Archiv für Terror/Terrormanagement

Eine weitere “Erfolgs”geschichte der Interventionisten

Es überrascht nicht, dass die Interventionisten Präsident Trump die Schuld an ihrem jüngsten interventionistischen Fiasko, diesmal in Syrien, geben. Nun, sie sagen, dass die Verantwortung nicht bei ihnen und bei ihrer moralisch bankrotten Philosophie liegt. Der Fehler für ihre interventionistischen Fiaskos liegt immer bei anderen.

Wenn nur Präsident Trump nicht die Kurden verraten hätte. Hätte er nur die 50 US-Soldaten beibehalten, die als geheiligter Stolperdraht dienen sollten, um den Krieg zwischen der Türkei und den Kurden dort für die nächsten 30 Jahre zu verhindern. Hätte er nur Zehntausende von weiteren US-Soldaten nach Syrien geschickt, um eine Regime-Change-Operation durchzuführen.

Wenn nur, wenn nur, wenn nur – dann hätten die Interventionisten endlich eine…..

Exklusiv-Interview mit Wiktor But: Ich sollte für die USA Dreck über Putin ausgießen

Exklusiv-Interview mit Wiktor But: Ich sollte für die USA Dreck über Putin ausgießenQuelle: AFP

Der Russe Wiktor But, der bereits ein Drittel seiner Gefängnisstrafe in den USA verbüßt hat, hat in einem exklusiven Interview mit RT nähere Details zu seiner Inhaftierung gegeben. Darin nannte er sich einen “politischen Gefangenen” und “Prügelknaben aus Russland”.

Der russische Geschäftsmann wurde im Jahr 2008 in Thailand wegen angeblichen Waffenhandels mit den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) festgenommen, in die USA ausgeliefert und dort zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt. But weist nach wie vor alle Vorwürfe von sich und sieht sich als von der befangenen US-Justiz instrumentalisiert an. Hier mehr……

Venezuela: USA geben Guaido fast 100 Millionen für seinen Putsch

In dieser Woche haben die USA weitere knapp 100 Millionen US-Dollar für „den Kampf für die Freiheit“ in Venezuela freigegeben. Das teilte der selbsternannte Übergangspräsident Guaido mit.

Am Dienstag hat Guaido in einer Pressemitteilung verkündet:

„Die Regierung von Präsident Donald Trump und Venezuelas legitime Regierung unter der Führung von Interimspräsident Juan Guaydo haben ein historisches bilaterales Abkommen unterzeichnet, in dessen Rahmen die Vereinigten Staaten 98 Millionen US-Dollar zur Unterstützung von Venezuelas Kampf für Freiheit und Wiederaufbau in Folge des Chaos, der Zerstörung und der beispiellosen humanitären Krise, die durch das illegitime Regime von Nicolas Maduro verursacht wurde, zur Verfügung stellen.“

Das bedeutet, dass die USA der Opposition in Venezuela in letzter Zeit sage und schreibe fast 570 Millionen zur Verfügung gestellt haben. Das aktuelle Abkommen hat der Chef von USAID unterschrieben.

USAID ist nicht etwa eine humanitäre Organisation, wie der Name…..

Ermittlungen enthüllen britische Briefkastenfirmen, mit denen US-Waffen nach Syrien geschmuggelt wurden

Verdeckten Waffenlieferungen“: Ermittlungen enthüllen britische Briefkastenfirmen, mit denen US-Waffen nach Syrien geschmuggelt wurden

Bild via Wired, “Exclusive: Tracing ISIS’ Weapons Supply Chain – Back to the US”

Ab 2017 berichteten wir wiederholt über die Arbeit der investigativen Journalistin Dilyana Gaytandzhieva, die nach der Erstellung eines explosiven Berichts für die in Sofia ansässige Zeitung Trud von den bulgarischen Behörden verhört und nachfolgend ihre Stelle als Korrespondentin für Trud verlor.

