Archiv für NATO

Die Weltkriegs-Probe

Die NATO simulierte unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein atomares Inferno — ein gefährliches Spiel mit dem Feuer.

Die Weltkriegs-ProbeFoto: 3D_creation/Shutterstock.com

Diesen Herbst hat die Bundeswehr im Verbund mit weiteren NATO-„Partnern“ das nukleare Inferno simuliert. Das Szenario für das Manöver ist der Luft- und Atomkrieg über Deutschland. Düsenjäger vom Typ „Tornado“ werden vermutlich mit Attrappen…..

„NATO Raus“: Die Botschaft hat den Bundestag erreicht

Im Bundestag wurde der für die Präsenz von US-Truppen in Deutschland wichtige „Truppenstationierungsvertrag“ thematisiert – laut Initiativen zum ersten Mal überhaupt. Die Reaktionen der Abgeordneten der verschiedenen Parteien lassen dabei tief blicken. Das Vorhaben eines NATO-Austritts Deutschlands ist überfällig, der Moment scheint günstig – Stichwort: „Hirntod“. Von Tobias Riegel.

Der “Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik” (Truppenstationierungsvertrag) wurde kürzlich im Bundestag in die Debatte eingebracht – und damit auch dessen Kündigungsmöglichkeit. Dieses essenzielle Thema wurde laut der Kampagne “NATO raus – raus aus der NATO“ damit zum….

“Abzug der US-Soldaten aus Deutschland” der Bundestagsfraktion DIE LINKE Alibi mittels Schaufensterantrag

Die Fraktion DIE LINKE fordert den Deutschen Bundestag in einem Antrag auf, den “Abzug der US-Soldaten aus Deutschland” zu beschließen (1). Was will die Fraktion DIE LINKE mit dem Antrag, den Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik Deutschland und das NATO-Truppenstatut zu kündigen, bewirken? “LUFTPOST – Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein” kommentiert den Antrag der Bundestagsfraktion DIE LINKE und fällt – obwohl mit dem Antrag erstmals die Kündigung des Truppenstationierungsvertrags zum Thema einer Debatte im Bundestag wird – ein hartes Urteil.

Abzug der US-Soldaten aus Deutschland…..

Macrons ‘hirntote’ NATO? … du protestierst zu viel!

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat diese Woche sicherlich viele Federn zerzaust, als er das von den Vereinigten Staaten von Amerika geführte NATO-Militärbündnis als “hirntot” beklagte. Aber seine Kommentare bezogen sich weniger auf eine prinzipielle oder objektive Bewertung der NATO, als vielmehr auf die Selbstverherrlichung des französischen Führers.

Macron, dessen politischer Ehrgeiz von der Wiederbelebung Frankreichs als Weltmacht durchdrungen ist, scheint die Spannungen im transatlantischen Bündnis zu nutzen, um seinen Plan für die Schaffung einer europäischen Armee voranzutreiben.

Mit dem Austritt desVereinigten Königreichs aus der Europäischen Union sieht der französische Präsident eine Chance….

NATO will wegen China in den Pazifik expandieren

Die Rothchild-Puppe Macron hat in einem Interview mit dem Rotschild-Magazine “The Economist” gesagt, die NATO wäre “Gehirntot” und Europa müsse für die eigene Sicherheit mit einer EU-Armee sorgen. Er behauptet das weil die USA und die Türkei unilateral also ohne Rücksprache mit den anderen NATO-Mitgliedern militärisch im Mittleren Osten wie gegen Syrien und Iran vorgehen.

Wie wenn das etwas neues wäre, denn die Amerikaner und Briten haben 2003 ohne Zustimmung der NATO den Irak mit einem riesen Berg an Lügen angegriffen, eine Invasion vorgenommen, 1,4 Millionen Iraker ermordet, 4 Millionen zu Flüchtlingen gemacht und das Land bis heute besetzt.

