Archiv für Tipp/Must read/Topthema/Aktuell

Die gefälschte Invasion

Propaganda ließ einen Krieg, der de facto nie stattfand, zur Wirklichkeit werden.

Die gefälschte InvasionFoto: Mike_shots/Shutterstock.com, Art Stocker/Shutterstock.com

Am 25. März 2015 wurde General Christophe Gomart, Chef des französischen Militärgeheimdienstes DRM, im französischen Parlament befragt. Als Fallbeispiel…..

Der Identifizierungszwang für Gamer hat das Zeug zum Desaster

Nutzer:innen von großen Gaming-Plattformen und sozialen Netzwerken sollen nach dem Willen von Niedersachsens Innenminister künftig ihren Klarnamen und ihre Adresse verraten müssen. Damit soll die Polizei leichter gegen Hass und Hetze vorgehen können. Das Vorhaben ist nicht nur unrealistisch, sondern auch unverantwortlich und gefährlich. Ein Kommentar.Erika Mustermann als GamerinIst das Erika? Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Gabriel Dias Pimenta | Bundesministerium des Innern | Bearbeitung: netzpolitik.org

Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern wollen Anbieter:innen von sozialen Netzwerken und Gaming-Plattformen vorschreiben, ihre Nutzer:innen zu zwingen, sich mithilfe von amtlichen Dokumenten zu identifizieren. Einen entsprechenden Gesetzesantrag haben sie an diesem Freitag im Bundesrat eingebracht, netzpolitik.org berichtete. Angeblich sollen Nutzer:innen, die Hass und Hetze verbreiten, so leichter ermittelt werden können.

Dabei ist unklar, wie ein solches Vorhaben wirklich umgesetzt werden kann. Es könnte es dazu führen…..

Schweben im Cyberspace

Wir leben in einer fabrizierten Realität, in der die sichtbare Welt fast bedeutungslos wurde, sobald für die Menschen die Bildschirmwelt zum “Fenster zur Welt” geworden ist. Ein elektronisches Nichts hat die Realität ersetzt, und die Menschen umarmen fröhlich die digitalen Erscheinungen. Heutzutage bewegen sich die Menschen immer noch in der physischen Welt, aber sie leben in der elektronischen Welt. Das Ergebnis ist eine Massen-Halluzination.

Das ist die grundlegende seismische Verschiebung unserer Zeit. Es wird viel darüber gelästert und gescherzt, aber letztendlich wird es als unvermeidlich akzeptiert. Digitale Geräte werden wie Phantomliebhaber umarmt. Technologische “Fortschritte” werden als menschliches Schicksal akzeptiert. Wir leben jetzt in einem technologischen Alptraum (der für viele wie ein Paradies erscheint), in welchem Technologie und Technik – die standardisierten Mittel zur möglichst effizienten Realisierung eines vorherbestimmten Ziels – die Welt beherrschen. In einer solchen Welt heiligt der Zweck nicht nur die Mittel, sondern es ist ohne Bedeutung, eine solche moralische Frage zu berücksichtigen. Wir rasen auf die “effizienteste” Weise ins Nichts. Kein Hinterfragen erlaubt! Es sei denn, du willst dein Handy fragen.

In diesen Tagen gibt es viel politisches Gerede und Kommentare über Faschismus, Tyrannei, Polizeistaat usw. Gleichzeitig schreitet der Totalitarismus der Technokratie und der Technologie weiter voran. Es sind nicht nur die ökologischen (im menschlichen/natürlichen Sinne) Auswirkungen der digitalen Technologie, wo eine Veränderung in einer endlosen Spirale viele andere Veränderungen erzeugt. Sondern auch die Tatsache, dass die technische Effizienz alle Aspekte des Lebens beherrscht und, wie Jacques Ellul vor langer Zeit schrieb, “alles, was sie berührt, in eine Maschine verwandelt” – einschließlich des Menschen. Für jedes durch Technik verursachte Problem gibt es immer eine technologische “Lösung”, die bis ins Unendliche weitere technologische Probleme schafft. Das Ziel ist immer, die effizienteste (Kraft)Technik zu finden, die so schnell wie möglich auf alle menschlichen Probleme angewendet werden kann.

