Archiv für Tipp/Must read/Topthema/Aktuell

Westküsteninferno

 

An El Dorado County firefighter moves away from flames during the Rim fire near Yosemite National Park in 2013. Because of the COVID-19 pandemic, firefighters say they will be more aggressive in keeping wildland fires small this year, but may have to do it with fewer resources.Don Bartletti / Los Angeles Times / MCT

Wir – quatsch! –

Die Mitteleuropäer können über die jetzt sichtbaren, farbenprächtigeren Sonnenauf- und untergänge am Brandgeschehen an der Westküste der USA indirekt teilhaben, weil sich der Rauch von 20.000 Quadratkilometern abbrennender Wälder inzwischen über die Ostküste und den Atlantik bis zu uns ausgebreitet hat. Wohin sich der Rauch der brennenden brasilianischen Urwälder verzieht wird uns von den ARD-Meteorologen nicht allabendlich im Wetter vor acht mitgeteilt, doch darf davon ausgegangen werden, dass sich auch davon genug in der irdischen Atmosphäre befindet, um Sonnenauf- und Untergänge farblich aufzumotzen.

Aber bleiben wir in den USA. Die Fernsehbilder von der Flammenfront sind beeindruckend. Von verbrannten Siedlungen sind nur die Fundamente übrig, was für eine sehr natürliche, ökologische Bauweise spricht, bei der nicht in riesigen Höllenmaschinen Kalk zu Zement gebrannt werden muss, um Beton zu gießen, wo auch nicht Ton und Sand in riesigen Backöfen zu Ziegelsteinen verwandelt werden, sondern einfach nur Bäume gefällt und zu Brettern und Balken geschnitten und die dabei entstehenden Abfälle zu Spanplatten verpresst werden. 

Um die eigene Umwelt zu schützen, wird das für den Haus- und Möbelbau benötigte Holz allerdings bevorzugt nicht im eigenen Lande geschlagen, sondern importiert.

Im Jahre 2018 führten die USA folgende Holzmengen ein:…..

Der „Neustart der Welt“ durch die Globalisten und ihre Pläne für die Menschheit

Corona-Krise als Auslöser für einen globalen Staatsstreich von monumentalen Ausmaßen

ArtikelbildBildquelle: Juergen Faelchle / Shutterstock.com

Am 13. Juni 2019 unterzeichneten Klaus Schwab, Präsident des Weltwirtschaftsforums (WEF), und UNO-Generalsekretär António Guterres eine Partnerschaft zwischen ihren beiden Organisationen. Dies geschah ohne direkte Medienaufmerksamkeit trotz der enormen Auswirkungen, die dies auf die Menschheit hat. Im Großen und Ganzen bedeutet dies, dass die Macht über unser Leben mit einem Federstrich auf die großen Weltkonzerne und ihre Eigentümer übergegangen ist.

Das Abkommen umfasst sechs Schwerpunktbereiche:

1. Finanzierung der UN-Agenda 2030
2. Der Klimawandel
3. Gesundheit
4. Digitale Zusammenarbeit
5. Gleichstellung der Geschlechter und Frauenbefreiung
6. Bildung und Kompetenzentwicklung.

Ziel der Partnerschaft ist es, die UN-Nachhaltigkeitsagenda und die 17 globalen Ziele zu beschleunigen.

„Die Erfüllung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung ist wesentlich für die Zukunft der Menschheit. Das Weltwirtschaftsforum hat sich verpflichtet…..

Pläne für gläserne Bevölkerung Unnötiger Speicherzwang

Fingerabdrücke im Personalausweis laut Bundesregierung für Fälschungssicherheit nicht erforderlich. Kritik an Verletzung des Datenschutzes
Fingerabdruck_48095368.jpg

Bis zu 370 Millionen EU-Bürger, darunter alle Deutschen, müssen ab kommendem Jahr ihre Fingerabdrücke in Personalausweisen speichern lassen. Dabei räumt die Bundesregierung in ihrer aktuellen Antwort auf eine Anfrage der Bundestagsfraktion von Die Linke ein: Der Speicherzwang ist unnötig.

