Archiv für Schweden

Schweden überrascht erneut: Es werden keine Flüchtlinge mehr aufgenommen

zwedenSchweden hatte zuvor mit seinem eigenwilligen Corona-Ansatz für Aufsehen gesorgt. Nun hat die schwedische Regierung einen weiteren überraschenden Schritt unternommen: Schwedens liberale Asylpolitik wird von Grund auf reformiert. Bis auf weiteres, so schreibt die Zeitung Epoch Times, werden keine weiteren Flüchtlinge und Migranten aufgenommen.

Während die Niederlande nach dem Brand in Moria auf der griechischen Insel Lesbos Flüchtlinge und Migranten aufnahmen, schloss die schwedische Regierung die Tür. Die Regierung in Stockholm schickte zwar Ressourcen, nahm aber keine Flüchtlinge auf.

Bis vor kurzem war Schweden eines der liberalsten Länder der Welt, wenn es um Flüchtlingspolitik ging. Im Jahr 2015 bearbeitete das Land mehr als 160.000 Asylanträge.

Als die Rot-Grünen 2014 ihr Amt übernahmen, nahm Schweden 12 Prozent aller Asylbewerber auf, die nach Europa kamen. Heute sind es immer noch 3 Prozent. “Wir werden unseren Anteil an Flüchtlingen in der EU nehmen, aber nicht mehr als das”, sagte Migrationsminister Morgan Johansson.

Das ist ein Problem. Aus diesem Grund hat meine Regierung ihre Migrationspolitik geändert.

Seit Wochen wird in Schweden über die Eskalation von Bränden gesprochen, die laut Premierminister Stefan Lofven das Ergebnis einer schlechten Integration ist. In diesem Jahr sind bereits siebenundzwanzig Menschen bei Schießereien getötet worden. Fast alle von ihnen seien junge, männliche Bandenmitglieder, schrieb die Frankfurter Rundschau.

“Wenn Integration nicht mehr funktioniert, entstehen soziale Spannungen in der Gesellschaft, und das ist nicht gut”, sagte Lofven. Hinzu kommt, dass viele Erwachsene keine Arbeit finden. Kinder sehen das und denken vielleicht, das sei normal. “Das ist ein Problem. Deshalb hat meine Regierung ihre Migrationspolitik geändert”.

Von nun an ist die Zahl der verfügbaren Aufenthaltsgenehmigungen begrenzt. Auch die Familienzusammenführung wird bis zum Sommer 2021 befristet sein. Darüber hinaus hat ein Ausschuss 26 Vorschläge zur dauerhaften Verschärfung des Asylrechts vorgelegt. Künftig werden Aufenthaltsgenehmigungen nur noch Personen mit guten Sprachkenntnissen und einem ausreichenden Einkommen erteilt.

epochtimes.de

Zweden verrast opnieuw: wil geen vluchtelingen meer opnemen

Schwedens Star-Epidemiologe, ist tief verbunden mit der königlichen Kriegs-Akademie, der WHO, Massen-Impf-Programmen

https://i2.wp.com/recentr.com/wp-content/uploads/2020/03/shutterstock_688284103-science-bio.jpg?resize=363%2C204shutterstock
Anders Tegnell, Schwedens Star-Epidemiologe, ist tief verbunden mit der königlichen Kriegs-Akademie, der WHO, Massen-Impf-Programmen und Bio-Terror-Abwehr

Nils Anders Tegnell ist ein auf Infektionskrankheiten spezialisierter schwedischer Arzt und Beamter sowie der derzeitige Staatsepidemiologe Schwedens. Er wurde 2005 zum Mitglied der Königlich-Schwedischen Akademie der Kriegswissenschaften gewählt. Seine Antrittsvorlesung befasste sich mit den Auswirkungen von Pandemien auf die Gesellschaft. Das schwedische Königshaus gehört zu dem Welfen-Orbit, das über die Royal Society und Ableger-Gesellschaften die Felder der Epidemiologie und biologische Kriegsführung kontrolliert.

Von 1990 bis 1993 arbeitete Tegnell für die WHO in Laos, um Impfprogramme zu entwickeln. In einem Interview mit Expressen beschreibt er seine Arbeit vor Ort bei der WHO mit einem schwedischen Expertenteam während des Ebola-Ausbruchs….

