Archiv für Telefon, Technik, Maschinen, Computer

Immer mehr 5G-Campusnetze in Deutschland

Nach langem Gezerre werden 5G-Campusnetze in Deutschland immer gefragter. Kommunale Unternehmen legen los.

Der Mittelstand soll als Betreiber für 5G-Campusnetze gewonnen werden.Der Mittelstand soll als Betreiber für 5G-Campusnetze gewonnen werden.

Bereits zehn kommunale Unternehmen haben mit dem Aufbau von 5G-Campusnetzen begonnen oder stehen kurz davor. Das gab der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) am 29. Mai 2020 bekannt. Kommunale Unternehmen könnten die 5G-Netze selbst nutzen oder für die lokale Wirtschaft aufbauen und betreiben.

Ingbert Liebing, Hauptgeschäftsführer des VKU, sagte: Die Ausgangssituation…..

Wirtschaft: Wie Roboter und KI im Windschatten von Covid-19 Arbeitsplätze vernichten werden

Hat man sich in den vergangenen Jahren eher lustig über die Versuche von Boston Dynamics und deren Roboter gemacht, bekommt die jahrelange Entwicklung im Zuge der P()l)andemie und des Einsatzes dieser Roboter zur “Einhaltung der sozialen Distanzierung” plötzlich einen ganz neuen Bezug.

In den letzten Jahren habe ich immer wieder über Boston Dynamics und neue Technologien geschrieben – immer warnend, dass dieser Aufstieg der Robotertechnologie und vor allem der Künstlichen Intelligenz mehr als kritisch zu hinterfragen ist. CNET berichtet nun, dass Roboter dazu eingesetzt werden, Schafherden (man beachte die Doppeldeutigkeit bzw. die Ironie, die in diesem “Testfeld” liegt”) zu hüten:

Menschen und Hunde sind nicht die einzigen, die die Kunst des Hütens beherrschen. Der vierbeinige Roboterhund Spot von Boston Dynamics scheint gute Arbeit beim Hüten von Schafen über die Weide zu leisten.

In einem neuen Video, das am Dienstag vom Robotik-Software-Unternehmen Rocos gepostet……

Wie Smartphones unsere Kinder krank machen

Digitale Medien wie Smartphone und Tablet sind aus unserem Alltag oft nicht mehr wegzudenken. Dass schon die Kleinsten früh damit in Berührung kommen, bleibt dabei nicht aus. Aber wo sind die Grenzen und was passiert, wenn diese überschritten werden? Können digitale Medien Kinder krank machen?

Ein kleines Mädchen spielt auf dem Smartphone.© Amazon

Bereits sieben von zehn Kindern im Kindergartenalter dürfen täglich länger als eine halbe Stunde das Smartphone der Eltern nutzen. Kinderärzte, Drogenbeauftragte und andere Experten wollten herausfinden, welchen Einfluss das auf die Entwicklung und die Gesundheit haben kann.

In der sogenannten BLIKK-Studie (Bewältigung, Lernverhalten, Intelligenz, Kompetenz, Kommunikation) wurden daher die Daten der…..

5G: Die Beweise häufen sich

5G: Die Beweise häufen sich

Die Welt, die es gewohnt ist, jede Krankheit einem Bakterium oder Virus zuzuschreiben, hat den Feind, den wir eingeladen haben, ignoriert und fälschlicherweise für einen Freund gehalten. Die Beweise häufen sich, nicht nur, dass es zwecklos ist, sich vor einer mikroskopischen Gensequenz zu verstecken, die bereits die Erde überschwemmt hat und über die wir keine Kontrolle haben, sondern dass die Krankheiten, die diesem Virus angelastet werden und die uns zu Recht in Angst und Schrecken versetzen, zum Teil von einem Feind verursacht werden, den wir selbst geschaffen haben und den wir uns geweigert haben, als die tödliche Bedrohung anzuerkennen, die sie darstellt.