Während die Fingerabdrücke in Reisepässen schon seit 2007 gespeichert werden, ist dies bei Personalausweisen derzeit freiwillig; nur rund ein Drittel der Deutschen nutzt diese Möglichkeit. Die Zwangsspeicherung, die von Europaparlament und EU-Rat – mit Zustimmung der…..

Riskantes Rennen um Corona-Impfstoff – Vortrag von Clemens Arvay (Ärzte für Aufklärung)

Die fragwürdigen Spenden-Tricks der Anti-Corona-Bewegung

Bei den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen geht es um viel Geld. Doch Recherchen von netzpolitik.org zeigen, dass häufig nicht klar ist, wo Spenden wirklich landen. Prominente Akteure werben für eine Firma, die auf einem Konto im Ausland Millionenbeträge sammeln will. Vor allem ein Name taucht immer wieder auf.

Michael Ballweg, Bodo Schiffmann und Ralf LudwigMichael Ballweg, Bodo Schiffmann und Ralf Ludwig Alle Rechte vorbehalten imago images / Arnulf Hettrich | Bearbeitung: netzpolitik.org

Auf ihren Demonstrationen reden die Gegner:innen der Corona-Maßnahmen von Liebe, Grundrechten und der angeblich diktatorischen Regierung, die sie bekämpfen wollen. Auf der „Querdenken“-Bühne in Berlin am 29. August geht es außerdem um etwas anderes. Ein Mann im Anzug tritt ans Mikrofon und fordert ein sogenanntes Großgebertreffen. „Liebe Vermögende in Deutschland und Europa“, ruft Raiko Schott, „steht auf!“

Der Unternehmer meint damit auch sich selbst. Er kündigt an, 75.000 Euro zu spenden, zu gleichen Teilen an drei Organisationen, allesamt tief verwurzelt in der sogenannten Anti-Corona-Bewegung. Sie hat an jenem Wochenende Zehntausende gegen die Bundesregierung in die Hauptstadt gebracht, unter ihnen auch Tausende Rechtsextremist:innen. Viele von ihnen nehmen an einer Kundgebung an der Siegessäule teil, einige durchbrechen eine Absperrung vor dem Reichstagsgebäude und dringen bis zu dessen Treppe vor.

Schott hat mit diesem Vorfall nichts zu tun. Dieser Redaktion sagt er später, einige Entwicklungen in Deutschland hätten ihn verunsichert. Da habe er mit der Großspende ein Zeichen setzen wollen, nach seinen eigenen Angaben mit Erfolg. Diejenigen, die er mit seinem Aufruf habe erreichen wollen, hätten sich seither bei ihm gemeldet. „Das sind nette Gespräche, die man da führt, und dann entscheidet man gemeinsam, ob man Projekte unterstützt.“

Mauer des Schweigens zu undurchsichtigen Spendenaufrufen

Im Umfeld der Corona-Leugner:innen sammelt eine Vielzahl von Organisationen….

Trump gegen den militärisch-industriellen Komplex: Die Gefahr eines Militärputsches eskaliert

https://i0.wp.com/fort-russ.com/wp-content/uploads/2020/09/Feature-Trump-Coup-02-SCF-750x430.jpg?resize=410%2C235&ssl=1

Von Butler zu 7 Tagen im Mai,  zu 9/11 bis zu heute…

Auf der Konferenz zum Tag der Arbeit in dieser Woche warf Präsident Trump in Opposition zum angloamerikanischen militärisch-industriellen Komplex den Fehdehandschuh hin und so bei vielen Beobachtern sowohl die Hoffnung weckte, dass das Zeitalter der „endlosen Kriege“ Amerikas endlich zu Ende gehen könnte, aber auch die Furcht, dass die Gefahr eines Militärputsches nahe bevorstehe. Diese Gefahr wurde von Senator Richard Black (ehemaliger Oberst und Geheimdienstoffizier) während einer Konferenz am 5. September geäußert.

