Archiv für Soziales/Gesellschaft

Sie wollen unsere Kinder zu Maschinen machen – Liebesentzug wirkt sich auf mehrere Generationen auf die DNA aus !!!

Hier geht es nicht um ein Virus.

Nachdem die Sataniste/Globalisten ihrer Kinderfabriken im Untergrund der Erde beraubt wurden und  alleine in den USA 50 000 Kinder aus der Adrenochrom Industrie befreit wurden versuchen nun die selben Kräfte unsere Kinder in den Kindergärten und Schulen zu gefühlskalten Zombis und…..

Regierungen und Medien produzieren psychologischen Terrorismus

armstrongeconomics.com

Jeder, der jemals einen Kurs in Psychologie belegt hat, wird erkennen, dass das, was die Medien und die Regierung tun, eindeutig psychologischer Terrorismus ist, der anscheinend darauf abzielt, die Fesseln der Zivilisation bis in den Kern zu durchbrechen. Zivilisation wird dadurch geschaffen, dass Menschen zusammenkommen und sich verbinden. Dies ist die Grundlage einer Zivilisation, die auf einem gegenseitigen Nutzen für alle beruht. Die Zivilisation beginnt ihren Niedergang, wenn die Regierung die Grenze überschreitet und sich als Schöpfer der Zivilisation in ihrer wahnhaften Machtwelt sieht.

Was derzeit mit Hilfe der linken Presse unternommen wird, ist das absichtliche Einflößen einer alles durchdringenden Furcht. Der dabei in Erscheinung tretende Wahn kennt keine Grenzen, denn sie sind der Überzeugung, dass sie mit dem Ziel des Sieges um jeden Preis das Fundament der Zivilisation nach Belieben…..

 

Ausbildungsplätze brechen weg – Zukunft der Jugend sichern!

Transparent: Ich suche einen AusbildungsplatzDGB Bayern

Um die Ausbildungszahlen steht es schon länger nicht zum Besten. Alle Betriebe brauchen Fachkräfte, aber nur ein Fünftel bildet selbst aus. In Zeiten von Corona sinkt die Zahl der Ausbildungsverträge in Niedersachsen noch einmal um 25 Prozent. Den jungen Menschen fehlt eine Zukunftsperspektive. Die Landesregierung muss jetzt die Ausbildungsprämie einführen, um die Ausbildung von heute und die Fachkräfte von morgen zu sichern, meint das schlaglicht 26/2020. Hier mehr…..

Stärkung unserer Abwehrkraft – durch das Nutzen des Bewusstseins

Startseite
Das Immunsystem ist ein unentbehrliches Wunderwerk des Menschen. Es kann Unerwünschtes und Krankmachendes von uns abhalten. Unser Abwehrsystem können wir massgeblich stärken, nicht nur mit Vitamin C, sondern auch mit Bewusstseins- und Seelenübungen.

Was für eine Flut von Informationen ergiesst sich aktuell über uns. Der einzelne Mensch ist kaum mehr in der Lage, die gesamte Masse von Zahlen und Statistiken, all die emotionalen Schlagzeilen und unendlich vielen Beiträge zum Thema Coronavirus zu verarbeiten.

Sich eine eigene Meinung zu bilden aufgrund der Informationen, war schon vor dem Ausbruch des Virus schwierig. In der aktuellen Situation…..

Pandemieprofiteur des Tages: Warren Buffett

8 port.jpgLarry W. Smith/EPA/dpa

Es gilt als »Woodstock des Kapitalismus«. Üblicherweise pilgern Spekulanten in Scharen nach Nebraska, wenn Warren Buffett zur Hauptversammlung von Berkshire Hathaway lädt. Doch coronabedingt mussten seine Jünger in diesem Jahr vor dem Bildschirm Platz nehmen. Am Samstag verbreitete das »Orakel von Omaha« frohe Kunde unter den daheimgebliebenen Couponschneidern.