Es ist kein Zufall, dass Wuhan, China, sein erstes 5G-Kommunikationsnetz nur zwei Wochen vor der ersten bekannten Person einschaltete, die dort an einer Krankheit erkrankte, die inzwischen die Welt lahmgelegt hat. Es ist kein Zufall, dass das Kreuzfahrtschiff Diamond Princess mit 5G-Satellitenkommunikationsantennen an Bord in See stach, unmittelbar bevor Hunderte seiner Passagiere von der gleichen Krankheit befallen wurden. Es ist kein Zufall, dass Deutschland in diesem Frühjahr die 4G-LTE-Technologie zum ersten Mal in grenznahe Gebiete gebracht hat, unmittelbar bevor in genau diesen Gebieten kleine Vögel in großer Zahl zu sterben begannen.

Viren sind konstituierende Elemente des Lebens auf der Erde. Mikrowellenstrahlung ist für das Leben auf der Erde fremd und tödlich. Es ist an der Zeit, dass die Menschheit diese Tatsachen erkennt.

Die Diamond Princess

Am 3. Februar 2020 wurde das Kreuzfahrtschiff…….

Kostenlose Videokonferenz-Programme im Funktionsüberblick

VideochatBild: dpa, Telekom

Videochat-Programme gibt es viele, aber welches kann was? Wir haben die Funktionen kostenloser Angebote verglichen.

Videokonferenzen gehören nicht nur für Home-Office-Arbeiter zum Alltag, immer mehr Menschen treffen sich auch nach Feierabend zum Glas Obstschorle vor der Kamera. Während im Berufsleben häufig kostenpflichtige Videochat-Tools zum Einsatz kommen, gibt es auch etliche sehr gute Programme kostenlos – die sich jedoch stark im Funktionsumfang unterscheiden.

Für diesen Überblick haben wir neun Produkte ausgewählt: Blizz von TeamViewer, Cisco Webex, Discord, Facebook Messenger, Google Hangouts, Jitsi Meet, Microsoft Teams, Skype und Zoom. Sie kommen allesamt von kommerziellen Anbietern, nur Jitsi Meet fällt etwas aus der Reihe: Die Jitsi-Software steht als Open Source zur Verfügung; wer will, baut damit einen eigenen Videokonferenz-Server auf. Für User ohne eigenen Server steht der öffentliche Server meet.jit.si zur Verfügung. Finanziert wird das Projekt von dem US-amerikanischen VoIP-Unternehmen 8&8. Apple….

Massive vorhergesagte Konsequenzen durch 5G im Kontext fehlender Sicherheitsrichtlinien

Von Professor Emeritus Martin Pall
Übersetzung©: Andreas Ungerer

[Vorab: Als ich vor einigen Tagen dieses aufschlußreiche, vom Bundesverband Mittelständische Wirtschaft mit den von mit hochgeschätzten Experten Prof. Dr. Klaus Püschel und Prof. em. Dr. Sucharit Bhakdi bezüglich der grundgesetzwidrigen und völlig idiotischen Maßnahmen der Bunzelregierung geführte, knapp 63 Minuten lange Interview, hinsichtlich des von dieser verordneten Kriegsrechts, sah, traute ich meinen Ohren nicht, als ich Herrn Püschel bei Min: 49:49 sagen hörte, daß er den Zusammenhang zwischen der Einführung des neuen Mobilfunkstandards, G5, und der so genannten Corona-Krise für eine „irrationale Vorstellung“ hält.

Daraufhin kommentierte ich auf meinem Telegram-Kanal:

„Es ist durchaus verständlich, daß der ehrenwerte Herr Dr. Püschel als Pathologe die Vorstellung eines Zusammenhangs zwischen dem vermehrten Auftreten von auch lebensbedrohlichen Erkrankungen und dem massiven Ausbau des Mobilfunknetzes als „irrationale Vorstellungen“ abtut, da die möglicherweise hierfür verantwortlichen biochemischen Prozesse bei Leichen ja längst abgeschlossen sind…“

Hierbei verwies ich auf ein von dem angesehenen Prof. em. für Biochemie und Grundlagenmedizin der Washington State University, Martin Pall, am 25. Februar 2020 veröffentlichtes Papier, das ich aus diesem Grund, zum allgemeinen Verständnis ins Deutsche übersetzt habe. Die dort dargestellten Fakten bedürfen, meines Erachtens, der weitest möglichen Verbreitung. :Andreas.]