Vor fast fünfzig Jahren erläuterte Ivan Illich in „Medical Nemesis“, wie in der Krankenpflege der menschliche Touch durch diese technische Einstellung ersetzt wurde. Er sagte:……

Flüchtlinge in Tunesien Mitten in der Wüste

Tunesien plant Errichtung von Flüchtlingslager für bis zu 50.000 Menschen. EU dringt auf engere Kooperation

RTR2JLQ9.jpgPascal Rossigno/REUTERS

Der Krieg in Libyen geht unvermindert weiter – mit potentiell einschneidenden Folgen für das Nachbarland Tunesien. Seit 2018 suchen immer mehr libysche Zivilisten und weitere Geflüchtete aus dem Süden des Kontinents Schutz in dem nordafrikanischen Land. Noch sind die Zahlen überschaubar, zuletzt stiegen sie jedoch merklich an. Ende 2018 waren beim UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR in Tunesien nur rund 1.200 Flüchtlinge und Asylbewerber registriert, Ende 2019 waren es 3.294 – ein Anstieg von 155 Prozent. Rund 1.600 Menschen warten zudem weiterhin auf ihre Registrierung bei der bereits überlasteten UN-Behörde.

Da sich die Kämpfe in Libyen im Dezember abermals verschärften, hat Tunesiens Militär seine Präsenz an der Grenze verstärkt und……

Iran-Sanktionen: Wie kam es dazu und was sind die Folgen?

Bildergebnis für Iran-Sanktionen: Wie kam es dazu und was sind die Folgen?

The White House, Flickr

2015 verhandelte Barack Obama den Iran-Nukleardeal. Im Mai 2018 zerriss Donald Trump dieses so wichtige Abkommen und initiierte seine „maximum pressure“-Strategie gegen die Zivilbevölkerung des Iran – mit verheerenden Auswirkungen auf die Wirtschaft und die humanitäre Lage im Land.
Seit der Islamischen Revolution von 1979 wird der Iran – mit nur wenigen Jahren Ausnahme – mit mehr oder weniger heftigen Wirtschaftssanktionen belegt. Die US-Marionette Schah Reza Pahlavi wurde damals von den Mullahs um Ajatollah Chomeini, die die breite iranische Volksrevolution kaperten, hinweggefegt: Das Land mit den drittgrößten Öl- und den zweitgrößten Erdgasreserven der Welt wurde vom engen Verbündeten zum Aussätzigen der Staatengemeinde (zumindest durch die westliche Brille betrachtet).
Doch die enormen iranischen Energiereserven kurz beiseite: Welchen Zweck verfolgen die jahrzehntelangen Sanktionen überhaupt?
Seit langem ist der Iran im Grunde der einzige Staat von Mauretanien im Westen bis an die Grenzen Chinas (der MENA-Region, Middle East and North Africa), der sich nicht so Recht dem in Washington konstruierten Weltwirtschaftssystem und…..

Crypto-Skandal zeigt, die Schweiz ist okkupiert

Seit Tagen rüttelt ein Geheimdienst-Skandal die Schweiz. Mithilfe der schweizer Firma Crypto AG hörten die CIA und der BND die verschlüsselte Kommunikation von über 100 Staaten ab. Die Crypto AG mit Sitzt im Kanton Zug wurde von den beiden Geheimdiensten als Besitzer dazu benutzt, um Verschlüsselungsgeräte an staatliche Stellen zu liefern, welche eine Hintertür eingebaut hatten, um mithören zu können. Jetzt tun die schweizer Politiker so, wie wenn sie von nichts wussten. Ich wusste es schon seit den 1990-Jahren.

Jeder der sich nur etwas informierte wusste im Kanton Zug, wo ich 30 Jahre lang wohnte, wer seit 1970 Eigentümer der Crypto AG war und dass diese Firma als jahrzehntelanger Weltmarktführer in der Herstellung von Verschlüsselungstechnik von den amerikanischen und deutschen Geheimdiensten dazu benutzt wurde, um die vermeintlich gesicherte Kommunikation anderer Staaten mitlesen zu können. Die Spionageaktion hiess “Operation Rubikon”.