Buffett interessiert sich nicht für Pandemien. »Wir hatten schon größere Probleme«, raunte er und besann sich seiner früheren Worte: »Seien Sie ängstlich, wenn die Welt gierig ist und seien Sie gierig, wenn die Welt ängstlich ist.« Im ersten Quartal verbuchte Buffett einen Zuwachs von 5,9 Milliarden Dollar – eine Steigerung von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Wie er das gemacht hat? Ganz einfach. Finanzkapitalisten sind nicht an der Produktion beteiligt. Wenn ein Werk schließt, stoßen Spekulanten ihre Beteiligung ab. So hat auch Buffett einfach…..

….daher, wer es vielleicht verpasst hatte….

Coronavirus-Pandemie verschärft den Klassenkampf

Die Antwort der herrschenden Klasse und der kapitalistischen Regierungen in der ganzen Welt auf die Coronavirus-Pandemie provoziert eine wachsende Welle von Arbeitsniederlegungen, Demonstrationen und anderen Formen sozialer Proteste.

In den Vereinigten Staaten, einem globalen Epizentrum der Pandemie, gab es seit Anfang März mindestens 140 spontane Streiks, wie Payday Report auf Basis einer Lokalnachrichtenauswertung berichtet.

Ganz unterschiedliche Gruppen von Arbeiterinnen und Arbeitern aus allen Teilen des Landes haben sich daran beteiligt, so Busfahrer in Detroit (16. März), Postangestellte in Oklahoma (19. März), Kanalisationsarbeiter in Cleveland (20. März), Postangestellte in Dallas (31. März), Nabisco-Imbissarbeiter in Portland (9. April), Boeing-Flugzeugmonteure in Washington (20. April), Bauarbeiter in New York City (28. April), Arbeiter in Recyclingfabriken in Illinois (28. April) und Transitarbeiter in North Carolina (29. April).

Amazon-Beschäftigte protestieren am 30. März 2020 in Staten Island, New York, gegen unsichere Arbeitsbedingungen (AP Photo/Bebeto Matthews)

Ein Zentrum sozialer Proteste hat sich unter den Arbeitern in Fleischverarbeitungsbetrieben entwickelt, wo es eine Welle von…..

….passend dazu….
Corona-Krise: Existenzbedrohung für beinahe die Hälfte der weltweiten Arbeitnehmerschaft

Die Internationale Arbeitsorganisation berichtet von Arbeitsplatz- und Einkommensverlusten für 1,6 Milliarden der weltweit im informellen Sektor Beschäftigten

Die Auswirkungen der Lockdown-Maßnahmen auf die Beschäftigungslage weltweit ist “verheerend”, stellt der nachkorrigierte Lagebericht der Internationale Arbeitsorganisation (ILO) fest. Die Zahlen, die die UN-Sonderorganisation darin präsentiert, stehen für ein Elend, dessen böse Genauigkeit in der Wirklichkeit hinter den Zahlen- und Prozentangaben verschwindet.

Was der dramatische Einbruch des Wirtschaftslebens durch den Stopp infolge….

Amerikas Superreiche haben ihr Vermögen innerhalb von drei Wochen nach der Pandemie um 282 Milliarden Dollar gesteigert

Bill Gates Coronavirus Feature photoBill Gates Bill Gates and Martina Navratilova at the French Open in Paris, France. Photo | NJO | STAR MAX | IPx

Einem neuen Bericht des Institute for Policy Studies zufolge haben während der Coronavirus-Pandemie Dutzende Millionen Amerikaner ihren Arbeitsplatz verloren, während Amerikas ultra-reiche Elite ihr Nettovermögen innerhalb von nur 23 Tagen um 282 Milliarden Dollar anwachsen sah. Dies trotz der Tatsache, dass die Wirtschaft in diesem Quartal voraussichtlich um 40 Prozent schrumpfen wird. Der Bericht stellte auch fest, dass zwischen 1980 und 2020 die Steuerverpflichtungen der amerikanischen Milliardäre, gemessen in Prozent ihres Vermögens, um 79 Prozent gesunken sind. In den letzten 30 Jahren stieg das Vermögen der amerikanischen Milliardäre um über 1100 Prozent, während das mittlere Haushaltsvermögen um knapp fünf Prozent zunahm.