Sie hatte ein massives Netzwerk für verdeckte Waffenlieferungen an Terrorgruppen in Syrien über diplomatische Flüge mit Ursprung im Kaukasus und in Osteuropa unter der Aufsicht der CIA und anderer Geheimdienste aufgedeckt, indem sie an die Öffentlichkeit gelangte E-Mails, Flugprotokolle und Quittungen für den Waffenkauf analysierte.

Nachdem Forbes damals darüber berichtete nahm sich der Europarat kurzzeitig der Sache an und ging teilweise basierend auf Gaytandzhievas mutigen Ermittlungen der Frage nach, ob es westliche Waffen und staatliche Gelder waren, die im Rahmen der Bemühungen zur Unterstützung von „Rebellen“, die in Syrien gegen Assad kämpfen, heimlich in Richtung des Islamischen Staates abgezweigt wurden.

In beispielloser Manier für ein westliches Mainstream Medium machte Forbes damals auf den Skandal aufmerksam: Hier weiter……

Info-Grafik: Nordost-Syrien: Wer zieht für Erdogan gegen die kurdischen SDF in den Krieg

Die Türkei hat am neunten Oktober im Nordosten Syriens ihre lang angekündigte Offensive “Freiheits-Frühling “eingeleitet. Wie Präsident Erdogan kürzlich bekanntgab, stoßen gegenwärtig Elemente der sogenannten “Syrischen Nationalarmee”-die ehemalige Freie Syrische Armee (FSA)- vor, um Boden gutzumachen.

Das online-Portal Southfront hat eine Infografik veröffentlicht, jene eingängig veranschaulicht wie viele terroristische Gruppierungen der Syrischen Nationalarmee angehören. Da wäre beispielsweise die altbekannte ehemalig von Saudi-Arabien gestützte Jaish al-Islam, jene einst im Vorort von Damaskus Douma Alawiten in Käfige sperrte, um sie als……

Einmischung der CIA in andere Länder: Beispiel Australien

Image result for CIA TERROR

Kommentare von Senator Mark Warner zu Berichten, wonach Generalstaatsanwalt Bill Barr eine Reihe von Regierungen um Hilfe bat, um die Untersuchung der russischen Einmischung in die US-Wahlen 2016 zu widerlegen, stießen am Freitag auf Spott, als Beobachter sich über die Andeutung lustig machten, dass die CIA so etwas niemals tun würde.

Warner, ein Demokrat aus Virginia, machte die Bemerkungen gegenüber NBC in einem Interview über die jüngsten Enthüllungen in dem sich immer noch entfaltenden Whistleblower-Skandal, der eine Amtsenthebungsuntersuchung gegen Präsident Donald Trump ausgelöst hat. Nachrichten, dass Barr sich an……

Die 9/11-Anschläge und der “US-Krieg gegen den Terror”

Der Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt ist bedroht. Ich hoffe inständig,dass meine ausführliche Untersuchung mithelfen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringenund den Weltfrieden zu sichern. Dieses Ziel kann jedoch nur erreicht werden, wenn diefalschen Begründungen der USA für ihren “Krieg gegen den Terror” durchschaut und diepolitisch und militärisch Hauptverantwortlichen für die darin begangenen Verbrechen zurRechenschaft gezogen werden.” (Michel Chossudovsky, August 2005)

Die USA haben ihren “Krieg gegen den Terrorismus” am 11. September 2001 um21:30 Uhr in Gang gesetzt

Bereits am Morgen des 11. September 2001 um 11 Uhr hat die Bush-Regierung bekannt gegeben, Al Qaida sei für die Angriffe auf das Welthandelszentrum (WTC) und das Penta-gon verantwortlich. Diese Behauptung wurde also schon verbreitet, bevor irgendwelche polizeilichen Nachforschungen stattfinden konnten.

Um 21:30 Uhr des gleichen Tages trat ein “Kriegskabinett” zusammen, zu dem auch füh-rende Geheimdienstler und Militärs gehörten. Und nach dessen erster Sitzung, die schon um 23 Uhr endete, wurde offiziell der “Krieg gegen den Terrorismus” ausgerufen.

Es wurde angekündigt, dass zur Vergeltung für die 9/11-Anschläge Krieg gegen die Taliban und Al-Qaida geführt werde. Am Morgen des 12. September meldeten die Medien, Afghanistan habe die Anschläge unterstützt und forderten im Chor eine Militäraktion….