Es war ein offenes Geheimnis, spätestens als Anfang der 90er-Jahre der Crypto-Mitarbeiter Hans Bühler im Iran wegen Spionage verhaftet wurde. 292 Tage sass er in Teheran fest; dank einer Kautionszahlung kam er frei. Bis anhin dachte man, die Crypto habe die Summe von einer Million Franken bezahlt. Doch von der “Washington Post” publizierte Dokumente zeigen, dass das Geld vom deutschen Bundesnachrichtendienst (BND) stammte.

Zunächst wurde Bühler von der Firma als Held gefeiert, aber dann nur nach einem Monat entliess ihn die Crypto AG. Bühler begann dann ab März 1994 in den schweizer Medien sich zu äussern und er erzählte der “Schweizer Illustrierten”: “Ich habe neue Erkenntnisse, dass mein……

Westliche anti-chinesische Propaganda übertreibt und erzeugt Panik

Dieser Artikel wurde ursprünglich in der China Daily Hongkong veröffentlicht.

EPA/STRINGER CHINA OUT

Jetzt wird es offensichtlich, wer Chinas Freunde und wer seine Feinde sind. Im Westen feiern viele Nationen und auch Einzelpersonen die Schwierigkeiten, mit denen die chinesische Nation konfrontiert ist, indem sie Salz in die Wunde streuen und gleichzeitig antichinesische Gefühle streuen.

Sogar die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat davor gewarnt, Reiseverbote gegen die vom Coronavirus betroffenen Länder zu verhängen. Und es ist die WHO, die Peking wiederholt und lautstark für seine Leistungen im Kampf gegen das neue Virus lobt.

Aber egal, was die Ärzte sagen und wie die objektiven Daten aussehen, mehrere westliche Länder haben die entschlossenen und erfolgreichen Bemühungen Chinas zur Eindämmung und Bekämpfung der Epidemie böswillig verschwiegen. Sie übertreiben die Gefahr und verbreiten Angst unter den Menschen. In einer boshaften, manipulativen und unlogischen Weise verbinden sie die Epidemie mit dem gesamten chinesischen System.

Während Russland, das ein enger Verbündeter Chinas ist, aber auch Japan, das oft politisch gegen Peking ist, es relativ kühl hält und fieberhaft an der Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs arbeitet, verbreiten die Vereinigten Staaten und viele europäische Länder falsche Nachrichten, geben Reisewarnungen heraus und verbieten sogar Ausländern, die kürzlich (innerhalb von 14 Tagen) China besucht haben, die Einreise in die Vereinigten Staaten.

Nach bizarrer Logik verteidigte der amerikanische Gesundheits- und Sozialminister Alex Azar kürzlich das Vorgehen seiner Regierung:

“Die Ansteckungsgefahr für die Amerikaner ist nach wie vor gering, und mit diesen und unseren bisherigen Maßnahmen arbeiten wir daran, das Risiko gering zu halten.

Die antichinesische Fremdenfeindlichkeit in den Vereinigten Staaten nimmt zu. Chinesen dürfen einige Restaurants nicht mehr betreten, und überall werden rassistische Strafen verhängt.

Einige Aussagen sind so rassistisch, dass sie sogar in den Vereinigten Staaten selbst illegal sind. Einer der Leser (mit dem Decknamen @melpol), der auf Unz.com gepostet wurde, hat kürzlich meinen Aufsatz über den entschlossenen Kampf Chinas gegen die Krankheit wie folgt kommentiert:

Die Chinesen sind Ekel erregende, seelenlose Betrüger. Ich hoffe, Coronavirus löscht JEDEN Letzten aus.

Selbst der weltbekannte slowenische Philosoph Slavoj Zizek, der nicht immer auf der Seite Pekings steht, hat kürzlich in seinem Essay für RT, den Westen und seine rassistische Haltung gegenüber China luft gemacht:

Das Coronavirus ist überall in den Nachrichten, und ich gebe nicht vor, ein Facharzt zu sein, aber es gibt eine Frage, die ich gerne stellen möchte: Wo enden die Fakten und wo beginnt die Ideologie?