America’s Super-Rich See Their Wealth Rise by $282 Billion in Three Weeks of Pandemic

Fast 500 Millionen Menschen auf der Welt haben keine bezahlte Arbeit

Laut Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation ist jeder fünfte Arbeitnehmer weltweit von Armut betroffen

Der jährliche Bericht “World Employment and Social Prospects – Trends 2020” der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) besagt, dass der Mangel an bezahlten Arbeitsplätzen heute 500 Millionen Menschen betrifft. Der Bericht geht davon aus, dass die Arbeitslosigkeit in diesem Jahr weltweit auf 190,5 Millionen Menschen ansteigen wird.

Die wichtigsten Herausforderungen des Arbeitsmarktes werden analysiert. Dazu zählen Arbeitslosigkeit, Unterauslastung der…..

Der Virus als Waffe

Manche Rechtspopulisten benutzen die Corona-Krise, um Hass zu schüren. Das könnte tödliche Folgen haben, wie wir aus der Geschichte wissen. Um die Corona-Pandemie zu wirkungsvoll zu bekämpfen, müssen wir auf Vernunft und die Wissenschaft setzen. Keine einfache Sache in diesen Zeiten.

Ein fast leerer Canal Grande in Venedig während der Corona-Krise.Italiens Regierung hat große Teile des Nordens zur Sperrzone erklärt, darunter die Lombardei mit dem Finanzplatz Mailand sowie die Provinz Venedig. So leer sieht man den Canal Grande selten. DGB/dah

Im September 1923 verwüstete das “Große Kanto-Erdbeben” weite Teile von Tokio, vor allem weil es Feuerstürme in der Stadt auslöste. Gerüchte ‒ die oft in populären Zeitungen wiederholt wurden ‒ machten die Runde, in denen behauptet wurde, die Koreaner, eine verachtete und arme Minderheit, wollten die Katastrophe ausnutzen und eine gewalttätige Rebellion anzetteln. Japanische Bürgerwehren bewaffneten sich mit Schwertern, Bambusspeeren…..

So könnten Menschen mit einem Bürojob in 20 Jahren aussehen

Ergonomie am Arbeitsplatz

Rund 25 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Deutschland arbeiten in einem Bürojob. Jedoch achten nur die Wenigsten auf eine ausreichend ergonomische Körperhaltung am Arbeitsplatz. Welche gesundheitlichen Folgen dies bereits binnen weniger Jahre haben kann, zeigt nun eindrucksvoll die speziell dafür entwickelte Puppe Emma.
Hannover (Deutschland). Zieht man die öffentliche Verwaltung mit ein, so arbeitet rund jeder vierte sozialversicherungspflichtigen Deutsche in einem Bürojob. Die meiste Zeit des Tages….Video und mehr……

HINTER DEM BILDSCHIRM – Kein Anti-Technologie-Artikel

A phone on the wall. No comfort, no chair - and no way of taking it with me. Not smart. Or, actually, smarter than what we use today?Dies wird kein Anti-Technologie-Artikel sein. Ganz einfach, weil ich kein Anti-Technologie-Mensch bin. Aber ich glaube, dass Erfindungen per Definition wie Babys sind, es hängt von der Pflege eines Neugeborenen ab, von den Schwerpunkten, der Umgebung, der Art und Weise, wie die Gesellschaft auf das Neue reagiert.

Und ich glaube, dass die Technologie einen Punkt erreicht hat, an dem sie nicht mehr nur den Schein verändert, die Art und Weise, wie wir reisen, produzieren, transportieren, bauen oder eine dieser anderen praktischen Umsetzungen beeinflusst.

Aber diese Technologie hat einen Punkt erreicht, an dem sie, im Wesentlichen durch die Art und Weise, wie sie die Kommunikation beeinflusst oder – leider – man kann sagen, zunehmend definiert, einen tiefgreifenden Einfluss auf die menschliche Evolution (was auch immer das bedeutet) hat.