Trump: IS-Kämpfer wollen nach Europa

picture alliance / AP Photo

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump sieht keine Gefahr für sein Land durch flüchtende Kämpfer des Islamischen Staates. Diese würden ohnehin nach Europa gehen, sagte Trump am Mittwoch im Weißen Haus. „Da wollen sie hin, sie wollen nach Hause zurück“, beantwortete er die Frage eines Reporters. Man habe den Europäern viele Gelegenheiten gegeben, sie zurückzunehmen. „Sie hätten sie vor Gericht stellen können, sie hätten mit ihnen machen können, was sie wollen.“

Hintergrund ist der türkische Einmarsch im Nordosten Syriens. Dieser gab zur Befürchtung Anlaß……

Verdächtiger von Limburg kam 2015 als Flüchtling nach Deutschland und war als Gewalttäter bekannt

Verdächtiger von Limburg kam 2015 als Flüchtling nach Deutschland und war als Gewalttäter bekanntQuelle: Reuters

Der Syrer, der am Montag in Limburg mit einem gestohlenen Lkw in mehrere Autos fuhr, kam im November 2015 als Flüchtling nach Deutschland. Seitdem fiel er durch mehrere Straftaten auf. Das Motiv für seine Tat ist laut Behörden und Regierung weiterhin unklar.

Der 32-jährige Syrer, der am Montag in der Innenstadt von Limburg mit einem gestohlenen Lkw mehrere Autos rammte, war im November 2015 als Flüchtling nach Deutschland eingereist. Im Jahr darauf erhielt er einen subsidiären Schutzstatus.

Wie der Spiegel berichtet, verfügt er seit Anfang Oktober 2019 über keinen gültigen Aufenthaltsstatus mehr. Wegen des Bürgerkriegs in….

Werden es die Russen jemals lernen?

Paul Craig Roberts

Eine Beleidigung nach der anderen, und das pathetische russische Außenministerium fragt immer noch: “Haben die amerikanischen Behörden keinen Wunsch, den Dialog zu normalisieren”? https://www.rt.com/russia/470312-fbi-questioning-russian-mp/

Natürlich tun sie das nicht. Wie viele Beweise braucht das russische Außenministerium? Die Amerikaner verhaften den Sohn eines russischen Beamten im Ausland weit außerhalb jeder legalen US-Gerichtsbarkeit – sie haben ihn entführt und nach Washington zu einem “Kangaroo-Gerichtsverfahren” gebracht. Die Amerikaner verhafteten die Russin Maria Butina zu Unrecht, beschuldigten sie der Spionage und verurteilten sie zum Gefängnis. Es geht immer weiter. Jetzt haben die Amerikaner wegen einer Befragung von Inga Yumasheva, einer Abgeordneten des russischen Parlaments, festgehalten, die in die USA eingeladen wurde, am Fort Ross Dialogue Forum teilzunehmen, einer jährlichen Veranstaltung, bei der Amerikaner und Russen direkt miteinander sprechen können.

Ist die russische Regierung in der Lage zu verstehen, dass es für Russen, auch für Mitglieder der russischen Regierung, gefährlich ist, in die USA zu reisen oder irgendwo außerhalb Russlands hinzufahren, wo sie von Washingtons Schlägern entführt werden können?

Nachdem Washington die diplomatische Immunität verletzt und die Kontrolle über das russische Konsulat in San Francisco und die Handelsbüros in New York und Washington übernommen hat, wie können die Russen nicht wissen, dass die USA ein Gangsterstaat sind? Wie kann Russland normale Beziehungen zum US-Gangsterstaat unterhalten? Ist die russische Regierung nicht in der Lage, die offensichtliche Fakten zu erkennen?