Prominenter Professor: Schweden hat es geschafft!

zwedenFoto: Karin Beate Nøsterud/norden.org CC BY 2.5 DK

Ein prominenter dänischer Forscher hat angedeutet, dass die Coronarpandemie in Schweden vorbei ist und dass das Land eine Herdenimmunität aufgebaut hat. Die Immunität, zusammen mit den anderen Maßnahmen, reiche aus, um die Krankheit unter Kontrolle zu halten, so Professor Kim Sneppen vom Niels-Bohr-Institut in Kopenhagen gegenüber der Zeitung Politiken.

Die von der Website Our World in Data gesammelten Zahlen zeigen, dass Schweden in der vergangenen Woche durchschnittlich 23 Coronarfälle pro Million Einwohner pro Tag verzeichnete. In Dänemark waren es 61. In Schweden war die Sterblichkeitsrate in den Monaten April, Mai und Juni höher als in Dänemark, aber sie könnten die Epidemie nun beendet haben, sagte Sneppen.

Eine von Tom Britton von der Universität Stockholm veröffentlichte Studie zeigt, dass nur 43 Prozent der Bevölkerung immun sein müssen, um eine Gruppenimmunität zu erreichen. Normalerweise wird ein Grenzwert von 60 bis 70 Prozent angewandt.

“Nur 20 Prozent Immunität machen einen ziemlich großen Unterschied, denn diejenigen, die zu Beginn der Epidemie infiziert waren, waren am anfälligsten für das Coronavirus und am sozial aktivsten”, sagte Britton gegenüber Politiken.

Der dänische Staatsepidemiologe Kare Molbak warnte auf einer Pressekonferenz davor, dass sich Dänemark noch in der ersten Welle befindet. “Die Frühlingswelle hat sich noch nicht voll entwickelt, weil wir in den Winterschlaf gefallen sind”, sagte er.

Geeignete Strategie

Professor Soren Riis Paludan von der Universität Aarhus sagte, es gebe immer mehr Anzeichen dafür, dass Schweden auf dem richtigen Weg sei. “Sie wählten die richtige Strategie, waren aber zu Beginn nicht gut vorbereitet und konnten die Schwachen nicht korrekt schützen.

Andere gehen davon aus, dass es in Schweden weitere Ausbrüche geben wird.

Sweden’s coronavirus pandemic ‘may be finished’: Danish researcher

Schwedens leitender Epidemiologe: Das Tragen von Gesichtsmasken ist “sehr gefährlich”.

Schwedens Top-Experte für das Coronavirus hat davor gewarnt, dass es “sehr gefährlich” sei, Menschen zum Tragen von Gesichtsmasken zu ermuntern, da dies zwar ein falsches Gefühl der Sicherheit vermittle, aber die Verbreitung des Virus nicht wirksam eindämme.

Claudio Bresciani/TT FILE via APBild. Claudio Bresciani/TT FILE via AP

“Es ist sehr gefährlich zu glauben, dass Gesichtsmasken das Spiel verändern würden, wenn es um COVID-19 geht”, sagte Anders Tengell, der die Reaktion Schwedens auf die Pandemie beaufsichtigt hat, sich aber jeder Form von Abriegelung oder Maskenmandat widersetzt hat.

“Gesichtsmasken können eine Ergänzung zu anderen Dingen sein, wenn andere Dinge sicher an ihrem Platz sind”, fügte Tengell hinzu.

“Aber damit zu beginnen, Gesichtsmasken zu tragen, und dann zu denken, man könne die öffentlichen Verkehrsmittel oder Einkaufszentren überfüllen – das ist definitiv ein Fehler”, drängte er weiter.

Tegnell hat sich immer wieder gegen die Verwendung von Masken ausgesprochen und erklärte im vergangenen Monat: “Da die Zahlen in Schweden sehr schnell zurückgehen, sehen wir keinen Sinn darin, in Schweden eine Gesichtsmaske zu tragen, nicht einmal in öffentlichen Verkehrsmitteln”.

“Die Erkenntnisse, die durch Gesichtsmasken gewonnen wurden, sind erstaunlich schwach, obwohl so viele Menschen auf der ganzen Welt Masken tragen”, drängte Tengell.