 

Vorhergesagte massive Konsequenzen durch 5G im Kontext fehlender Sicherheitsrichtlinien: Extreme Sensitivität spannungsabhängiger Calciumkanäle bei, insbesondere gepulster, schwacher elektromagnetischer Strahlung…..

Fällt tatsächlich der Himmel auf uns herab?

Von Arthur Firstenberg
Übersetzung©: Andreas Ungerer

Während ich diese Zeilen niederschreibe, befindet sich die Welt – oder ein sehr großer Teil davon –  buchstäblich im Ausnahmezustand (unter Kriegsrecht). Zum Schutz vor dem erklärten Feind, dem Coronavirus, wurden Schulen geschlossen, Flüge gestrichen, Theater, Restaurants und Kirchen geschlossen, Ausgangssperren verhängt, öffentliche Versammlungen verboten, Landesgrenzen geschlossen, Menschen angewiesen, sich gegenseitig nicht zu berühren oder sich nicht nahe zu kommen, alle Oberflächen, Türgriffe und Hände mit giftigen Desinfektionsmitteln besprüht und der Bevölkerung verordnet, in ihren Wohnungen „Schutz zu suchen“.

Und die Menschen, von den Vereinigten Staaten über die in Norwegen und Bolivien bis hin zu den Ägyptern und Indonesiern, haben, nicht nur widerstandslos, sondern sogar mit großem Enthusiasmus, gehorcht.

Mein E-Mail-Postfach und mein Anrufbeantworter quellen über vor gegensätzlichen „Informationen“, von denen wenige verifizierbar sind und noch weniger irgendeinen Sinn ergeben, die jedoch auf bestimmte wissenschaftliche oder politische Aspekte zurechtgeschnitten sind. Niemand betrachtet das gesamte Bild. Niemand nimmt wahr, daß die Mortalitätsraten aller Fälle in den meisten Ländern nicht steigen, sondern sinken.

Was war der Auslöser für die „Spanische Grippe“ im Jahr 1918?

Es ist nicht das erste Mal, daß die Furcht vor einer Virus-Pandemie die Welt überrollt. Laut früherer Vorhersagen – von denen keine eingetroffen ist – hätten bereits……

c’t deckt auf: Corona-App der Telekom ist katastrophal unsicher Update

c't deckt auf: Corona-App der Telekom ist unsicherBild: Telekom

Die COVID-19-App verspricht schnellen Zugang zum Corona-Testergebnis. Aufgrund einer Sicherheitslücke können Hacker das Ergebnis mitlesen und sogar verfälschen.

Die COVID-19-App der Telekom soll Patienten einen schnellen Zugang zum Ergebnis ihrer Coronatests verschaffen. Sie funktioniert folgendermaßen: Nachdem der Hausarzt einen Patienten an ein Testzentrum überwiesen hat und dort ein Abstrich genommen wurde, erhält der Patient einen QR-Code. Sobald das Testergebnis vorliegt, kann er diesen Code mit der COVID-19-App scannen und erfährt im Anschluss des Ergebnis direkt aus der “Telekom Healthcare Cloud”. Hier mehr…..

5G-Offensive Zwischen Gefechtsfeld und Geopolitik

Mwrf 10430 5g Military 899720526Bild: mwrf.com

Egal durch welches Statement der Bundeswehr oder Bundesregierung man sich aktuell pflügt, überall begegnen einem in diversen Variationen Sätze wie der Folgende: „Die Digitalisierung ist das Megathema des 21. Jahrhunderts“.[1] Verpasst man umgekehrt den Digitalisierungszug, so die einhellige Meinung, droht man in Zeiten sich verschärfender Großmachtkonflikte sowohl auf dem Schlachtfeld als auch generell auf dem Feld der neuen Tech-Geopolitik zurückzufallen.

Auf der taktischen Ebene sind es vor allem die Landstreitkräfte mit ihrem „Plan Heer“, die sich der (5G-)Digitalisierung verschrieben haben, da sie als zwingend notwendig gilt, um aus künftigen Schlachten siegreich hervorgehen zu können. In seiner ihm eigenen Art fasste das Verteidigungsministerium den dahinter stehenden Gedankengang folgendermaßen zusammen: „Wer nicht digitalisiert, verliert.“[2]

Auf strategischer Ebene ist es vor allem die Frage der Beteiligung des chinesischen Huawei-Konzerns am Aufbau des europäischen 5G-Netzes, die die Gemüter erhitzt. Die Europäische Union hat – mutmaßlich auf Drängen oder zumindest mit Zustimmung der Bundesregierung – dabei Ende Januar 2020 eine grundlegende Positionsbestimmung vorgenommen, die Huawei sehr zum Ärger der USA nicht grundsätzlich ausschließt. Bei näherer Betrachtung sollen hiermit aber wohl vor allem die beiden großen 5G-EU-Akteure Ericson und Nokia gestärkt werden.

