutzung der Kernenergie an Atomwaffen zu arbeiten, und diese unberechtigte Unterstellung zu den stärksten Sanktionen gegen eine Nation geführt hat, erlauben sie sich, unter dem Deckmantel friedlicher Nutzung eine Reihe von Forschungen zu betreiben und Technologien bereitzustellen, die der Genfer Biowaffenkonvention zuwiderlaufen. Während der Iran alle gestellten Anforderungen des Atomabkommens gewissenhaft erfüllt hat, sich aber den Vertragsbruch durch die USA gefallen lassen…..

Südafrikaner protestieren gegen die Covid-19-Impfstoffversuche an Schwarze

Die ersten Menschenversuche für einen potenziellen Impfstoff gegen das Coronavirus (COVID-19) sollen in Afrika beginnen, und Demonstranten in Johannesburg sind aus Protest auf die Straße gegangen, um zu erklären, dass sie keine menschlichen Versuchskaninchen für diesen neuesten Entvölkerungsplan von Bill Gates sein werden.

The Associated Press

Etwa 50 Menschen, zumeist Schwarze, hielten Protestschilder vor der University of the Witwatersrand (UW) hoch, in dem sie Protestieren das etwa 2.000 Freiwilligen Südafrikas erste klinische Versuche mit einem neuen Impfstoff gegen das Coronavirus (COVID-19) beginnen sollen.

In Partnerschaft mit der Universität Oxford behauptet UW, dass die Erprobung dieses neuen Impfstoffkandidaten an willigen Teilnehmern dazu beitragen wird, sicherzustellen, dass den Afrikanern schließlich ein sicherer und kostengünstiger kommerzieller Impfstoff zur Verfügung gestellt wird. Die Demonstranten sind sich jedoch nicht so sicher.

“Ich bin ganz und gar nicht glücklich!” sagte der 29-jährige Grafikdesigner Tebogo Legoale gegenüber Nachrichtenreportern und reflektierte dabei über die frühere Beteiligung seines Kontinents an der Erprobung potenziell gefährlicher Medikamente an unschuldigen Menschen, die die damit verbundenen Risiken nicht vollständig verstehen.

“Ich meine, das fühlt sich wieder wie in den 1980er Jahren an, als die AIDS-Pandemie gerade in Südafrika ausbrach.

Walter Mashilo, ein weiterer 29-Jähriger, der als lokaler Aktivist bekannt ist, stimmt dem zu. Er sagt, dass seiner Meinung nach die Kinder von Abgeordneten und Ministern die ersten sein sollten, die diesen experimentellen Impfstoff erhalten, und nicht arme Menschen, die ausgetrickst werden, damit sie möglicherweise ihr eigenes Leben opfern.

“Wir sind uns darüber im Klaren, Genossen: Wir wollen diesen Impfstoff nicht”, verkündete Mashilo vor der vor ihm stehenden Menge, von denen viele mit der Aufschrift “Wir sind keine Versuchskaninchen” in die Höhe halten.

Traditionelle Heiler wollen, dass ihre Medikamente als wirksame Behandlung anerkannt werden, nicht neue Impfstoffe

Mit der höchsten gemeldeten Infektionsrate in Afrika ist Südafrika der Ausgangspunkt für die mögliche Einführung eines neuen Impfstoffs gegen das Coronavirus (COVID-19), weshalb dort mindestens ein Impfstoff getestet wird. Aber selbst traditionelle Heiler sagen, es geht zu schnell.

Wie so oft werden traditionelle Heilungsprotokolle wieder einmal von Regierungsbeamten in Afrika übersehen oder ignoriert, obwohl sie seit Jahrhunderten eingesetzt werden, um Menschen bei der natürlichen Heilung von Krankheiten zu unterstützen.

Viele traditionelle Heiler wehren sich lautstark gegen die Erprobung dieses neuen Impfstoffs gegen das Coronavirus (COVID-19), weil sie sagen, dass ihre Methoden bereits funktionieren und nicht die Injektion potenziell tödlicher Chemikalien in den Körper der Menschen erfordern.

“Wir werden keinem Impfstoff unterstützen, weil wir als Heiler glauben, dass unsere traditionelle Medizin keine Chance hat”, erklärte der 32-jährige Sellwane Mokatsi, ein Compliance Officer in Südafrika, der auch Mitglied der Organisation der traditionellen Heiler ist.