“Ich bin überrascht, dass wir nicht mehr oder bessere Studien haben, die zeigen, welche Wirkung Masken tatsächlich haben. Länder wie Spanien und Belgien haben ihre Bevölkerung dazu gebracht, Masken zu tragen, aber ihre Infektionszahlen sind immer noch gestiegen”, erklärte der Epidemiologe ebenfalls.

In Schweden, das keine verbindliche Sperrverfügung durchgesetzt hat, haben sich die Coronavirus-Fälle und Todesfälle verlangsamt.

Wie Newsweek Anfang des Monats bestätigte, ist Schwedens COVID-19-Todesrate niedriger als die von Spanien, Großbritannien und Italien, Länder, die alle einen Lockdown verhängten.

Schwedens BIP-Rückgang von 8,6 im 2. Quartal 2020 ist auch deutlich weniger gravierend als der Durchschnitt in der Eurozone von 12,1, wodurch das skandinavische Land in einer “viel besseren Verfassung als das übrige Europa” bleibt.

Wie schlimm ist Covid wirklich? Schwedischer Arzt erzählt es uns

Ich möchte diesen Artikel mit der Feststellung einleiten, dass er völlig anekdotisch ist und auf meiner Erfahrung als Arzt in der Notaufnahme eines der großen Krankenhäuser in Stockholm, Schweden, und dem Leben als Bürger in Schweden basiert. Wie viele Menschen wissen, ist Schweden vielleicht das Land, das gegenüber der Covid-Pandemie die entspannteste Haltung aller Länder eingenommen hat. Im Gegensatz zu anderen Ländern wurde in Schweden nie eine vollständige Abschottung erreicht. Geschäfte blieben offen, die Menschen gingen weiterhin in Cafés und Restaurants, die Kinder blieben in der Schule, und nur sehr wenige Menschen haben sich in der Öffentlichkeit mit Gesichtsmasken abgemüht.

Covid traf Stockholm Mitte März wie ein Sturm. Eines Tages sah ich Menschen mit Blinddarmentzündung und Nierensteinen, die üblichen Dinge, die man in der Notaufnahme sieht. Am nächsten Tag waren all diese Patienten weg, und das Einzige, was ins Krankenhaus kam, war Covid. Praktisch jeder, der getestet wurde, hatte Covid, unabhängig davon, welches Symtom er hatte. Die Leute kamen mit….

How bad is covid really? (A Swedish doctor’s perspective)

Schweden: Antifa- und BLM-Aktivisten plündern und stecken das Land in Brand

In Schweden sind die Emotionen nach den gestrigen Unruhen und Plünderungen um Schwedens dritten Protest gegen Black Lives Matter (BLM) hochgekocht.

Schweden: Antifa- und BLM-Aktivisten plündern und stecken das Land in Brand

Die ersten beiden Proteste, die zuvor in der Hauptstadt Stockholm und der berüchtigten drittgrößten Stadt Malmö organisiert worden waren, wurden ohne größere Störungen durchgeführt.

Der gestern in der zweitgrößten Stadt des Landes, Göteborg, organisierte Protest geriet jedoch schnell außer Kontrolle. Auf Twitter wurden Videos veröffentlicht, die das Ausmaß….

Wegen vieler Corona-Opfer: In Schweden ist das Vertrauen in die Regierung stark gesunken

Während in Deutschland viele den Corona-Beschränkungen kritisch gegenüber stehen und dagegen demonstriert wird, bietet sich in Schweden laut Umfragen ein anderes Bild.

Schweden hat auf einschneidende Einschränkungen weitgehend verzichtet und auf die „Herdenimmunität“ gesetzt. Die medizinische Katastrophe ist in dem Land ausgeblieben, aber die Zahl der Toten ist gemessen an der Bevölkerung und im Vergleich mit anderen Ländern hoch. Das scheint zu einem massiven Einbruch des Vertrauens der Bevölkerung in die Regierung geführt zu haben, wie Umfragen belegen. Darüber hat die russische Nachrichtenagentur TASS berichtet und ich habe die Meldung übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Analysten zufolge wirft die hohe Sterblichkeit durch das Coronavirus…..

