Archiv für Medien/Journalismus

Die Manipulation der Massen: Edward Bernays & Warum das System Deine Zustimmung braucht

Bildquelle: Information Clearinghouse[Anmerkung: Meines Erachtens läßt sich der Inhalt dieses kurzen Beitrags 1:1 auf die Verhältnisse in der BRiD übertragen.]

Von Mac Slavo
Übersetzung©: Andreas Ungerer

16. Juni 2020, Information Clearinghouse
Sie werden kontrolliert. Sie werden manipuliert. Sie werden einer Gehirnwäsche unterzogen. Wenn Sie immer noch glauben, daß Ihre Stimme zählt und die Wahl einer Partei in einem System, das vom ersten Tag an gegen Sie errichtet worden ist, eine „Tugend“ sei, hat die Propaganda funktioniert.

In folgendem Video betrachten wir die Ideen von Edward Bernays, einem Neffen von Sigmund Freud und Pionier auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit und der modernen Propaganda, insbesondere seine Ideen darüber, wie Gruppenpsychologie und die Illusion der Wahlfreiheit zur Manipulation der Massen eingesetzt werden können.

Alles dreht sich um Teilen und Herrschen. Während wir diskutieren welche Politmarionetten ein geringeres Übel als andere sind, verbreiten sie Chaos unter…..

Was stimmt mit unseren Medien nicht?

Die “taz” vergleicht Polizisten mit Nazi-Verbrechern, die Wahl einer Linksextremen zur Verfassungsrichterin entfacht keinen medialen Aufschrei, und neutraler Journalismus ist für den “Spiegel” Schnee von gestern. Signifikante Teile des Journalismus haben ihren Kompass verloren.

Die taz-Autorin Hengameh Yaghoobifarah wirft in ihrer Kolumne die Frage auf, was man denn mit den Polizisten machen sollte, würde die Polizei abgeschafft werden. Dabei vergleicht Yaghoobifarah deutsche Polizisten implizit mit Nazi-Verbrechern und stellt sie damit in den Kontext von Verbrechen der Schwere von Genoziden:

“Wohin also mit den über 250.000 Menschen, die dann keine Jobs mehr haben? Einfach in neue Berufe stecken? Weil das nach 1945 so gut funktioniert hat? Fehlanzeige. Aber welche Bereiche der Arbeitswelt wären sicher?”

Am Ende ihrer Kolumne kommt sie zu dem Schluss, dass man die Polizisten….

Krimi aus dem echten Leben: Der Thriller um die Server des Rufmord-Prangers „Psiram“

Server (Symbolbild)© Sputnik / Witalij Beloussow (SYMBOLFOTO)

Server in Island und Rumänien stellen den technischen Betrieb der wohl „illegalen und kriminellen“ Internet-Seite „Psiram“ sicher. Diese Sichtweise vertritt Doku-Filmer Markus Fiedler. Er konnte durch Recherchen Strukturen, Hintergründe und Netzwerke hinter der Seite aufdecken: „Ein Firmen-Chef scheint in Bukarest untergetaucht zu sein.“

In Island im hohen Norden Europas und im osteuropäischen Rumänien befinden sich Server, welche die laut Sputnik-Gesprächspartner Markus Fiedler „illegale, verleumderische und kriminelle“ Internet-Seite „Psiram“ technisch betreiben. In IT-Sprache gesprochen, „hosten“ die Server jene selbsternannte Aufklärungs-Seite. Diese veröffentlicht seit 2007 unter Mithilfe namentlich nicht bekannter Autorinnen und Autoren – auch ohne angegebenes Impressum – meist nur vermeintlich wahre „Tatsachen und Fakten“ über politisch unbequeme Menschen. Wissenschaftler wie der Historiker Daniele Ganser, Journalisten und Publizisten wie Ullrich Mies, Politiker wie Andrej Hunko (Die Linke) oder anderweitig kritisch denkende Aktivisten werden dort diffamiert und bewusst schlecht dargestellt. Auch Fiedler gehört zu den durch diese „Informations-Plattform“ Geschädigten. Hier weiter und Audio-Interview…….

Kleine Manipulation, große Wirkung: Mit welchen Tricks der Spiegel das Unterbewusstsein der Leser manipuliert

Ich beschreibe hier gerne besonders dreiste Beispiele dafür, wie der Spiegel seine Leser belügt, Fakten verdreht oder weglässt und ähnliches. Heute soll es anhand eine aktuellen Beispiels um die primitiven – aber sehr wirkungsvollen – Methoden gehen, mit denen der Spiegel seine Leser unterbewusst beeinflussen will.