In seiner eindringlichen Rede, die den Zorn der obersten Pentagonmachthaber auf sich zog, rief Trump dazu auf, die amerikanischen Truppen endlich nach Hause zu bringen und die „endlosen Kriege“ zu beenden:

Ich sage nicht, dass das Militär in mich verliebt ist; die Soldaten sind es. Die Spitzenleute im Pentagon sind es wahrscheinlich nicht, weil sie nichts anderes tun wollen, als Kriege zu führen, damit all diese wunderbaren Kompanien, die die Bomben, die Flugzeuge und alles andere herstellen, glücklich bleiben. Aber wir kommen aus den endlosen Kriegen heraus… Lasst uns unsere Soldaten nach Hause bringen.“

Für die frommen Trump-Hasser, die nicht bereit sind, die Möglichkeit zu akzeptieren, dass es in den letzten 3,5 Jahren aktive Putschvorbereitungen gegen den Präsidenten gegeben hat oder dass die bevorstehende wirtschaftliche Kernschmelze (die unter dem Deckmantel von COVID-19 entfesselt wurde) und die allgemeine Bürgerkriegsgefahr innerhalb der USA einen Staatsstreich einläuten könnte… denken Sie noch einmal darüber nach.

Tatsache ist, dass Amerika der totalen Militärdiktatur unter der Kontrolle der Wall Street/London näher gekommen ist, als viele denken, und wenn die Lehren…..

 

Sonderauswertung des Statistischen Bundesamts zeigt normale Sterblichkeit im Jahr der Pandemie

uncuttippDas Statistische Bundesamt hat eine Sonderauswertung der Sterbefälle in Deutschland im bisherigen Jahresverlauf 2020 herausgegeben. Sie ist sehr interessant. Da sie medial bisher eher unterbelichtet wurde, will ich hier darauf hinweisen.

Eine gut gemachte Grafik der Anzahl der Sterbefälle nach Kalenderwochen im Vergleich zum Durchschnitt der gleichen Wochen der letzten vier Jahre und zum schweren Grippejahr 2018 transportiert die wesentliche Information.

Im Vergleich zu 2016-2019 waren 2020 bis zur 13. Woche etwas weniger Sterbefälle zu beklagen, danach, bis Woche 19, etwas mehr. Die Unterschiede nach oben….

Edit Policy: Die neuen Crypto-Wars

Ab Dezember fällt die Internet-Kommunikation unter den Schutz der Vertraulichkeit elektronischer Kommunikation. Nun will die EU-Kommission Hintertüren einbauen.

Edit Policy: Die neuen Crypto-WarsBild: Illus_man/Shutterstock.com

Die EU-Kommission plant einen Angriff auf das Telekommunikationsgeheimnis. Durch die vor zwei Jahren beschlossene europäische Kommunikationsreform fallen ab Dezember auch Messenger- und Internettelefoniedienste wie Facebook Messenger, Skype oder Zoom unter die EU-Regeln zum Schutz der Vertraulichkeit elektronischer Kommunikation. Der Praxis mancher Diensteanbieter, solche privaten Unterhaltungen zu durchleuchten und auszuwerten, wird damit ein Riegel vorgeschoben. Ausnahmen wären nur noch in wenigen Ausnahmefällen auf Grundlage eines Gesetzes möglich.

Das ist eine wichtige Errungenschaft, die gerade angesichts der Corona-Krise absolut überfällig ist, denn immer mehr unserer Kommunikation findet auf…..

Ibizagate: Wer stürzte die Regierung?

Diese Woche wird der Ibiza-U-Ausschuss weitere Zeugen befragen; dabei bieten neue bekannte Passagen aus dem Video natürlich einige Anregungen. Dazu reicht auch schon, was nun öffentlich bekannt ist, bislang aber zuwenig Beachtung fand. Nach dem „Kurier“ hat nun ein zweites österreichisches Medium ein vollständiges Transkript erhalten, nämlich „Österreich“. Wieder einmal wird Ex-FPÖ-Chef Heinz Christian Strache nicht wirklich entlastet, doch das Bild bekommt immer mehr Facetten. Sogar die Grünen wollen jetzt den russischen Netzwerken nachgehen, die im U-Ausschuss zwangsläufig sichtbar werden, auch wenn sie bislang kein wirkliches Thema waren. Richard Schmitt, der nach Ibizagate von der „Kronen Zeitung“ zu „Österreich“ wechselte, wird von einigen als Verteidiger Straches bezeichnet und vom eigenen Medium zum Ibiza-Transkript interviewt. Weil Strache auf Ibiza auch seinen Berater und Coach, den Psychotherapeuten Ferdinand Stürgkh erwähnte, ist dieser nun mit einem Interview in „News“ selbst an die Öffentlichkeit gegangen.