Die großen Demütigungen, die die russische Regierung so bereitwillig hinnimmt, fördern nur noch mehr Demütigungen. Die Demütigungen werden sich verschärfen. Werden sich die Russen wieder sanftmütig beschweren, wenn Putin selbst bei seiner Einreise in die Vereinigten Staaten festgehalten und verhört wird? Tatsächlich könnte er wegen Einmischung in die US-Präsidentschaftswahlen verhaftet werden. Wird die russische Regierung wieder vor Washington kriechen? Wann wird das Kriechen aufhören? Die Demütigungen werden sich verschärfen, bis die russische Regierung in Naturalien antwortet, die um den Faktor 5 oder 10 erhöht werden. Die Erniedrigung und der Missbrauch Russlands wird nicht aufhören, bis Russland Washington die Zähne ausschlägt. Die Zeit ist von wesentlicher Bedeutung.

Es gibt überhaupt keinen Grund für Russland, so viel Angst vor den Vereinigten Staaten zu haben, einem bankrotten, sozial degenerierenden Land, das sich nach zwei Jahrzehnten als unfähig erwiesen hat, einige tausend leicht bewaffnete Taliban in Afghanistan zu besiegen, so wie die feige israelische Armee, die nur dazu dient, Frauen und Kinder zu töten und zweimal von einer kleinen Hisbollah-Miliz aus dem Libanon vertrieben wurde.

Warum lädt die russische Regierung all die negativ agierenden US-Vasallen aus der ganzen Welt ein, indem sie ihnen ermöglichen die NGOs zu finanzieren die von der CIA innerhalb Russlands geführt werden um Proteste und Störungen zu organisieren wie die jüngsten Moskauer Proteste, die die Leistung der regierenden Parteien bei den Moskauer Wahlen untergraben haben? Der Rückgang der Stimmen, die die Unabhängigkeit Russlands und nicht die Unterbringung Washingtons befürworten, ist nicht auf den Erfolg der amerikanischen Propaganda zurückzuführen. Es resultierte aus dem Ekel der patriotischen Russen, dass ihre Regierung Russland nicht vor der amerikanischen Einmischung in die russischen Wahlen schützen wird.

Hat die russische Regierung nicht die Gewalt in Hongkong bemerkt, die Forderung gegenüber der chinesischen Regierung, den Aktivitäten von amerikanisch finanzierten NGOs? Warum lädt die russische Regierung dazu ein, die gleichen Erfahrungen machen zu wollen? Wie viel russische Beamten wurden wie schon chinesische von Washington bezahlt? Wie häufig wurden China und Russland schon verraten?

Russland, China und der Iran scheinen nicht in der Lage zu sein, sich mit der Tatsache auseinanderzusetzen, dass Washington ein gefährlicher Gegner ist, der sein Hegemonie ausübt.

Will the Russians Ever Learn?

Können wir den IS einfach abschreiben und vergessen?

Zehntausende Islamisten leben in Europa. Viele von ihnen haben IS-Kampferfahrung und sind in Schläferzellen. Wie soll es nun mit ihnen weitergehen?

ISIS

Als der IS die Kontrolle über riesige Landflächen im Irak und in Syrien hatte, gab es keinen Mangel an kleineren militanten Gruppen, die bereit waren, diesem terroristischen Quasi-Staat die Treue zu schwören. Tatsächlich war die Macht der IS-Propaganda so überzeugend, dass Zehntausende Menschen aus über 80 Nationen auf der ganzen Welt in den Nahen Osten reisten, um sich dieser Organisation anzuschließen, so das Internationale Zentrum für Radikalisierungsforschung. Natürlich hatte die Mehrheit der IS-Mitglieder einen Hintergrund im Nahen Osten – was aber nicht zu leugnen ist, ist dass auch Tausende Europäer unter den schwarzen Bannern des IS gekämpft haben.

Wie muss ein Mensch sein, der sein Zuhause verlassen hat, um für radikale Ideen zu kämpfen? Die meisten von ihnen wurden zu einem Leben in Slums am Rande großer europäischer Städte verurteilt. Einige von ihnen waren Nachkommen von Migranten aus dem Nahen Osten, die in diesem fernen Land kein besseres Leben fanden, als andere dem muslimischen Glauben fremd, konnte sich aber keine bessere Idee einfallen lassen, um es in diesem Leben zu schaffen. Laut Statistik bildeten die Deutschen die zahlreichste Gruppe von Ausgestoßenen im IS, gefolgt von Franzosen und Briten.