Unabhängig davon, ob die Aussicht besreght oder nicht, Volksmedizin zur Überwindung des Coronavirus (COVID-19) einzusetzen, bleibt es eine unbestreitbare Tatsache, dass unschuldige schwarze Leben ausgenutzt werden, um einen neuen Impfstoff auf den Markt zu bringen. Und die Frage bleibt: Kümmert es die Liberalen überhaupt?

“Wenn schwarze Leben eine Rolle spielen – und das tun sie – dann sollte sich jemand um diese Menschen kümmern”, schrieb ein Kommentator bei The Globe and Mail, der behauptet, er habe “während des Endes der Apartheid” an der UW Gastvorlesungen gehalten, als die Schule “ein Leuchtfeuer der Rassentoleranz und der wissenschaftsbasierten Entscheidungsfindung” war.

“Ich hatte große Hoffnung für Präsident Cyril, aber er könnte der letzt Präsident sein der die Demokratie präsentiert”, fügte derselbe Kommentator über Südafrikas derzeitigen Präsidenten Cyril Ramaphosa hinzu. “Was für ein trauriger Kommentar über Südafrika und die Wits University”.

South Africans protest against coronavirus vaccine trials that exploit black lives – but will leftists care?

Ehemalige Führer der Welt drängen europäische Länder, sich dem israelischen Annexionsplan zu widersetzen

haaretz.com

Die Ältesten, die von Nelson Mandela gegründet wurden, schicken Briefe an die Führer Frankreichs, Deutschlands, Großbritanniens und der Europäischen Union und bestehen darauf, dass die Annexion von Teilen des Westjordanlandes politische und wirtschaftliche Auswirkungen haben würde.

Eine Gruppe ehemaliger Staats- und Regierungschefs forderte die europäischen Staats- und Regierungschefs am Freitag auf, Israel weiterhin gegen die Annexion von Teilen des Westjordanlandes zu drängen, und warnte vor Selbstgefälligkeit, nachdem Israel am 1. Juli keinen Schritt zur Übernahme des Territoriums unternommen hatte.

Die “Ältesten”, die 2007 von Nelson Mandela gegründet wurden, veröffentlichten eine Brief an die Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Deutschlands, Großbritanniens und der Europäischen Union, dass sie gegenüber Israel darauf bestehen sollten, dass eine Annexion negative politische und wirtschaftliche Folgen für die bilateralen und regionalen Beziehungen haben würde.

Premierminister Benjamin Netanjahu hatte sich zum Ziel gesetzt, den Prozess bis Mittwoch einzuleiten, indem er sagte, er wolle mit der……

 

Former World Leaders Urge European Countries to Oppose Israeli Annexation Plan

ZKB definitiv ohne Cash am Schalter?

 

Anfrage lässt aufhorchen: Plötzlich ist keine Rede mehr von „bis auf Weiteres“. Bargeld könnte bald History sein.

Die Banken lieben Corona, zumindest, wenn es ums Ende von Cash geht. Denn nun wird Bargeld von den Geldhäusern zügig ausgemerzt.

Die ZKB als führendes Haus im Raum Zürich, wo das Wirtschaftsherz des Landes schlägt, geht voraus. Sie will offenbar breitflächig und für immer auf Bargeld am Schalter verzichten.

Auf eine entsprechende Anfrage verwies eine Sprecherin zunächst auf eine Mitteilung der führenden Kantonalbank vom Mai.

Damals hiess es, dass in 33 ZKB-Filialen „aufgrund der stark sinkenden Nachfrage nach Bargeld bis auf Weiteres verzichtet“ würde (Hervorhebung durch Red.).

Nun meinte die Sprecherin, nachdem sie in ihrer Stellungnahme zunächst auf die damalige Mitteilung verwiesen hat, das Folgende:……

General Flynn: Wenn wir nicht handeln, werden 2 % der Menschen die restlichen 98 % kontrollieren

Michael Thomas „Mike“ Flynn ist ein ehemaliger US-amerikanischer Offizier und Nationaler Sicherheitsberater. Er war Lieutenant General der United States Army, Direktor der Defense Intelligence Agency (DIA), Kommandeur der Joint Functional Component Command for Intelligence, Surveillance and Reconnaissance (JFCC-ISR) und Mitglied des Military Intelligence Board.

