Archiv für Terror/Terrormanagement

Die USA brechen konsequent das gesamte globale Sicherheitssystem

Wie die Welt weiß, verstoßen die Vereinigten Staaten niemals gegen Verträge. Dies ist im Allgemeinen ein heiliges Land, ein Licht der Freiheit und der Demokratie und die Stadt auf dem Hügel.

Die USA brechen konsequent das gesamte globale Sicherheitssystem

Aber andere Länder, die dieselben Verträge anwenden, bemühen sich ständig darum, dass die Vereinigten Staaten irgendwie täuschen. Russland, China, Iran — viele Länder nutzen die Leichtgläubigkeit und Naivität der Amerikaner. Und dann ziehen sich die USA mit dem Auftreten eines in den besten Gefühlen beleidigten Gentlemans aus verschiedenen Verträgen zurück.

Und es spielt keine Rolle, wer der Präsident in den USA ist. Ja, jetzt, unter Trump, ist die Konzentration der Ausgänge aus all diesen Vereinbarungen extrem hoch. 2018 zogen sich die USA aus dem gerade abgeschlossenen Atomabkommen mit dem Iran zurück, an dem viele Länder jahrelang gearbeitet hatten. Es versteht sich von selbst, dass die Vereinigten Staaten keine Beweise für einen Verstoß gegen diese Transaktion hatten. Der Iran war äußerst transparent, die IAEO-Inspektoren…..

Israel greift Syrien an, um die USA in der Levante zu halten

Israel greift Syrien an, um die USA in der Levante zu halten . 20 Jahre nach dem bedingungslosen israelischen Rückzug aus dem Libanon: Was ist erreicht worden? (2)

Nach seiner Niederlage im zweiten Krieg gegen den Libanon entdeckte Israel, dass seine einzige Möglichkeit, die Hisbollah zu unterdrücken, darin bestand, die Nachschublinie zwischen dem Libanon und Syrien zu schließen. Dies konnte nur erreicht werden, indem man Präsident Baschar al-Assad von der Macht entfernt und die “Achse des Widerstandes“, die sich von Teheran über Bagdad, Damaskus, Beirut und Gaza erstreckt, unterbricht. Doch Israel und die USA, unterstützt von Saudi-Arabien, Katar, den Emiraten, der Türkei, Europa und vielen anderen Ländern, haben ihr Ziel, Syrien zu einem gescheiterten Staat zu machen, nicht erreicht. Präsident Assad rief seine Verbündeten an, deren eigene nationale Sicherheit in Gefahr war. Sollte Syrien scheitern, würden die Dschihadisten der al-Qaida und des “islamischen Staates” in den Straßen von Beirut, Bagdad und……

Der globale Krieg gegen den Terrorismus geht weiter

global war on terrorUS-Soldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt K1 bei Kirkuk, Irak

Zum Ersten Weltkrieg kann ich nur einen einzigen positiven Punkt erwähnen: er endete. Doch der Waffenstillstand vom November 1918 und die anschließende Pariser Friedenskonferenz schlossen nicht nur jede weitere Vergeudung von Menschenleben aus, sondern bewirkten noch etwas anderes. Sie ermöglichten es Historikern und anderen Autoren, mit einer Bestandsaufnahme dieser schrecklichen Episode zu beginnen, die Tod und Zerstörung in einem noch nie dagewesenen Ausmaß verursacht hatte.

Dem so genannten Großen Krieg einen Sinn zu geben, überschritt die Grenzen des menschlichen Fassungsvermögens. Doch wie unvollkommen er auch sein mochte, zumindest konnte man ihn verstehen. Warum war der Krieg geschehen? Warum hatte er so lange gedauert? Was hatte die Kriegsparteien motiviert? Was bedeutete diese schreckliche Katastrophe, sowohl politisch als auch moralisch? Und……

Trumps Vertrauter und Anwalt Dershowitz: Die Regierung darf dich zwangsimpfen, wie sie will (und foltern im Notfall)

Trumps Vertrauter und Anwalt Dershowitz: Die Regierung darf dich ...a katz / Shutterstock.com

Der emeritierte Professor der Harvard Law School, Alan Dershowitz, ein Vertrauter von Trump der beschuldigt wird von einem mutmaßlichen Epstein-Opfer, behauptete in einem Interview, dass die Regierung nach dem 10. Zusatzartikel das verfassungsmäßige Recht habe, einen Bürger zwangsweise zu impfen, um die Ausbreitung einer ansteckenden Krankheit einzudämmen.