Das erste offensichtliche Rätsel: Es gibt weitaus schlimmere Epidemien, warum also eine solche Besessenheit, wenn täglich Tausende an anderen Infektionskrankheiten sterben?

Ein Extremfall war natürlich die Grippepandemie…….

Wie die “Mutter aller Bomben” Afghanistan verseucht hat

Achin, Provinz Nangarhar , Afghanistan. Archivbild (2012): Gemischte US-afghanische Patrouille. Pentagon. Gemeinfrei

Im April 2017 warf das US-Militär die sogenannte “Mutter aller Bomben” über Afghanistan ab. Die Auswirkungen dieser monströsen Waffe blieben lange im Dunkeln. Doch nun wird immer mehr deutlich, was für einen Schaden die Bombe angerichtet hat – und wie zahlreiche Menschen im Schatten der Ignoranz darunter leiden.

Es war ein kleiner Bericht, der kaum Beachtung fand. Vor wenigen Wochen berichtete der afghanische Lokalsender Kabul News aus dem Distrikt Achin in der östlichen Provinz Nangarhar. 2017 geriet Achin kurzzeitig in die Schlagzeilen. Der Grund: Die afghanische IS-Zelle sowie die “Mutter aller Bomben” (“Massive Ordnance Air Blast oder “MOAB”), die größte nicht-nukleare Bombe des US-Militärs, die in ebenjener Region abgeworfen wurde.

Doch nun berichten Einwohner Achins von mysteriösen Krankheiten, die seit der Detonation der Bombe regelmäßig auftreten und sich mittlerweile stark verbreitet haben. Gegenüber Kabul News……

 

An: Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga – Freiheit und Schutz für Julian Assange

Freiheit und Schutz für Julian Assange

Sehr geehrte Frau Bundesrätin

Wir bitten Sie dringlichst: Julian Assange, Whistleblower und Enthüller von Menschenrechtsverletzungen, soll freigelassen und vor staatlicher Verfolgung geschützt werden. Wir fordern den Bundesrat auf, für Assange Stellung zu nehmen und alles in seiner Macht Liegende zu unternehmen, um seine Freiheit und Sicherheit zu gewährleisten.

Warum ist das wichtig?

Der Wikileaks-Gründer Julian Assange wird in Grossbritannien seit April…..

Nein zu Nestlé

uncuttippNestlé ist eines der 50 weltgrößten Unternehmen und berühmt vor allem für seine menschenverachtende Wasserpolitik. Die Katholische junge Gemeinde (KjG) hat im Juni 2019 einen Nestlé-Boykott beschlossen. Und der kommt an, sagt Julia Niedermayer von der Bundesleitung.

Frau Niedermayer, wie kam es im vergangenen Jahr zur “Nestlé-adé”-Aktion? 

Bei der KjG beschäftigen wir uns schon lange mit Fragen des kritischen Konsums. Auch um letztlich dem Auftrag nachzukommen, die Schöpfung zu bewahren. Im konkreten Fall von Nestlé kam die Idee des Boykotts von einer Ortsgruppe in Essen. Die hat ihr Anliegen über den Diözesanverband Essen auf deren Diözesankonferenz eingebracht und das Anliegen wurde dort positiv verabschiedet mit dem Auftrag, es in die Bundeskonferenz zu tragen. So ist es……

Im Netzwerk der Klimawandel-Leugner

Das transatlantische Netzwerk der Klimawandel-Leugner © correctiv

Eine neue Recherche zeigt, wie das US-amerikanische «Heartland Institute» auch Leugner des Klimawandels in Deutschland unterstützt.

In der Undercover-Recherche «Die Heartland-Lobby» zeigten «correctiv.org» und die ZDF-Sendung «Frontal 21» vom 4. Februar 2020, wie die mächtige US-amerikanische Denkfabrik «Heartland Institute» auch in Deutschland agiert und die Politik beeinflusst. Um Massnahmen gegen den Klimawandel zu untergraben, nutzt das internationale Netzwerk der Klimawandel-Leugner verschleierte Spenden und setzt zum Beispiel auf eine AfD-nahe Youtuberin, welche die deutsche Jugend erreichen soll.