Neue Dokumente zeigen das Geheimnis hinter Schwedens Sonderweg in der Coronakrise

Rückzug des Coronavirus in Schweden wie in anderen Ländern – nur ohne Lockdown

Schweden hat die erste Welle der Corona-Krise ohne Lockdown durchgestanden – so wie Japan, Südkorea, Hongkong oder Zhenshen, China. Wegen seines in Europa auffälligen Sonderwegs war es häufig das Ziel von Angriffen in sozialen und anderen Medien.

Wenden wir uns also zuerst den Daten zu. Am 23. April habe ich einen Beitrag online gestellt unter dem Titel “Schweden: Epidemie geht ohne Lockdown zu Ende“. Die Daten bis zum 22.4. zeigten das bereits richtig, obwohl die schwedische Behörde sehr unregelmäßig berichtet, aber die Sterbefälle korrekt dem Sterbedatum zurechnet. Das allerdings in kleinen Details bis zu 3 Wochen rückwirkend, für die vergangenen 5 bis 7 Tage etwas stärker.

Daten zeigen Maximum der Infektionen in letzter Märzwoche

Typisch für das Coronavirus sind längere Vorlaufzeiten, so vergehen……

Schweden ohne Lockdown: Normaler Alltag geht dank lascher Corona-Maßnahmen weiter

Schweden schlägt im Umgang mit der Corona-Krise in Europa einen Sonderweg ein. Während ein Land nach dem anderen das öffentliche Leben durch Zwangsschließungen und Ausgangsbeschränkungen bis an den Stillstand brachte, bleiben in Schweden Schulen, Bars und Restaurants geöffnet. Hier setzt man den Fokus darauf, die älteren und besonders gefährdeten Menschen zu schützen, anstatt das ganze Land herunterzufahren. Aufnahmen aus Stockholm zeigen relativ reges Leben auf den Straßen.

Zwar wurden auch hier Versammlungen eingeschränkt und Zusammenkünfte von mehr als 50 Personen verboten, ansonsten herrscht in vielen Bereichen jedoch nach wie vor normaler Betrieb. Nur Personen, die zu Risikogruppen gehören oder krank sind, wurden aufgefordert, sich selbst zu isolieren. Die Behörden haben der Öffentlichkeit zwar auch geraten, soziale Distanzierung zu praktizieren,

lassen aber im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Ländern immer noch ein großes Maß an persönlicher Freiheit zu.

Isabella Lövin, die stellvertretende Ministerpräsidentin Schwedens, sagte dazu gestern:….

Gangkriminalität: Schweden hat ein massives Problem

Migrantengangs stellen in Schweden ein massives Sicherheitsproblem dar. Doch Politik und Medien ignorieren dies weitestgehend.

„Seit 2015 wurden in Malmös jüngster Mordwelle 32 Menschen in 30 verschiedenen Akten erschossen. Unsere Untersuchung der Morde zeigt, dass mehr als 120 junge Männer auf unterschiedliche Weise mit ihnen in Verbindung gebracht werden“, heißt es in einer jüngsten Serie von Berichten über Banden Gewalt in der schwedischen Mainstream-Zeitung „Sydsvenskan„.

„In Malmö wird viel über“ Bandenkriege „gesprochen“, heißt es in dem Bericht.

„Nichts deutet darauf hin, dass es feste Gruppierungen mit hierarchischen Strukturen und regulierten Aktivitäten in Malmös Verbrechenswelt gibt. Im Gegenteil – alles kann als eine einzige Bande angesehen werden. Und es gibt einen……

Ehemaliger CEO von Scania warnt: Schweden auf dem Weg zum Bürgerkrieg

Der ehemalige CEO des Speditionsunternehmens Scania hat davor gewarnt, dass Schweden aufgrund einer unkontrollierten Masseneinwanderung in Richtung Bürgerkrieg steuert.

In einem Interview mit Swebbtv sagte der Geschäftsmann Leif Östling, dass die Ankunft von so vieler neuer Migranten, die sich nicht in die schwedische Gesellschaft integriert haben, einen fruchtbaren Boden für gewaltsame Unruhen schafft.

 

“Wir haben viel zu viele Menschen aufgenommen. Diejenigen, die aus dem Nahen Osten und Afrika kommen, leben in einer Gesellschaft, die wir vor fast hundert Jahren verlassen haben”, sagte er.