“Lassen Sie es mich ganz klar sagen: Sie haben kein verfassungsmäßiges Recht, die Öffentlichkeit zu gefährden und die Krankheit zu verbreiten, auch wenn Sie anderer Meinung sind. Sie haben kein Recht, sich nicht impfen zu lassen, Sie haben kein Recht, keine Maske zu tragen, Sie haben kein Recht, Ihr Geschäft zu öffnen”,

sagte er. Der Interviewer, Jason Goodman, warf ein und fragte, ob der berühmte Verfassungswissenschaftler damit sagen wolle, dass, wenn die Regierung….

ÄRZTE STATT BOMBEN!

es gibt in kuba (und auch in vielen anderen ländern wie syrien, iran oder venezuela) keine familie, die nicht unter unmenschlichen, völkerrechtswidrigen sanktionen des westens unter führung der usa zu leiden hat. es DARF kein sozialistisches gesellschaftssystem geben, das dem neoliberalen ausbeuter-westen permanent vor augen hält, dass letzteres eben eines vor allen dingen nicht ist: alternativlos. die waffe der westlichen kapitalisten und faschisten: sanktionen. und die treffen die menschen der oben genannten länder. und zwar hart. und trotzdem ÜBERleben die menschen im sanktionen-belasteten syrien und kuba nicht nur, sie (und das kann man nur so ausdrücken): triumphieren.

das beginnt bereits beim thema gesundheitsversorgung: in der zahl der ärzte pro 1.000 einwohner steht die kleine insel kuba WELTWEIT mit 8 ärzten pro 1.000 menschen unangefochten auf platz 1 (vor monaco, san marino und schweden). in deutschland sind es übrigens 4 ärzte pro 1.000 menschen.

das kleine, sozialistische kuba besitzt das beste gesundheitssystem der welt. was unsereins nun aber nicht jeden tag medial aufs butterbrot geschmiert bekommt. kann ja auch nicht sein……..

Pompeo droht mit Konsequenzen, wenn der Internationale Strafgerichtshof Klage wegen Kriegsverbrechen gegen Israel erhebt

US-Außenminister Mike Pompeo hat damit gedroht, dass Washington «genaue Konsequenzen» ziehen wird, wenn der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) eine mögliche Untersuchung von Kriegsverbrechen gegen Israel vorantreibt.

Pompeos Warnung kam, nachdem der IStGH-Staatsanwalt beschlossen hatte, Palästina als einen Staat zu betrachten, der Beschwerden einreichen kann, die Ermittlungen gegen Kriegsverbrechen auslösen könnten, die Israel im besetzten Westjordanland und im belagerten Gazastreifen begangen haben soll.

Im Dezember gab die Generalstaatsanwältin des IStGH, Fatou Bensouda, bekannt, dass eine fünfjährige vorläufige Untersuchung der „Situation im Staat Palästina“ ihr eine «vernünftige Grundlage für die Annahme gegeben habe, dass Israel Kriegsverbrechen begangen hat».

Vor der Einleitung einer Untersuchung hatte Bensouda die Vorverfahrenskammer des in Den Haag ansässigen Gerichts…..

Die USA sind bereit, die Erfahrung von Machtputschen gegen China zu nutzen

Der venezolanische Vorfall ist ein alarmierendes Zeichen dafür, dass die US-Behörden bestrebt sind, unangenehme Regierungen zu stürzen, nicht nur nach den Prinzipien der Farbrevolution, berichtet Bloomberg.