Das Netzwerk des mächtigen «Heartland Institute» ist gross und reicht vom ehemaligen Sicherheitsberater des US-Präsidenten Donald Trump bis hin zu Lobbyisten und Youtubern aus Deutschland. Auch konservative US-Milliardäre und englische Lords sind involviert. Der Einfluss der «Heartland-Lobby» reicht bis zur Alternative für Deutschland (AfD), die den Kampf gegen den Klimaschutz im vergangenen Jahr oben auf ihre Agenda gesetzt hat – und die die Thesen der Klimawandel-Leugner in den Bundestag trägt.

AfD: Im Bett mit EIKE

Die Journalisten beginnen ihre Recherche in Deutschland. Das deutsche…..

Weder Israels, noch Deutschlands Abrutschen in den Faschismus war zufällig Faschismus, Deutschland und Israel (Teil 2)

Ein Artikel in Haaretz vom 6. Juni 2019 mit dem Titel „Weder Israels, noch Deutschlands Abrutschen in den Faschismus war zufällig“ erklärt, dass weder das Abrutschen Israels in den Faschismus noch das Deutschlands im so genannten Nationalsozialismus aus Versehen passiert wäre. Nun wird immer wieder behauptet, jeder Vergleich zwischen der Entstehung des Faschismus in Deutschland und der Entwicklung in Israel wäre Antisemitismus. In Australien hatte dies im Prinzip den Ausschlag für die Entlassung von Professor Tim Anderson gegeben. In Deutschland wird jede Diskussion darüber sofort mit der Antisemitismuskeule abgewürgt. Nun wird diese Behauptung durch eine offizielle israelische wissenschaftliche Analyse, welche in diesem Artikel dargelegt wird, widerlegt. Als ich eine Übersetzung des Artikels einer deutschen alternativen Internetseite anbot, lehnte sie ab. Das Thema wäre für Deutsche unangemessen zu besprechen, hieß es sinngemäß. Ich bin nicht dieser Meinung, weil ich glaube, dass gerade Deutschland mit seiner Geschichte bereit sein muss, über Faschismus und seine Ausprägungen oder die Gefahr seines…..

MyMüsli vermarktet DNA-Ernährungstests

Das Unternehmen MyMüsli vertreibt einen DNA-Test, der personalisierte, genbasierte Ernährung möglich machen soll. Datenschützer*innen schlagen Alarm, Molekularbiolog*innen halten die wissenschaftliche Basis für fragwürdig.

Eine Schale MüsliFast so gut wie ein DNA-Müsli Vereinfachte Pixabay Lizenz

Das Passauer Start-up MyMüsli vertreibt seit 2007 individualisierte Müsli-Mischungen. Seit Ende des vergangenen Jahres geht es einen weiteren Schritt in Richtung Personalisierung. In Kooperation mit der Berliner LykonDX GmbH bietet das Unternehmen DNA-Tests an, die Kund*innen ihr genetisches Ernährungsprofil – und die ideale Müslimischung – offenbaren sollen. Kostenpunkt: 189 Euro, einen 10-Euro-Müsli-Gutschein inbegriffen. Während das Angebot im Netz für seinen hohen Preis Spott erfährt, gelten sogenannte Lifestyle-DNA Tests auch aus anderen Gründen als hochproblematisch.

Wie funktioniert der DNA-Test?

Auf der Website von MyMüsli findet sich unter den Schlagworten „Neuheit“ und…..

»Crypto-Leaks«: CIA-Pressemitteilung statt Investigativ­journalismus.

Die Fakten zur Schweizer Crypto AG – die von CIA und BND kontrolliert wurde und Hinter­türen in ihre weltweit führenden Ver­schlüs­se­lungs­­produkte einbaute – sind schon seit 25 Jahren bekannt, siehe etwa Spiegel 1996.

Der aktuelle Wirbel beruht, wie so oft, nicht auf Investigativ­journalismus, sondern auf einem »zugespielten« CIA-Bericht.

Von wem »zugespielt«? Von der CIA selbst na­tür­lich. Warum? Weil die……

Militär übernimmt das Hochsicherheitslabor in Wuhan – das wirft Fragen auf

Plötzliche Militarisierung von Wuhans P4-Labor wirft neue Fragen über den Ursprung des tödlichen Covid-19-Virus auf

Die gemeldete Militarisierung von Wuhans P4-Labor wirft neue Fragen auf über die Herkunft des Covid-19-Virus und die offensichtliche Vertuschung die seit der ersten Veröffentlichung stattgefunden haben.