In vielen schwedischen Städten sind Explosionen und Angriffe mit Granaten in die Höhe geschnellt, wobei ein Großteil der Unruhen auf Banden von Migranten zurückgeführt wird. Auch sexuelle Übergriffe und Gewaltkriminalität nehmen zu.

Östling betonte die Probleme der Integration, indem er seine eigene Erfahrung mit Scania hervorhob, in dem etwa 90 von hundert somalischen Migranten, die für das Unternehmen eingestellt wurden, gefeuert wurden, weil sie nicht rechtzeitig zur Arbeit kamen oder nicht Teamfähig waren.

Östling glaubt, dass der “Wissenstransfer”, der für Migranten zur Bewältigung der schwedischen Gesellschaft notwendig ist, eine ganze Generation in Anspruch nehmen könnte.

Der Geschäftsmann sagte, er hoffe, dass die Probleme des Landes innerhalb von 10 Jahren gelöst werden könnten, aber wenn nicht, könnte ein Bürgerkrieg ausbrechen, der es erforderlich mache, das Militär zur Bewältigung gewaltsamer Unruhen in Migrantengebieten einzuberufen.

Former CEO of Scania Warns Sweden is Heading For Civil War

Bombenanschläge sind heute ein normaler Bestandteil des schwedischen Lebens

Bild: Spectator

In der vergangenen Woche kam es in nur einer Nacht zu Explosionen an gleich drei unterschiedlichen Orten in und um Stockholm herum. Diesmal waren keine Verletzten zu beklagen, es kam lediglich zu den üblichen zerbrochenen Fenstern, Trümmer lagen überall verstreut und Anwohner zeigten sich schockiert angesicts der Explosionen, die sie aus dem Schlaf rissen.

Das Bombenentschärfungskommando der Polizei war bereits auf dem Weg zur ersten Explosion im Bezirk Växholm, als sie wieder umkehren mussten, da es eine zweite Detonation gab nahe eines Wohnhauses in der dichter besiedelten Innenstadt und diese Priorität hatte. Anwohner, deren Haustüren aufgrund der Schockwelle blockierten mussten aus ihren Häusern gerettet werden. Die dritte Explosion (scheinbar ohne Verbindung zu den anderen beiden Explosionen) traf eine Einrichtung der syrisch-orthodoxen Kirche, die bereits im vergangenen Jahr zweimal Bombenanschläge erlebte.

Von der Schockstarre in die Duldungsstarre

Eigentlich verbinden wir den Begriff „Normalisierung“ mit häuslicher Gewalt. Sie findet genau dann statt, wenn das Opfer den erlittenen Missbrauch als Teil des täglichen Lebens zu erachten. Die Explosionen in Schweden jedoch haben sich…..

Schwedische Regierung will strengere Waffengesetze einführen

Schwedische Regierung will strengere Waffengesetze einführenQuelle: Reuters © Bjorn Larsson Rosvall/TT News Agency

Die schwedische Regierung plant eine neue Maßnahme im Kampf gegen die Bandenkriminalität. Ein neues Gesetz soll dafür sorgen, dass alle Waffenmagazine eine Lizenz benötigen und einer lizensierten Waffe zugeordnet sein müssen. Das Problem mit Granaten löst das Gesetz nicht.

Laut eines jüngsten Polizeiberichts werden die Täter immer jünger, gewalttätiger, und unter den Bandenkriminellen sind mehr Frauen. Die kriminellen Netzwerke finanzieren sich mehrheitlich über Drogengeschäfte. In Stockholm sind rund 50 kriminelle Netzwerke aktiv. 

Das neue Gesetzesvorhaben zur Verschärfung des Waffenrechts gab der schwedische Innenminister Mikael Damberg…..

Schweden gerät außer Kontrolle

Unbenanntes Design(881)

Die Statistiken in Schweden sprechen eine deutliche Sprache. Das Land gerät immer mehr außer Kontrolle. Bombenanschläge, Terror, Vergewaltigungen, brennende Autos, marodierende Banden, Angriffe mit Waffen und eine überforderte Polizei zeichnen ein Bild des Horrors in dem einst so beschaulichen Land Schweden. Laut Polizeistatistiken gab es im ersten Halbjahr 2019 120 Bombenanschläge in Schweden. Allein in Uppsala, einer malerischen schwedischen Universitätsstadt, fühlen sich 80% der Mädchen im Stadtzentrum nicht mehr sicher. Beinahe jeden Tag werden Frauen oder Mädchen vergewaltigt oder eine Vergewaltigung versucht.