Die USA sind bereit, die Erfahrung von Machtputschen gegen China zu nutzen

Wie News Front bereits berichtet hat, wurde am 3. Mai bekannt, dass venezolanische Strafverfolgungsbehörden eine Gruppe von Söldnern aus Kolumbien abfingen, die versuchten, die Bolivarische Republik zu infiltrieren, um die Regierung zu stürzen. Insbesondere wurden zwei amerikanische Militante, Luke Denman und Ayran Berry, festgenommen. Denman gab zu, dass er die Kontrolle über den Flughafen in Caracas übernehmen und die Landung des Flugzeugs sicherstellen musste, mit dem der Präsident des Landes, Nicolas Maduro, in die USA geliefert werden sollte.

Washington bestreitet die Teilnahme an der Operation, aber es wird deutlich, dass die Staaten zu ihren brutalen und sogar blutigen Methoden zurückkehren, mit denen auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges pro-sowjetische Regierungen gestürzt wurden.

«Sie können solche Methoden wieder in ihrer immer intensiver werdenden…..

Der karibische Goliath will den David seit 60 Jahren erwürgen

© Havana Times

Die Corona-Pandemie hat weltweit solidarische Aktionen ausgelöst. Doch die USA halten an der Blockade gegen Kuba unerbittlich fest.

Ursprünglich war es die Nationalisierung einiger US-Firmen ohne Entschädigung, die im Jahr 1960 den Zorn der damaligen Administration unter Präsident Eisenhower auslöste. Diese drastischen Massnahmen Fidel Castros waren ihrerseits eine Antwort auf Boykottaktionen gewesen, mit denen die ausländischen Unternehmen den Revolutionären das Leben schwer machten. Sie betrafen zudem Sektoren, die für das Überleben der kubanischen Wirtschaft von zentraler Bedeutung waren.

Von den ersten Erfolgen ihres Regimes berauscht massten sich die Bärtigen in den folgenden Jahren die Mission an, ihre Vorstellungen von Sozialismus in den Rest Lateinamerikas zu exportieren. Sie unterstützten Guerillagruppen, die das Exempel Kubas in ihren eigenen Ländern mit Gewalt nachvollziehen wollten. Und zwar……

Gescheiterte Invasion in Venezuela: Spur der Söldner führt nach Deutschland

Behörden in Venezuela legten deutsche Dokumente der US-Amerikaner vorBehörden in Venezuela legten deutsche Dokumente der US-Amerikaner vor

Ein ehemaliger US-Soldat hat bestätigt, von einer Söldnerfirma mit Sitz im US-Bundesstaat Florida beauftragt worden zu sein, um die Kontrolle über den Flughafen von Caracas zu übernehmen und Venezuelas Präsidenten Nicolás Maduro in die Vereinigten Staaten zu bringen. Luke Denman war nach der gescheiterten Militäraktion am Sonntagmorgen zusammen mit seinem Landsmann Airan Berry und elf weiteren Personen inhaftiert worden. Nach Darstellung der venezolanischen Regierung hatten sie zuvor einen Invasionsversuch an der Küste nördlich…..

US-Aggression! B-1B-Bomber fliegen wieder in der Nähe des chinesischen Luftraums

US B-1B-Bomber fliegen wieder in der Nähe des chinesischen Luftraums inmitten der Bedrohung durch den Neuen Kalten Krieg

B-1B Lancer over East China Sea this week. Bild: US Air Force

Es versteht sich von selbst, dass die Beziehungen zwischen den USA und China den tiefsten Punkt seit Jahrzehnten erreicht haben. Ein ehemaliger Handelsbeauftragter der Trump-Administration warnte davor, dass die durch die Coronakrise nach dem Handelskrieg hervorgerufenen Spannungen “den Beginn eines neuen Kalten Krieges” markierten.

Die ehemalige Top-Handelsunterhändlerin des Weißen Hauses, Clete Willems, sagte am Dienstag zu CNBCs Squawk Box Asia:

Die Realität sieht so aus, dass die Spannungen zwischen den Vereinigten Staaten und China im Moment erheblich zunehmen.