Nach einer Reihe von verheerenden Schlägen der Anti-Terror-Koalition hat der IS als Quasi-Staat aufgehört zu existieren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man getrost den Sieg über diese Terrororganisation feiern kann. Es gibt keinen Mangel an Jabhat al-Nusra-Militanten, die sowohl im Irak als auch in Syrien agieren und eng mit IS verbunden sind. Darüber hinaus gelang es einer ganzen Reihe von Militanten, ihrem Schicksal zu entkommen, indem sie nach Afghanistan und Libyen zogen. Wenn Sie die regionalen Angelegenheiten genau verfolgen würden, würden Sie wissen, dass die Westmächte eine wichtige Rolle bei der Evakuierung der kommandierenden Kader des IS nach Zentralasien spielten.

Eine ganze Reihe von IS-Kämpfern beschloss jedoch, nach Europa zurückzukehren, nachdem sie Zeuge des Zusammenbruchs der von ihnen unterstützten monströsen Einheit geworden waren. Die meisten von ihnen haben bereits einen angemessenen Anteil an Kampferfahrung in Syrien, im Irak, in Libyen oder in Afghanistan gesammelt.

So überwacht MI-5 laut einer Reihe britischer ……

Karte zeigt das der Terror seit dem 11. September stark angestiegen ist

Eine kürzlich erstellte Karte zeigt, dass fast zwei Jahrzehnte nach dem 11. September und im Gefolge des so genannten “Kriegs gegen den Terror” globale militante Dschihadisten zahlenmäßig stärker denn je sind.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Isis%20jihadists%20file.jpg?resize=414%2C214&ssl=1Trainingslager im Irak 2014 via The Times of Israel

Es ist noch mehr Bestätigung, dass der amerikanische Interventionismus im Ausland tatsächlich mehr getan hat, um den islamischen Terrorismus zu fördern, als ihn aus zu rotten – Libyen und Syrien sind die jüngsten Beispiele dafür, dass Washington den Dschihad für unausgereifte, destabilisierende Projekte zum Regimewechsel befeuert, ganz zu schweigen von Bushs Irak-Krieg, den CIA-Offiziere selbst zugegeben haben, dass sie den ISIS gegründet hatten.

Die vom DC-basierten Center for Strategic and International Studies veröffentlichte Karte zeigt, wie ausgeweitet die globale salafisch-jihadistische Terrorismusgefahr in den letzten Jahren geworden ist.

“Trotz fast zwei Jahrzehnten von US-geführten Anti-Terror-Operationen gibt es heute fast viermal so viele sunnitisch-islamische Militante wie am 11. September 2001”. Das ergab die  CSIS-Studie.

Die Zahlen sprechen für sich:

Syrien hat größte Anzahl von Kämpfern! Es sind zwischen 43.650 und 70.550 (die meisten jetzt in der Provinz Idlib)

Afghanistan: zwischen 27.000 und 64.060! Tendenz wieder steigend

Pakistan: zwischen 17.900 und 39.540

Irak: zwischen 10.000 und 15.000

Nigeria: zwischen 3.450 und 6.900

Somolia: zwischen 3.095 und 7.240

Natürlich weisen Denkfabriken darauf hin das diese Zahlen steigen werden sobald die USA-Armee ihren Kampf “gegen” den Terror einstellen würden. Es wird immer wieder auf die steigende Zahl der Terroristen hingewiesen so das es immer eine Berechtigung gibt diesen unendlichen Kampf fortzusetzen und den Militärischen Industriellen komplex weiter zu füttern.

Die Karte zeigt wo die “Terroristen” sitzen. Klick Bild für größer und Quelle.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/csis%20map1.jpg?resize=410%2C409&ssl=1

Und es bleibt dabei. Mit der wachsenden Truppenpräsenz der USA im Nahen Osten und in Nordafrika wird auch die Zahl der Dschihadisten wachsen, was das unterstreicht, was der ehemalige Kongressabgeordnete Ron Paul seit langem als den “Rückschlag” des US-Imperialismus und des Aufbau der Nationalisten bezeichnet.