Aufgrund seiner militärisch-machtpolitischen Bedeutung ist 5G somit zu einer Frage der „Digitalen Geopolitik“ geworden, für die sich Bundeswehr und Bundesregierung aktuell in Stellung bringen.

1. Munster, Großverbände und (5G-)Digitalisierung

Besonders die Landstreitkräfte (LaSK) der Bundeswehr sehen sich als eine Ar…..

US-Patent 6506148: Manipulation des Nervensystems durch elektromagnetische Felder von Monitoren

Zusammengefasst :

Computer- und TV-Monitore können so eingestellt werden, dass sie schwache niederfrequente elektromagnetische Felder aussenden, indem sie einfach die Intensität der angezeigten Bilder pulsieren. Experimente haben gezeigt, dass die sensorische 1/2-Hz-Resonanz auf diese Weise bei einer Person in der Nähe des Monitors angeregt werden kann. Auch die 2,4-Hz-Sensorikresonanz kann auf diese Weise angeregt werden. Daher kann ein Fernseh- oder Computermonitor zur Manipulation des Nervensystems von Personen die sich davor aufhalten verwendet werden.

“Es ist also offensichtlich, dass das menschliche Nervensystem durch Bildschirmemissionen von unterschwelligen Fernsehbildimpulsen manipuliert werden kann.

Das menschliche Nervensystem steuert alles, von der Atmung und der Produktion von Verdauungsenzymen bis hin zu Gedächtnis und Intelligenz.

United States Patent

STOPPT ENDLICH DAS 5G–MASSAKER! 120 Stare fallen im Thurgau tot vom Himmel !!!

Der 5G-Horror findet kein Ende!

In Triboltingen haben Passanten vor kurzem auf einer kleinen Fläche 120 Stare tot aufgefunden. Nach Untersuchungen in Bern ist klar, dass die Vögel wegen Lungenblutungen und Traumata gestorben sind. Viel weniger klar ist hingegen, wie es dazu kam. Selbst Ornithologen rätseln, berichtet das St. Galler Tagblatt. Wie ein plötzlicher Hagelschauer. Über 100 Vögel fallen am letzten Februar-Tag im Thurgauer Dorf Triboltingen wie Steine vom Himmel. Sie liegen kurz nach 16 Uhr auf einer Fläche von rund 50 auf 50 Metern am Boden, die meisten von ihnen auf der Hauptstrasse, einige in der angrenzenden Wiese. Ein makaberer Anblick. Ein Augenzeuge sagt:…..

5G zur elektronischen Gedankenübertragung | 02.03.2020 | www.kla.tv/15800

Eine Erfindung sagt, mit elektromagnetischer Strahlung Gedankenübertragungen beim Menschen umsetzen zu können. Wissen die euphorischen Nutzer auch, was die Frequenzen von 5G beim Organismus bewirken können?

Macht 5G krank?

Zwei neue Studien bezweifeln die Harmlosigkeit von Mobilfunkstrahlung. “Extrem geringes Risiko”, meint hingegen die FDA – will aber weiter forschen.

Macht 5G krank?(Bild: Shutterstock/Juan Aunion)

Mit dem Ausbau des 5G-Netzes kommen auch wieder die Zweifel an der Ungefährlichkeit der Mobilfunkstrahlung: Rund 300 Wissenschaftler und Ärzte haben eine Petition an die EU geschrieben und verlangen ein Moratorium des Ausbaus. In der Westschweiz haben einige Kantone ­sogar genau das bereits erlassen.