Former National Security Adviser Michael Flynn Pleads Guilty

westernjournal.com

Mir wurde einmal gesagt, wenn wir nicht aufpassen, dann werden bald 2 Prozent die 98 Prozent der Gleichgültigen zu 100 Prozent kontrollieren.

Je länger ich über diesen Satz nachgedacht habe, desto mehr glaube ich an seine Richtigkeit. Es gibt heute eine kleine Gruppe von leidenschaftlichen Menschen, die hart daran arbeiten, unseren American Way of Life zu zerstören. Verrat und Heimtücke sind weit verbreitet, und unsere Rechtsstaatlichkeit und jene Gesetzeshüter, die unsere Gesetze aufrechterhalten, stehen mehr als je zuvor in der Geschichte unserer Nation unter Beschuss. Die leidenschaftlichen 2 Prozent scheinen zu gewinnen.

Obwohl es unzählige gute Menschen gibt, die versuchen, mit allem klar zu kommen, was ihnen vorgesetzt wird, kann unsere schweigende Mehrheit der Gleichgültigen nicht länger schweigen.

Wenn die Vereinigten Staaten den Ansturm des Sozialismus überleben wollen, wenn wir weiterhin Autonomie und die Errungenschaften unserer hart erkämpften Freiheitsrechte genießen wollen, müssen wir begreifen, dass es zwei gegensätzliche Kräfte gibt: Die eine sind die ›Kinder des Lichts‹ und die andere die ›Kinder der Finsternis‹.

Wie ich kürzlich geschrieben habe, erfordern die Kunst und die Wahrnehmung von Autonomie die aktive Beteiligung jedes Amerikaners. Ich habe nicht gescherzt! Und wählen zu gehen ist nur ein Teil dieser aktiven Teilnahme. Immer wieder ist die schweigende Mehrheit von der ›Kühnheit und Entschlossenheit‹ kleiner, gut organisierter, leidenschaftlicher Gruppen überwältigt worden. Es ist jetzt an der Zeit für uns, die schweigende Mehrheit (die Gleichgültigen), diese beiden Eigenschaften an den Tag zu legen.

Die Prüfungen unserer heutigen Zeit sind, ähnlich wie die Kriegsführung, gewaltig und ihre Folgen schwerwiegend, und man scheint sie nicht bewältigen zu können.

Wie mir eine Polizistin aus Virginia erzählte: ›Die Menschen fühlen sich in ihren Häusern nicht sicher, und unsere Polizei ist derart demoralisiert, dass wir nicht so arbeiten können, wie wir es sollten. In den 23 Jahren, die ich in meiner Abteilung tätig bin, habe ich noch nie eine so schlechte Moral erlebt.‹

Eine andere Frau aus Mississippi sagte mir, dass unsere Führungskräfte……

 

Die Bezos-Zukunft: Warum Jeff Bezos gestoppt werden muss, bevor es zu spät ist

currentaffairs.org

Wenn Sie nicht Jeff Bezos sind, sollten Sie nicht begeistert sein, in einer Welt zu leben, die von Jeff Bezos entworfen und kontrolliert wird. Und selbst wenn Sie Jeff Bezos sind, seien Sie gewarnt: Es wird trotzdem nicht gut ausgehen. Wenn wir in die Zukunft Amazoniens blicken, wenn wir versuchen, uns den Endpunkt ihrer sich entfaltenden strukturellen Logik vorzustellen, können wir sehen, dass sie nirgendwohin führt, wo es wünschenswert wäre. Und wenn wir ihren Kurs nicht ändern, wird die Bezos-Zukunft kommen, und sie wird dystopisch sein.