Kuba: USA sanktionieren weitere Öllieferanten

Strafen für Reedereien verhängt, die Erdöl aus Venezuela nach Kuba transportieren. Unterstützung aus China und Russland

Ein Öltanker im Maracaibo-See in Venezuela. Die USA wollen Erdöllieferungen von Venezuela nach Kuba unterbinden

Wie das US-Finanzministerium am Dienstag bekanngegeben hat, sind vier weitere Reedereien, die venezolanisches Erdöl nach Kuba liefern, auf einer “schwarzen Liste” gelandet. Mit den Sanktionen will die US-Regierung Kubas Ölversorgung unterbrechen und “die Unterstützung für das illegale…..

Das US-Ministerium für Terrorismus

Das Außenministerium hat – unter der Führung des zionistischen Gefolgsmannes, ehemaligen CIA-Bosses und Panzerkommandanten Mike Pompeo – folgende Propaganda getwittert, die mit eurem Steuergeld bezahlt wird (oder mit Schulden, die auf eure Kinder abgewälzt werden):

 

@StateDept:

„Das iranische Regime ist die am meisten destabilisierende Kraft im Nahen Osten und der größte Terrorismus-Sponsor auf der Welt. Aus diesem Grund haben die USA eine Kampagne aus maximalem Druck aufgebaut. Das produziert maximale Resultate.“ Klick Bild für Quelle

Diese Big Lie Production über Irans angebliche Bösartigkeit gegen seine Nachbarn kommt mit dramatischer Musik und Gruselbildern, die eine offensichtliche Fälschung unterstützen sollen – dass der Iran der Terrorstaat Nummer Eins ist.

In Wahrheit ist dieser Titel für die Regierung der USA und deren Juniorpartner Israel reserviert.

Die Geschichte ist voll mit Beispielen – von den beiden Weltkriegen bis zu den von den Imperialisten angezettelten Buschbränden inklusive Vietnam und Irak. Was Israel anbelangt, so sind sie seit weit über 70 Jahren mit ihren arabischen Nachbarn im Krieg.

Das Außenministerium ist der Choreografie-Meister von Konflikt und Mord, im Namen einer neoliberalen Weltordnung der Konzerne und Bankster, die jetzt zerbröselt. Es ist der größte und schlimmste Terrorist auf der Welt. Erst kürzlich hat es in der Ukraine Nazis an die Macht gebracht, Libyen in einen gescheiterten Staat verwandelt und in Syrien wahhabische Fanatiker bewaffnet.

Das obige Video ist im Grunde eine Werbeanzeige für die grausame Behandlung des iranischen Volkes, mittels ökonomischer Kriegsführung……

Die Terror-Unterstützer

Waffen und Munition, die nachweislich von den USA und Saudi-Arabien gekauft und bezahlt wurden, landen bei den Terroristen von Al-Qaida und IS in Syrien und dem Jemen.

Immer wieder wird die Aussage, dass die USA jene Terroristen, welche sie angeblich bekämpfen, selbst mit Waffen und Material versorgen, als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet, um einer Diskussion darüber aus dem Weg zu gehen. Tatsächlich haben aber nicht nur höchste US-Beamte bereits öffentlich zugegeben, dass ihre engsten Verbündeten, Katar und Saudi-Arabien, die schlimmsten der schlimmen Terroristen unterstützt und Syrien mit Waffen überschwemmt haben, sondern es wurde ihnen bereits mehrfach die Lieferung von Waffen, Ausbildung und Material nachgewiesen.

Schon 2015 hatte Tim Anderson in seinem Buch „Dirty War on Syria“……

Wer hat diesen mysteriösen Angriff geführt?

Der Mittlere Osten hat seine eigene Vielfalt an verrücktem Humor. Seit 2015 sprengen und bombardieren die Saudis den unglückseligen Jemen, eines der ärmsten Länder dieser Welt.

