Archiv für Schweiz

Coop: Noch ein Stück weniger Demokratie!

Coop-Wahlen im Kanton Luzern: Opposition hat gegen das Männer-Gremium keine Chance© coop

Mit einem Husarenstreich hat der Coop-Verwaltungsrat echte Wahlen in ihre genossenschaftlichen Regionalräte verhindert.

Red. Wolf Linder ist emeritierter Professor für Politikwissenschaft.

Die Geschichte machte keine grossen Schlagzeilen: Eine junge Konsumentengruppe wollte Einfluss auf die Wahl der rund 600 Coop-Regionalräte aus allen Landesteilen nehmen. Sie wehrte sich gegen die übliche, stille Bestätigung von Vertrauensleuten, die von der Unternehmensleitung eingesetzt wurden. Ihr Verein «Detailwandel.ch» wollte dafür sorgen, dass die Genossenschafter in echten Wahlen ihre Vertreterinnen (zwischen 30 und 120 aus jeder der sechs Regionen) bestimmen können. Die Wahl sollte auch zum Programm werden: Neben einer eigenen zunächst vertraulichen Wahlliste präsentierte der Verein eine Wahlplattform mit wenigen, aber prägnanten Forderungen. Sie verlangte eine konsequente Klimastrategie, bessere Arbeitsbedingungen und faire Preise für Produzenten und Konsumenten.

Zu solchen Wahlen kam es nicht: Der Coop-Verwaltungsrat unter Präsident….

Die Schweiz verlässt den Weg des Rechtsstaates

Die Freunde der Verfassung, Trägerschaft des Notrecht-Referendums, lehnen die heute vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen als widerrechtlich ab.


Innenminister Alain Berset kündigt die Maskenpflicht für Familienfeste mit mehr 15 Personen an und warnt, der Druck für noch schärfere Massnahmen werden enorm zunehmen (Min 42:00 der Medienkonferenz)

Wie der Bundesrat an seiner heutigen Medienkonferenz erklärt hat, befindet sich die Schweiz noch immer in der «besonderen Lage». Dies entspricht jedoch nicht den in Art. 6 des Epidemiengesetzes definierten Voraussetzungen. «Eine besondere Lage liegt vor», heisst es dort, «wenn: die ordentlichen Vollzugsorgane nicht in der Lage sind, den Ausbruch und die Verbreitung übertragbarer…..

Mahnwache auf dem Bundesplatz

Folge 43 Corona Schweiz Ronaldo Nena und Wendler

….passend dazu….
Schweizer Maskentest liefert vernichtendes Ergebnis
Die Mehrheit der Stoffmasken erfüllt die Anforderungen nicht.

«Das Labor Testex hat Masken unter die Lupe genommen. Keine der Stoffmasken und nur ein Teil der Hygienemasken besteht», meldete das Schweizer Fernsehen SRF am 13. Oktober in der Sendung Kassensturz.

Im Auftrag der Westschweizer Konsumentensendung «A Bon Entendeur» wurden….

Schweiz verhängt weitere Sanktionen gegen Erbauer der Krimbrücke

Krimbrücke© Sputnik / Hans-Georg Schnaak

Nach der EU hat nun auch die Schweiz die Sanktionen gegen Russland wegen des Baus der Krim-Brücke ausgeweitet. Zwei Personen und vier Organisationen wurden nun hinzugefügt. Das geht von der Webseite des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO hervor.

Die betroffenen Firmen und Personen waren an dem Bau der Brücke beteiligt. Zwar geht es um die „Modifizierung“ der Verordnung vom April 2014, laut der alle finanzielle und Handelsaktivitäten, die einen Bezug zur Krim und der Stadt Sewastopol haben, verboten wurden. Hier weiter….

Schweiz – EU: Das Versteckspiel läuft ab

Schweiz - EU© eu

Die Schweiz muss sagen, was sie will, statt nur, was sie nicht will. Sonst wird die EU allein entscheiden.