5G unterscheidet sich in einem wichtigen Punkt von allen vorherigen Mobilfunk­generationen. Während bei den bisherigen Netzen die Sen­deanlagen so hoch oben wie möglich liegen, wandern die ­Strahlungsverteiler nun möglichst weit nach unten, in die unmittelbare Nähe der Menschen. Denn die 5G-Wellen machen den Datenaustausch zwar flink, haben jedoch eine geringe Reichweite. Sie können kaum einfache Wände aus Beton durchdringen. Damit die Datenübertragung nicht überall unterbricht, sind viel mehr Antennen nötig. Was gerade entsteht, ist ein Netz….

 

Mobiltelefon mit einer funktionierenden Drehscheibe

Bild: http://justine-haupt.com/rotarycellphone/

Das Smartphone hat die Welt verändert, aber es war nicht alles zum Besseren. Mobile Geräte sind vollgepackt mit endlosen Ablenkungen und die Möglichkeit zu telefonieren, erscheint jetzt fast wie ein Einfall der nachträglich eingebaut wurde. Eine frustrierte Justine Haupt fand eine unorthodoxe Lösung: Sie entwarf und baute ein Mobiltelefon mit einem Drehknopf, das so aussieht als sei es 40 Jahre alt.

Es gibt eine ganze Generation, die wahrscheinlich nicht in der Lage sein wird den Sinn zu erkennen warum es ein bizarres kreisförmiges Rad an der Spitze hat. Für den Rest von uns, die wir unter einer Zeit gelebt haben in der das Telefonieren auch das Drehen eines Kunststoffrades bedeutete, scheint es, als wäre es aus einer parallel-Univerum auf die Erde gebracht worden.

Laut der Website die auf viele Details über die Entstehung dieser Kreation liefert, wurde die Wählscheibe selbst von einem Western Electric Trimline Telefon gerettet, dessen Hardware kompakter war als die anderer Drehtelefone von vor Jahrzehnten. Diese wurde zusammen mit der notwendigen Elektronik, die für die Herstellung der Wählscheibe mit modernen Zellular-Chipsätzen benötigt wurde, in eine speziell entworfene Platine integriert, die in China hergestellt und dann in ein gedrucktes 3D-Gehäuse gestopft wurde. Das Rotary-Handy ist weit davon entfernt, in die Tasche gesteckt zu werden (es sei denn, Sie tragen einen übergroßen Trenchcoat), aber es ist kompakt und leicht genug, um es für die Dauer eines durchschnittlichen Telefongesprächs an Ihr Ohr zu halten.

Obwohl es etwas primitiv aussieht, sind einige nützliche Funktionen integriert, die von modernen Smartphones übernommen wurden. Darunter ein 10-LED-Signalmeter, programmierbare Kurzwahltasten zum Anrufen bestimmter Personen, einen Netzschalter, der sich physisch an- und ausschalten lässt, und einen gewölbten E-Paper-Bildschirm mit zwei Abschnitten, so dass Informationen wie verpasste Anrufe auf der Seite angezeigt werden können, wie es ein Pager aus der guten alten Zeit getan hat.

Auf ihrer Website hat Haupt nicht nur Fotos von der Entstehung ihres Rotary-Handys veröffentlicht, sondern auch rohe Schaltpläne und Links zu allen Original-Designdateien, die als Open-Source-Material veröffentlicht wurden, so dass jeder, der über die technischen Kenntnisse verfügt, seine eigenen bauen kann.

http://justine-haupt.com/rotarycellphone/

Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben

Junge Frau mit Smartphone (Symbolbild)© CC0 / Pixabay/Karolina Grabowska

Neben dem US-Unternehmen Apple und dem südkoreanischen Konzern Samsung spielen chinesische Firmen eine immer bedeutendere Rolle auf dem globalen Smartphone-Markt. Die BBK Group kann nach der Einschätzung der Agentur Counterpoint sogar zum weltweit größten Smartphone-Hersteller werden.

Samsung bleibt laut Angaben aus dem dritten Quartal 2019 Nummer Eins auf dem Smartphone-Markt, gab Counterpoint auf seiner offiziellen Webseite bekannt. Einer der Herausforderer Samsungs, das chinesische Unternehmen Huawei, hat zwar einen rekordhohen Anteil auf dem chinesischen Markt: 40 Prozent. Seine Position auf dem globalen Markt ist jedoch durch US-Sanktionen gefährdet.

