Archiv für Soziales/Gesellschaft

Fast 500 Millionen Menschen auf der Welt haben keine bezahlte Arbeit

Laut Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation ist jeder fünfte Arbeitnehmer weltweit von Armut betroffen

Der jährliche Bericht “World Employment and Social Prospects – Trends 2020” der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) besagt, dass der Mangel an bezahlten Arbeitsplätzen heute 500 Millionen Menschen betrifft. Der Bericht geht davon aus, dass die Arbeitslosigkeit in diesem Jahr weltweit auf 190,5 Millionen Menschen ansteigen wird.

Die wichtigsten Herausforderungen des Arbeitsmarktes werden analysiert. Dazu zählen Arbeitslosigkeit, Unterauslastung der…..

Der Virus als Waffe

Manche Rechtspopulisten benutzen die Corona-Krise, um Hass zu schüren. Das könnte tödliche Folgen haben, wie wir aus der Geschichte wissen. Um die Corona-Pandemie zu wirkungsvoll zu bekämpfen, müssen wir auf Vernunft und die Wissenschaft setzen. Keine einfache Sache in diesen Zeiten.

Ein fast leerer Canal Grande in Venedig während der Corona-Krise.Italiens Regierung hat große Teile des Nordens zur Sperrzone erklärt, darunter die Lombardei mit dem Finanzplatz Mailand sowie die Provinz Venedig. So leer sieht man den Canal Grande selten. DGB/dah

Im September 1923 verwüstete das “Große Kanto-Erdbeben” weite Teile von Tokio, vor allem weil es Feuerstürme in der Stadt auslöste. Gerüchte ‒ die oft in populären Zeitungen wiederholt wurden ‒ machten die Runde, in denen behauptet wurde, die Koreaner, eine verachtete und arme Minderheit, wollten die Katastrophe ausnutzen und eine gewalttätige Rebellion anzetteln. Japanische Bürgerwehren bewaffneten sich mit Schwertern, Bambusspeeren…..

So könnten Menschen mit einem Bürojob in 20 Jahren aussehen

Ergonomie am Arbeitsplatz

Rund 25 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Deutschland arbeiten in einem Bürojob. Jedoch achten nur die Wenigsten auf eine ausreichend ergonomische Körperhaltung am Arbeitsplatz. Welche gesundheitlichen Folgen dies bereits binnen weniger Jahre haben kann, zeigt nun eindrucksvoll die speziell dafür entwickelte Puppe Emma.
Hannover (Deutschland). Zieht man die öffentliche Verwaltung mit ein, so arbeitet rund jeder vierte sozialversicherungspflichtigen Deutsche in einem Bürojob. Die meiste Zeit des Tages….Video und mehr……

HINTER DEM BILDSCHIRM – Kein Anti-Technologie-Artikel

A phone on the wall. No comfort, no chair - and no way of taking it with me. Not smart. Or, actually, smarter than what we use today?Dies wird kein Anti-Technologie-Artikel sein. Ganz einfach, weil ich kein Anti-Technologie-Mensch bin. Aber ich glaube, dass Erfindungen per Definition wie Babys sind, es hängt von der Pflege eines Neugeborenen ab, von den Schwerpunkten, der Umgebung, der Art und Weise, wie die Gesellschaft auf das Neue reagiert.

Und ich glaube, dass die Technologie einen Punkt erreicht hat, an dem sie nicht mehr nur den Schein verändert, die Art und Weise, wie wir reisen, produzieren, transportieren, bauen oder eine dieser anderen praktischen Umsetzungen beeinflusst.

Aber diese Technologie hat einen Punkt erreicht, an dem sie, im Wesentlichen durch die Art und Weise, wie sie die Kommunikation beeinflusst oder – leider – man kann sagen, zunehmend definiert, einen tiefgreifenden Einfluss auf die menschliche Evolution (was auch immer das bedeutet) hat.

Ein Symbol dafür ist das Gerät, das wir gewöhnlich Mobiltelefon nennen. Oder, überraschenderweise, Smartphone. Während das Gerät selbst, zumindest…..

Wenn Verfassungsrichter und Ärzte Gott spielen wollen

Wenn Selbstmord nicht mehr so heißen darf und Verfassungsrichter wie auch Ärzte zu Gehilfen von dem werden, was ehemals Selbstmord hieß, dann verdeutlicht die Westliche Welt ihre Werte und wie gottlos sie geworden ist.