Der Führer der größten Oppositionspartei, Ulf Kristersson, schrieb kürzlich in einem Artikel in einer…..

Massenvergewaltigungen in Schweden durch Migranten

Die Massenvergewaltigung deutscher Frauen nach dem Zweiten Weltkrieg ist heute im Jahr 2019 die Notlage schwedischer Frauen.

Denken Sie daran: Dieselben schwedischen Behörden, die nichts von einer Anklagen wegen Vergewaltigung durch Migranten an weißen schwedischen Frauen hören wollen, ist die selbe Behörden, die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Julian Assange wegen einvernehmlicher Beziehungen von zwei eifrigen Groupies erhoben haben.

Paul Craig Roberts

Der Vorsitzende des schwedischen Automobilherstellers Volvo sagt, dass die von der schwedischen Regierung nach Schweden eingeführte Einwanderungskriminalität so hoch ist, dass Volvo möglicherweise aus Schweden wegziehen muss, um seine Geschäfte zu betreiben.

Diese sachliche Aussage über das Verbrechen, das die verräterische schwedische Regierung begangen hat, könnte dazu führen, dass der schwedische Vorsitzende von Volvo als “Rassist” angeklagt wird.

Das ist keine weit hergeholte Vermutung. Meine Kolumne, die international gelesen wird, bringt mir E-Mails von schwedischen Frauen, die mir mitteilen, dass, wenn sie über ihre Vergewaltigung durch “Einwanderer” berichten, die von einer verräterischen Regierung auf die schwedische Bevölkerung losgelassen wurden, sie Gefahr laufen, verfolgt zu werden weil ein Protest gegen einen Einwanderer als Hassverbrechen angesehen wird. In der gesamten westlichen Welt haben Einwanderer aus der Dritten Welt die Macht über die einheimische Bevölkerungsgruppen, die sie “aufnehmen”. Die Gesamtheit der westlichen Welt hört auf zu existieren, da sich die Länder in eine Präferenzbehandlung für die Invasoren auflösen.

Der Vorsitzende von Volvo sagt, dass das Unternehmen möglicherweise aus Schweden wegziehen muss, da die Kriminalität so hoch ist.

Beachten Sie, dass die politische Korrektheit ihren Weg in den Bericht von RT gefunden hat, in dem nicht erwähnt wird, dass Eindringlinge mit Migrationshintergrund die Quelle der explodierenden Kriminalitätsrate sind. RT muss den Anweisungen Washingtons nachkommen oder darf in Amerika nicht mehr berichten.

Sehen Sie sich hier das 9-minütige Video in englisch über die die politische Korrektheit die Schweden erreicht hat.

Informationen über die Welle der Kriminalität der Migranten und hier noch.

Die Schweden werden von Multikulturalismus so einer Gehirnwäsche unterzogen, dass sie das Problem nicht in den Griff bekommen:

Der schwedische Polizeibeamte spricht die Wahrheit über die Verbrechen von Migranten und wird – Sie vermuten richtig – von der Polizei wegen dieser Aussage nun untersucht.

Schweden wurde durch Vielfalt und politische Korrektheit zerstört.

Swedish Women Experience Mass Rape By Immigrant Invaders

„Schweden befindet sich im Krieg“

Schweden leidet unter kriegsähnlichen Zuständen. Schuld daran ist die liberale Migrationspolitik der Regierung. Denn vor allem die Zuwanderer und deren Nachkommen sorgen für Gewalt und Probleme.

Die liberale Migrationspolitik der schwedischen Regierungen während der letzten Jahre hat das Land in eine schwierige Lage gebracht. Das für so viele Jahrzehnte friedliche skandinavische Land gleicht zunehmend einem vom Bürgerkrieg gebeutelten Land. Infolge der massiven Zuwanderung aus dem Nahen Osten und aus Afrika etablierten sich No-Go-Zonen und kriminelle Banden marodieren durch die Städte.

Björn Ranelid, ein schwedischer Autor, schrieb in der Zeitung „Expressen“ am 5. Juli dieses Jahres:

„Schweden ist im Krieg und es sind die Politiker, die…..

