Archiv für Syrien

Syrien: Deutsche Medien verschweigen Angriffe von Al-Kaida-Islamisten auf Zivilisten

Der Spiegel berichtet in einem Video über die Situation in Syrien. Ist es Unwissenheit oder Absicht, dass der Spiegel dabei teilweise die Unwahrheit sagt?

In Deutschland wird immer mal wieder über die Situation in Idlib berichtet. Idlib ist die nordöstlichste Provinz Syriens und wird von Islamisten eines Al-Kaida-Ablegers gehalten. Die deutschen Medien erwähnen das nicht, sondern werfen stattdessen Syrien und Russland vor, dass sie gegen diese „Rebellen“ in Idlib vorgehen. Es wird immer als „syrische“ oder „russische Aggression“ dargestellt.

Die deutschen Medien nutzen auch gerne die Tatsache……

….passend dazu…
Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte aus London

Sehr viel von dem, was in den westlichen Medien zum Syrienkrieg zu lesen ist, wird von der „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ zur Verfügung gestellt. Wer die Presseveröffentlichungen zu Syrien aus den letzten Jahren verfolgt hat, kam an dieser Quelle, die eine Art Monopolstellung für Meldungen aus Syrien hat (wenn nicht gerade ausnahmsweise ein Vertreter westlicher Medien vor Ort ist), nicht vorbei.

Die Beobachtungsstelle wird offiziell von einem Gegner der syrischen Regierung….

Das verschweigen die NATO-konformen-Medien

Das verschweigen die NATO-konformen-Medien! Damaskus – feiert nach fast 9 Jahren Krieg Weihnachten und unsere Medien und Politiker, die sonst jeden Unsinn berichten, unterdrücken diese Meldungen bewusst, um sie uns vorzuenthalten und um die Wahrheiten zu verdrehen. Fragt euch mal warum. Das Video ist vom 20.Dezember 2019

Never on NATO-TV: Aktuelles Video aus Syrien

Aktuelles Video aus Syrien: Tausende syrische Bürger sind auf den Strassen der syrischen Hafenstadt Latakia und feiern friedlich das christliche Fest Santa Barbara (der Heiligen Barbara). Assads Regime und so. Deutsche Medien vermeiden diese Videos.

Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

 

Bundestagsabgeordnete in Damaskus – Das russische Außenministerium über die Lage in Syrien

Auch in dieser Woche hat das russische Außenministerium wieder über die Lage in Syrien berichtet. Deutsche Medien haben über den Besuch einer deutschen Delegation von Bundestagsabgeordneten in Damaskus nicht berichtet.

Da die deutschen Medien derzeit nur sehr wenig über die Lage in Syrien berichten, habe ich wieder die offizielle Erklärung des russischen Außenministeriums dazu übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

In Syrien bleibt die Lage in den Gebieten, die nicht unter der…

Präsenz französischer Militärs in Syrien ist Okkupation – Assad

Baschar al-Assad (Archivbild)© Sputnik / Alexey Druschinin

Die Präsenz der französischen Truppen in Syrien, die ohne Zustimmung der legitimen Regierung erfolgt, hat der syrische Präsident Baschar al-Assad als Besetzung bezeichnet.

„Wenn die französischen Kräfte ohne Einladung der legitimen Regierung nach Syrien kommen, ist das eine Okkupation. Es gibt keinen großen Unterschied zwischen der Unterstützung des Terrorismus und der Entsendung der militärischen Kräfte zur Besetzung eines Landes“, sagte Assad……

Was wir im folgenden sehen, ist ein Video von vor mehr als 5 Jahren

Was wir im folgenden sehen, ist ein Video von vor mehr als 5 Jahren (Mai 2014). Es ist ein Video aus dem Libanon (Beirut). Der Syrien-Krieg war also schon 3 Jahre alt.

Zu sehen sind unzählige Syrer, die in die syrische Botschaft in Beirut pilgern, um Präsident Assad zu wählen. Es waren Wahlen zwischen ihm und zwei weiteren Konkurrenten. Man mag von der Wahl halten, was man möchte. Ich möchte hier auch nicht über das System in Syrien sprechen. Es ist klar, dass es kein demokratisches System wie in Deutschland ist. Ich habe aber schon mehrfach betont, was ich davon halte und dies begründet.