Das vorsätzliche Beenden des eigenen Lebens hieß Jahrhunderte lang Selbstmord und war Kultur- und Religionsübergreifend ein absolutes Tabu. Niemand hatte das Recht über das Leben des Menschen zu bestimmen außer demjenigen, der es erschaffen hat. Selbst als der Gottesbezug in der Gesellschaft am Schwinden war, war das irdische Leben dennoch heilig. Die Todesstrafe in westlichen Ländern wurde genau deshalb abgeschafft, weil der Mensch nicht über Leben und Tod bestimmen sollte.

Ohne dass es einen öffentlichen Widerhall gefunden hätte, und ohne dass…..

Professuren: Frauen werden bevorteilt, nicht benachteiligt – Männer werden benachteiligt!

Die Geschichte, die die Genderista erzählt, geht so: Frauen müssten an Universitäten mehr leisten, um auf eine Professur berufen zu werden. Schuld daran seien Männerbünde, die die armen Frauen aus Positionen fernhielten, so dass nur die superguten, die man nicht weghalten könne, überhaupt eine Professur erhielten.

Wer die Realität weiblicher Positionsinhaber z.B. an der Universität Marburg, gemeinhin als stalinistisch besetzte Zone kennt, und weiß, was für Koryphäen dort Adelsforschung betreiben und ansonsten versuchen, Lehrstühle zu füllen, deren Denomination sich in ihren Schriftenverzeichnissen nicht einmal in Spurenelementen finden, der hat schon seit längerem erhebliche Zweifel an…..

Der Nazi in uns

Um Klarheit zu gewinnen und uns endgültig von alten Lasten zu befreien, müssen wir noch einmal in unsere Geschichte zurück.

Der Nazi in unsFoto: frankie’s/Shutterstock.com

Unsere größten Probleme, so der amerikanische Wissenschaftler und Anwalt Gus Speth, seien nicht der Verlust der Artenvielfalt, der Kollaps des Ökosystems und der Klimawandel. Unsere größten Probleme heißen Egoismus, Gier und Apathie. Hier kann die Wissenschaft, auf die sich viele hoffende Blicke richten….

Zum Funktionieren tauglich, aber zum Leben zu dumm – Der IQ als Idiotenquotient für den genormten Menschen

Vor etwa 20 Jahren begegnete ich einem jungen Mann, der u.a. mit seinem Abitur und seinem Allroundtalent prahlte. Bald darauf erfuhr ich über Umwege, daß er bei einem Betriebspraktium nicht mal in der Lage war, einen Drucker einzuschalten. Er lief zigmal stupide kichernd um den Drucker herum, bis sich jemand erbarmte, ihm den Einschaltknopf zu zeigen. Meines Wissens währte sein Praktikum nicht lange.
Ein anderer Fall war die Tochter von Dorfwirtsleuten mit Allroundunfähigkeit. Sie realisierte nicht mal, daß es ihr Hirngrill war, der pausenlos in ihrer Tasche lautstark bimmelte. In einer Firma wurde sie beauftragt, eine 5,25-Zoll-Diskette ins dementsprechende Laufwerk zu schieben. Daraufhin knickte sie die Diskette in der Mitte und schob sie mit Gewalt in das 3,5-Zoll-Laufwerk. Diskette und Laufwerk waren Schrott. Im Anschluß konnte sie die Weiterführung ihres Jobs knicken.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Idioten mit IQ 60, der sich…..

Was ist wichtiger: Soziale Anerkennung oder Geld?

Anerkennung oder Geld© Anerkennung oder GeldCapri23autopixabay

Verhaltensforscher haben in einem großen sozialen Experiment gezeigt, dass wenn eine Lüge dem eigenen Status schaden könnte, die meisten Menschen lieber auf finanzielle Vorteile verzichten würden.

Was ist dem Menschen wichtiger: Geld oder gesellschaftliches Ansehen? Forscher vom Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern in Bonn sind dieser Frage nachgegangen. Die Auswertung der Ergebnisse zeigt, dass Menschen ehrlicher sind, wenn sie über Wissensbereiche mit hohem gesellschaftlichem Ansehen sprechen – selbst dann, wenn sie einen finanziellen Anreiz zum lügen hätten.

Die Studie aus der Verhaltensökonomie zeigt, dass Vertrauen in der Wirtschaft immer wichtiger wird, denn Technologien und spezialisiertes Wissen werden…..