Es war eine schwere Niederlage für die SVP am letzten September-Wochenende. Die Kündigung der Bilateralen Abkommen wollte das Stimmvolk nicht riskieren. Zu den Siegern dürfen sich die Rechtsaussen des Landes trotzdem zählen. Denn die mediale Hegemonie haben ganz nach dem Geschmack der SVP die Nein-Sager zum Institutionellen Rahmenabkommen und damit auch zur Fortführung des Bilateralen Weges. «Todesstoss», «toxisch», «Lebenslüge des Bundesrates», «Mission impossible» prägen seit dem Abstimmungswochenende die Stimmung im Lande. Und ein Kommentator meinte forsch: «Nun ist eine Geste der EU fällig», als ob die EU nicht bereits seit mehr als einem Jahr geduldig auf Vorschläge der Schweiz warten würde.

Sie wartet noch immer. Bisher hat der Bundesrat einzig für den Lohnschutz….

Schweiz von Morgen – Teil 1

Werden wir auf engem Raum wohnen? Oder vermehrt auf dem Land? Wie sieht die künftige Schule aus? Und die Arbeit? Arbeiten wir überhaupt noch? Mann und Frau, gleiche Rechte? Oder sterben die Männer aus? Glauben wir noch an Gott ? Die Montagsserie.
Die Schweiz von Morgen

«Meine Vision einer neuen Erde ist die, dass wir hier sind, um unserem Seelenplan folgen zu können. Unser wahres inneres Potenzial entfalten können. Eine Erde, wo Menschen ohne äusseren Druck jeglicher Art ihr Inneres frei entwickeln können. Eine Welt, in der keine «Geld-Erwerbs-Diktatur» herrscht. Wo Menschen aus freundschaftlichen Gründen zusammenkommen und nicht, um wieder «jemanden über den Tisch zu ziehen», um ein Geschäft zu machen. Freundschaft ist wie eine Sonne die nährt. Geld kann nicht leuchten.»
Sven Petersen, Bremgarten im Aargau

«Die Schweiz von Morgen wird ein souveräner Staat für die Menschen…..

Wird die Schweiz mit dem neuen «Anti-Terror-Gesetz» zum Polizeistaat?

Wer durch «die Verbreitung von Furcht und Schrecken» die staatliche Ordnung beeinflusst oder verändert, kann nach einem neuen Bundesgesetz bereits unter Terrorverdacht stehen. Eine äusserst schwammige Definition. Der Gesetzeserlass öffne Tür und Tor für polizeiliche Willkür und erlaube gar den Freiheitsentzug von Kindern, kritisieren UNO, Amnesty Schweiz, RechtsprofessorInnen und ein Referendumgskomitee.

«Mit dem neuen Bundesgesetz wäre die Schweiz die einzige westliche Demokratie, die eine willkürliche Freiheitsberaubung kennt. Es gibt nur eine Ausnahme: Die USA mit ihren Lagern in Guantanamo», kritisiert das Referendumgskomitee, in dem die Partei der Grünen, die Jungsozialisten, die jungen Grünliberalen und die Piratenpartei vertreten sind. Sie ergreifen gegen…..

Folge 42 Corona Schweiz und Migros-Politik

Drei Fragen an Professor Marcel Tanner

Ab heute stellt Zeitpunkt jeden Dienstag drei Fragen an Menschen, die Wichtiges zu einem aktuellen Thema beitragen können. Zu Beginn der neuen Reihe antwortet Marcel Tanner, Professor für Epidemiologie und Parasitologie, sowie Mitglied der schweizerischen Covid-19 Task Force des Bundes.
Zeitpunkt: Herr Tanner, die Inzidenz (Anzahl neu positiv Getesteter pro 100’000 Einwohner) in der Schweiz liegt aktuell bei 0,0038 Prozent. Ist die Maskenpflicht noch gerechtfertigt ?

Marcel Tanner: «Ja auf jeden Fall, die Maskenpflicht gilt ja nicht generell, sie ist kantonal verschieden, weil das Risiko von Neuansteckungen je nach Kanton…..

Die Schweiz sagt JA zur Maskenpflicht – tatsächlich?

Stellt das Migros-Magazin die Ergebnisse der repräsentative Umfrage korrekt dar?

Das Marktforschungsinstitut Innofact in Zürich hat im Auftrag des Migros-Magazins eine – laut Eigendarstellung – repräsentative Meinungsumfrage durchgeführt. Das Magazin des Grossverteilers ist eine der auflagenstärksten Konzern-Zeitungen der Schweiz.

Befragt wurden Mitte September 1031 Personen aus der deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Schweiz im Alter von 14 bis 74 Jahren.