Ich weiß, dass die Leute sich mit der Terminologie unwohl fühlen, aber ich denke, wir müssen ehrlich sein und dies als das bezeichnen, was es ist, und dies ist der Beginn eines neuen Kalten Krieges, und wenn wir nicht aufpassen, könnte es noch viel, viel schlimmer werden,

fügte Willems hinzu.

Das macht den zunehmenden Trend, das amerikanischen Langstreckenbombern über dem Ostchinesischen Meer fliegen und das direkt vor der Haustür des kommunistischen Landes – umso gefährlicher.

In einer zumindest indirekten Warnung, die die US-Verteidigungsbereitschaft nach der schwerwiegenden Beeinträchtigung des Militärs durch die Coronavirus-Pandemie bekräftigt, veröffentlichte die US-Luftwaffe am Donnerstag eine Fotoserie, die diese Woche eine strategische B-1B-Bombermission über dem Ostchinesischen Meer zeigt, bei der auch eine Luftbetankung durchgeführt wurde. Hier zu sehen auf Twitter.

Luftfahrtüberwachungsstellen verfolgten zwei US-B-1B-Überschallbomber, die von Guam in Richtung des Ostchinesischen Meeres starteten und sich dabei Taiwans nordöstlicher Seegrenze näherten.

Es ist der 15. derartige US-Militärflug, der sich seit Anfang April Taiwans umkämpfter Grenze nähert, und der dritte “Bomberanflug” seit Anfang dieses Monats.

Zu früheren Flügen über oder in der Nähe von taiwanesischen Gewässern gehörten auch Aufklärungsflüge, die angeblich die Entwicklungen in China inmitten der Pandemie genau beobachten.

Chinas Außenministerium warnte unterdessen, dass es zwar die internationalen Luftraumrechte respektiere, aber jegliche Verletzung seiner territorialen Integrität verurteile. Und zur Erinnerung: Peking betrachtet Taiwan und die Gewässer um das Land herum natürlich genau als solches.

Trump und die gescheiterte Entführung von Maduro

Das Trump einen Krieg auf allen Ebenen gegen Venezuela führt ist seit beginn seiner Amtszeit vor 3 1/2 Jahren bekannt. Es geht nicht nur darum, der Welt grössten Ölreserven zu stehlen, sondern damit versucht er Wahlstimmen in Florida einzufangen, wo rechtsradikale Migranten-Gruppen aus Venezuela, Kuba und Nicaragua grossen Einfluss haben, mit Blick auf seine Wiederwahl im Herbst.

Trump hat so ziemlich alles versucht um Präsident Nicolas Maduro zu stürzen. Zunächst die verschärften Wirtschaftssanktionen, welche Venezuelas Bevölkerung schwer trifft, in der Hoffnung es gibt einen Aufstand gegen Maduro. Dann die Aberkennung von Maduro als legitimen Präsidenten und die Aufstellung von Washingtons CIA-Puppe Juan Guaidó.

Anschliessend erfolgte der Versuch eines Militärputsches, der aber aus Mangel an Teilnehmern in den Rängen des venezolanischen Militärs kläglich scheiterte. Und zuletzt hat das Trump-Regime am 27. März Präsident Maduro wegen Drogenhandel angeklagt und via DEA insgesamt 55 Millionen Dollar Kopfgeld ausgeschrieben, 15 Millionen für Maduro und jeweils 10 Millionen für vier Regierungsmitglieder.

US-Kriegsschiffe kreuzen als Drohgebärde vor der Küste und unterbinden den Schiffsverkehr von und nach Venezuela. Im Nachbarland Kolumbien sind US-Soldaten als “Ausbilder” mit riesigen Mengen an Waffen…..