Amr Nabil/AP

Diese von den USA unterstützten Angriffe und eine von Saudi-Arabien und seinem Handlanger, den Vereinigten Arabischen Emiraten, verhängte Marineblockade des Jemen haben zu Massenhunger geführt. Niemand weiß, wie viele Jemeniten gestorben sind oder derzeit verhungern. Die Schätzungen reichen von 250.000 bis zu einer Million.

Der schwarze Humor? Die Saudis behaupteten gerade, dass sie in der vergangenen Woche Opfer iranischer “Aggression” wurden, nachdem die führende Ölaufbereitungsanlage des Königreichs in Abqaiq von einem Schwarm bewaffneter Drohnen oder Marschflugkörper getroffen wurde. Die üblichen amerikanischen Militaristen, die jetzt von Staatssekretär Mike Pompeo angeführt werden, nachdem der verrückte Kriegshetzer John Bolton endlich rausgeschmissen wurde, fordern militärische Vergeltungsmaßnahmen gegen den Iran, obwohl die schiitische Houthi-Bewegung des Jemen die Verantwortung für den Angriff beansprucht hat.

Dieses Drama ereignete sich ungefähr zur gleichen Zeit, als Israels Premierminister Benjamin Netanyahu, ein enger Verbündeter des…..

Pentagon präsentiert Trump eine breite Palette von potenziellen Zielen im Iran

Obwohl Präsident Trump die Idee eines Krieges mit dem Iran in den letzten Tagen heruntergespielt hat, soll die eigentliche Entscheidung bei einem hochkarätigen Treffen getroffen werden.

Image result for Pentagon Presents Trump With a Wide Range of Potential Targets to Strike in IranEvan Vucci/AP/REX Shutterstock

Trump wird von einer Reihe von nationalen Sicherheitsbeamten und anderen Helfern unterstützt und vom Pentagon mit einer breiten Palette von Optionen eingedeckt. Es wird gesagt, dass die Optionen vom groß angelegten Krieg bis hin zu einem einfachen Cyberangriff reichen.

General Joe Dunford, der Vorsitzende der Joint Chiefs of Staff, war sich sehr wohl bewusst, dass das Pentagon keine spezifische Agenda in dieser Angelegenheit vorgibt, da die Antwort ein rein “politisches Urteil” sei.

Unter Trumps Beamten gilt Pompeo als derjenige, der sich am stärksten für eine militärische Reaktion einsetzt. Er war in Saudi-Arabien und hat sich dort mit Beamten getroffen, und wird wahrscheinlich umso entschlossener zurückkehren.

Diese Reaktion, was auch immer sie sein mag, wird nominell über den Iran erfolgen. Die Iraner streiten nach wie vor ab die Saudis angegriffen zu haben, und Jemens Houthis bestätigen, dass sie dafür verantwortlich sind.

So oder so, die saudische Ölproduktion ist praktisch wieder auf dem Niveau vor dem Angriff, was den Anschein erweckt, dass diese ganze Sache Anfang der Woche stark übertrieben wurde.

Trump hat bereits angekündigt, dass es Sanktionen gegen den Iran geben wird, und diese Sanktionen werden ebenfalls am Freitag angekündigt. Das Timing könnte den Druck, militärisch extremere Maßnahmen zu ergreifen, weiter verringern.

Pentagon Presents Trump With a Wide Range of Potential Targets to Strike in Iran

Washington beschuldigt Iran und bereitet weiteren Nahostkrieg vor

Der US-Imperialismus präsentiert sich der Welt einmal mehr als Kläger, Richter und Henker und steuert rücksichtslos auf einen weiteren Krieg im Nahen Osten zu, mit potenziell katastrophalem Ausgang. Diesmal nutzt Washington die Angriffe auf saudische Anlagen am Samstag als Vorwand für einen Krieg gegen den Iran.