Der Spiegel hat heute einen Videobeitrag mit der Überschrift „Coronakrise in Russland – Zu Putin bitte einmal hier durch“ veröffentlicht. Der Inhalt ist recht unspektakulär: Im Kreml und auf Putins Residenz im Moskauer Umland, von der er Russland seit Beginn der Coronakrise weitgehend per Videokonferenzen regiert, sind „Desinfektionstunnel“ für Besucher installiert worden. Bei diesen „Tunneln“ handelt es sich um Schleusen, in denen Besucher mit einer…..

Trump Derangement Syndrome: Psychopathologie der ARD

Im Lehrbuch für “Psychologie” steht geschrieben:

Bild. Raving Madman – Deviant Arts

“Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat die kognitive Sichtweise den streng behavioristischen Ansatz in den Hintergrund gedrängt. Sie legt nahe, dass wir die Ursprünge psychischer Störungen weder in der objektiven Realität von externen Reizen noch in Verstärkern und offenen Reaktionen suchen sollten. Was wir über uns selbst und über unsere Beziehungen zu anderen Menschen und unserer Umwelt wahrnehmen oder denken, ist entscheidend dafür, ob die psychischen Funktionen normal oder gestört sind. Zu den kognitiven Variablen, die unsere Anpassung steuern – oder irreführen – zählen

  • unser Selbstwertgefühl,
  • das wahrgenommene Ausmaß unserer Kontrolle über wichtige Verstärker,
  • und der Glaube an unsere eigene Wirksamkeit bei der Bewältigung…..

Negerkopf und Mohrenkuss – ZDF-Propaganda offengelegt

Das Verbatim der ZDF-Mohrenkuss-Propaganda:

Was jetzt kommt, das soll Alltagsrassismus sein, so steht es bereits in der Überschrift zum Propaganda-Video.

“Alltagsrassismus!
Negerkuss und Mohrenkopf: Versteckter Rassismus im Alltag.”

Dessen ungeachtet wird eine scheinheilige Frage gestellt, mit der harmlose Passanten vorgeführt werden sollen:

“Ist doch nur was Süßes zu essen – oder?” hier weiter…..

Vertrauen, nein Misstrauen, in Mainstream-Medien: Ein Überblick

Fragt man die ARD, dann wird Infratest-Dimap aufgefahren, um zu belegen, dass die Deutschen der ARD vertrauen. Fragt man das ZDF, wird die Forschungsgruppe Wahlen mit der delikaten Frage betraut. Ergebnis jedes Mal: Ein großes Vertrauen in beide. 

Ist das wirklich so?

Wie ist es um das Vertrauen der Deutschen in ihre Medien bestellt?
Wir haben versucht, für Deutschland einen Überblick über die Datenlage zu gewinnen

Statista vertreibt hier eine Grafik, die die Einschätzung der Glaubwürdigkeit unterschiedlicher Informationsquellen abbildet. Öffentliche Radiosender, Tageszeitungen und öffentliche Fernsehsender liegen dabei mit mehr als 70% Glaubwürdigkeit an der Spitze. Nun sind “öffentliche Radiosender”, “Tageszeitungen” und “öffentliche Fernsehsender” breite Begriffe, hinter denen sich vieles, sehr vieles an unterschiedlichem Angebot verbirgt. Die Information ist mehr oder weniger sinnlos. Hier weiter…..

Deep-Staate Magazin Foreign Affairs teilt gegen gegen Russland aus

Sie ist wieder da, Victoria Nuland.

Victoria Nuland US-amerikanische Diplomatin und ehemalige Assistentin des Leiters des US-Außenministeriums mehrheitlich bekannt als aktiver Unterstützer der Maidan-Proteste, und ihr unvergessliches Fuck the EU hat einen Plan zur Beeinflussung der russischen Jugend erstellt.

Sie erhielt dafür eine Plattform in der neuen Ausgabe der Zeitschrift Foreign Affairs für Juli — August. Nach dem Standard beschuldigte sie Russland für alles was die USA in der Vergangenheit begannen hatte: Einmischung in die Wahlen, Manipulation, Propaganda Verletzung des Abkommens usw. Gleichzeitig hat

«Washington in den letzten Jahren keine ausreichendes Durchahltevermögen gegenüber Moskau gezeigt».

Die Sanktionen der USA und deren Verbündeten gegenüber sind, obwohl anfänglich schmerzhaft, durch Überbeanspruchung durchlässig oder ineffizient geworden und beeindrucken den Kreml nicht mehr.

Sie empört sich darüber, dass «Russland gelernt hat, die Unterschiede zwischen den Vereinigten Staaten und ihren Verbündeten meisterhaft zu nutzen».

Pinning Down Putin

Nun, liebe Kinder, gebt fein acht …

… wer über eure Sprache wacht. Das ZDF erklärt geschwind, welch’ Worte jetzt verboten sind.