Die Türkei ist in Syrien eingedrungen, schneiden sich ein Stück vom syrischen Kuchen ab, und die USA besetzen die syrischen Ölfelder, um die Einnahmen zu rauben. Dazu, der Persische Golf ist voller US-Kriegsschiffe, Drohnen und Flugzeuge, die…..

NATO errichtet Biometriedatenbank nach Vorbild der USA

Das US-Verteidigungsministerium speichert Millionen Menschen mit Gesicht, Iris, Fingerabdrücken und DNA, eine dazugehörige Warndatei ist mit Polizeibehörden vernetzt. Die NATO will ein ähnliches System aufbauen. In weitaus größerem Umfang sammeln allerdings Flüchtlingsorganisationen biometrische Daten von Schutzsuchenden.

US-Soldaten an einem LaptopDie meisten der über sieben Millionen Identitäten hat das US-Militär angeblich in Afghanistan und im Irak erfasst. Alle Rechte vorbehalten US-Marine

Das Militär der Vereinigten Staaten verfügt über eine Datenbank mit Millionen Gesichtsbildern, Iris-Fotos, Fingerabdrücken und DNA-Daten. In diesem „Automated Biometric Information System“ (ABIS) sind derzeit 7,4 Millionen Identitäten…..

NATO raus!

Ein Antrag der Linkspartei zwingt das deutsche Parlament, erstmals über die Stationierung von US-Truppen zu debattieren.

Die Debatte um die Verbannung der US-Kriegsmaschinerie kommt in den Bundestag. Das ist als beachtlicher Erfolg zu werten: zum ersten Mal wird im Deutschen Bundestag der „Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik“, auch Truppenstationierungsvertrag genannt, und dessen Kündigungsmöglichkeit in die Debatte eingebracht. Dies geschieht durch den Antrag „Abzug der US-Soldaten aus Deutschland“ der Bundestagsfraktion DIE LINKE vom 17. Oktober 2019. Darin heißt es: „Der Deutsche Bundestag fordert die Bundesregierung auf, den Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik nach Punkt 3 der Vereinbarung der Vertragsparteien vom 25.9.1990 sowie das NATO-Truppenstatut nach Artikel XIX zu kündigen und zu erwirken, dass alle ausländischen Truppen innerhalb der Kündigungsfrist die Bundesrepublik verlassen“(1).

Am 21. Oktober 2019 meldet der Pressedienst des Deutschen…..

 

 

Nato-Treffen in Brüssel: Weitere Kriege im Nahen Osten werden vorbereitet

Das zweitägige Gipfeltreffen, das am Donnerstag in Brüssel begann, diente den Nato-Verteidigungsministern zur Vorbereitung auf eine neue Militäreskalation im Nahen Osten. Seit acht Jahren tobt bereits der Stellvertreterkrieg in Syrien.

Vor zwei Wochen hatte US-Präsident Trump 1.000 US-Soldaten abgezogen, die bis dahin mit den kurdischen Milizen im Nordosten Syriens zusammenarbeiteten. Damit erhielt die Türkei grünes Licht für einen Angriff auf die kurdischen Stellungen. Seither hat sich die Situation in Syrien zum Nachteil der USA und ihrer europäischen Verbündeten verändert. Russland, die Türkei und das syrische Regime haben sich darauf geeinigt, frühere Grenzen anzuerkennen. Sie haben außerdem der Türkei den Vorstoß auf die kurdischen Stellungen erlaubt. Außerdem bereiten sich syrische Truppen auf einen Angriff vor, der die Al-Qaida-nahen „Rebellen“ aus der nordwestsyrischen Provinz Idlib, der letzten Nato-Hochburg, vertreiben soll.

Die Nato-Verteidigungsminister waren in Brüssel also mit einer Schlappe…..

Die Nato spielt in Europa mit dem Feuer – Kein Wort in den deutschen Medien

Unbeachtet von den deutschen Medien gab es in dieser Woche einige Meldungen, die auf eine Kriegsvorbereitung der Nato in Europa hindeuten.