Amazon.com begann als Buchhändler, aber für Bezos ging es nie wirklich um Bücher. Als er Anfang der 1990er Jahre bei einem Hedge-Fonds arbeitete, erkannte er, wie schnell das Internet wuchs, und wusste, dass, wer schnell handelte, den Markt für Online-Verkäufe in die Enge treiben konnte. Bezos begann mit Büchern, weil es so viele verschiedene Titel gibt, was bedeutet, dass es für einen Online-Händler einfach war, einen breiteren Katalog zu haben als jede physische Buchhandlung. Das Ziel war es jedoch, ein “Alles”-Geschäft zu werden, was genau das ist, was es heute ist. Tatsächlich ist es mehr als nur ein Laden: Amazon Web Services dominiert das Cloud Computing, und das Unternehmen besitzt alles, von Whole Foods über Zappos und Goodreads bis hin zu seinem eigenen preisgekrönten Film- und Fernsehstudio. Amazons gruseliges “Klingeln” weitet die Videoüberwachung auf das ganze Land aus, und die Gesichtserkennungssoftware “Recognition” kommt bald in ein Polizeirevier in Ihrer Nähe. Eine Untersuchung der New York Times in Baltimore zeigte, dass Amazon viele Aspekte des Lebens der Menschen in einer Stadt infiltriert hatte. Händler führen dort ihre Geschäfte durch, Menschen, die Arbeit brauchen, erledigen schlecht bezahlte niedere Arbeiten für den “Mechanical Turk”-Service des Unternehmens, ein großer Hausbauer baut Häuser, die mit Amazon Echo ausgestattet sind, öffentliche Bibliotheken haben Hörbücher von Audible, Amazonas-Spinde stehen in Dutzenden von Lebensmittelläden, Amazonas-Lastwagen schwirren von den Lagern von Amazon aus überall herum, und die Amazonas-Apotheke versucht nun, die Arzneimittelversorgung zu verdrängen. Wie die Technikkommentatorin Amy Webb es ausdrückte, ist Amazon “die unsichtbare Infrastruktur geworden, die unser tägliches Leben antreibt … die meisten von uns wissen nicht 95 Prozent von dem, was Amazon tut”. Sie verhält sich, sagt sie, eher wie ein “Nationalstaat” als wie ein Unternehmen. Sie ist heute die umsatzstärkste Internetfirma und wächst ständig.

Was ist hier das Endspiel? Amazon scheint “den Markt dominieren” zu wollen. Das Ziel ist endloses Wachstum. Amazon will alles. Es sollte kein Zweifel daran bestehen, dass Amazon irgendwann versuchen wird, öffentliche Einrichtungen wie den…..

 

The Bezos Future

USA: Erster Bundesstaat verabschiedet Gesetzentwurf zum Schutz der Arbeitnehmer vor Mikrochip

Das Repräsentantenhaus von Michigan hat einen umstrittenen Gesetzentwurf verabschiedet, nach dem Menschen die einen Mikrochip haben oder erhalten werden Ihren Schutz der Privatsphäre gewährleistet wird.

Michigan Passes Controversial Bill To Microchip Workers Voluntarily To Protect Their Privacy

Erklärtes Ziel des Gesetzentwurfs ist es, die Persönlichkeitsrechte der Arbeitnehmer in Michigan zu schützen und das weitere Wachstum von Stellenanbietern zu fördern, wenn es um die aufstrebende Spitzentechnologie von Mikrochips geht.

Die Republikanerin Bronna Kahle schreibt in ihrer Presseerklärung:

Mit der Art und Weise, wie die Technologie im Laufe der Jahre zugenommen hat und auch weiter im Wachstum ist, ist es wichtig, dass die Anbieter von Arbeitsstellen in Michigan die Interessen des Unternehmens mit den Erwartungen ihrer Mitarbeiter an den Schutz der Privatsphäre in Einklang bringen”,so Kahle. “Die Mikrochip-Technologie ist in vielen Diskussionen zur Sprache gekommen, da Unternehmen im ganzen Land nach kostengünstigen Wegen suchen, um die Effizienz am Arbeitsplatz zu steigern. Während diese Miniaturgeräte auf dem Vormarsch sind, steigen auch die Forderungen der Arbeitnehmer nach dem Schutz ihrer Privatsphäre”.

Radiofrequenz-Identifikationsetiketten, die allgemein als Mikrochips bezeichnet werden, beginnen als neue technologische Geräte auf den Markt zu drängen, die helfen sollen, alltägliche Geschäftspraktiken zu rationalisieren. Die Chips, die ungefähr die Größe eines Reiskorns haben, werden in die Hände der Angestellten implantiert und dienen als Ersatz für Ausweise, Zeitkarten, Benutzernamen und Passwörter für die Sicherheitsfreigabe und sogar Kreditkarten.