Dennoch möchte ich hier eins deutlich machen. Im Libanon hat niemand die Syrer gezwungen Assad zu wählen oder an den Wahlen teilzunehmen. Sie haben es freiwillig gemacht. Die Menschen sind selbst bis in die Botschaft gepilgert, um ihn zu wählen und um der ganzen Welt zu zeigen, dass sie hinter ihm stehen.

Ich habe euch auch anhand meiner Syrien-Reisen immer wieder erklärt, dass die Syrer mit überwiegender Mehrheit hinter Assad stehen. Und ob es uns gefällt oder nicht. Wir müssen das akzeptieren. Die Syrer bestimmen ihre Zukunft einzig und allein. Keine Merkel, kein Trump, kein Johnson oder sonst irgendeiner entscheidet das.

Und hinterfragen solltet ihr anhand der vielen Belege, die ich euch liefere, ob Syriens Präsident Assad wirklich das ist, als was er uns verkauft wird.

Und auch in Deutschland sind viele neu zugewanderte Syrer Pro-Assad. Trauen sich aber nicht dies öffentlich zu machen, weil CDU/CSU-Politiker und andere mehrfach betont haben, Pro-Assad-Anhänger abschieben zu wollen. Auch eine Methode um Menschen mundtot zu machen. Denkt mal darüber nach. Überall werden genau diese Stimmen bekämpft und mundtot gemacht. So haben es auch die Grünen gemacht als ich all das erzählt habe.

P.S: Eine Frau im Video sagt: „Wir sind nicht vor Assad geflüchtet, sondern vor den Rebellen.“ Die Menge jubelt.

Manaf Hassan

 

Syrien-Update: Wie der Spiegel alles Wichtige verschweigt, was im November geschehen ist

Da ich schon länger keinen Überblick über die Entwicklungen in Syrien geschrieben habe, werde ich hier die Entwicklungen seit Anfang zusammenfassen und auch die beeindruckende Desinformation, die der Spiegel darüber fabriziert hat.

Im Oktober ist Bewegung in die Situation in Syrien gekommen. Die Türkei wollte die Unterstützung der PKK durch syrische Kurden unterbinden und hat einen Einmarsch in Nordsyrien angekündigt, um eine Sicherheitszone an der türkisch-syrischen Grenze zu errichten. Da die USA im Nordosten…..

Syrien: Dschihadisten beschießen Kurden mit US-Raketen

Von der Türkei unterstützte Dschihadisten wurden dabei gefilmt, wie sie syrische Kurden mit von der CIA gelieferten Raketen beschossen.

In Nordsyrien haben von der Türkei unterstützte „moderate“ Dschihadisten die vom US-Verteidigungsministerium unterstützten kurdischen YPG-Milizen beschossen. Und zwar mit US-amerikanischen Raketen, die offenbar vom US-Auslandsgeheimdienst CIA geliefert wurden. Hier mehr…..

….passend dazu….
Syrien: Friedensgespräche machen Hoffnung

Die Friedensgespräche in Genf gehen voran. In Syrien ist man hoffnungsvoll, eine Einigung erzielen zu können.

Ein zweitägiges Treffen zwischen den syrischen Konkurrenten im Hauptquartier der Vereinten Nationen in Genf scheint einige kleine Fortschritte gebracht zu haben, da die geteilten syrischen Fraktionen zum ersten Mal seit Kriegsbeginn persönliche Gespräche führten.

Das Gremium des Verfassungsausschusses, dem rund 150 syrische Mitglieder angehören, gab bekannt, dass eine Einigung über eine Tagesordnung und die Zusammensetzung der….

Wiederaufbau Syriens – Ohne Syriens Öl

Erdogan-Rohani-Putin Bild: mena-watch.com

Was an diesem Mittwoch in Genf geschehen ist, um in Syrien endlich Frieden zu bringen, könnte nicht bedeutsamer sein: die erste Sitzung des syrischen Verfassungsausschusses.

Das syrische Verfassungskomitee ist aus einer Resolution hervorgegangen, die im Januar 2018 in Sotschi (Russland) von einem Gremium namens Syrischer Nationaler Dialogkongress verabschiedet wurde.

Der 150 Mitglieder starke Ausschuss setzt sich aus 50 Mitgliedern der syrischen Opposition, 50 Vertretern der Regierung in Damaskus und 50 Vertretern der Zivilgesellschaft zusammen. Jede Gruppe benannte für die Sitzungen in Genf 15 Experten, die hinter verschlossenen Türen stattfanden.