Facebook läuft Amok: Wer in Schweden über Tommy Robinson schreibt, wird 30 Tage gesperrt

Wer in Schweden auf Facebook gesperrt werden will, braucht praktisch nur über Tommy Robinson zu schreiben. Dann wird er für 30 Tage von Facebook befreit. Vielleicht sollten das viel mehr Menschen tun, um in die Realität zurückzukehren. Aber das ist eine andere Geschichte…

Da Tommy Robinson wegen Verstoßes gegen eine gerichtliche Anordnung verurteilt wurde, führte Facebook einen Bann gegen Robinson durch – alle Verknüpfungen in Bezug auf die…..

Schweden: In der Heimat von Greta Thunberg verlieren die Grünen – Rechte gewinnen

Ausgerechnet in Schweden haben die Grünen eine Schlappe eingefahren – im Land von Klimaaktivistin Greta Thunberg.
Greta Thunberg school strike for climate changePhoto: Anders Hellberg

In Schweden haben sich die Sozialdemokraten bei der EU-Wahl als stärkste Kraft behauptet, die rechtsgerichteten Schwedendemokraten können jedoch starke Zugewinne verzeichnen und sind bei der Wahl die großer Gewinner.

Jimmie Akesson verzeichnet mit seiner Partei ein Plus von 5,7 Prozentpunkten und kommt auf 15,5 Prozent. Sie dürften ebenso wie die Moderaten, die vor ihnen…..

Frau mit Hidschāb auf dem Willkommens-Schild einer schwedischen Stadt verursacht Empörung, Wut und Verwirrung

Eine Gemeinde in Schweden steht in der Kritik für ein Willkommens-Schild, auf dem eine prominente muslimische Frau aus dem Ort zu sehen ist, bei der es sich dazu auch um ein wichtiges Mitglied eine umstrittenen örtlichen Moschee handelt.

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/hijab%20welcome.jpg?resize=405%2C228&ssl=1Facebook / Mikael Svensson

Laut eigener Aussage stellte die Schwedische Küstengemeinde im Osten Gävle das Plakat mit der Kopftuchfrau auf als eine Geste zur Würdigung der Vielfalt. Begrüßt werden Besucher der Stadt nun mit einem Foto von Nizam Hindi – einer muslimischen Frau aus dem Ort, die in der umstrittenen Al-Rashideen-Moschee von Gävle engagiert ist.

Nicht jeder hält das für eine gute Sache – wie der Abgeordnete der Demokraten in Schweden und Mitglied des Gemeinderates Roger Hedlund meint:

„Man sollte sich überlegen, was das für ein Signal aussendet. Einige tragen dieses Kleidungsstück, das Kopftuch, tatsächlich freiwillig. Aber nicht jeder. Dies ist ein Kleidungsstück, das für Millionen von Frauen einen Entzug der Freiheit darstellt“, sagte Hedulnd gegenüber Nyheteridag.

Die auf dem Plakat abgebildete Hindi erlangte 2009 einige Bekanntheit, als ihre Geschichte in einem Artikel der sozialdemokratischen Zeitung Arbetarbladet über die Eröffnung einer Moschee erzählt wurde, in dem sie als eine Orientierungshilfe für die sunnitischen Moslems von Gävle dargestellt wurde. Sie beschrieb darin, wie die Gemeinde detaillierte Pläne für den Umbau der methodistischen Kirche vorlegen musste – und sagte der Zeitschrift: „Wir hatten nicht einmal davon geträumt, dass es so schön sein würde“.

Für Schwedens linke Elite ist die Frau offenbar ein Paradebeispiel für erfolgreiche und vorbildliche Integration.

Finanziert wurde die Moschee in der die Frau tätig ist unter anderem mit Hilfe von Zuschüssen aus Katar und dem Mobiliar aus Saudi-Arabien. Der Imam der Moschee Abu Raad wiederum wurde von einer lokalen Zeitung beschuldigt, Geld für terroristische Gruppen im Irak und Syrien gesammelt und radikale salafistische Ideen verbreitet zu haben.

Die Vorwürfe wurden vor gerade einmal drei Jahren publik. In Multikulti Gävle vergisst und vergibt man schnell.

Hijabbed Muslim Woman On Swedish Town’s Welcome Sign Sparks Outrage, Confusion