Ich bin kein Freund solcher dramatischen Formulierungen und ich behaupte auch nicht, dass morgen der Krieg ausbricht. Aber als ich die Meldungen dieser Woche über die Aktivitäten der Nato in Europa gelesen habe, habe ich lange überlegt, wie man sonst bezeichnen sollte, was derzeit verborgen vor der deutschen Öffentlichkeit vor sich geht. Aber urteilen Sie selbst, wie Sie das umschreiben würden.

In der Nato-Russland-Akte hat die Nato sich verpflichtet, keine…..

Militärkonvois gegen Russland

ANFAHRT VON KETTENFAHRZEUGEN ZUR LEISTUNGSSCHAU DES BUNDESHEERES AM NATIONALFEIERTAGSymbolbild: APA/GEORG HOCHMUTH

Für die kommende Woche kündigen die US-Streitkräfte umfangreiche Truppenverlegungen quer durch Deutschland an. Dabei handelt es sich um zwei Rotationen im Rahmen der “Operation Atlantic Resolve” (OAR), mit denen insgesamt mehr als 5.000 US-Soldaten und mehrere Tausend Fahrzeuge über verschiedene Routen zu Kriegsübungen nach Osteuropa verlegt werden, darunter schwere Kampfpanzer und Kampfhubschrauber. Ein erheblicher Teil davon wird auf Straßen und Schienen durch die Bundesrepublik rollen. Zwischen dem 15. und dem 17. Oktober sind Zwischenstopps in deutschen Kasernen eingeplant. Die Verlegungen sind seit 2017 Routine. Seit der Eskalation des Ukraine-Konflikts im Jahr 2014 in einer neuen Phase seiner Ostexpansion stehend, forciert der NATO-Machtblock zunehmend den offenen Konflikt mit Russland. Vor diesem Hintergrund bauen die Vereinigten Staaten ihre militärische Präsenz in Europa wieder aus. Deutschland unterstützt die USA bei ihren regelmäßigen Truppenverlegungen…..

NATO: Mehr als 37’000 Soldaten durch Deutschland

…daher werden nun alle Brücken in Deutschland restauriert….

ARCHIV - 20.06.2017, Litauen, Stasenai: Bundeswehrsoldaten überqueren während des Nato-Manövers «Iron Wolf 2017» über eine Pontonbrücke den Fluß Neris mit ihren Panzern. An der militärischen Großübung «Defender 2020» zur Verlegung von Truppen nach Polen und ins Baltikum sollen im kommenden Jahr 37 000 Soldaten teilnehmen. (Zu dpa "37 000 Soldaten bei Großübung «Defender 2020»") Foto: Mindaugas Kulbis/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++© dpa/Mindaugas Kulbis ARCHIV – 20.06.2017, Litauen, Stasenai

An der militärischen Großübung „Defender 2020“ zur Verlegung von Truppen nach Polen und ins Baltikum werden im kommenden Jahr 37.000 Soldaten teilnehmen. Geplant sei die umfangreichste Verlegung von Soldaten aus den USA nach Europa in den vergangenen 25 Jahren, hieß es am Montag in einer Mitteilung der US-Streitkräfte in Europa. So würden 20.000 Soldaten über den Atlantik geschickt. Zwischen April und Mai werden die Truppen mit Unterstützung der Bundeswehr durch Deutschland geführt.

Für die deutschen Stellen geht es auch darum, die Belastbarkeit der eigenen Infrastruktur – Brücken und Verkehrswege – zu überprüfen. Ein Kampfpanzer auf Tieflader kann mehr als 130 Tonnen wiegen.

Ziel sei, die Einsatzbereitschaft innerhalb der Nato zu erhöhen und mögliche Gegner abzuschrecken, erklärte das US-Militär. Und so wie es aussieht – ist Deutschland der Schauplatz der Truppenverlegungen.

Quellen:1,2,

Werden Frankreich, England, USA jemals bezahlen, was sie im Jemen getan haben?