Es sind komplizierte Zeiten, in denen nicht-weiße Menschen weiße Menschen auffordern, sich mit ihrem Weißsein kritisch auseinanderzusetzen. Zwar galt bisher, daß niemand etwas für seine Hautfarbe könne und keine Hautfarbe besser oder schlechter sei als eine andere, aber seitdem die „Black Lives Matter“-Bewegung auch immer mehr Journalisten in Deutschland entzückt, erfährt die Rassismus-Riecherei hierzulande eine neue Konjunktur.

Das hat man auch bei den ZDF-Kindernachrichten von „logo!“ erkannt und will daher – ganz wie es sich für einen Sender mit volkspädagogischem Anspruch gehört – bereits die Kleinsten auf den Pfad der Tugend führen. Und der…..

Die WELT interviewt einen “Medizinethiker” zu COVID-Impfzwang mit grotesken Ergebnissen

Die WELT interviewt den “Medizinethiker” Wolfram Henn zum Thema Impfzwang bei COVID, sofern denn überhaupt jemals ein Impfstoff zustandekommt, der auch nur annähernd funktioniert.

Der Ethiker macht sich die ganze Angelegenheit so einfach wie möglich, er hält Impfungen für bombensicher und praktisch risikolos. Debatte beendet. Auf das Nachhaken, die neuen Impfstoffe würden aber RNA-Erbgut verwenden, was bisher nicht flächendeckend benutzt wurde, gibt Henn eine Antwort, für die man in der Schule vom Lehrer einen leeren Blick kassieren würde:

Wenn Sie in einen Apfel beißen, nehmen Sie auch artfremde DNA auf. Unser Körper kommt permanent mit fremdem Erbgut in Kontakt.

Wo soll man da anfangen…..

Der Kinderkanal zeigt wie. Vorbereitung auf den Chip‼️ Langsam aber sicher

Faktencheck bei den Faktencheckern, Folge 2: Die Finanzen

Steinhöfel

Mitte Mai fuhr mir ein Schreck durch die Glieder. Lässt uns Deutschlands wichtigster Wahrheitswart, David Schraven von Correctiv, im Stich? Wird der sympathische und eloquente Faktenchecker mit dem unverkennbaren Ruhrpott-Idiom jetzt Wirt? Oder Makler? Oder beides? Im malerischen Bottrop hat sich nämlich unter der Handelsregisternummer HRB 15581 am 23.01.2020 klammheimlich die Marktviertel Cafe UG (haftungsbeschränkt) konstituiert. Gegenstand der Gesellschaft: – Organisation und Durchführung von Bewirtungsaktivitäten. – Handel mit Bewirtungsprodukten. – Organisation und Durchführung von Immobiliengeschäften. Ein neuer Meilenstein ….

Tagesschau-Stil: … ´s sind ja bloß Chinesen

Quelle Beitragsbild: Keystone

Tagesschau-Stil: … ´s sind ja bloß Chinesen

Die Beijing-Berichterstattung strotzt vor feindseliger Arroganz und hat rassistische und antikommunistische Anklänge

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Die Tagesschau ist ein äußerst wirksames Instrument der Indoktrination. USA-, NATO- und EU-affin, obendrein obszön regierungsfromm, bildet sie deren Politik nur kritik- und distanzlos ab. Für die gewöhnliche Meinungsmache reicht das auch. Bei der Berichterstattung über die Volksrepublik China gibt es aber oft noch ein Extra: Die Redaktion beschallt ihre bis zu 11 Millionen deutschsprachigen Kunden mit aggressiven Nebentönen. Die Arroganz dahinter wirkt wie inspiriert von der „Hunnenrede“ Kaiser Wilhelms II. (1900): “Pardon wird nicht gegeben…, daß es niemals…..

EXKLUSIV – wie die Regierung heimlich Medien finanziert

 

Der Tipp kam direkt aus einer Redaktion. Ein kritischer Kollege (m/w/d) machte mich darauf aufmerksam, dass offenbar auf besonders raffinierte Weise Geld vom Staat an private Medien fließt – zumindest in seinem Haus. Über Werbung bzw. Anzeigen, die von der Bundesregierung bezahlt werden. Und zwar massiv.

Dass es solche Anzeigen auf Kosten der Steuerzahler gibt, ist kein Geheimnis. Aber, so sagte ich mir, die Summen sind…..

Youtube zeigte Werbung für rechtsextremen Mythos vom „Bevölkerungsaustausch“ an

Youtube blendete Anzeigen des Kopp-Verlags für ein Buch über die rechtsextreme Erzählung des „Bevölkerungsaustausches“ neben Videos zur Black-Lives-Matter-Bewegung ein. Inzwischen hat die Videoplattform die Anzeigen entfernt. Das Problem dahinter besteht jedoch weiter.