Es sind zwar nur wenige Unternehmen mit Sitz in den USA bekannt, die Mikrochips in ihre Mitarbeiter implantieren, doch könnten demnächst mehrere Stellenanbieter nachziehen – darunter auch Unternehmen in Michigan.

Obwohl diese Art von Technologie noch nicht ganz in unserem Bundesstaat Einzug gehalten hat, wäre ich nicht überrascht, wenn sie in den nächsten Jahren landesweit zu einer Standard-Geschäftspraxis wird”, sagte Kahle. “Wir sollten unbedingt jeden möglichen Schritt unternehmen, um diesen Geräten einen Schritt voraus zu sein”.

Nach Kahles Äußerung könnten die Arbeitgeber in Michigan Mikrochips einsetzen, aber sie können den Arbeitnehmer nicht zwingen, sich solche Geräte implantieren zu lassen. Kahle sagte, die Maßnahme stelle ein gutes Gleichgewicht zwischen dem Schutz der Arbeitnehmerrechte und der Bereitstellung von Flexibilität für Unternehmen zur Steigerung der Effizienz und des weiteren Wachstums dar.

Studien haben jedoch gezeigt, dass RFID-Transponder Krebs verursachen. Untersuchungen haben ergeben, dass 90 Prozent der Amerikaner mit Mikrochips unzufrieden sind, was vor allem auf die Studien zurückzuführen sind, die einen Zusammenhang zwischen RFID-Transpondern und Krebs bei Versuchstieren vermuten ließen.

Interessant hierzu ist, das im Mai 2020 im italienischen Parlament der Plan, Menschen weltweit mit Hilfe eines digitalen Ausweises mit einem Chip zu versehen, von Sara Cunial kritisiert wurde. Die Abgeordnete für Rom, prangerte Bill Gates als “Impfstoffverbrecher” an und forderte den italienischen Präsidenten auf, ihn dem Internationalen Strafgerichtshof für Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu übergeben. Sie stellte auch Bill Gates’ Agenda in Indien und Afrika vor, zusammen mit den Plänen, die menschliche Rasse mit Hilfe des digitalen Identifikationsprogramms ID2020 mit einem Chip zu versehen.

…..passend dazu….
Bill Gates verhandelte einen 100-Milliarden-Dollar-Deal zur Ermittlung von Kontaktpersonen

Bill Gates verhandelte einen 100-Milliarden-Dollar-Deal aus der zur Ermittlung von Kontaktpersonen mit einem demokratischen Kongressabgeordneten, und das sechs Monate vor der …..

 

Covid-19: Eine von Gates unterstützter Impfhersteller in Indien will Mitte August den Impfstoff freigeben

Der Konzern der diesen Impfstoff entwickelt wir von der Gatesfoundation unterstützt. Im 2019 erhielt bharatbiotech.com knapp $19,950,062 an Gelder. Zu lesen hier und hier.

A research scientist works in the laboratory of the Serum Institute, the world's largest maker of vaccines, which is working on a vaccine against the coronavirus disease, in Pune, India. (Reuters Photo)Reuters

Indien hat seinen Plan angekündigt, den ersten Impfstoff gegen Covid-19 bis Mitte August, also in nur 6 Wochen, von den momentan laufenden Tests an Menschen in den allgemeinen Gebrauch zu überführen. Bharat Biotech International, ein Impfstoffhersteller, erhielt Anfang dieser Woche die behördliche Genehmigung für den Beginn klinischer Versuche am Menschen für seinen experimentellen Impfstoff.

Bloomberg berichtet, dass in einem Schreiben des Indian Council of Medical Research vom 2. Juli an die klinischen Prüfstellen mitgeteilt wurde, dass der Impfstoff “bis zum 15. August, nach Abschluss aller klinischen Studien, für das öffentliche Gesundheitswesen eingeführt werden soll” und dass die Herstellung des Impfstoffes “eines der Projekte mit höchster Priorität ist, das auf höchster Regierungsebene überwacht wird”.