Ein neuer UN Report des UN-Menschenrechtsrates hat die Rolle der USA, Englands und Frankreichs bei der Zerstörung Jemens enthüllt, was zu Überlegungen führte über die Rechenschaftspflicht jener, die für das Gemetzel verantwortlich sind.

Der bekannte Aktivist für Pressefreiheit und Nobelpreis-Träger Tawakul Karman sagte einmal zur Yemen Times, dass «ein Tag kommen wird, an dem alle Menschenrechts-Verletzer für das, was sie im Jemen taten, zahlen müssen». Das sagte er Jahre bevor die USA, England und Frankreich der Saudi geführten Koalition ermögllichten, die gesamte zivile Bevölkerung Jemens durch zahlreiche kriminelle Aktionen ins Elend zu bringen.

Dank des UN-Berichts, der am Dienstag dieser Woche veröffentlicht wurde…..

„Defender 2020“: Nato-Mächte bereiten Krieg gegen Russland vor

https://i0.wp.com/www.sott.net/image/s16/320572/large/NATO_Russia.jpg?resize=354%2C197&ssl=1

Im kommenden Jahr werden Streitkräfte aus 17 Nato-Staaten, darunter die USA und Deutschland, das Großmanöver „Defender 2020“ durchführen. Mit dem größten militärischen Aufmarsch in Europa seit 25 Jahren bereitet sich das westliche Militärbündnis auf einen Krieg gegen die Nuklearmacht Russland vor, die ihrerseits riesige Militärmanöver abhält.

Wie das Verteidigungsministerium den Obleuten des Verteidigungsausschusses am Dienstag mitteilte, wird das US-Militär zwischen April und Mai die Verlegung einer vollständigen Division nach Polen und ins Baltikum vornehmen. Insgesamt 37.000 Soldaten sollen daran teilnehmen, bis zu 20.000 davon sowie Panzer und Militärgerät sollen aus den USA über den Atlantik gebracht werden.

Ziel der „Übung“ sei es, eine „schnelle Verlegbarkeit größerer Truppenteile…..

Testmobilmachung gen Osten (I)

Im Frühjahr 2020 wird der NATO-Machtblock mit einer Testmobilmachung gen Osten den Ernstfall proben. Dies geht aus einem Schreiben des Bundesverteidigungsministeriums hervor. Demnach werden die USA und ihre Verbündeten in Europa mit dem Manöver “Defender 2020” die militärische Infrastruktur, Kommandostrukturen und Nachschubrouten prüfen, die sie im Laufe der vergangenen Jahre in Osteuropa aufgebaut haben. Wie in einem etwaigen heißen Krieg mit Russland werden in der Übung US-Truppen über den Atlantik nach Europa transportiert, um weiter in Richtung auf die russische Grenze vorzudringen. Die Bundesregierung leistet zu der Maßnahme, die Europa weiter militarisiert und die Spannungen noch stärker anheizt, tatkräftige Beihilfe, indem sie Deutschland gezielt als Dreh- und Angelpunkt der Kriegslogistik positioniert. Auf die strategische Rolle als Logistik- und Kommandozentrale im Hinterland sucht die Bundesrepublik einen weiteren internationalen Machtzuwachs zu stützen. Für die USA wird “Defender 2020” die größte Militärübung in Europa seit 25 Jahren.

“Defender 2020”

Bis zu 20.000 US-Soldaten plus Panzer und weiteres Gerät werden ab Anfang….

Pentagon: Nato verliert Überlegenheit über Russland

US-Flagge am Pentagon-Gebäude (Archiv)© Foto: DoD/Lisa Ferdinando

Der Vorsitzende Chef des Vereinigten Generalstabs der US-Streitkräfte Joseph Dunford ist auf die Ergebnisse der jüngsten Sitzung des Nato-Militärausschusses in Slowenien eingegangen und hat die angeblich von Russland ausgehende Bedrohung betont. Dies geht aus einer Mitteilung auf der Webseite des US-Verteidigungsministeriums hervor.