Schlusslicht bei Mindestlöhnen in Westeuropa – Ist Deutschland (noch) ein reiches Land?

Vor 30 Jahren prägte Bundeskanzler Kohl das Wort vom „Freizeitpark Deutschland“, weil Deutschland damals die höchsten Löhne und meisten Urlaubstage in Europa hatte. Lang, lang ist´s her…

Die Legende, Deutschland sei ein reiches Land, ist nicht zu halten. Deutschland steigt im internationalen Vergleich immer weiter ab. Auch wenn die Medien immer melden, wie gut es Deutschland geht, sehen das viele Menschen ganz anders. Und sie haben allen Grund dazu. Die Reallöhne sind in den letzten 30 Jahren in Deutschland praktisch nicht mehr gestiegen, bei unseren Nachbarn aber schon. Die von Politik und Medien vielgepriesene „Zurückhaltung“ der Gewerkschaften bei den Tarifverhandlungen hat den Unternehmen höhere Gewinne beschert, aber dazu geführt, dass Deutschland unter den wohlhabenden, westeuropäischen Ländern bei den Löhnen mittlerweile an letzter Stelle steht.

Das wird uns aber von den Medien und Politikern als Erfolg verkauft. Das schöne…..

Ein Planet der Städte

76 Prozent der Weltbevölkerung leben heute in urbanen Gebieten

StadtplanetUnser Planet ist von Ballungsräumen und Städten geprägt – der Anteil der STadtbevohner wächst immer mehr. © dimazel/ Adobe stock

Immer stärkere Ballung: Drei Viertel der Weltbevölkerung leben inzwischen in Städten – dies entspricht 5,6 Milliarden Menschen weltweit, wie der aktuelle „Atlas of the Human Planet“ der EU zeigt. Seit 1975 hat sich zudem die Zahl der urbanen Zentren verdoppelt, die der Millionenstädte und Megacities sogar verdreifacht. Inzwischen lebt jeder achte Mensch in einer dieser Großballungsräume. Besonders stark hat die Urbanisierung dabei in Asien zugenommen.

Der Trend ist nicht neu: Schon seit Jahrzehnten werden die Städte immer größer, die Siedlungsdichte vieler Regionen wächst. Als Folge dehnen sich die urbanen…..

Wie wir komplexe Entscheidungen treffen

Fokussierung auf die zwei interessantesten Optionen beschleunigt die Entscheidungsfindung

EinkaufGroße Auswahl: Im Supermarkt fällt die Entscheidung mitunter schwer. © SDI Productions/ istock

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Wenn wir uns zwischen drei und mehr Alternativen entscheiden müssen, verfolgt unser Gehirn offenbar eine ganz bestimmte Strategie. Es sortiert die schlechtesten Optionen aus und richtet unsere Aufmerksamkeit verstärkt auf die beiden interessantesten Kandidaten, wie Experimente zeigen. Je rascher diese Reduktion auf zwei Optionen gelingt, desto schneller fällen wir schließlich auch unsere Entscheidung.

Ob beim Einkauf im Supermarkt, während des Restaurantbesuchs oder in Sachen Geldanlagen: Im Alltag müssen wir ständig Entscheidungen treffen. Diese Aufgabe fällt nicht jedem Menschen…..

Acht Männer besitzen mehr als die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung

Seit 2009 berechnet Oxfam, der internationale Verbund von Hilfs- und Entwicklungsorganisationen, die Vermögensverteilung der Welt.

Anhand der Forbes-Liste, die Jahr für Jahr die Privatvermögen der reichsten Menschen der Welt verzeichnet, rechnet Oxfam die Beträge zusammen, bis die Summe so viel beträgt, wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung besitzt.

Waren es 2009 noch 380 Milliardäre, deren gemeinsames Vermögen so groß war wie das der ärmeren Hälfte der Menschheit, so sind es heute nur noch acht. Im Lauf von zehn Jahren hat eine Vermögenskonzentration stattgefunden, wie sie die Menschheit zuvor noch nicht erlebt hat.

Amazon-Chef Jeff Bezos und Microsoft-Gründer Bill Gates führen die Liste an, New Yorks ehemaliger Bürgermeister Michael Bloomberg belegt Platz acht .

Markt- und Machtentfaltung ihrer Unternehmen und Börsenkurse auf…..