Verschwörungsmythen gegen Bezahlung auf YoutubeEine bezahlte Anzeige des Kopp-Verlags bewirbt ein rechtsextremes Buch, das einen „Bevölkerungsaustausch“ heraufbeschwört – neben einer Debatte im US-Senat, die ein Anti-Lynching-Gesetz zum Thema hatte. Screenshot: netzpolitik.org

In den USA wird hitzig über systemischen Rassismus und Polizeigewalt debattiert. Ausgerechnet neben der Berichterstattung großer US-TV-Sender rund um die „Black Lives Matter“-Bewegung tauchten auf Youtube zuletzt Anzeigen des……

 

ZDF: „Finanzierung von Open Society ist transparent“

Vier AfD-Abgeordnete haben sich in einem Offenen Brief bei ARD und ZDF über die Häufung von „Soros-Experten“ im Programm des ÖRR beschwert. Das ZDF hat in einer Nicht-Antwort die Auskunft verweigert, die ARD hat gar nicht erst geantwortet. Die Volksvertreter sind empört.

Am 8. April schrieben die AfD-Abgeordneten Petr Bystron, Udo Hemmelgarn, Nicole Höchst und Uwe Schulz, das Organisationskomittee des Kongresses der Freien Medien, an den ARD-Vorsitzenden Tom Buhrow (WDR) und den ZDF-Intendanten Thomas Bellut, und beklagten „dass in Ihrem Nachrichtenprogramm immer häufiger sogenannte ‚Experten‘…..

Warum die Netflix-Doku über Epstein ein Ablenkungsmanöver ist

Vor kurzem ist auf Netflix eine Doku über den Fall Epstein erschienen, die auch ich lobend erwähnt habe. Das war verfrüht, wie sich herausgestellt hat. Die Doku ist nur ein Ablenkungsmanöver.

Als ich vor knapp zwei Wochen über die Netflix-Doku über Epstein berichtet habe, hat mich vor allem überrascht, dass die Doku in deutschen Medien kaum erwähnt wurde. In der Doku wurde – so die mir damals vorliegenden Informationen aus ersten Berichten – die Rolle Bill Clintons massiv thematisiert. Mein Verdacht war, dass die Medien in Deutschland das Bild ihrer Ikone Clinton nicht beschädigen wollten.

Das mag stimmen, aber wie sich herausstellt, tut die Doku das auch gar nicht ernsthaft. Zur Erinnerung: Epstein hatte Kontakt zu so ziemlich allen, die in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Show-Business in den USA und weltweit Rang und Namen hatten. Er flog sie mit seinem Privatjet, der „Lolita-Express“ genannt wurde, zu seiner Privatinsel in der Karibik, wo er sie mit minderjährigen Mädchen versorgt hat. Einer seiner Freunde….

Cui bono? Wie Trumps Streit mit Twitter, die Unruhen in den USA und die US-Wahlen zusammenhängen

Der Streit zwischen Trump und Twitter wird immer härter. Nun hat Twitter ein Video gelöscht, dass Trump getwittert hat. Wer sich das Video anschaut, der versteht, worum es in dem Streit anscheinend wirklich geht.

Die großen Internetkonzerne und Trump werden wohl keine Freunde mehr. Die Internetkonzerne gaben von Anfang an recht offen zu verstehen, dass sie Trump nicht mögen. Und das hat Konsequenzen, denn wenn Google zum Beispiel seine Suchfunktion so modifiziert, dass bei einer Suche immer negative Ergebnisse über Trump auftauchen, beeinflusst das die Menschen und damit die Wahlergebnisse.

Gleiches können Facebook und YouTube (also auch Google) tun und es gibt noch eine ganze Reihe anderer Instrumente, die die Internetkonzerne zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung nicht nur haben, sondern…..

Man staunt nur noch über die Manipulation und Propaganda der Medien.😳😷


Unruhen in den USA: Tatsachenverdrehungen durch die Medien

dpa102089552_usa_fake_news_schild

Seit Tagen erreichen uns schockierende Fernsehbilder aus den USA, die Krawalle, Plünderungen und brennende Gebäude in zahlreichen Städten des Landes zeigen. Hintergrund der Unruhen ist der Tod des 46-jährigen Schwarzen George Floyd bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis am Montag vergangener Woche. Floyd, der in einem Lebensmittelgeschäft mit einen gefälschten 20-Dollar-Schein bezahlt haben soll, wurde minutenlang von dem weißen Streifenbeamten Derek Chauvin mit dem Knie im Nacken am Boden fixiert, bekam deshalb offenbar keine Luft und verstarb später im Krankenhaus. Die genaue Todesursache ist strittig: Während der von den Angehörigen des Verstorbenen beauftragte Forensiker Michael Baden davon ausgeht, dass Floyd durch Ersticken gestorben sei, kommt die (von Polizei und Justiz unabhängige) Gerichtsmedizin des Hennequin County in ihrem…..