Die weniger bekannte BBK Group ist laut dem Portal Android Authority auf einem….

Bundesamt für Strahlenschutz bestätigt „schwerwiegenden Verdacht der Schädigung durch Mobilfunkstrahlung“

5G-nettverket krever at det settes opp flere antenner. Men det betyr ikke at det kommer farlig stråling, sier forskere. (Foto: Alexander Yakimov / Shutterstock / NTB scanpix)
Foto: Alexander Yakimov / Shutterstock
Das Bundesamt für Strahlenschutz hat die erste kritische Studie über Mobilfunkstrahlung veröffentlicht. In der in München vorgestellten Baumstudie wurde erstmals offiziell die negative Wirkung von Mobilfunkstrahlung auf Bäume bestätigt.

Im Rahmen des internationalen Workshops des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) über den „Einfluss elektrischer, magnetischer und elektromagnetischer Felder auf die belebte Umwelt“ wurde unter anderem die schädigende Wirkung von Mobilfunkstrahlung auf Bäume diskutiert. Bereits 2013 schrieb Dr. Cornelia Waldmann-Selsam:

„Anlässlich ärztlicher Hausbesuche bei erkrankten Anwohnern von Mobilfunksendeanlagen fiel ab dem Jahr 2005 auf, dass häufig…..

Versuchskaninchen für »5 G«

Die neue Mobilfunktechnik verheißt Großes, sagen die Befürworter. Sie bedroht Leib und Leben, warnen Kritiker – und finden kein Gehör

5G_Mobilfunkmast_63476755.jpgHendrik Schmidt/zb/dpa

Mit der Einführung der 5-G-Mobilfunktechnologie (»fünfte Generation«) verhält es sich ähnlich wie seinerzeit mit der Mondlandung. Die Sache muss klappen, oder anders: Es darf nicht schiefgehen. Als sich Neil Armstrong zum Erdtrabanten aufmachte, war praktisch die ganze Welt live auf Sendung. Man stelle sich vor, die Mission wäre gescheitert und die Flugkapsel vor den Augen der Menschheit zerschellt. Konnte sich die Supermacht das Risiko überhaupt leisten? Es ist diese Verdammtheit zum Erfolg, die Skeptiker bis heute an der Authentizität der Geschehnisse zweifeln lässt, mehr als eine wehende US-Flagge oder ein Himmel ohne Sterne.

Auch »5 G« ist zum Gelingen verdammt. Mit der Technik soll ein….

5G-Funktechnologie bedeutet Krieg gegen die Menschheit

Von Claire Edwards
Übersetzung©: Andreas Ungerer

25. November 2019, Global Research
Dieser wichtige Artikel erschien ursprünglich bereits am im Februar 2019 bei Global Research.

Innerhalb der Vereinten Nationen (VN) wird über 5G – und das erhebliche Risiko dieser Technologie für die Menschheit – aufgeklärt. Dies ist der langjährigen VN-Mitarbeiterin und Whistleblowerin, Claire Edwards, zu verdanken, die kürzlich, wegen dieses spannenden Themas, das die gesamte Menschheit betrifft und unsere gemeinsame Zukunft verändern wird – Kontakt zu mir aufgenommen hat. Sehen Sie sich das Video unten, bei YouTube oder bei Facebook an. – Josh del Sol Beaulieu

Die ersten acht Monate des Zweiten Weltkriegs, in denen keine Gefechte stattgefunden haben, sind als Sitzkrieg bezeichnet worden. Die Anwendung von Millimeterwellen bei der Fünften Generation oder der 5G-Funktechnologie ist ein anders gearteter Sitzkrieg.

Dieser Sitzkrieg ist ebenso still, obwohl hierbei geschossen wird…..

Messgeräte – Schutzmaßnahmen gegen Mobilfunk im Alltag

Um Strahlung zu beseitigen, muss man wissen, woher sie kommt und wie hoch sie ist. Dafür sind spezielle Messgeräte sind nötig, um Strahlenquellen zu orten. In diesem Kurz-Workshop lernen Sie zwei Geräte zur Bestimmung von Hoch- und Niederfrequenzstrahlung kennen.

….und passend dazu….
Geräte im Haus – Schutzmaßnahmen gegen Mobilfunk im Alltag (Teil 2)