Der Mensch als Ware

Die Liberalisierung der Arbeitsmärkte muss sofort gestoppt werden – im Namen der Menschenwürde

Der Mensch als WareFoto: Shutter_M/Shutterstock.com

Katrin McClean: In Euerm letzten Film „Der marktgerechte Patient“ ging es um die Folgen der Fallpauschale und die Privatisierung von Krankenhäusern, also eines gewinnorientierten Wirtschaftens, dessen Leidtragende in erster Linie das Personal und die Patienten sind. Ihr habt dabei mit Kooperationspartnern wie dem Hamburger Bündnis für mehr Pflegepersonal und dem Verein der demokratischen Ärztinnen und Ärzte zusammengearbeitet. Hat Euer Film etwas bewirkt?

Franke: Auf jeden Fall. Wir sagen immer, dass er in den Blutkreislauf…..

Kampf um Uber und Co.

Die neuen Konzerne der Gig Economy verdienen Milliarden, indem sie Arbeitsrechte untergraben. Nun droht der Kanton Genf dem Fahrdienstvermittler Uber mit einem Verbot. Gut so?

Jagd auf die Krümel der neuen Ökonomie: Bei Uber steht jede mit jedem in Konkurrenz. Foto: Florian Bachmann

Die schöne neue Arbeitswelt des digitalen Kapitalismus hat nun auch das Kino erreicht: Der britische Film «Sorry We Missed You» von Ken Loach erzählt vom armen Schlucker Ricky Turner, der seit der Finanzkrise 2008 mit Schulden kämpft. Ricky, der sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält, träumt davon, sein eigener Chef zu sein. So landet er schliesslich als «selbstständiger» Paketbote in der Gig Economy, wo er zwar keine Vorgesetzten mehr hat – man betrachte sich hier als Partner, wird er im Vorstellungsgespräch belehrt –, aber dafür permanenten Termindruck. Nicht mal für Toilettenpausen….

Fünf Arten von Menschen: Wahrheitssucher, Gehirngewaschene, Irregeführte

Fünf Arten von Menschen: Wahrheitssucher, Gehirngewaschene, Irregeführte, Machtbesessene und die, die ihre Seelen verkauft haben

Allgemein bin ich kein Befürworter von Stereotypisierung und Einteilung von Menschen in vereinfachte Kategorien, aber für einmal bin ich bereit, eine Ausnahme zu machen. Wenn es darum geht, aufzuwachen und den Horror zu entlarven, in den unsere Welt und unsere Kindern hineingezogen wurden, gibt es keine Grauzone.

Konfrontiert mit der Wahrheit der Elitepädophilie und des langsamen systematischen Völkermords durch die Vergiftung unserer Erde, unserer Lebensmittel, unseres Wassers, unserer Luft und durch Impfstoffe, gibt es keinen neutralen Mittelweg, den wir aufrecht begehen können.  Wir müssen gar nicht erst über falsche Dualitäten und politische Parteien sprechen, entweder steht man für die Heiligkeit des menschlichen Lebens ein oder dann für den Kult des Todes. Jeder andere menschliche Zustand ist nichts anderes als ein Schlafen, entweder unwissentlich oder vorsätzlich.  Wir können dies vielleicht nicht grundsätzlich ändern, aber jeder muss doch diese eine grundlegende Wahl der spirituellen Polarität treffen: im Licht wach und aufrecht zu stehen oder in der Dunkelheit zu verweilen.

„Ja, es gibt zwei Wege, die man begehen kann, aber langfristig gesehen ist es immer möglich, den Weg, den man begehen will…

Klickarbeit: ein Rückfall in längst überwunden geglaubte Zustände

profilbildMillionen verrichten weltweit über das Internet kleinste Jobs gegen Centbeträge. Auch in den Industrieländern wächst dieser noch kleine Arbeitsmarkt stark. Das hilft den Unternehmen, Kosten zu sparen.Für die Clickworker soll es eine gute Gelegenheit sein, mit sonst ungenutzter Zeit etwas dazuzuverdienen. Aber so läuft es nicht.

Vermittelt von Internetplattformen und Apps ist in den vergangenen Jahren ein neuer Arbeitsmarkt entstanden: Arbeiter und Auftraggeber finden dort für kleinste Jobs zusammen. Manchmal geht es nur um Minuten, die gearbeitet wird, einige Jobs lassen sich sogar in Sekunden erledigen. Gezahlt werden dann Centbeträge.

Seit Juni sollten dieser Jobs eingetlich nicht mehr erlaubt sein. Das “Gesetz gegen….