Alles ergibt zwar kein vollständiges Bild, fügt aber einem komplexen Puzzle, zu dem eben auch Ibizagate gehört, neue Teile hinzu. Stürgkh mag manche verblüffen, aber er hat Recht, wenn er meint, dass Strache nach dem seltsamen Abend auf Ibiza (24. Juli 2017) mit Herbert Kickl und ihm das Gespräch suchen hätte müssen. Man hätte es gut als Falle hinstellen können, auf die Strache aber clever reagiert habe, indem er zum Schein ein biss…..

Bundesregierung erklärt, zwei unabhängige Militärlabors hätten den Nowitschok-Nachweis des Bundeswehrlabors bestätigt

 

uncuttippAnsonsten hält man mit genaueren Informationen hinterm Berg und schaltet die OPCW nur zur technischen Hilfe, aber nicht zur Klarstellung eines Verdachts gegen Russland ein. Auch sonst gibt es viele Fragwürdigkeiten im “Informationskrieg”

Das Spiel der deutschen Regierung mit angeblichen Beweisen, die aber nicht offengelegt werden, geht erst einmal weiter und erinnert an das Vorgehen der britischen Regierung im Skripal-Fall. Gestern gab Regierungssprecher Steffen Seibert eine Regierungserklärung bekannt, nach der bereits die OPCW eingeschaltet worden sei und zwei weitere “Speziallabore”, die den “Nachweis eines Nervenkampfstoffs aus der Nowitschok-Gruppe” des Bundeswehrlabors “unabhängig” bestätigt hätten.

Möglicherweise will man sich jetzt aus dem Strudel befreien, in den man…..

uncuttipp

Wenn der Vorhang fällt

Das Transparenzportal FragdenStaat hat letzte Woche rund 900 Seiten interne Unterlagen des Bundesverkehrsministerium für Verkehr und Infrastruktur (“BMVI”) veröffentlicht. Darin finden sich E-Mailverkehr, Verordnungsentwürfe und Stellungnahmen (“IFG-Dokumente”) zur 19. Schiffssicherheitsanpassungsverordnung (“SchSAV”). Aus den Dokumenten geht hervor, dass die Voraussetzungen für eine Verordnungsänderung durch das BMVI nicht vorlagen, die offizielle Begründung für die Verordnungsänderung nur vorgeschoben war und das BMVI rechtsstaatliche Verfahrensstandards missachtet hat. Der Blick hinter die Kulissen zeigt auch, worum es dem BMVI wirklich ging: die zivile Seenotrettung zielgerichtet zu behindern.

Die Anpassungsverordnung und ihre Wirkung 

Am 3. März 2020 änderte das BMVI durch die SchSAV unter anderem die Schiffssicherheitsverordnung (“SchSV”) und die See-…..

Verschobene Grenzen

Corona Die Politik ist blind für die Einsicht, dass sie sich selbst begrenzen muss. Immer öfter erliegt sie der autoritären Versuchung
Virus-pixabay.com
Die Nachrichten und Bilder, die uns vom anderen Ende der Welt erreichten, sind erschreckend. Zu sehen waren verletzte Demonstranten in Sydney und zu Boden gebrachte Protestierer in Melbourne, deren Arme auf dem Rücken fixiert und denen von Polizisten Masken verpasst wurden. Zuvor war Down Under ein bedrückendes Video viral gegangen, das die Festnahme einer 28-jährigen schwangeren Frau zeigt, der noch im Schlafanzug Handschellen angelegt wurden, obwohl sie keinerlei Widerstand leistete. Ihr Vergehen: Sie hatte im Internet zu…..

Bekannter russischer Putin-Kritiker stellt längst fällige Frage

Ilya Ponomarev, prominenter russischer Oppositioneller in Kiev© Oleg Petrasiuk, Kyiv Post

Nawalnys Vergiftung sei klar nicht im Interesse Putins. Warum sollte Putin etwas tun, das für ihn absolut kontraproduktiv ist?

