Archiv für Pakistan

Pakistan: ‘Vater der Taliban’ versucht Imran Khan zu stürzen

Der Modi Faschist hat für hunderte Millionen seiner Untertanen nichts zu fressen und keine Schulen für Millionen Kinder, aber er hat Geld, um die Terroristen der Taliban in Pakistan aufzuhetzen. Hoffentlich findet Imran Khan die richtigen und geeigneten Maßnahmen gegen diese Bande.
Imran Khan auf einer Wahlversammlung

Nach mehr als einem Jahr an der Macht sieht sich der beliebte Premierminister Imran Khan und seine PTI (Bewegung für Gerechtigkeit) Regierung einem gefährliche Angriff gegenüber. Obwohl das Land von skrupelloser, krimineller und illegaler Kapitalflucht der herrschenden Eliten des Landes heimgesucht wurde, sobald Khan die Macht übernahm, sowie von einer konzertierten Kampagne von Wirtschaftskriegen ausländischer Mächte, um die PTI-Regierung zur Annahme eines IWF-Darlehenspakets zu zwingen, wussten Khans Anhänger, dass er mit einer solchen Opposition sowohl intern als auch extern zu rechnen hätte und haben einen sehr schweren politischen WirtschaftsSturm in Pakistans standhaft überlebt …

Maulana Fazl-ur-Rehman, ‘Vater der Taliban’ genannt wegen….

Pakistans Anstrengungen für Frieden in Afghanistan.

Imran Khan habe ich schon geschätzt, als er «nur» der berühmte Kricketspieler war und die Nationalmannschaft 1992 zur Weltmeisterschaft führte. Er hat in Lahore 1991 ein Krebskrankenhaus mit eigenen und gespendeten Geldern gegründet und sich vielen anderen philanthropischen Aufgaben gewidmet. 2002 gründete er eine eigene Partei, die bei den Wahlen 2013 zur 2-stärksten Partei und 2018 die stärkste Partei wurde. Daraufhin wurde er Premierminister. Seither bemüht er sich intensiv um Frieden mit allen seinen Nachbarn. Er hat Indien die Hand zum Frieden geboten, obwohl es aggressiv gehandelt hatte. Mit China hat er sehr gute Beziehungen hergestellt und nun bemüht er sich um Frieden in Afghanistan und hat auch schon Hilfe für den Wiederaufbau des zerstörten Landes angeboten. Dies alles hat mir diesen Mann sehr sympathisch gemacht.

Auf Einladung des pakistanischen Premierministers Imran Khan traf der afghanische Präsident Ashraf Ghani am 27. Juni in Pakistan zu einem zweitägigen Besuch ein, um die Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu stärken. Der Premierminister Pakistans und Präsident Ghani führten bei dem persönliches Treffen Gespräche über die allgemeine regionale Situation und Fragen der bilateralen Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen. Das Treffen hat eindeutig zur Vertrauensbildung zwischen den beiden Nachbarn beigetragen.

Der pakistanische Premierminister betonte, dass ein “von Afghanistan geführter….

Kriegsgefahr in Kaschmir

Tote bei Zusammenstößen zwischen Truppen Indiens und Pakistans. Beide Seiten fordern die andere zu Gesprächen auf

RTX6ORWK.jpgIndische Soldaten stehen neben dem Wrack einer abgestürzten Flugmaschine der Indischen Luftwaffe in Kaschmir (27.1.2019)

Der Konflikt zwischen den beiden Atommächten Indien und Pakistan ist erneut eskaliert. Beide Seiten erklärten am Mittwoch, sie hätten Kampfflugzeuge des anderen Landes über der sogenannten Kontrollinie, welche den indischen vom pakistanischen Teil Kaschmirs trennt, abgeschossen. Einen Tag nachdem Indiens Luftwaffe angeblich ein Dschihadistenlager in Pakistan angegriffen hatte, beanspruchte Neu-Delhi, eine pakistanische F-16 zum Absturz gebracht zu haben. Islamabad hingegen sprach davon, zwei indische Kampfflugzeuge abgeschossen zu haben.

Bereits in der Nacht zu Mittwoch war es zu Zusammenstößen zwischen……

Indien und Pakistan rasseln mit ihren nuklearen Säbeln

Während die Amerikaner von den gefälschten Behauptungen eines drittklassigen Schauspielers über einen Rassenangriff besessen waren, rasselten die alten Feinde Indien und Pakistan mit ihren Atomwaffen in einer sehr gefährlichen Krise über Kaschmir. Aber kaum jemand bemerkte, dass in Südasien ein Atomkrieg ausbrechen könnte.

Indien und Pakistan, beide nuklear bewaffnet, haben seit 1947 vier Kriege um das geteilte Kaschmir geführt, den schönen Bergstaat der Wälder und Seen, dessen Bevölkerung überwiegend muslimisch ist. Indien kontrolliert zwei Drittel von Kaschmir, Pakistan und China den Rest. Dieser bittere Streit, einer der ältesten Konflikte der Welt, hat sich allen Versuchen widersetzt, ihn zu lösen.

Die Vereinten Nationen forderten Indien auf, eine Volksabstimmung abzuhalten….

