Archiv für Schweiz

Homo-Pseudo-Ehe und Adoptionsrecht für Homosexuelle stoppen!

Das Schweizer Parlament entscheidet im Juni 2020 über die Einführung der sogenannten „Homo-Ehe“. Dadurch würden Homosexuelle dann ein Adoptionsrecht für Kinder erhalten. Doch damit nicht genug: Die Befürworter der Initiative wollen am liebsten auch gleich noch die Samenspende für lesbische Frauenpaare legalisieren. Das muss unbedingt verhindert werden!

2007 wurde in der Schweiz das „Partnerschaftsgesetz“ eingeführt. Homosexuelle Paare sind seitdem Ehepaaren in allen Bereichen, insbesondere im Steuer- und Erbrecht, gleichgestellt. Einzig die Adoption von Kindern und der Zugang zur Fortpflanzungsmedizin sind Homosexuellen zu Recht weiterhin verwehrt. Doch genau diesen Zugang zu Kindern will die Homo-Lobby mit aller Gewalt…..

Roger Köppel: Wie Schweizer Medien funktionieren.

Bloss «keine Verstimmung» mit Italien!

Bundesrat will 6,154 Milliarden in EU-Forschungs-Fantasien stopfen

Kennen Sie aus dem Stand ein einziges greifbares oder fassbares Ergebnis des EU-Forschungsprogramms „Horizon“? Nein? Der Bundesrat will künftig 6,154 Milliarden Franken dafür ausgeben. Während wir in der Schweiz nach Corona auf die grösste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten zusteuern und die Finanzierung der Krise überhaupt noch nicht gesichert ist, stopft der Bundesrat Milliarden Franken in EU-Forschungs-Fantasien. Das ist verantwortungslos.

Die Ausgestaltung der Forschungsprogramme ist noch unbekannt und wird vom Ministerrat und…..

 

Coop schwingt sich zum Richter über Corona-Meinungen auf

Bereits zum zweiten Mal innert einer Woche kippt Coop Produkte eines Herstellers, der sich kritisch zu den Massnahmen und Vorgängen rund um die Corona-Krise geäussert hat, aus dem Sortiment.
Vergangene Woche waren es die Aussagen von Joseph Wilhelm, Gründer und Geschäftsführer der Naturkost-Firma Rapunzel, die den Coop-Zensoren nicht passten.
Am 23. Mai verkündete nun der……

Bundesrat Cassis korrupt ? Steuerfinanzierte DEZA-Hilfsgelder für multinationale Großkonzerne

DEZA-Hilfsgelder für multinationale Konzerne?
Es ist kein Geheimnis, dass die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit zunehmend auf Kooperationen mit der Privatwirtschaft setzt. Nun zeigen interne DEZA-Dokumente jedoch erstmals, dass künftig jährlich 400-600 Millionen Franken steuerfinanzierte Hilfsgelder in Unternehmenspartnerschaften fliessen könnten.

Wie aus der Botschaft des Bundesrats zur «Strategie internationale Zusammenarbeit 2021-2024» (IZA-Strategie) hervorgeht, will die DEZA künftig noch enger und…..

Petition gegen Umwandlung der Notverordnungen in dringliches Bundesrecht lanciert

Der Bundesrat will die bestehenden Verordnung auf der Basis von Notrecht in dringliches Bundesrecht überführen.

Dies hat Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga am 16. April an einer Medienorientierung bekanntgegeben. Am 29. April wurde diese Absicht formell bestätigt.

Das Vernehmlassungsverfahren beginnt im Juni. Im September soll dem…..

Notverordnungen in dringliches Bundesgesetz überführen? Nein! Schutz vor Machtkonzentration…hier unterschreiben…..

Folge 18 Corona Schweiz Pandemieplan und Impfen

Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die Community-Richtlinien von YouTube verstößt.
Hier nun auf Telegram:

Mangelnde Rechtsgrundlage für Artikel 10f Absatz 1 Covid-19-Verordnung

Grundrechtliche Forderungen an eine «Contact Tracing»-App

Die vom Bundesrat auf den Weg gebrachte Contact Tracing-App berücksichtigt die Forderungen der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft bezüglich Privatsphäre und Datenschutz weitgehend. Dennoch bleiben wichtige Fragen offen. Dies stellen Amnesty International, die Digitale Gesellschaft und die Stiftung für Konsumentenschutz in einer gemeinsamen Erklärung an Bundesrat Berset und das Bundesamt für Gesundheit BAG fest.