Fast alle westlichen Medien gehen davon aus, dass die Vergiftung Nawalnys – so es denn eine war – das Werk von Putin ist. Selbst Angela Merkel erklärte vorschnell, die entscheidenden Fragen zu diesem Verbrechen könne nur der Kreml beantworten.

Ist Putin wirklich so dumm, in einer international extrem angespannten Situation etwas zu tun, das ihm im In- und Ausland nur schaden kann? Warum stellt niemand diese Frage?

Jetzt hat der ehemals russische Parlamentsabgeordnete und heutige internationale Unternehmer Ilya Ponomarev, ein erklärter Putin-Gegner, in einem Interview in…..

BIP-Aktuell 137: Israel unterdrückt Kritik auf Facebook

Facebook stellt Emi Palmor, eine israelische Beamtin, ein, um Beiträge zu zensieren, die Israel kritisieren

Zusammenfassung: Die israelische Regierung und insbesondere das Ministerium für strategische Angelegenheiten haben einen großen Schritt in Richtung Unterdrückung kritischer Stimmen auf Facebook getan. Nachdem Facebook unter Druck gesetzt wurde, die umstrittene IHRA-Arbeitsdefinition von Antisemitismus zu übernehmen und umzusetzen, hat Facebook eine hochrangige israelische Regierungsbeamtin und ehemalige Geheimdienstoffizierin eingestellt, die als Zensorin ni seinem Aufsichtsgremium fungieren soll.

Facebook ist ein privates, gewinnorientiertes Unternehmen, aber es übt eine enorme politische Macht aus. Das Unternehmen sammelt Informationen über seine…..

Covid-19: Die schlimmsten Folgen kommen noch

Der UN-Sondergesandte für extreme Armut warnt, dass 180 Millionen weitere Menschen aufgrund der Corona-Maßnahmen in der Armut landen werden

Ähnlich wie Covid-19 sehr unterschiedlich global zugeschlagen hat, werden sich die wirtschaftlichen Folgen in den Ländern erheblich unterscheiden, wer zu den Gewinnern und wer zu den Verlierern gehören wird (Fast 40 Millionen Arbeitslose, aber Milliardäre gewinnen). Die Kluft wird sich auch zwischen den reichen und armen Staaten weiter verstärken. Die reichen Staaten können versuchen, mit Milliarden und Billionen ihre Wirtschaft – und manche der Branchen – zu retten, während sich in den meist sowieso bereits überschuldeten armen Ländern die Armut rasant verbreiten wird (Covid und die explodierenden Schulden der Entwicklungsländer).

In Krisen schauen wenn nicht alle, so doch die meisten auf sich selbst und wird der Konkurrenzkampf noch gnadenloser. Das ist besonders kritisch bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie, wo es doch eigentlich um die Rettung von Menschenleben gehen soll – aber es sind…..

Mit Geld zur Weltherrschaft – Thorsten Polleit im Gespräch

Mit Prof. Dr. Thorsten Polleit habe ich über sein neues Buch “Mit Geld zur Weltherrschaft” gesprochen.

Die angebliche zweite Welle und die faulen Tricks der Faktenfinder

Die Anzahl der positiv auf Corona Getesteten ist in den letzten zwei Monaten kräftig gestiegen. Uns wird erzählt, das bedeute, dass das Virus sich wieder stärker verbreitet, weil wir nachlässig würden. Wer entgegenhält, die höheren Fallzahlen lägen an den stark ausgeweiteten Tests, wird von öffentlich-rechtlichen  Faktencheckern und Correctiv-Zensoren zum Verschwörungstheoretiker erklärt. Dabei arbeiten diese mit allen Tricks.

Auf hessenschau.de vom Hessischen Rundfunk begegnete ich unter der Überschrift “Welche Aussagekraft die Corona-Test-Zahlen haben” einem seriös und gewissenhaft aussehenden Faktencheck, den ich daher begierig las. Er stellte sich aber nur als besonders trickreich heraus.

Es fängt an mit der Feststellung

Die Behauptung, der Anstieg der Corona-Zahlen gehe nur auf mehr Tests zurück, stimmt nicht.