In einem Gespräch mit Reportern bezeichnete Dunford Russland als Konkurrenten der Nato und betonte, dass die Überlegenheit des Bündnisses gegenüber Russland „erodiert“ worden sei. Dies würden die Nato-Verteidigungsminister anerkennen, daher hätten sie im Mai eine neue Strategie der Allianz genehmigt, betonte er.

Während des dreitägigen Treffens in Ljubljana, das am 15. September zu Ende gegangen sei, hätten die Verteidigungsminister der Allianz ein umfassendes….

Führungsansprüche an der “nassen Flanke”

Noch bis Mitte dieser Woche trainieren zahlreiche NATO-Staaten und enge Verbündete unter deutscher Führung den Kampf um die Kontrolle über die Seewege der Ostsee. Die Militärübung “Northern Coast”, die dieses Jahr vom 3. bis zum 19. September abgehalten wird und bei der die Bundeswehr das mit Abstand größte Kontingent stellt, findet vor dem Hintergrund des eskalierenden Konflikts zwischen den westlichen Staaten und Russland statt. Aufgrund dieses Konflikts kommt Osteuropa und damit auch der Ostsee wieder eine erhöhte militärstrategische Bedeutung zu; sie gleicht derjenigen, die das Meer in den Zeiten des Kalten Kriegs besaß. Deutschland beteiligt sich an der von der NATO vorangetriebenen Remilitarisierung der Ostsee und ist dabei bemüht, sich auf diesem Weg eine regionale Führungsrolle zu sichern – auch, um seine Stellung innerhalb der NATO auszubauen. Dem dient auch der neue Marine-Führungsstab DEU MARFOR, der in dem im Aufbau befindlichen Marine-Hauptquartier in Rostock angesiedelt ist und in Zukunft Kriege sowohl der NATO als auch der EU steuern kann.

Northern Coast 2019

Ungefähr 3.000 Soldaten aus 18 Staaten nehmen momentan an dem mehr als zweiwöchigen Manöver “Northern Coast……

Das erste Kontingent von US-Raketenartilleriefahrzeugen ist gestern angekommen

…die Aufrüstung schreitet leise und langsam voran…..

Das erste Kontingent von US-Raketenartilleriefahrzeugen sind am Mittwoch in Europa Grafenwoehr-Deutschland angekommen, um die einzigartige amerikanische Brigade auf dem Kontinent damit auszustatten.

Arow of M270-A1 MLRS rocket launch systems arriving on A train in Grafenwoehr, Germany, Wednesday, Sept. 11, 2019. MARTIN EGNASH/STARS AND STRIPES

Die 41. Feldartilleriebrigade, die im November aktiviert wird, erhielt die Lieferung von 16 Mehrfachraketensystemen M270-A1, kurz MLRS, sowie mehrerer Trägerfahrzeuge. Auf einem M2 Bradley Fighting Vehicle Chassis aufgebaut, ist jedes MLRS in der Lage, 12 Langstrecken-Präzisionsraketen in weniger als einer Minute abzufeuern.

Die neu bewaffnete Brigade besteht aus zwei MLRS-Bataillonen und einem Unterstützungsbataillon und ist die einzige US-Raketenartilleriebrigade in Europa. Die Beamten lehnten es ab zu kommentieren, wie viele MLRS die Einheit es insgesamt sind.

Das System wurde in den späten 1970er Jahren entwickelt und erlebte seinen ersten Einsatz im Kampf während des Persischen Golfkriegs Anfang 1991.

In Europa werden die Raketenwerfer den Artillerie-Kraft der Armee drastisch erhöhen.

Haubitzen, die vom 2. Kavallerie-Regiment der Armee und der 173. in Europa stationierten Luftlandetruppe verwendet werden, haben eine Reichweite von weniger 30 Kilometer. Die MLRS-Fahrzeuge können Raketen in einer Reichweite von mehr als 60 Kilometer starten und mit bis zu zwei taktischen Raketensystemkapseln der Armee bewaffnet werden, die jeweils in der Lage sind, ein Projektil auf Ziele in einer Entfernung von über 200 Kilometer abzufeuern.