Diese Entwicklung ist eine direkte Folge des mühsamen Astana-Prozesses – artikuliert von Russland, Iran und der Türkei. Wesentliche erste Beiträge kamen von dem ehemaligen UN-Beauftragten für Syrien Staffan de Mistura. Jetzt arbeitet der UN-Sonderbeauftragte für Syrien, Geir Pedersen, als eine Art Mediator.

Der Ausschuss begann seine Beratungen Anfang 2019 in Genf.

Entscheidend ist, dass es weder in Damaskus noch von der Opposition hochrangige Mitglieder der Regierung gibt –…..

In Video: Assad trifft “Terroristen-Terminator” Suheil al-Hassan

Als der syrische Präsident vor einigen Tagen der Frontlinie im Süden Idlibs einen Besuch abstattete, ergriff er die Gelegenheit beim Schopf und traf sich mit dem Mayor General Suheil al-Hassan, Kommandeur der 25. Spezialmissionskräfte-Division ( ehemals bekannt als die Tigerkräfte). Hassans Eliteeinheit hat in den vergangenen Jahren alle Säuberungsaktionen angeführt, jene diverse Landesgebiete von Terroristen befreiten. Zuletzt trat die 25.Division im Süden Idlibs und nördlichen Teil von Hama in Aktion, wo sie die jeweiligen Regionen….

Assad: “Erdogan ist ein Dieb und Sklave der USA.” (Video)

Der syrische Präsident Bashar al Assad hat kürzlich die Frontlinie im Süden Idlibs besucht und in Gegenwart von in der Stadt Al-Habit stationierten Regierungseinheiten eine Ansprache gehalten, jene er überwiegend der aktuellen Lage im Norden Syriens widmete, und überdies seine Armee auf die anstehende Schlacht in Idlib einschwörte. Bezüglich der syrischen Ressentiments vis-á -vis dem türkischen Präsidenten Erdogan nahm Assad kein Blatt vor den Mund, und bezeichnete Ersteren als “Dieb” und “Sklaven der USA” jener gar im gegenseitigen Einvernehmen mit der ISIS syrisches Erdöl entwendet habe. Der Syriana Analysis Blog hat Assads komplette Ansprache aus dem arabischen...Video und mehr……

Assad dankt Putin für seine Einigung mit Erdogan

Assad und Putin in Sotschi. Bild: SANA

Putin machte Erdogan deutlich, dass Russland Syrien nicht im Stich lässt. Der Kompromiss ist eine brauchbare Übergangslösung.

Der syrische Präsident Bashar al-Assad hat seine völlige Ablehnung einer Invasion des syrischen Landes unter irgendeinem Vorwand unterstrichen und darauf hingewiesen, dass Syrien den Terrorismus weiterhin mit allen legitimen Mitteln bekämpfen wird.

Bei einem Telefongespräch mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin am späten Dienstag dankte Assad dem russischen Staatschef dafür, dass er mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bei den Gesprächen in Sotschi eine Einigung über die Einrichtung einer „sicheren Zone“ im Nordosten Syriens und….

Syrische Flagge weht wieder in Kobani

Das folgende Foto zeigt wie Soldaten der SAA (syrischen Armee) am Grenzübergang zur Türkei in Kobani nach fünf Jahren Abwesenheit wieder die Flagge Syriens aufhängen.

Im Hintergrund ist die Türkei zu sehen. Damaskus hat das Ziel die Grenze zur Türkei wieder zu kontrollieren.

Waffenstillstand vereinbart

In einer weiteren Entwicklung, die Türkei hat zugestimmt, ihre Kampfhandlungen gegen die kurdisch geführten Milizen Syriens vorübergehend einzustellen, damit sie sich von der Grenze des Landes zurückziehen können, sagte US-Vizepräsident Mike Pence bei einem Besuch in Ankara.

Dort führte die amerikanische Delegation Gespräche mit Erdogan – ein Besuch, der zu einer Zeit zunehmender Spannungen zwischen den beiden NATO-Verbündeten stattfindet.

Heute haben sich die Vereinigten Staaten und die Türkei auf einen…..

Analyse: Was geht wirklich in Syrien vor sich?