Um das zu zeigen präsentieren die Autoren eine Grafik mit den Testzahlen, den positiv Getesteten und – als Clou – den positiv Getesteten unter Herausrechnung des Einflusses der vermehrten Tests – und zwar vom 12. Juli bis 6. September. Man sieht…..

Neue künstlich erzeugte Coronaviren befinden sich in der Entwicklung

Neue künstlich erzeugte Coronaviren befinden sich in der Entwicklung
Immer mehr Beweise deuten darauf hin, dass SARS-CoV-2 tatsächlich eine Laborkreation ist

ArtikelbildBildquelle: JeKh / Shutterstock.com

Beim „Event 201“ handelte es sich um eine Pandemie-Bereitschaftssimulation, die vom Johns Hopkins Center for Health Security, dem Weltwirtschaftsforum und der Bill & Melinda Gates Foundation im Oktober 2019 in New York City veranstaltet wurde – zehn Wochen vor Beginn des Covid-19-Ausbruchs in Wuhan, China. Diese Übung vom Reißbrett – von der ausgewählte Teile in der Einleitung von „Plandemic 2“ oben zu sehen sind – beinhaltete alles, was wir jetzt in Echtzeit in der realen Welt sehen, von der Verknappung der PPE (Personal Protective Equipment, auf Deutsch: Persönliche Schutzausrüstung), den Lockdowns und der Abschaffung der bürgerlichen Freiheiten bis hin zu vorgeschriebenen Impfkampagnen, Unruhen, wirtschaftlichen Turbulenzen und dem Zusammenbruch des sozialen Zusammenhalts.

Viele der Diskussionen drehten sich um die Entwicklung von Strategien….

….passend dazu….

….und daher noch…

Corona Maßnahmen waren völkerrechts- und gesetzwidrige Kindswohlgefährdung

Der Kindheitswissenschaftler Prof. Dr. Michael Klundt vom Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften an der Hochschule Magdeburg-Stendal stellte in der Kinderkommission des Deutschen Bundestages (KiKo) seine Untersuchungsergebnisse zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen während der Pandemie in Deutschland vor.

 

Der Wirtschaftskrieg mit China ist der letzte Schritt vor dem “Great Reset”

birchgold.com

Die Öffentlichkeit ist noch nicht ganz bereit, die neofeudale Zukunft anzunehmen, weitere Krisen werden nötig sein.

Economic War with China is the Final Step Before the "Great Reset"

Seit die Pandemie den Nachrichtenzyklus beherrscht, ist die Öffentlichkeit von einer viel wichtigeren Krise, nämlich der Wirtschaftskrise, völlig abgelenkt worden. Sicherlich ist der wirtschaftliche Verfall nicht so schnell und aufregend, aber ich bezweifle, dass dies der Grund ist, warum die Mainstream-Medien das Thema meist ignorieren. Meiner Erfahrung nach neigen die Medien dazu, die Berichterstattung über Dinge zu unterlassen, von denen sie nicht wollen, dass die Bevölkerung sie bemerkt oder darüber nachdenkt.

Im Moment ist das einzige Wort, das über die Wirtschaft gesprochen wird, “Erholung”. Wenn Sie meine jüngsten Artikel gelesen haben, wissen Sie natürlich, dass die Erzählung über den Aufschwung Unsinn ist. Mit dem kleinen Unternehmenssektor, der kurz vor dem Zusammenbruch steht, hat die US-Wirtschaft keine Möglichkeit, sich zu erholen, es sei denn, es kommt zu einem plötzlichen Wiederaufleben der Industrieproduktion und zum Bau heimischer Fabriken, und mit einer Unternehmensverschuldung auf historischen Höchstständen gibt es dafür im Moment einfach kein Geld. Viel Glück beim Versuch, eine Renaissance der Industrie inmitten eines stagflationären Umfelds zu finanzieren.

Das soll nicht heißen, dass es dem Rest der Welt viel besser geht, aber die USA leiden unter dem zusätzlichen Gewicht ihres vergangenen finanziellen und monetären “Erfolgs”. Lassen Sie mich erklären…

Die letzten Generationen sind mit dem Glauben aufgewachsen, dass durch…..

 

Economic War with China is the Final Step Before the “Great Reset”