Es gibt keinen Beweis dafür, dass der Impfstoff von Bharat Biotech für den Menschen sicher ist, ganz zu schweigen davon ob dieser auf kurz- oder langfristige Zeit einen wirksamen Schutz bietet. Der “vorgesehene” Zeitrahmen ist viel kürzer als andere Bemühungen zur Herstellung eines Impfstoffes.

Es wurde noch nie ein wirksamer Impfstoff gegen eine der Krankheiten aus der Familie der Coronaviren entwickelt.

Diese enorme Geschwindigkeit in der dieser Impfstoff freigeben werden soll hat viele in der medizinischen Bruderschaft alarmiert. In einem Tweet eines Medizinforschers der indischen Manipal-Universität heist es:

Ein solcher beschleunigter Entwicklungspfad wurde noch nie für irgendeine Art von Impfstoff beschritten, auch nicht in anderen Ländern. Selbst bei beschleunigten Zeitplänen erscheint dies übereilt und birgt daher potenzielle Risiken.

Radikalen Islamisten in Afghanistan Kopfgelder für getötete Soldaten zahlen? Das gab es doch schon mal…

Die USA werfen Russland vor, den Taliban Kopfgelder für getötete US-Soldaten zu zahlen. Offensichtlich schließen die USA da von sich auf andere, denn so etwas hat es schon mal gegeben, nur eben umgekehrt. Und zwar auch in Afghanistan.

Im ersten Afghanistan-Krieg, als die Sowjetunion gegen die Mudschaheddin kämpfte, haben die USA die Mudschaheddin unterstützt, aus denen dann später Taliban, Al-Qaida und andere islamistische Extremisten bis hin zum IS hervorgegangen sind. Ohne diese US-…….

Aktualisiert: Juli 2020: Geopolitik und Pädokriminalität

Der folgende Beitrag bietet eine Übersicht und Referenzen zum Themenkomplex der organisierten Pädokriminalität im Kontext von Geopolitik, Elitenmanagement, und westlichem Mediensystem.

Hinweis: Keine aktive Leseempfehlung; nur gedacht für Personen, die sich ohnehin mit dieser Themati­k befassen (möchten). Nicht geeignet für minderjährige oder sensible Personen.

 

 

Vorwort

Geopolitische Machtstrukturen erfordern effektive Führungsinstrumente. Eines der wirkungs­vollsten Führungs­instrumente ist seit jeher die Erpressung, und die ultimative Form der Erpressung beruht insbesondere in westlichen Ländern auf der Involvierung in Pädokriminalität.

Wie die folgende Übersicht zeigt, deuten verschiedene Untersuchungsverfahren und Opferaussagen, aber auch sabotierte Ermittlungen und ermordete Zeugen, auf eine potentiell einflussreiche Rolle pädo­krimineller machtpolitischer Elitennetzwerke in Europa und den USA hin.

Im Falle Italiens ist beispielsweise dokumentiert, dass der frühere italienische Militärgeheim­dienst SIFAR im Auftrag der CIA über 150.000 Dossiers zu »irregulärem Verhalten« erstellte und damit die ge­sell­schaf­tliche Elite Italiens während Jahrzehnten erpressen und kontrollieren konnte.

Etablierte transatlantische Medien berichten – von Ausnahmefällen abgesehen (s.u.) – kaum zeitnah und investigativ über diese Thematik. Dabei ist zu bedenken, dass diese Medien zumeist in dieselben geopolitischen Machtstrukturen eingebunden sind wie die fraglichen Akteure selbst.

So war ein von belgischen Zeugen identifizierter Pädokrimineller unter anderem Vizepräsident der Europäischen Kommission sowie Vorsitzender und später Ehrenpräsident der bekannten Bilder­berg-Kon­fe­renz, zu der die transatlantische Elite aus Politik, Wirtschaft, Militär und Medien geladen ist.

Ein weiterer von Zeugen identifizierter Pädokrimineller verhinderte als belgischer Justizminister die Aufklärung von Terroranschlägen und verfügte 1992 die vorzeitige Haftentlassung von Marc Dutroux; später wurde der Mann Richter und Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof.