Exklusives Schachbrett Holz Teak/Ahorn FG=55mm (2425)Bild: euroschach.de

Seit vielen Jahren schreibe ich über die Lage in Syrien und versuche Analysen über die Bedeutung des Landes für die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) als geopolitischer Sprengsatz zu erstellen. Ein Sprengsatz, der der erste Dominostein in der Kette sein könnte, der dazu führt, dass sich die internationalen Großmächte direkt militärisch gegenüber stehen. Ich denke, dass sich ein solcher Krieg an mehreren Fronten – insbesondere an der ökonomischen – abspielen wird. Mit mehreren Akteuren.

Syrien ist so wichtig, dass die IGE gezielt jedwede Diskussionen über das, was dort wirklich vor Ort passiert, abwürgen, in dem sie einen Propagandanebel versprühen. Dabei dürfen wir nicht den Fehler machen zu glauben, dass Republikaner und Demokraten wie auch die anderen Regierungen in Ost und West NICHT auch Teil dieser Lügen und Fehlinformationen sind. Offensichtlich für mich ist, dass wir die größten Lügen von allen Seiten beleuchten müssen. Die Lügen und Fehlinformationen über die Beteiligung der USA in diesem Konflikt, die wir in der Hochleistungspresse präsentiert bekommen.

Lüge #1 – Die USA haben ein Recht sich in den Syrien-Konflikt einzubringen

Zwischenzeitlich sollten die Leser wissen, dass die zahlreichen……

Historisch !

Syriens Truppen und U.S.-Truppen trafen gestern aufeinander. Die US-Truppen verlassen Syrien. Die Syrische Armee fährt in den Norden Syriens und sorgt für den Schutz der syrischen/kurdischen Zivilisten.

Die türkische Armee wird sich langsam wieder zurückziehen (müssen), denn Russland übernimmt die Militärbasen der USA und patrouilliert zwischen der Türkei und Syrien, um einen Konflikt zu verhindern.

Und auch hier geschah historisches. Die russische Armee wurde gestern von US-Truppen eingewiesen. Denke uns allen ist bewusst, dass es außergewöhnlich ist, dass diese Großmächte kooperieren.

Unsere Bundesregierung und die Medien dürften derzeit nicht in bester Stimmung sein. Europa ist außen vor.

Und Trump – sagt über ihn was ihr wollt – aber ein Kriegstreiber ist er für mich nicht. Er hat bisher gedroht, aber keinen Krieg geführt.

Und wisst ihr, was daran so traurig ist ? Ich musste diese ganzen detaillierten Zusammenhänge und Materialien über ausländische Medien aufsammeln. Das allein zeigt, dass hier etwas nicht stimmt und dass man keinen Frieden in Syrien möchte.

Bild könnte enthalten: Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: im Freien

Via Manaf Hassan

Hunderte Syrer kehren heim in die befreiten IDLIB-Gebiete – begleite von dutzenden Journalisten

…Bilder und Videos die so nicht im Mainstream zu sehen sind…..

Hama, Syrien – Eine Medien-Delegation von 60 verschiedenen Medien aus der ganzen Welt besuchte die Städte und Dörfer im südlichen Idlib und nördlichen Hama, um die Situation in diesen Gebieten zu untersuchen, die vor kurzem von den Terroristen befreit wurden und wie die Grundbedürfnisse von der legitimen syrischen Regierung für die Heimkehrer bereitgestellt wurden. Video und mehr……

Russland und Syrien bauen Palmyra wieder auf (VIDEO)

Palmyra, Syrien – Die terroristische Grausamkeit wird oft als etwas Entsetzliches angesehen, das nur Menschen und/oder anderen Lebewesen passiert. Aber das sind nur einige der eindrucksvollsten Beispiele für ihre Barbarei. Terroristen zerstören auch das kulturelle und/oder historische Erbe der Zielgesellschaft. Dafür gibt es unzählige Beispiele. In Europa ist die von der NATO besetzte serbische Provinz Kosovo und Metohia das markanteste Beispiel. In diesem speziellen Beispiel werden albanische Terroristen (sie sind bekannt als einige der abscheulichsten Terroristen in Syrien, wie dieses Video zeigt) gezeigt, die das jahrtausendealte serbische…..

Der Syrische Präsident erlässt landesweite Amnestie für alle Verbrechen

Ob das wohl jedem gefallen wird ?
Und ob die westlichen Medien – Hyänen darüber berichten werden !?!
Der Syrische Präsident erlässt landesweite Amnestie für alle Verbrechen

Der syrische Präsident Bashar Al-Assad erließ am Samstag, dem 14. September, ein Dekret, das allen syrischen Bürgern eine allgemeine Amnestie für vor diesem Datum begangene Verbrechen anbot.