Ein Symbol dafür ist das Gerät, das wir gewöhnlich Mobiltelefon nennen. Oder, überraschenderweise, Smartphone. Während das Gerät selbst, zumindest…..

Wenn Verfassungsrichter und Ärzte Gott spielen wollen

Wenn Selbstmord nicht mehr so heißen darf und Verfassungsrichter wie auch Ärzte zu Gehilfen von dem werden, was ehemals Selbstmord hieß, dann verdeutlicht die Westliche Welt ihre Werte und wie gottlos sie geworden ist.

Das vorsätzliche Beenden des eigenen Lebens hieß Jahrhunderte lang Selbstmord und war Kultur- und Religionsübergreifend ein absolutes Tabu. Niemand hatte das Recht über das Leben des Menschen zu bestimmen außer demjenigen, der es erschaffen hat. Selbst als der Gottesbezug in der Gesellschaft am Schwinden war, war das irdische Leben dennoch heilig. Die Todesstrafe in westlichen Ländern wurde genau deshalb abgeschafft, weil der Mensch nicht über Leben und Tod bestimmen sollte.

Ohne dass es einen öffentlichen Widerhall gefunden hätte, und ohne dass…..

Professuren: Frauen werden bevorteilt, nicht benachteiligt – Männer werden benachteiligt!

Die Geschichte, die die Genderista erzählt, geht so: Frauen müssten an Universitäten mehr leisten, um auf eine Professur berufen zu werden. Schuld daran seien Männerbünde, die die armen Frauen aus Positionen fernhielten, so dass nur die superguten, die man nicht weghalten könne, überhaupt eine Professur erhielten.

Wer die Realität weiblicher Positionsinhaber z.B. an der Universität Marburg, gemeinhin als stalinistisch besetzte Zone kennt, und weiß, was für Koryphäen dort Adelsforschung betreiben und ansonsten versuchen, Lehrstühle zu füllen, deren Denomination sich in ihren Schriftenverzeichnissen nicht einmal in Spurenelementen finden, der hat schon seit längerem erhebliche Zweifel an…..

Der Nazi in uns

Um Klarheit zu gewinnen und uns endgültig von alten Lasten zu befreien, müssen wir noch einmal in unsere Geschichte zurück.

Der Nazi in unsFoto: frankie’s/Shutterstock.com

Unsere größten Probleme, so der amerikanische Wissenschaftler und Anwalt Gus Speth, seien nicht der Verlust der Artenvielfalt, der Kollaps des Ökosystems und der Klimawandel. Unsere größten Probleme heißen Egoismus, Gier und Apathie. Hier kann die Wissenschaft, auf die sich viele hoffende Blicke richten….

Zum Funktionieren tauglich, aber zum Leben zu dumm – Der IQ als Idiotenquotient für den genormten Menschen

Vor etwa 20 Jahren begegnete ich einem jungen Mann, der u.a. mit seinem Abitur und seinem Allroundtalent prahlte. Bald darauf erfuhr ich über Umwege, daß er bei einem Betriebspraktium nicht mal in der Lage war, einen Drucker einzuschalten. Er lief zigmal stupide kichernd um den Drucker herum, bis sich jemand erbarmte, ihm den Einschaltknopf zu zeigen. Meines Wissens währte sein Praktikum nicht lange.
Ein anderer Fall war die Tochter von Dorfwirtsleuten mit Allroundunfähigkeit. Sie realisierte nicht mal, daß es ihr Hirngrill war, der pausenlos in ihrer Tasche lautstark bimmelte. In einer Firma wurde sie beauftragt, eine 5,25-Zoll-Diskette ins dementsprechende Laufwerk zu schieben. Daraufhin knickte sie die Diskette in der Mitte und schob sie mit Gewalt in das 3,5-Zoll-Laufwerk. Diskette und Laufwerk waren Schrott. Im Anschluß konnte sie die Weiterführung ihres Jobs knicken.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Idioten mit IQ 60, der sich…..

Was ist wichtiger: Soziale Anerkennung oder Geld?