Nach der gestrigen Absetzung des höchsten Gesundheitsbeamten in Wuhan haben die chinesischen Staatsmedien gerade berichtet, dass Chen Wei, Chinas wichtigster Experte für die Verteidigung gegen biochemische Waffen, nun in Wuhan stationiert wird um die Bemühungen zur Überwindung des tödlichen Virus an zuführen.

Dem Bericht des PLA Daily zufolge hat Chen Wei den Rang eines Generalmajors inne, und im Zusammenhang mit den Berichten, dass chinesische Truppen Unterstützung leisten, deutet dies stark darauf hin, dass die PLA die Kontrolle über die Situation übernommen hat.

Wie die Epoch Times berichtet, waren der militärische Rang und die Spezialisierung von Chen vor diesem letzten Bericht nicht öffentlich bekannt. Am 30. Januar wurde sie erstmals von der staatlichen China Science Daily interviewt. In einem zweiten Interview am nächsten Tag sagte sie voraus, dass der Ausbruch in Wuhan in den nächsten Tagen nachlassen würde, sich aber auch wieder verschlimmern könnte…

“Wir müssen uns auf den schlimmsten Fall vorbereiten, die besten Lösungen finden und bereit sein einen langen Kampf zu führen”, sagte sie.

Inmitten der ständigen Propaganda von KPCh-Beamten und der weit verbreiteten Zensur haben sich viele, wie auch der US-Senator Tom Cotton – gefragt, ob das Virus biotechnisch hergestellt wurde und aus dem Labor (das sich zufällig im Epizentrum des Virus befindet) “durchgesickert” ist.

Die Militarisierung und das Heranziehen von Chinas führendem Biowaffenexperten wirft erneut die Frage auf, ob der Wuhan-Stamm des Coronavirus (Covid-19) das Ergebnis von natürlich auftretenden Mutationen ist und ob es sich nicht vielleicht um einen biotechnologisch hergestellten Stamm handelt, der für defensive Immuntherapieprotokolle bestimmt ist und der dann höchstwahrscheinlich aus Versehen in die Öffentlichkeit gelangt ist.

Ein neuer Bericht der in Zusammenarbeit zwischen einem pensionierten Wissenschaftler mit 30 Jahren Erfahrung in der genomischen Sequenzierung, so wie einem ehemaligen NSA-Analytiker für die Terrorismusbekämpfung, legt nahe, dass dieser mögliche Fehler aufgrund von Fristen vor dem bevorstehenden chinesischen Neujahrsfest überstürzt wurde. Auch die John Hopkins Veranstaltung 201 könnte dazu beigetragen haben das die Tests nicht im üblicher Sorgfalt bearbeitet wurden da man die Tests schnell beendet haben wollt. der Zeitpunkt dieser Ereignisse deutet auf ein verstärktes menschliches Versagen hin und nicht auf eine Verschwörung.

In Peking ist in den letzten Jahren viermal das SARS-Virus versehentlich ausgetreten, so dass es absolut keinen Grund gibt, anzunehmen, dass dieser Coronavirusstamm aus Wuhan nicht auch versehentlich ausgetreten ist.

Der Ausbruch der angeblich Ende Dezember begann und die Tatsache, dass dieser als Covid-19 bezeichnete Wuhan-Coronavirusstamm in unmittelbarer Nähe des einzigen BSL-4-Virologielabors in China, das sich heute in Wuhan befindet, aufgetaucht ist und dieses Labor wiederum mit mindestens zwei chinesischen Wissenschaftlern besetzt war – Zhengli Shi und Xing-Yi Ge (beides Virologen, die zuvor in einem amerikanischen Labor gearbeitet hatten, das bereits einen unglaublich virulenten Fledermaus-Coronavirusstamm biotechnisch hergestellt hatte) , kann die versehentliche Freisetzung eines biotechnisch hergestellten Virus, das für die Forschung im Bereich der defensiven Immuntherapie bestimmt ist, aus dem virologischen Labor von Wuhan nicht automatisch ausgeschlossen werden, insbesondere wenn man die unnatürlichen genomischen Signale des Wuhan-Stamms berücksichtigt.