Venezuela: Noch mehr Söldner verhaftet

https://i2.wp.com/1.bp.blogspot.com/-uqScSIkERuA/XrOylR1zSCI/AAAAAAAAN0o/tbNnEkGFhK8llcdk5xd4i4TrG7whS4o-gCLcBGAsYHQ/s640/Screenshot_2020-05-07%2BVenezuela%2BMore%2BMercenaries%2BArrested%2B-%2BPopularResistance%2BOrg.png?resize=460%2C135&ssl=1Die beiden US-Elitesoldaten – schaut euch die Fressen an – die ‘Demokratiebringer Foto: Twitter

Eine Reihe von Söldnern war am 3. Mai in La Guaira getötet und andere verhaftet worden, als sie versuchten, in Venezuela als Teil eines Komplotts gegen die Regierung Maduro von Bord zu gehen. Am 4. Mai wurden weitere acht Söldner in der Küstenstadt Chuao im Bundesstaat Aragua festgenommen, darunter zwei ehemalige Veteranen der US-Spezialeinheiten.
Wie wir gestern erklärten, ist einer der Organisatoren des Komplotts ein US-Söldner und ehemaliger Green Beret der US-Armee Jordan Goudreau, der behauptet, einen Vertrag mit dem venezolanischen Oppositionsführer Juan Guaidó unterzeichnet zu haben, um den militärischen Überfall zu organisieren. Goudreau behauptet, Guaidó habe den Vertrag gebrochen und sei nie bezahlt worden, habe sich aber…..
….passend dazu….
Venezuela: Vertrag zwischen Oppositionspolitiker Guaidó und US-Söldnerfirma enthüllt
Neue Details über Verwicklung von selbsternanntem Interimspräsidenten nach gescheiterter Invasion durch Paramilitärs und US-Söldner in Venezuela
Die Regierung von Venezuela geht davon aus, dass der führende Oppositionspolitiker und Abgeordnete der Nationalversammlung, Juan Guaidó, mit der privaten US-Sicherheitsfirma Silvercorp einen Vertrag eingegangen ist, der militärische Aktionen zum Sturz der Regierung von…..

Gefangener US-Söldner ist ein “Green Berets” er bewachte Trump

Einer der in Venezuela gefangen genommenen schwer bewaffneten US-Söldner ist ein ehemaliger «Green Berets» (US-Spezialeinheit) namens Luke Denman (Foto-1) der zusammen mit seinem “Chef“ der in Venezuela angreifenden US-Söldnerfirma «Silvercorp», Jordan Goudreaux (der mit der Glatze), im Oktober 2018 den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump bei einer Wahlkampf-Veranstaltung im US-Bundesstaat South Carolina (samt US Secret Service) bewacht hatte. Es gibt dazu zahlreiche Posts und Fotos, die nun im Netz gelöscht werden. Die US-Regierung lehnt unterdessen jegliche Kenntnis und Beteiligung wie erwartet ab.

Klick Bild für grösser

US-Söldner scheitern offenbar kläglich mit Umsturzversuch

USA arbeiten daran, “Beweise” für die Schuldzuweisung an China zu finden

Alles amerikanischen Schuldzuweisungen, das China für die Covid-19-Pandemie verantwortlich macht, ist leeres Getue. Wie können wir das wissen? Außenminister Mike Pompeo hat es gerade diese Woche im öffentlichen Fernsehen zugegeben.

Pompeo wurde nach dem Ursprung des Virus befragt, insbesondere nach den Behauptungen der USA, dass das Virus aus einem Labor entwichen sei. Hier ist, was er Fox News sagte: “Dieses Virus hat seinen Ursprung in Wuhan, China. Wir kennen den genauen Ort nicht.”

Das ist das Beste, was Pompeo tun kann. So ziemlich genau das, was der Rest der Welt bereits weiß, nämlich dass das neue Coronavirus in der Stadt Wuhan aufgetaucht ist. Pompeo hat keinerlei Informationen oder weitere Detail über eine angebliche Freisetzung im Labor. Und sagt das auch selbst ganz offen.

Er schweift mit vielen Anspielungen und Dummheiten umher, aber die wichtigste Information, die es zu sammeln gilt, ist, dass Pompeo zugibt, dass die USA nicht “den genauen Ort” kennen, wo das Virus herkommt.