Anerkennung oder Geld© Anerkennung oder GeldCapri23autopixabay

Verhaltensforscher haben in einem großen sozialen Experiment gezeigt, dass wenn eine Lüge dem eigenen Status schaden könnte, die meisten Menschen lieber auf finanzielle Vorteile verzichten würden.

Was ist dem Menschen wichtiger: Geld oder gesellschaftliches Ansehen? Forscher vom Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern in Bonn sind dieser Frage nachgegangen. Die Auswertung der Ergebnisse zeigt, dass Menschen ehrlicher sind, wenn sie über Wissensbereiche mit hohem gesellschaftlichem Ansehen sprechen – selbst dann, wenn sie einen finanziellen Anreiz zum lügen hätten.

Die Studie aus der Verhaltensökonomie zeigt, dass Vertrauen in der Wirtschaft immer wichtiger wird, denn Technologien und spezialisiertes Wissen werden…..

Schlusslicht bei Mindestlöhnen in Westeuropa – Ist Deutschland (noch) ein reiches Land?

Vor 30 Jahren prägte Bundeskanzler Kohl das Wort vom „Freizeitpark Deutschland“, weil Deutschland damals die höchsten Löhne und meisten Urlaubstage in Europa hatte. Lang, lang ist´s her…

Die Legende, Deutschland sei ein reiches Land, ist nicht zu halten. Deutschland steigt im internationalen Vergleich immer weiter ab. Auch wenn die Medien immer melden, wie gut es Deutschland geht, sehen das viele Menschen ganz anders. Und sie haben allen Grund dazu. Die Reallöhne sind in den letzten 30 Jahren in Deutschland praktisch nicht mehr gestiegen, bei unseren Nachbarn aber schon. Die von Politik und Medien vielgepriesene „Zurückhaltung“ der Gewerkschaften bei den Tarifverhandlungen hat den Unternehmen höhere Gewinne beschert, aber dazu geführt, dass Deutschland unter den wohlhabenden, westeuropäischen Ländern bei den Löhnen mittlerweile an letzter Stelle steht.

Das wird uns aber von den Medien und Politikern als Erfolg verkauft. Das schöne…..

Ein Planet der Städte

76 Prozent der Weltbevölkerung leben heute in urbanen Gebieten

StadtplanetUnser Planet ist von Ballungsräumen und Städten geprägt – der Anteil der STadtbevohner wächst immer mehr. © dimazel/ Adobe stock

Immer stärkere Ballung: Drei Viertel der Weltbevölkerung leben inzwischen in Städten – dies entspricht 5,6 Milliarden Menschen weltweit, wie der aktuelle „Atlas of the Human Planet“ der EU zeigt. Seit 1975 hat sich zudem die Zahl der urbanen Zentren verdoppelt, die der Millionenstädte und Megacities sogar verdreifacht. Inzwischen lebt jeder achte Mensch in einer dieser Großballungsräume. Besonders stark hat die Urbanisierung dabei in Asien zugenommen.

Der Trend ist nicht neu: Schon seit Jahrzehnten werden die Städte immer größer, die Siedlungsdichte vieler Regionen wächst. Als Folge dehnen sich die urbanen…..

Wie wir komplexe Entscheidungen treffen

Fokussierung auf die zwei interessantesten Optionen beschleunigt die Entscheidungsfindung

EinkaufGroße Auswahl: Im Supermarkt fällt die Entscheidung mitunter schwer. © SDI Productions/ istock

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Wenn wir uns zwischen drei und mehr Alternativen entscheiden müssen, verfolgt unser Gehirn offenbar eine ganz bestimmte Strategie. Es sortiert die schlechtesten Optionen aus und richtet unsere Aufmerksamkeit verstärkt auf die beiden interessantesten Kandidaten, wie Experimente zeigen. Je rascher diese Reduktion auf zwei Optionen gelingt, desto schneller fällen wir schließlich auch unsere Entscheidung.

Ob beim Einkauf im Supermarkt, während des Restaurantbesuchs oder in Sachen Geldanlagen: Im Alltag müssen wir ständig Entscheidungen treffen. Diese Aufgabe fällt nicht jedem Menschen…..