Zhengli Shi war 2015 Mitverfasser eines kontroversen Papiers, in dem die Entstehung eines neuen Virus durch die Kombination eines Coronavirus, das in chinesischen “Horseshoe-Fledermäuse” gefunden wurde, mit einem anderen Virus beschrieben wird, das bei Mäusen das humanähnliche schwere akute Atemwegssyndrom (SARS) verursacht.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/SHI1.jpg?resize=426%2C323&ssl=1

Diese Forschung löste seinerzeit eine große Debatte darüber aus, ob technische Laborvarianten von Viren mit möglichem Pandemiepotenzial die Risiken wert sind.

Wie Nature.com im Jahr 2015 berichtete, verstärken die Ergebnisse den Verdacht, dass Fledermaus-Coronaviren, die in der Lage sind, den Menschen direkt zu…….

Der Ruf der Sirenen eines “Systemführers”

Pepe Escobar

Ein beträchtliches Spektrum des liberalen Westens nimmt die amerikanische Interpretation dessen, was die Zivilisation ausmacht, als so etwas wie ein unveränderliches Naturgesetz auf. Aber was ist, wenn diese Interpretation am Rande eines irreparablen Zusammenbruchs steht?

Michael Vlahos hat argumentiert, dass die USA kein bloßer Nationalstaat sind, sondern ein “Systemführer” – “eine Zivilisationsmacht wie Rom, Byzanz und das Osmanische Reich”. Und, wir sollten hinzufügen, das er in China nicht erwähnt wird. Der Systemführer ist “ein universalistischer Identitätsrahmen, der an einen Staat gebunden ist. Diese Sichtweise ist hilfreich, weil die Vereinigten Staaten heute eindeutig im Besitz dieses Identitätsrahmens sind”.

In einem brennenden Essay geht Alastair Crooke tiefer in die Frage ein, wie diese “zivilisatorische Vision” “gewaltsam über den Globus getragen wurde” als das unvermeidliche, manifeste amerikanische Schicksal: nicht nur politisch – einschließlich aller Ausstattungen des westlichen Individualismus und Neoliberalismus, sondern auch “in Verbindung mit der Metaphysik des jüdischen Christentums”.

Crooke weist auch darauf hin, wie tief die Vorstellung verwurzelt ist, dass der Sieg im Kalten Krieg die Überlegenheit der zivilisatorischen Vision der USA unter der US-Elite “spektakulär bestätigt” hat.

Nun, die postmoderne Tragödie – aus der Sicht der US-Eliten – besteht darin, dass dies bald nicht mehr der Fall sein könnte. Der bösartige Bürgerkrieg, der Washington in den letzten drei Jahren überschwemmt hat – mit der ganzen Welt als fassungslose Zuschauer – hat das Unbehagen nur noch beschleunigt.

Erinnern Sie sich an Pax Mongolica

Es ist ernüchternd, wenn man bedenkt, dass die Pax Americana möglicherweise zu einer kürzeren historischen Existenz bestimmt ist als die Pax Mongolica. Sie wurde Gegründet, nachdem Dschingis Khan, das Oberhaupt eines Nomadenvolkes, die Welt erobert hatte.

Dschingis investierte zunächst in eine Handelsoffensive, um die Seidenstraßen zu übernehmen, die Kara-Kitais in Ostturkestan zu zerschlagen, das islamische……

Exklusiv: Neue Leaks erschüttern die Angriffe der OPCW auf die Douma-Whistleblower

Wir leben in einer gefährlichen Welt, daher muss ich sehr vorsichtig sein, wenn ich über Angelegenheiten rede, die mit der OPCW zusammenhängen. Die Jahre die ich als [geschwärzt] gedient habe, waren die stressvollsten und unangenehmsten in meinem beruflichen Leben, wegen dem, was ich sah, was um mich herum und über mir passierte. Ich schäme mich für diese Organisation und bin froh, dass ich sie verlassen habe. Ehrlich, ich fürchte mich vor jenen, die hinter den Verbrechen stecken, die im Namen der „Menschlichkeit und Demokratie“ begangen wurden;…..

Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich

Ungleichheit Die Zahlen des Ökonomen Gabriel Zucman beinhalten politischen Sprengstoff: Die Reichen werden auf Kosten der Armen immer reicher – und das seit Jahrzehnten

Wär ich nicht arm, wärst du nicht reichHier läuft etwas falsch: Das reichste 0,1 Prozent konnte sein Einkommen im Durchschnitt seit 1970 verfünffachen Foto: imago/blickwinkel

Keines der großen Industrieländer ist sozial so gespalten wie die USA. Während das Einkommen der ärmeren Hälfte der Haushalte in den vergangenen Jahrzehnten kaum gestiegen ist, ist das der Top-Verdiener explodiert. Präsident Donald Trump liefert den Amerikanern dafür Schuldige: Die Chinesen klauen die Industriejobs, die Deutschen ruinieren die Autoindustrie, und die mexikanischen Einwanderer drücken die Löhne in den USA. Neue Zahlen zeigen nun: Kräftig mitgeholfen bei der sozialen Spaltung hat die US-Regierung selbst – mit ihrer Steuerpolitik. Die Reichen zahlen mittlerweile weniger an den Staat als die Armen.

Nicht nur in Europa, auch in den USA bekommen die Beschäftigten relativ…..

Wir müssen laut und deutlich sagen, dass wir Israel nicht anerkennen werden Von Rasheed Hassan

Die Stimmen aller freien Menschen im Nahen Osten haben lautstark verkündet, dass der wichtigste Weg zur Beendigung des amerikanisch-zionistischen Komplotts des Jahrhunderts darin besteht, den „Staat Israel“ nicht anzuerkennen, sondern das legitime Recht auf Widerstand gegen die Besatzung mit allen verfügbaren Mitteln auszuüben. Ich teile diese Ansicht.

Ein kurzer Rückblick auf die palästinensische und arabische Szene in den letzten 25 Jahren seit den Osloer Abkommen oder sogar seit Camp David zeigt, dass die Anerkennung des feindlichen Staates auf 78 Prozent des historischen Palästina den kolonialen Expansionismus Israels nicht aufgehalten hat. Eine solche Anerkennung hat den Besatzungsstaat auch nicht davon überzeugt, die nationalen und…..

Die Türkei, auf der Suche nach Macht von Thierry Meyssan

uncuttippSelbst wenn die internationale Presse dies begrüßt, interpretiert sie die Wende der Türkei, erneut im Konflikt mit Russland, als weiteren Beweis für den skurrilen Charakter des Sultans Erdogan. Laut Thierry Meyssan jedoch, zeigt Ankara Beständigkeit in seinem langen Streben nach Identität, indem es sich, mangels der Entscheidung für ein Schicksal, der neuen Situation anpasst.

Die heutige Türkei ist sowohl Erbe der Horden von Dschingis Khan, des Osmanischen Reiches als auch des säkularen Staates von Mustafa Kemal. Sie hat ihre Definition durch den Vertrag von Sèvres (1920) verworfen und mit Gewalt die Änderungen des Vertrags von Lausanne (1923) erzwungen, sieht sich aber nach wie vor unverstanden und der griechischen, zyprischen, syrischen und irakischen Gebiete beraubt, die sie weiterhin beansprucht. Sie leugnet weiterhin ihre Verbrechen der Vergangenheit, einschließlich des Völkermords an Nichtmuslimen.

Da sie seit einem Jahrhundert nicht imstande ist, sich zu definieren, verfolgt sie eine Außenpolitik, die auf regionale und globale Machtverhältnisse reagiert und fälschlicherweise den Eindruck eines unberechenbaren Willens erweckt.

Die vollständige Kehrtwende, die sie gerade gegenüber Russland vollzogen hat, ist keine skurrile unüberlegte Handlung, sondern im Gegenteil die Fortsetzung ihres Strebens nach Identität in einem instabilen Umfeld.

1- Das Ende der UdSSR (1991)

Da die Türkei nicht daran dachte, Mitglied des Siegerlagers des Kalten Krieges……