“Es ist ein großartiges Waffensystem”, sagte Brigadekommandant Col. Seth Knazovich über MLRS.

Diese zusätzliche Feuerkraft kommt, nachdem das U.S. European Command im vergangenen Jahr dem Kongress mitteilte, dass sie eine Langstrecken-Rakentensystem benötigen, die der permanenten Truppenstruktur in Europa verstärken soll.

Die Änderung der Streitkräftestruktur ist eine Folge des National Defense Authorization Act 2017, der die Armee anweist, ihre Streitkräfte in Europa auf zu stocken um die NATO-Verbündeten zu verteidigen und Aggressoren abzuschrecken.

Die Platzierung der neuen Einheiten in Deutschland ist “ein Beweis für unser anhaltendes Engagement für die NATO und unsere gemeinsame Entschlossenheit, die europäische Sicherheit zu unterstützen”, heißt es in einer Erklärung der Armee.

NATO-Manöver Marine gegen Moskau

Korvette_Braunschwei_58947790.jpgDanny Gohlke/dpa

Unter deutscher Führung hat am Dienstag – 80 Jahre nachdem Soldaten der deutschen Wehrmacht Polen überfallen und den Zweiten Weltkrieg entfesselt haben – in der Ostsee das gegen Russland gerichtete Marine-Herbstmanöver »Northern Coasts« (Nördliche Küsten) begonnen. Um die 3.000 Soldaten aus 18 Staaten werden dabei in den nächsten zwei Wochen die »Sicherung der Seewege« zwischen Kiel und der dänischen Insel Bornholm üben. Das Manöverszenario geht davon aus, dass ein Ostseeanrainer territoriale Ansprüche auf eine Insel eines anderen Anrainers geltend macht und deshalb zu deren Schutz ein Marineeinsatz eingeleitet wird. Da alle Ostseestaaten bis auf Russland an der Übung teilnehmen, kann es sich bei den fiktiven feindlichen Inselbesatzern lediglich um imaginierte russische….

Stoltenberg: Nato sieht Cyberangriffe als Kriegsgrund an

Nato-Generalsekretär Stoltenberg hat erneut bekräftigt, dass ein Cyberangriff auf ein Nato-Land für die Nato als Ganzes ein Kriegsgrund wäre. Die USA aber haben keine Hemmungen, selbst andere Länder im Cyberspace massiv anzugreifen.

Schon vor einem Jahr habe ich darüber berichtet, dass Stoltenberg mitgeteilt hat, ein Cyberangriff auf ein Nato-Land wäre für die Nato ein Grund, den Verteidigungsfall auszurufen und einen echten Krieg vom Zaun zu brechen. Darüber gab es meines Wissens keine Berichte im deutschen Mainstream.

Heute wieder das gleiche Spiel: Stoltenberg hat in einem Gastbeitrag für das britische Portal „Prospect“ geschrieben und das erneut bekräftigt. Aber die deutschen Medien schweigen darüber.

Unmissverständlich schreib Stoltenberg bei „Prospect“:

„Für die Nato könnte ein ernsthafter….

NATO-Einfluss schwindet – Lieferung russischer Rüstungsgüter an Türkei

RTX6RBFY.jpgVitaly Nevar/Reuters

Ankara beugt sich nicht: Dies kann man an der Lieferung der ersten Bauteile für die zweite S-400-Raketenabwehrbatterie sehen, die am Dienstag in der Türkei eingetroffen ist. Mit allen Mitteln hatten die Vereinigten Staaten versucht, die türkische Regierung vom Kauf des russischen S-400-Systems abzuhalten, das als besonders leistungsfähig gilt und eines der Paradestücke der russischen Rüstungsindustrie ist. Es hat nicht gefruchtet: Präsident Recep Tayyip Erdogan hat den Ausschluss türkischer Firmen von der profitablen Produktion des US-Tarnkappenjets F-35 in Kauf genommen und riskiert sogar weitere US-Sanktionen….