Die Reaktion von US-Außenminister Mike Pompeo auf diese Angriffe, die die Ölproduktion des saudischen Königreichs fast halbiert und die globale Tagesproduktion um 6 Prozent reduziert haben, war bemerkenswert schnell und eigenartig formuliert:

„Der Iran hat jetzt einen beispiellosen Angriff auf die Energieversorgung der Welt begonnen“, verlautete Pompeo am späten Samstag via Twitter. Und weiter: „Es gibt keine Beweise, dass die Angriffe aus dem Jemen kamen.“

Dieses Bild, das am Sonntag, den 15. September 2019 von der US-Regierung und DigitalGlobe zur Verfügung gestellt wurde, zeigt Schäden an der Infrastruktur der Ölverarbeitungsanlage Abaqaiq von Saudi Aramco in Buqyaq, Saudi-Arabien. (U.S. government /Digital Globe via AP)

Die Behauptung, der Iran stecke hinter den Anschlägen, die eine Reihe von Bränden auslösten und zwei Ölförderanlagen im Osten Saudi-Arabiens…..

Syrien-Idlib: Nach Geständnis von Ex-HTS Kommandeur- Al-Qaida Sprachrohre fordern Freilassung von Reporter (Videos)

Vor einigen Tagen hat der hochrangige Kommandeur der Hayat Tahrir al-Sham, Abu Abd al-Ashda, sich ein Herz gefasst, und die Führung der Terror-Vereinigung in der Öffentlichkeit bloßgestellt, woraufhin er und ein oppositioneller Medienvertreter von HTS-Sicherheitskräften in Gewahrsam genommen wurden.

Das Al-Qaida Sprachrohr, Ahmad Rahal, war einer der Reporter die Abu-Abds für Furore sorgendes visuell festgehaltenes Geständnis online verbreiteten, womit er die HTS offenbar arg erzürnte.

Am Morgen des elften Septembers stürmten Sicherheitskräfte der Terroristen-Gruppierung Rahals Haus in Idlib, und nahmen ihn fest. Einige Tage später wurde Abu Abd im Westen Aleppos in seinem Unterschlupf, aufgespürt……

Eine False Flag in Saudi-Arabien gegen den Iran?

Trumps ehemaliger Nationale Sicherheitsberater John Bolton war ganz sicher Netanjahus Agent im Weissen Haus. Er hat alles getan, um jede Friedensbemühung zu sabotieren, besonders was den Iran betrifft. Boltons Aufgabe war es, im Auftrag von Netanjahu Trump davon zu überzeugen und in eine Ecke zu manövrieren, einen Krieg gegen den Iran zu starten, einen Krieg nur im Interesse Israels.

Fast wäre der Kriegsauslöser gelungen, mit der Verletzung des iranischen Luftraums durch eine Drohne und der Abschuss dieser am 20. Juni. Trump hatte den Befehl zum Angriff auf den Iran gegeben, zog diesen aber 10 Minuten vor Kriegsbeginn zurück.

So ein Mist auch, dachten die Kriegsbefürworter, deshalb haben die Israel-Zuerster in Washington die nächste Aktion veranlasst, die Kaperung des iranischen…..

…daher passend dazu….
„Neuen Provokationen vorbeugen“: US-Senat erwägt Angriffe auf iranische Öl-Objekte

Der republikanische US-Senator Lindsey Graham vertritt die Meinung, dass die US-Behörden die Möglichkeit prüfen müssen, Angriffe auf iranische Öl-Objekte vorzunehmen, wenn Teheran „mit seinen Provokationen fortfahren sollte“.

Zuvor hatte US-Außenminister Mike Pompeo dem Iran vorgeworfen, Ölraffinerien in Saudi-Arabien mit Drohnen angegriffen zu haben. Er versprach, Teheran zur Verantwortung zu ziehen und Reserven zur Stabilisierung des Öl-Weltmarktes bereitzustellen.

„Es ist an der Zeit, dass die USA eine Attacke gegen iranische Ölraffinerien auf den Diskussionstisch bringen, wenn sie (die Iraner) ihre Provokationen fortsetzen oder die nukleare Anreicherung ausweiten sollten. Der Iran wird sich solange nicht von seinem verwerflichen Verhalten abkehren, bis die Folgen, so beispielsweise eine Attacke auf ihre Ölraffinerien, was einen massiven Schlag gegen ihr Regime bedeuten würde, Realität werden“, schrieb Graham auf seiner Twitter-Seite.

Zuvor war bekannt geworden, dass in der Nacht zum Samstag……