Gemäß den Artikeln im Dekret wird die Amnestie alle Haftstrafen senken und Todesurteile in lebenslange Haftstrafen umwandeln.

Zuvor wurde eine allgemeine Amnestie an militärische Überläufer und Weichensteller vergeben;

Dies ermöglichte es ihnen, ihren Dienst zu erfüllen und Gefängniszeiten zu vermeiden.

Mit diesem neuen Amnestiegesetz müssen Syrer, die geringfügige Verstöße wie ein Strafzettel begangen haben, diese Geldbußen nicht mehr bezahlen.

Für weitere Informationen zur Generalamnestie informiert die Syrian Arab News Agency (SANA) über die vollständige Aufschlüsselung des Präsidialdekrets.

Dank Russland – Wiederaufbau von Aleppo geht voran: Vorher-Nachher-Fotos der Altstadt

Basar Aleppo

Nach dem durch Russland vereitelten Versuch des Westens, unter Führung der USA und Israels aus Syrien einen weiteren gescheiterten Staat zu machen, sind jetzt erste Bilder der Wiederaufbauarbeiten in der schwer getroffenen Stadt Aleppo aufgetaucht. Langsam aber sicher beginnt der Wiederaufbau des Landes. Video und mehr…….

Washington würde Assad anerkennen, wenn die Iraner Syrien verlassen

Der Sprecher für den Kreml, Dimitri Peskov (Foto), hat am 3. Juni 2019 bestätigt, dass die Vereinigten Staaten Russland vorgeschlagen haben, an einem Dreiergipfel mit Israel, in Jerusalem, teilzunehmen.

Washington will die Legitimität des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad nur dann anerkennen, wenn Moskau sich verpflichtet, den Iran des Landes zu verweisen.

Peskov hat aber erklärt, dass Moskau dafür nicht zuständig sei, weil Syrien ein souveräner Staat sei.

Nach drei Wochen Ruhe hat der israelische Beschuss auf iranische Ziele in Syrien am 31. Mai und 2. Juni wieder angefangen. Die russische Flak hat nicht eingegriffen.

Im Gegensatz zu Tel Avivs Behauptung beabsichtigt das militärische Bündnis zwischen Syrien und Iran nicht, den Staat Israel zu zerstören (selbst wenn es das geforderte Ziel des heutigen Iran ist), sondern sich nur vor dem israelischen Expansionismus zu schützen. Das Bündnis geht auf den US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower zurück. Der Staatssekretär, John Foster Dulles, war nach Damaskus gekommen und hatte das Land bewaffnet.

Während der vergangenen acht Jahre hat Washington Präsident Al–Assad beschuldigt, in großem Maßstab Folter zu begehen. Sehr viele Zeugenaussagen haben sich angesammelt. Hunderte Millionen Dollar wurden dafür ausgegeben, um es zu beweisen, aber ohne Erfolg. Die Vereinigten Staaten wären bereit, diese Kriegspropaganda aufzugeben.

Übersetzung
Horst Frohlich

Syrischer UN-Botschafter räumt vor dem Sicherheitsrat mit Mythen auf

Der syrische Botschafter der Vereinten Nationen, Bashar al-Jaafari, hat kürzlich den UNO-Sicherheitsrat daran erinnert, wie schlecht es um das Gouvernement Idlib steht, und worauf diese Umstände gründen. Jaafari nannte das Kind beim Namen, und denunzierte die Haltung diverser ständiger Mitglieder die offensichtlich vergessen haben, das diverse nordwestliche Landesteile Syriens fest im Würgegriff der Al-Qaida sind, den angeblichen Drahtzieher vom elften September. Mit Mythen aufräumend wies er zudem daraufhin das die Hayat Tahrir al-Sham (HTS, Al-Qaida, Al-Nusra) und türkisch gestützte “moderate-Rebellen” seit jeher insgeheim kooperieren, nun jedoch keinen Hehl mehr daraus machen das sie dem gleichen Team angehören. Wir haben einige Passagen der erleuchtenden Ansprache ins deutsche übersetzt um den brillanten Wortlaut des syrischen Botschafters authentisch wiederzugeben. Video und mehr…..