Das ist eine vernichtende Bemerkung. Denn Pompeo und sein Chef, Präsident Trump, behaupten unter anderem, dass US-Geheimdienstinformationen darauf hinweisen, dass das Virus irgendwie aus einem Labor in Wuhan, dem Wuhan Institute of Virology, ausgetreten sei.

Während Pompeo unbeabsichtigterweise reinen Tisch machte, was die Unwissenheit der USA betrifft, behauptet Trump, dass……

Die USA haben Militanten in Syrien neue Waffen geliefert

US-Militärkonvois lieferten Waffen und Munition an die Militärstützpunkte Kasraq und Tell Baidar in der Provinz Hasaka.

Die USA haben Militanten in Syrien neue Waffen geliefertDas berichtet die FAN-Agentur unter Bezugnahme auf eine militärische Quelle in Syrien, Ahmad Marzuk.

Anscheinend reift in der Stadt Ras al-Ain ein neuer Konflikt zwischen Militanten pro-türkischer Gruppen heran. Mitglieder der Ahrar al-Scham-Miliz verhafteten zwei Dutzend Mitglieder der Syrischen Freien Polizei (Syrischen Nationalen Armee). Warum dies geschah, ist noch unbekannt. news-front.info

US-Staatssekretär behauptet, dass mehrere chinesische Labors ansteckende Krankheitserreger produzieren

US-Außenminister Mike Pompeo hat erklärt, dass seiner Meinung nach in China mehrere Labors existieren, die unter “unbekannten Sicherheitsbedingungen” an ansteckenden Krankheitserregern arbeiten.

Der US-Spitzendiplomat beklagte sich auch darüber, dass der Welt kein Zugang zum virologischen Institut in Wuhan, wo die Pandemie ihren Anfang nahm, gewährt wurde.

“Es gibt mehrere Labors, die, so glauben wir, auch heute noch innerhalb Chinas an ansteckenden Krankheitserregern arbeiten. Und wir wissen nicht, ob sie auf einem Sicherheitsniveau arbeiten, um eine Wiederholung dieser [Pandemie] zu verhindern. Denken Sie daran, dass dies nicht das erste Mal ist, dass ein Virus aus China ausbricht”, erklärte Pompeo.

US-Beamte haben China wiederholt beschuldigt, mit dem Ausbruch von COVID-19 den wahren Stand der Dinge falsch darzustellen.

Darüber hinaus kündigte der POTUS am 16. April an, dass Washington eine von Experten kritisierte Theorie prüfen werde, nach der das Virus aus einem chinesischen Labor “ausgetreten” sei.

US Sec. of State claims multiple Chinese labs are producing contagious pathogens

Der Druck der USA auf Russland und China hält in alle Richtungen an

Die Weltwirtschaft mit Hilfe des Coronavirus ist rückläufig, aber die Vereinigten Staaten geben den Druck auf die wichtigsten geopolitischen Konkurrenten Amerikas, Russland und China, in alle Richtungen nicht auf.

Der Druck der USA auf Russland und China hält in alle Richtungen anDie Ölpreise fallen, und in der Zwischenzeit werden eine Umstrukturierung des Kernenergiemarktes und eine Änderung des Kräfteverhältnisses in der Kernenergie vorbereitet.

In dem vom US-Energieministerium veröffentlichten Bericht «Wiederherstellung des Wettbewerbsvorteils der amerikanischen Atomenergie. Strategie für die nationale Sicherheit der USA» heißt es: «Die US-Regierung wird auf Märkte gehen, auf denen derzeit russische und chinesische Staatsunternehmen dominieren. Und die US-Regierung wird sich wieder als Weltmarktführer beim Export erstklassiger Kernenergietechnologien und gleichzeitig nachhaltiger Nichtverbreitungsstandards etablieren. Wir … werden den amerikanischen Wunsch demonstrieren, auf umstrittenen…..

Saudi-Arabien hält die Leichen von mindestens 90 Aktivisten zurück

Einem Bericht zufolge hält Saudi-Arabien die Leichen von mindestens 90 Aktivisten zurück, darunter Kritiker des Baus eines umstrittenen Megacity-Projekts an der Küste des Roten Meeres des Königreichs. Die Nachrichtenwebsite Mirat Al-Jazeera berichtete am Dienstag, dass sich das Regime in Riad weigert, die Leichen der saudischen Aktivisten an ihre Familien zu übergeben.