Das Resultat (Darstellung Migros-Magazin):

Aussagen, die das Migros-Magazin in seinem Bericht hevorhebt:

- 68 Prozent der Befragten unterstützen die Maskenpflicht in geschlossen Räumen
- 49 Prozent haben Vertrauen in die behördlichen Massnahmen.
- 41 Prozent wollen sich gegen Corona impfen lassen, sobald der Impfstoff vorliegt.

Meinung der Redaktion: Die Hervorhebungen im Migros-Magazin …..

Gesinnung geht vor Recht

“Impfen Sie sich selber”: Alain Berset und das unmoralische Angebot am Zurich Film Festival.

Schweiz: Bundesgesetz über polizeiliche Maßnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus (PMT)

Antikörperwerte Schweiz (Update)

Das Schweizer Forschungsprojekt “Corona Immunitas” hat seine neuesten Zahlen zu den Antikörperwerten in der Schweiz präsentiert (siehe Grafik oben). Bis im Sommer hatten in der Region Zürich 3%, in der Region Basel 4%, in der Region Waadt 7%, in der Region Freiburg 8%, und in den Regionen Genf und Tessin 11% Antikörper (IgG) gegen das neue Coronavirus.

Die wirkliche Verbreitung des neuen Coronavirus dürfte jeweils etwas höher liegen, da Personen mit milden oder keinen Symptomen oftmals kaum oder nur vorübergehend IgG-Antikörper ausbilden…..

Die Politik lügt uns an: Ohne Begrenzung haben wir bald eine 10-Millionen-Schweiz!

Viele Politiker behaupten seit Jahren, es gäbe kein Einwanderungsdruck aus der EU. Doch in Wahrheit drängten sich innert 13 Jahren über 1 Million Ausländer in unser kleines Land. Und ohne Begrenzung wächst die Schweiz um weitere 1,8 (!) Millionen Personen. Deshalb: JA zur Begrenzungs-Initiative, damit wir die Masseneinwanderung endlich STOPPEN!

 

Begrenzungsinitiative | Podium SVP/Grüne mit Nina Fehr-Düsel & Thomas Forrer am 2.9.2020 in Küsnacht

Prof. Pietro Vernazza: «Stoppt wilde Testaktivitäten. Subito.»

Der Chefarzt Infektiologie des Kantonsspital St. Gallen zur aktuellen Bedrohungslage.

In einem Interview mit dem Magazin DEFACTO von Argomed spricht Prof. Pietro Vernazza über die Bedrohungslage durch Covid-19, über überstürzte Milliarden-Ausgaben und über den Umgang mit Infektionskrankheiten.

Seine Beurteilung der momentanen Strategie der Behörden im Wortlaut:

«Die Strategie des Bundes war initial klar, notwendig und gradlinig. Man wollte die Überlastung des Gesundheitssystems verhindern. Dazu musste man rasch handeln. Das ist gut gelungen. Doch jetzt sind wir in einer neuen strategischen Phase, deren Ziel nicht mehr so klar ist. Heute will man das Aufflackern einzelner Infektionen verhindern. Jeder einzelne Ausbruch soll identifiziert und durch Isolation und Quarantäne eingeschränkt werden, das sogenannte «Containment». Das ist ein hoch gestecktes Ziel und ich bin skeptisch, ob das funktioniert: Eine Infektionskrankheit, ähnlich wie die Grippe, bei der die Hälfte der Übertragungen erfolgt, bevor jemand Symptome hat, ist kaum durch Containment zu verhindern, es sei denn, wir halten für die nächsten zwei Jahre bis zur Impfung am Lockdown fest.»

In der Konsequenz bedeute dies laut Vernazza, dass er davon ausgehe, dass die Bevölkerung mehr und mehr realisiere, dass wir uns längerfristig nicht ganz vor Covid-19 schützen können.

Zudem sei – verglichen mit dem H5N1-Virus, dem hochpathogenen Vogelgrippevirus – Covid -19 geradezu ein harmloses Schnupfenvirus.

Nicht nur deshalb fordert Vernazza auf seiner Webseite auch: «Stoppt wilde Testaktivitäten. Subito».

corona-transition.org

Rede Marco Rima Zürich 19.09 2020

Andreas Glarner: Brandrede zur Lage der Schweiz am 10.9.2020 in Aarau