Archiv für Medien/Journalismus

Beispiel Erdgas: Warum man kein Wort glauben darf, wenn der Spiegel über Studien berichtet

Wieder einmal schreibt der Spiegel über eine Studie und wieder einmal zeigt ein kurzer Blick in die Studie, was man davon halten kann. Diesmal geht es um eine Studie zu den Folgen der Nutzung von Erdgas.

Erdgas gilt als der umweltfreundlichste fossile Brennstoff, denn die Verbrennung von Erdgas erzeugt weit weniger schädliche Abgase, als die Verbrennung von Kohle oder Öl. In Zeiten der Klima-Debatte – unabhängig davon, wie man zu der Debatte steht – ist das ein starkes Argument für Erdgas als „Brückentechnologie“. Das Problem bei Erdgas ist jedoch, es kommt aus Russland. Und das ist natürlich böse.

Die Grünen haben beim Thema Erdgas bemerkenswerte Kunststücke abgeliefert, denn sie sind für die Öffentlichkeit ganz klar gegen Fracking…..

Im freien Fall (II)

Blick vom 15. September 2006Der BLICK vom 15. September 2006

»Steckt doch der Bush-Clan dahinter?«, fragte der Schweizer BLICK am 15. September 2006 auf seiner Titelseite (s.u.). Vor solchen Fragen dürfte indes der Schweizer Bundesrat mehr zittern als der »Bush-Clan«. Die Schlagzeile blieb denn auch eine denkwürdige Ausnahme.

Zuletzt veröffentlichte die BZB einen, für Kenner, durchaus aufschlussreichen Text zur Thematik. Der publizistische Leiter des Autors hatte bereits den bemerkenswerten Ganser-Tweet des Schweizer Partei­präsi­denten geliked.

Zum Thema Journalismus und 9/11……

9/11 in den aktuellen Medienbeiträgen: Das Versagen geht weiter

Image result for 9/11 in den aktuellen Medienbeiträgen: Das Versagen geht weiterStockfotonummer: 62949358

Die mediale Arbeitsverweigerung nach den Anschlägen vom 11. September wurde gerade in diesem Interview thematisiert. Dieses Medienversagen setzt sich aber auch in der ganz aktuellen Berichterstattung über den gestrigen 9/11-Jahrestag fort. Statt neuer Fakten werden Gefühle präsentiert. Statt die Skeptiker anzuhören, werden diese diffamiert. Viele Journalisten praktizieren das, was sie den Kritikern vorwerfen: ein abgeschlossenes Weltbild. Von Tobias Riegel.

Das Medienversagen zu 9/11, das gestern in diesem Interview Thema war, setzt sich auch in der ganz aktuellen Berichterstattung über den 9/11-Jahrestag fort. Statt neuer Fakten werden Gefühle präsentiert. Statt die Skeptiker anzuhören, werden diese diffamiert. Und viele Journalisten praktizieren genau das, was sie den Kritikern vorwerfen: ein abgeschlossenes Weltbild. So verteidigen sie……

ZDF bewirbt gentechnisch veränderten Mais

In diesem Video werden herausragende Beispiele für Investitionen in den Klimaschutz, von dem die Wirtschaft profitiert, vorgestellt (oder gefeiert).

Darunter Mais, der resistent gegen Trockenheit ist:

Der gegen Trockenheit resistente Mais wurde vom “International Wheat and Maize Improvement Center” entwickelt und trägt den Namen ZS242.

ZS242 ist nicht nur gegen Trockenheit resistent.
ZS242 ist besonders reich an Vitamin A.
ZS242 ist ertragreich und wächst sehr schnell.

ZS242 ist gentechnisch veränderter Mais.

Es ist einfach immer wieder schön zu beobachten, wie die Klimawandel-Hysterie….

Gute Annektion, böse Annektion: Wie der Spiegel israelische Völkerrechtsbrüche herunterspielt

Israels Ministerpräsident Netanyahu hat die israelische Annektionen von palästinensisch bewohnten Gebieten angekündigt. Die offensichtlichen Völkerrechtsbrüche Israels werden von Medien und Politik in Deutschland wahlweise ignoriert oder heruntergespielt.

Der Spiegel hat heute über Netanyahus Pläne berichtet, nach seiner Wiederwahl das Westjordanland zu annektieren. Es ist erstaunlich, wie dieses Thema in den Medien behandelt wird, wenn man es mit der „Annektion“ der Krim vergleicht. Im Falle der Krim wurden von der „westlichen Wertegemeinschaft“ Sanktionen verhängt und Russland wird bei jeder Gelegenheit wegen dieses Völkerrechtsbruches“ kritisiert. Im Falle von Israel findet sich jedoch kein Wort der Kritik….

Die Menschen erschaffen ihre eigenen Narrative

Selber denken ist noch nicht verboten

Irgendwann zwischen der Verhaftung von Jeffrey Epstein und seinem extrem verdächtigen Tod in einem Gefängnis des Justizministeriums erfuhr die Öffentlichkeit von einem FBI-Bulletin, das von der Außenstelle in Phoenix herausgegeben wurde, das ersten Mal erwähnt, dass Verschwörungstheorien eine inländische terroristische Bedrohung darstellen. Und letzte Woche folgte ein Artikel in Bloomberg, der ein neues Projekt des US-Militärs (DARPA) diskutiert, um Fake News und Desinformation zu identifizieren.