….passend dazu…..
Showdown zwischen Indien und Pakistan: Was Ihnen keiner erzählen wird
Ein jüngster Terroranschlag in Kaschmir könnte die Voraussetzungen für einen unkontrollierbaren Konflikt zwischen den Atommächten Indien und Pakistan schaffen. Und – wie immer – werden die eigentlichen Ursachen des Konflikts von vielen Medien ignoriert.
Am 14. Februar wurde Indien von einem Selbstmord-Bombenanschlag erschüttert, der in Jammu und Kaschmir stattfand. Der Angriff richtete sich gegen einen Konvoi von Fahrzeugen des Sicherheitspersonals und tötete mindestens 42 Offiziere der Central Reserve Police Force (CRPF) (sowie den Selbstmordattentäter auch).

Die Verantwortung für den Angriff wurde…..

….und auch noch…..
Pakistanischer Premierminister: Atommächte können sich keine Fehlkalkulation erlauben

 

Im Konflikt zwischen Pakistan und Indien warnt der pakistanische Premierminister Imran Khan vor einer Eskalation, die man sich mit heutigen Waffen nicht leisten kann. Der Abschuss eines indischen Kampfflugzeugs sei zur Verteidigung der Souveränität Pakistans erfolgt.

Sollte die Situation zwischen Indien und Pakistan weiter eskalieren, so der pakistanische Premierminister Imran Khan, hätten weder er noch sein indischer Amtskollege Narendra Modi die Chance auf eine Kontrolle der Lage. Im pakistanischen Fernsehen sagte Khan am Mittwoch:

Die Geschichte sagt uns, dass Kriege voller Fehleinschätzungen sind. Meine Frage ist, können wir uns angesichts der Waffen, die wir haben, eine Fehlkalkulation erlauben? Wir sollten uns zusammensetzen und reden. 

Khan fügte hinzu, Pakistan sei bereit, mit Indien zusammenzuarbeiten, um……

Indisch-pakistanischer Krieg: Es wird eine Art Eskalation geben!?

Der pakistanische Premierminister Imran Khan reagierte auf die dramatische Eskalation am Dienstag mit Indien, seine Streitkräfte und die Öffentlichkeit dazu anzuhalten, „auf alle Eventualitäten vorbereitet“ zu sein. Gestern hatten (wir berichteten) indische Kampfflugzeuge Terrorcamps von Islamisten im pakistanisch besetzten Kaschmir angegriffen, wurden jedoch von der pakistanischen Luftwaffe zurückgedrängt. „Indien hat sich unangemessen zur Aggression verpflichtet, auf die Pakistan zu dem Zeitpunkt und am Ort seiner Wahl reagieren soll“, sagte Khans Büro kurz nach der Verletzung des pakistanischen Luftraums.

„Es wird eine Art Eskalation geben“, sagte Kamran Bokhari, Experte für pakistanisch-indische Beziehungen am Centre for Global Policy der University of Ottawa, gegenüber Bloomberg. „Pakistan wird zurückschlagen müssen – ich sage nicht, dass dies zu einem Krieg führen wird, aber ich sehe nicht, dass es vorbei ist.“ Die indischen Armee-, Marine- und Luftwaffenchefs lobten Premierminister Narendra Modi inzwischen für seine mutigen Taten und unterstrichen die Bereitschaft des Militärs, sich mit „möglichen Gegenmaßnahmen“ von Islamabad zu befassen.

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/IndiaPak%20Border%20map.png?resize=401%2C320&ssl=1

Indien wirft der pakistanischen Führung vor, die islamistischen Milizen der Jaish-e-Mohammed (JeM) in Kaschmir gewähren zu lassen und nichts gegen das Trainingscamp bei Balakot (siehe Karte oben) unternommen zu haben. Deshalb habe man einen „taktischen Schlag“ ausgeführt, der mindestens 300 Islamisten das Leben gekostet haben soll. Laut pakistanischen Angaben sollen die Bomben jedoch im Nirgendwo gelandet sein, wo sie niemanden verletzten und auch keinen Schaden an Gebäuden angerichtet hätten.

Der indische Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten, VK Singh, forderte, der „Terrorismus muss ausgerottet werden“, und da das Jaish-e-Mohammed-Lager unter freiem Himmel operierte, „musste Indien Maßnahmen ergreifen, damit diese Dinge gestoppt werden können“. Indische Regierungsvertreter haben betont, dass sie Pakistan viele Warnungen und Möglichkeiten gegeben haben, das Terror-Trainingslager zu bekämpfen. Allerdings sei nichts geschehen.

Sollte es zu einem (nicht-nuklear geführten) Krieg zwischen den beiden Ländern kommen, ist Indien jedoch deutlich besser aufgestellt als Pakistan. Neu Delhi verfügt über etwa doppelt so viele Soldaten, Kampfflugzeuge, Panzer, Artillerie und Raketenwerfer. Auch die Marine ist stärker als jene des Nachbarlands, welches lediglich über mehr Kampfhubschrauber verfügt, jedoch über keinen Flugzeugträger wie Indien. Bei den Nuklearsprengköpfen herrscht mit 140 (Indien) zu 150 (Pakistan) in etwa Gleichstand.

Indien und Pakistan ein Vergleich des Militärshttps://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/India%20v%20Pakistan_0.png?resize=500%2C500&ssl=1

India’s Military On High Alert, Stands Ready For “Possible Retaliatory Action” From Pakistan