Auch ein späterer NATO-Generalsekretär wurde von einer belgischen Zeugin als Beteiligter genannt. Diese und zahlreiche weitere Persönlichkeiten wurden bis heute nicht juristisch belangt.

In vielen Fällen sind Kinderheime oder Kinderhilfswerke direkt oder indirekt in die pädokriminellen Netzwerke eingebunden; in anderen Fällen werden die Kinder aus Problemfamilien rekrutiert oder durch Entführungen beschafft. Manche dieser Kinder wurden letztlich ermordet.

Während aus gesellschaftlicher Sicht integre und vorbildliche Persönlichkeiten als Eliten­ wün­schens­wert sind, sind aus machtpolitischer Sicht im Gegenteil erpressbare und korrumpierbare Personen gefragt. Hieraus ergibt sich ein grundlegender Widerspruch mit weitreichenden Folgen.



1. Belgien/Europa

Einer der bekanntesten Fälle von organisierter Pädokriminalität ist der Fall Dutroux der 1980er und 1990er Jahre. Bei diesem Fall geht es indes weniger um Dutroux selbst – der hauptsächlich als »Lieferant« fungiert haben dürfte – als vielmehr darum, dass sowohl Dutroux als auch diverse……

Wie Israels Propagandakrieg Europa zum Schweigen gebracht hat

Reuters

Rebecca Long-Bailey, die Sekretärin für Schattenbildung der britischen Labour-Partei, wurde kürzlich entlassen, nachdem sie einen Artikel über soziale Medien veröffentlicht hatte, in dem es unter anderem hieß, Israel habe die US-Polizei in der bei George Floyd angewandten Methode des Erstickens der Knie am Hals geschult.

Diese Behauptung ist in den letzten Wochen unter der globalen Linken weit verbreitet worden. Labour-Chef Keir Starmer beschuldigte Long-Bailey, einen Artikel mit einer „antisemitischen Verschwörungstheorie“ veröffentlicht zu haben. Offensichtlich hat die Labour-Partei nach dem Rücktritt von Jeremy Corbyn den Wind der Veränderung abgefegt – und die Veränderung verheißt nichts Gutes.
Israel zu beschuldigen wagen

Middle East Eye veröffentlichte am 25. Juni Einzelheiten zu dem……

„Uns sind unsere Hunde wichtiger“ – Gideon Levy über die Misere der Palästinenser

Am Wochenende findet in London wieder die zweitägige Palestine Expo statt, die größte palästinensische Solidaritäts- und Kulturveranstaltung in Europa. Dieses Mal aufgrund von COVID-19 leider nur in virtueller Form (Informationen und Programm hier).

By Timo Al-Farooq, Flickr, licensed under CC BY-SA 2.0

Ich war letztes Jahr dort und habe den zahlreichen Konferenzen und Panels beigewohnt, an denen unter anderem der israelische Haaretz-Journalist Gideon Levy, der israelische Neuhistoriker Ilan Pappe und Nelson Mandelas Enkel Nkosi Zwelivelile Mandela, ANC-Parlamentsmitglied und pro-palästinensischer Aktivist, teilgenommen haben.

Besonders eine medienkritische Rede von Levy hat wie keine andere auf der Veranstaltung das perfide Wesen der illegalen israelischen Besatzung Palästinas, die rassistische Dämonisierung von Palästinensern durch israelische Medien und die Gleichgültigkeit der israelischen Bevölkerung gegenüber den eklatanten Menschenrechtsverletzungen durch das israelische Militär thematisiert.

Es folgt die von mir aus dem Englischen übersetzte deutsche Fassung der freien Rede Herrn Levys im Rahmen eines Panels mit dem Titel „Marginalising Palestinian Voices.“

Die Panel-Teilnehmer von links nach rechts:

Jehan Al-Farra, palästinensische Journalistin und Schriftstellerin; Gideon Levy, israelischer Journalist, schreibt u.a. für die Haaretz und die New York Times; Dr Myriam Francois, Wissenschaftlerin am Centre of Islamic Studies der SOAS, University of London; Rawan Damen, preisgekrönte palästinensische Dokumentarfilmerin, bekannt für die mehrteilige Dokureihe „Al Nakba“, die auf Al Jazeera ausgestrahlt wurde.

Einfügungen in eckigen Klammern und Zwischenüberschriften stammen von mir.