„Es reicht, mit dem Finger auf jemanden zu zeigen“

Menschen Masse Gesellschaft / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/massen-menschen-agglomeration-2768571/Menschen Masse Gesellschaft / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/massen-menschen-agglomeration-2768571/

Menschen werden durch öffentliche Anschuldigungen gesellschaftlich vernichtet. Ist das die Welt, in der wir leben wollen? Über ein Interview mit Fanny Ardant.

Keiner unserer Werte ist so oft vergewaltigt worden wie die Freiheit. Gerade unter denen, die sie wie eine Monstranz vor sich hertragen, sind nicht wenige, die sie abgrundtief hassen. Das sind Leute, die andere Meinungen und Lebensentwürfe nicht ertragen und die Freiheit dafür verantwortlich machen, dass sie sich klein fühlen unter all den abweichenden Anschauungen und Einstellungen. Das sind diejenigen, die immerzu neue Gesetze und Gebote verlangen, mit der sie die Freiheit in Ketten legen können.

Herrschen wollen sie, diese Wichte und Gernegroße. Sie wollen…..

Meinung: Die Angst der Eliten vor dem Volk oder Warum es unterdrückt werden muss

Die westlichen Gesellschaften haben in den letzten Jahren viele Veränderungen durchgemacht, und diese Veränderungen werden, obwohl sie durch die Hintergrundmächte meist nicht einmal mehr versteckt umgesetzt werden, von den konditionierten Massen nicht verstanden, denen beigebracht wurde, Mittelmaß als gewünschte Normalität zu akzeptieren. Die herrschende Klasse versteht voll und ganz, dass der einzige Weg, Menschen zu kontrollieren und letztendlich die Welt zu beherrschen, darin besteht, das individuelle Sein eines jeden Menschen zu unterdrücken, indem eine Gesellschaft geschaffen wird, die sich weigert zu denken. Dies wurde durch geplante Konflikte, das Erzeugen von Angst, die vollständige Kontrolle der Bildung durch einen gesteuerten Marionettenstaat, den Aufbau von Abhängigkeiten durch das Gemeinwohl und die Beherrschung fast aller Machtpositionen in einer Vielzahl von staatlichen, korporativen und wichtigen intellektuellen Einrichtungen erreicht.

An der Wurzel liegt die Logik des Großinquisitors offen dar, der Christus kalt angegriffen…..

Warum immer mehr Kinder verdummen

Klassenzimmer / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/klassenzimmer-schule-bildung-lernen-2093744/Klassenzimmer / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/klassenzimmer-schule-bildung-lernen-2093744/

Lehrer bestätigen, dass 70 bis 80 Prozent der Grundschulkinder heute in ihrer Entwicklung hinterherhinken. Die sich abzeichnenden Folgen sind kaum absehbar.

Seit etwa zwanzig Jahren wird in den Bildungseinrichtungen die Vorstellung umgesetzt, dass die Kinder kleine Erwachsene und damit Partner der Erzieher und Lehrer seien. Entsprechend müssten die Kinder schon früh zu selbstverantwortlichem Lernen angeregt werden, indem sie selbst bestimmen, mit welchen Themen sie sich, wann, wie, wie lange und mit wem zusammen beschäftigen wollen. – Der Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Michael Winterhoff schlägt Alarm.

In der anschwellenden Zahl entwicklungsgestörter und zurückgebliebener…..

Wie Roboter die Beschäftigung, Produktivität und Lohnkosten beeinflussen

Der Einsatz von Industrierobotern hat eine intensive Debatte über deren Arbeitsmarkteffekte ausgelöst. In diesem Beitrag untersuchen wir erstmalig die Auswirkungen von Robotern auf der Unternehmensebene.

Industrieroboter sind Maschinen, die Aufgaben automatisch und ohne direkte oder ständige Interaktion mit Menschen erledigen. Sie können somit menschliche Arbeitskräfte in bestimmten Produktionstätigkeiten vollständig ersetzen. Nach Angaben der International Federation of Robotics (IFR) ist die Zahl der weltweit in Betrieb befindlichen Industrieroboter bereits sehr hoch (Stand 2018: 2,4 Millionen). Für die Zukunft gilt eine weitere schnelle Verbreitung als wahrscheinlich. Mit welchen Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt müssen wir rechnen? Wie viele Jobs fallen der Automatisierung zum Opfer? Zu diesen wichtigen Fragen hat sich mittlerweile…..