Bereits Anfang April hat die Digitale Gesellschaft gemeinsam mit Amnesty International und der Stiftung für Konsumentenschutz Forderungen an eine…..

Geplante 5G-Antenne eint die Bewohner von Hünenberg See

Geplante 5G-Antenne eint die Bewohner von Hünenberg SeeAn den Geleisen in Hünenberg See soll eine Mobilfunkantenne gebaut werden. Doch das Gelände des Parkplatzes und des Ökihofs zwischen Kantonsstrasse und Bahn ist auch für ein neues Dorfzentrum vorgesehen. (Bild: zvg)

In Hünenberg, Baar und Unterägeri gibt es Widerstand gegen neue 5G-Antennen. Dabei ist in Hünenberg auch die Entstehung eines zweiten Dorfzentrums am See betroffen. Die neue Antenne beim Zythus würde die ohnehin komplizierte Umsetzung des Vorhabens nochmal schwieriger machen – oder gar verunmöglichen, glauben die Gegner. Hier mehr……

CORONA-BETRUG: Inszenierte Verhaftungen und Krisen-Schauspieler?! (BRISANTES UPDATE)

Am 21. Mai berichtete Legitim: „Auf FRISCHER TAT ertappt: Psychologische Kriegsführung durch INSZENIERTE CORONA-VERHAFTUNGEN?!

Die Befundlage im Überblick:

Ein vermeintlicher Demonstrant wurde an zwei verschiedenen Mahnwachen theatralisch verhaftet. Die Verhaftungen wurden verfilmt und medial ausgeschlachtet. Ein älteres Bild des vermeintlichen Demonstranten zeigt bewaffnet ihn in einer Polizeiuniform vor einem Streifenwagen posierend und eine Internet-Recherche bestätigt, dass es sich tatsächlich um einen erfahrenen Schauspieler handelt.  Hier weiter…..

Nationalrat Köppel: Öffnet die Schweiz!

Roger Köppel: «Die Ziele des Lockdowns waren erreicht, bevor der Bundesrat am 17. März den Lockdown verordnete.»

Von Nationalrat Roger Köppel: «Solange der Bundesrat nicht zugibt, dass der Lockdown ein Fehler war, werden wir diesem Irr-Sinn nicht so schnell entkommen. Die Regierung handelt wie ein Mieter, der sein Haus anzündet, um im Estrich eine unbekannte Wespensorte auszuräuchern.

Jetzt klopfen sich alle auf die Schultern: «Hurra, die Wespen sind besiegt.» Aber die Schweiz droht abzubrennen. Das ist es, was die Weltwoche seit Wochen als «unverhältnismässig» kritisiert.
nstatt seine Irrtümer einzugestehen, verbreitet der Bundesrat nützliche Unwahrheiten. Die Panik-Politik aus Bern habe gewirkt und Tausende, wenn nicht Zehntausende von Toten verhindert.

Wo ist der Beweis?

Die Spitäler waren zu keinem Zeitpunkt überlastet. Die extremen Todeszahl-….

Skandal! Schweizer Journalist bei Anti-Corona-Demo in Zürich von Polizei festgenommen!

Swissmedic wird von Gates-Stiftung bezahlt

Swissmedic, das Schweizerische Heilmittelinstitut, ist die Zulassungs- und Kontrollbehörde für Heilmittel in der Schweiz mit Sitz in Bern. Sie ist zuständig für die Überprüfung und Freigabe aller Medikamente, einschliesslich Impfstoffe in der Schweiz.

Nach meiner Recherche hat die Swissmedic von der Bill & Melinda Gates Stiftung im Februar 2020 einen Betrag von 900’000 Dollar bekommen, ist aus der Webseite der Stiftung ersichtlich.