Der Titel der heutigen Sitzung lautet „Die Marginalisierung der palästinensischen Stimme“ oder des „palästinensischen Narrativs“. Ich möchte daher meine Aufmerksamkeit….Video und mehr……

ACU – AUSSERPARLAMENTARISCHER CORONA UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS – Pressekonferenz Livestream

Wir zeigen gleich die Pressekonferenz des anderen Untersuchungsausschusses, der sich parallel gebildet hatte… des ACU – AUSSERPARLAMENTARISCHER CORONA UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS

Weißrussland: Eine von den USA geförderte Farbrevolution ist im Gange

Wenn die USA einen Versuch unternehmen, über zivile Unruhen eine ausländische Regierung zu stürzen, dann wird der angezettelte Aufstand gewöhnlich nach einer Farbe oder manchmal nach einer Blume benannt. So hatten wir eine „Rosenrevolution“ in Georgien, eine „grüne Bewegung“ im Iran und eine „orangefarbene Revolution“ in der Ukraine.
.
Inzwischen jedoch scheinen der CIA und ihren Vorfeldorganisationen die Farben ausgegangen zu sein. Wie sonst ließe sich erklären, dass sie ihren neuesten Ansatz in Weißrussland als „Pantoffelrevolution“ bezeichnen?
Nein, der Guardian, der gerade etwas darüber unter der Schlagzeile „Pantoffelrevolution“ veröffentlichte, den Titel aber schnell wieder abänderte, ist nicht von selbst auf diesen dummen Spitznamen gekommen.
.
Vielmehr war es der vom US-Außenministerium finanzierte Fernsehsender Belsat.eu, wo am 31. Mai das erste Mal die ominöse Pantoffel als Symbol des Protests in einer Bildunterschrift erwähnt wurde.
In einer Titelzeile fand der Begriff erstmals am 6. Juni Eingang, als der von der US-Regierung finanzierte Sender RFE/RL prominent erwähnt wurde.
Gerade erste erwähnten die US-Regierung und der von der NATO finanzierte Atlantikrat den Begriff der Pantoffel erstmals in einem Beitrag über Weißrussland. Das in Washington DC ansässige und finanzierte Center for European Policy Analysis vermied die Erwähnung von „Pantoffel“, aber dennoch schrieben sie einen ganzen Artikel im Zusammenhang mit Weißrussland darüber.   Hier weiter……
uncuttipp

Geopolitik von Andrej Bezrukow

Viele Menschen lechzen in Zeiten von Lügenpresse nach alternativen Sichtweisen und Informationsquellen. Die Matrix stellt diesen Menschen pseudo-alternative pseudo-Experten zuhauf bereit. Die Menschen gehen diesen auf den Leim und landen wieder dort, wo sie eigentlich weg wollten – in der Matrix.

Heute möchte ich auf einen echten Experten aufmerksam machen: Andrej Bezrukow (Андрей Безруков). Er ist Oberst a. D. des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR und hat zwei Jahrzehnte in den USA gelebt und gearbeitet, bevor er 2010 aufgedeckt wurde. Im Rahmen eines Gefangenenaustausches kam er zurück nach Russland und arbeitet dort in vielen Positionen fleißig weiter. Unter anderem betreibt er Öffentlichkeitsarbeit. Er ist selbstverständlich parteiisch und es gehört zu seinem Beruf, seine Parteilichkeit auf subtilen, schwer zu entdeckenden Wegen wirken zu lassen. Damit hebt er sich wohltuend von der Quälitätspresse ab, die längst nicht mehr versucht, auch nur den Anschein von Neutralität walten zu lassen, sondern offen, ungeniert, dumm und mit der Brechstange ganz parteiische Hetze betreibt.

Es gibt von Bezrukow einiges zu lesen und zu sehen. Als Kostprobe möchte ich einige seiner Positionen zur aktuellen und mittelfristigen Geopolitik, die er in einer Videokonferenz dargelegt hat, hier zusammenfassen. Nachfolgend also meine Wiedergabe von Bezrukows Aussagen. Etwaige Kommentare meinerseits werden in Klammern untergebracht.

Die Corona-Krise ist der Startschuss für eine tiefgreifende geopolitische……