Riyadh withholding bodies of 90 activists in violation of rights ...

Der Bericht enthielt keine Einzelheiten darüber, ob die Aktivisten von Regimekräften bei Protesten getötet oder hingerichtet worden waren. Unter denjenigen, deren Leichen zurückgehalten werden, ist Abdul-Rahim al-Howeiti, der Anfang des Monats von saudischen Streitkräften im Gebiet al-Khuraybah in der nordwestlichen Region Tabuk erschossen wurde.

Howeiti stellte regelmäßig Videos ins Internet, in denen er das 500-Milliarden-Dollar-Projekt Neom – ein Kernstück des ehrgeizigen Wirtschaftsplans Vision 2030 des saudischen Kronprinzen Mohammad bin Salman kritisiert. In einem seiner Video verurteilt er den Staat weil er die Einheimischen in dem Gebiet vertreibt. Die Einheimischen leben in diesem Gebiet schon seit Jahrhunderten.

Die Menschen werden aus ihren Häusern vertrieben, und die Einheimischen sind überhaupt nicht einverstanden mit dem, was geschieht. Aber die Art und Weise, wie der Staat mit den Dingen umgegangen ist, kann nur als Terrorismus… Staatsterrorismus bezeichnet werden”, sagte er.

“Ich bin gegen die erzwungene Vertreibung von Menschen. Ich will nicht weggehen; ich will in meiner Wohnung bleiben. Ich will keine Entschädigung, ich will gar nichts. Ich will nur mein Zuhause”, fügte der Aktivist hinzu.

In einem weiteren Video dokumentierte Howeiti seine letzten Augenblicke vor seiner tödlichen Erschießung und zeigte das Gebiet, aus dem seine Nachbarn gewaltsam entfernt worden waren.

Er nahm von seinem Dach aus Aufnahmen auf, die Dutzende von saudischen Streitkräften zeigen und auf denen es heißt: “Wer sich der Ausweisung oder der Unterzeichnung verweigert, dem tun sie das an”. Eine der Regimekräfte hört man Howeiti antworten: “Niemand zwingt Sie zur Unterschrift”.

Der saudische politische Aktivist Omar bin Abdulaziz beschrieb Howeiti als den “Märtyrer von Neom”. Die Europäische Saudische Organisation für Menschenrechte (ESOHR) hat Saudi-Arabien wegen des Zurückhaltens von Aktivistengruppen kritisiert. Die Praxis verstoße gegen das Völkerrecht und verstoße gegen die islamischen Lehren.

Die Nachricht kommt Tage vor dem Jahrestag der Hinrichtung von 37 politischen Aktivisten durch das Regime, von denen die meisten der schiitisch-muslimischen Gemeinde des Königreichs angehörten. Das Regime in Riad weigerte sich Berichten zufolge, mindestens 33 der Leichen auszuhändigen. Das Regime ignorierte die wiederholte Bitten der Familien und begrub die Leichen stattdessen selbst.

REPORT: Saudi Arabia Withholding Bodies of 90 Activists

Will Trump einen Krieg um abzulenken?

Donald Trumpstein hat am Mittwoch der US-Marine befohlen, iranische “Kanonenboote abzuschiessen und zu zerstören“, sollten sie amerikanische Schiffe auf See belästigen. Seine Erklärung erfolgt nach einer angeblichen Konfrontation im Persischen Golf. Er zwitscherte am Mittwochmorgen: “Ich habe die US-Marine angewiesen, alle iranischen Kanonenboote abzuschiessen und zu zerstören, sollten sie unsere Schiffe auf See belästigen“.

Hab gar nicht gewusst, die Iraner verfügen über fliegende Schiffe, denn nur was in der Luft ist kann man “abschiessen”.

So wie 1988 als der Raketenkreuzer USS Vincennes der US Navy einen….