Um dies zu überprüfen ob es stimmt wurde heute Freitag den 22. Mai um 10:20 Uhr bei Swissmedic angerufen und eine Frau Karoline Mathys hat den Erhalt der Zahlung bestätigt. Begründung: “so müsse der Steuerzahler weniger zahlen …

Wie ist es möglich, dass ein Aktionär bei diversen Impfherstellern, nämlich Bill Gates, Geld an eine Zulassungsstelle für Impfstoffe zahlt und dieses Geld angenommen wird?

Riecht das nicht nach Einflussnahme……

Folge 664: Daniel Koch und die Verschwörungstheorien

Folge 17 Corona Schweiz Gates und Bundesrat

Wer finanziert die WHO, wie vertrauenswürdig ist Bill Gates, wie sind seine Verbindungen in die Schweiz und was sagt ein Schweizer Arzt in der Ärztezeitung. Und noch einiges mehr…

….passend dazu….
Meine stärksten Argumente gegen die Panik & für die Freiheit

Tamedia zensiert öffentliche Meinung

Wenn die Leser zu optimistisch sind, muss das unterdrückt werden.
Rant gegen die (Katholische) Kirche und für die Redefreiheit.
Warum ich fluche. Und gerne fluche und fluchen zur Verteidigung der Redefreiheit nutze. “Corona-Extrem-Verschwörer” mit neuem Gesetz ins Gefängnis?
Strafen gegen Corona-Verordnungsbrecher rechtswidrig?

…..und passend noch ein Leser schreiben….
Hallo Zusammen
Vielleicht habt ihr den Bericht auf 20MiNutten gelesen.
“Aprilzahlen: Schweden verzeichnet die höchste Todesrate seit Jahrzehnten”
Der gleiche Bericht sieht man in div. Mainstream-Medien Copy Paste Mässig. Die Kartellmedien versuchen jetzt alles, Schweden in ein schlechtes Licht zu rücken.
Ich habe die Sterbezahlen auf der off. Sterbestatistik der Schwedischen Regierung addiert (siehe 2 Beilagen)
Zeitraum: 1.1. – 30.4.
2015: 33017
2016: 31635
2017: 32618
2018: 33554
2019: 30224
2020: 34109
Meine Meinung:
Schweden hat im Vergleich zu 2015 und 2018 im Zeitraum 1.1. – 30.4. eine leichte Übersterblichkeit im Vergleich zu den Vorjahren. Wenn man noch den 29. Februar vom 2020 abzieht, ist man bei 33’865 Toten, das sind 4 % mehr als 2018. Es wäre interessant, die Jahre vor 2015 zu sehen, die waren auf der Statistik nicht drauf! 
Ich könnte eine Wette machen, es gab in den Jahren vor 2015 eine höhere Sterblichkeit als jetzt bis Ende April im Jahr 2020. Doch dafür müsste man noch die off. Sterbestatistik im Web finden der Jahre vor 2015, ich kann kein Schwedisch! Interessant ist es auch, wie es in ein paar Monaten aussieht oder Ende Jahr! Da könnte ich eine weitere Wette machen, es wird dann ähnlich sein wie in den Vorjahren.  Ich bin kein Journalist und habe die Zahlen nur auf die Schnelle zusammengerechnet und kann kein Gewähr übernehmen. 
herzliche Grüße und alles Gute weiterhin

Auf FRISCHER TAT ertappt: Psychologische Kriegsführung durch INSZENIERTE CORONA-VERHAFTUNGEN?!

Die Zahlen des Bundesamtes für Statistik belegen, dass es in der Schweiz während der angeblichen Corona-Pandemie zu keinem Zeitpunkt eine Übersterblichkeit gab und nun werden Polizeibeamte offensichtlich auf frischer Tat beim Inszenieren von Verhaftungen ertappt. Wie lange wird der Corona-Betrug noch standhalten?

Die inszenierte Verhaftung

Derselbe Corona-Demonstrant wurde gleich zweimal spektakulär verhaftet. Beide Verhaftungen wurden verfilmt; die erste am 3. Mai in Zürich und die zweite am 16. Mai in Bern. Nun stellt sich heraus, dass der vermeintliche Demonstrant möglicherweise selbst ein Polizeibeamter ist. (vgl. Foto) Unbestätigte Quellen geben an…..

Wer in der EU allein Recht spricht