Das haben wir erfahren:

Gefälschte Nachrichten und Social-Media-Posts sind eine solche Bedrohung für die US-Sicherheit, dass das Verteidigungsministerium ein Projekt zur Abwehr von “großen, automatisierten Desinformationsangriffen” startet, während hochrangige Republikaner im Kongress Bemühungen blockieren, ordentliche Wahlen zu schützen.

Die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) will maßgeschneiderte Software, die Fälschungen aufdecken kann, die in mehr als 500.000 Geschichten, Fotos, Video- und Audioclips versteckt sind. Bei Erfolg kann man das System nach vierjährigen Tests erweitern, um böswillige Absichten zu erkennen und zu verhindern, dass virale Fake News die Gesellschaft polarisieren.

Erinnert euch, dass nach der Wahl 2016 die Social Media-Konzerne im Mittelpunkt standen und sich enormem Druck durch Politiker des Nationalen Sicherheitsstaats und besorgte Demokraten ausgesetzt sahen, doch etwas gegen die angebliche…..

Fake News: Nein, der Bush in Australien brennt nicht „ungewöhnlich früh“

Die ARD schreibt wieder beim Guardian ab.

Und das kommt dabei heraus:

“Eine sehr ernste Situation so früh wie noch nie im Jahr“: In Australien wüten bereits seit Tagen heftige Buschfeuer, Hunderte Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Und das Wetter spielt gegen die Einsatzkräfte.

Verantwortlich für den Text der ARD zeichnet Lena Bodewein, ARD Studio-Singapur. Sie darf auch einmal Journalist spielen.

„Dicke schwarze Wolken steigen auf“, so schreibt Bodewein, so als hätte es jemals ein Buschfeuer ohne „dicke schwarze Wolken“ gegeben. „Tausende Hektar von Buschland“ zerstören die Feuer, so jammert Bodewein. Der Winter in Australien habe „Rekordtemperaturen“ gehabt, so behauptet sie und weil alles noch nicht schlimm genug ist, sind auch noch die “Schulen geschlossen”. Und dann kommt die eigentliche Message:

So früh im australischen Frühling habe es noch nie eine so ernste und im wahrsten Sinne brandgefährliche Situation gegeben, sagte der Leiter der Feuer und Katastrophenschutzbehörde von Queensland. Das sei ein Vorzeichen für eine ausartende Feuersaison im kommenden Sommer.

So früh wie noch nie im Jahr wüten heftige Buschfeuer in Australien. Das ist die Meldung, die beim Leser ankommen soll. Die Buschfeuer wüten natürlich so früh wie noch nie in Australien, wegen, na?

DEM KLIMAWANDEL.

Was sonst könnte die Ursache von……

SoZ verbreitet mit Steuergeldern bezahlte Mythen und Märchen

Ausschnitt der bezahlten Seite in der Sonntags-Zeitung vom 8. September 2019Ausschnitt der bezahlten Seite in der Sonntags-Zeitung vom 8. September 2019© tamedia

Das war gewollt: Viele Leserinnen und Leser beachteten nicht, dass die Fleischlobby die ganze Seite der Sonntags-Zeitung zahlte.

Die meisten Leute lesen zuerst die grossen Titel und Untertitel und dann vielleicht den ganzen Artikel. Sie sind es nicht gewohnt, zuerst das Kleingedruckte am obersten Zeitungsrand zu lesen, wo in der Regel das Datum, der Name der Zeitung und manchmal die Seitenzahl stehen und nur selten «Sponsored» und «Tamedia Commercial Publishing».

Sofern die ganze Aufmachung der Seite auf den ersten Blick identisch scheint wie eine redaktionelle Seite, wird allzu leicht übersehen, dass der ganze Inhalt bezahlte Werbung ist. Das ist Absicht, sonst würde die Zeitung ein auffällig anderes Layout vorschreiben –…..

Der Islam in den Schweizer Medien: Zerrbild oder Realität?

Berichten Medien über den Islam, geht es meist um Negatives wie islamistischen Terror oder die Unterdrückung von Frauen – aber kaum um Muslime in der Schweiz und ihren Alltag. Warum die Berichterstattung über den Islam meist einseitig ist und was das mit der Gesellschaft macht.

Terror, Radikalisierung und Kopftuch-Debatte sind klassische Themen, wenn es in den Schweizer Medien um den Islam geht.

Muslime sind eine Minderheit in der Schweiz. Nur 5,4 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung in der Schweiz sind islamischen Glaubens – und doch wird über den Islam viel und häufig debattiert. So überschätzen Schweizer regelmäßig den Anteil der im Land wohnhaften muslimischen Mitbürger*innen auf über 17 Prozent. Beinahe doppelt so häufig wie das Christentum ist der Islam Teil von politischen Vorstößen. Und auch Schweizer Medien berichten häufig über den Islam….

Iran-Krise: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer lügt am frechsten im ganzen Land?

Der Spiegel kann keinen Tag ohne Propaganda, heute ist es mal wieder der Iran. Die Ankündigung des Iran, neue Zentrifugen in Betrieb zu nehmen, nutzt der Spiegel, um seine Leser mal wieder zu desinformieren.

Wir erinnern uns: Die USA haben im Mai 2018 das Atomabkommen mit dem Iran gebrochen. Sie haben es nicht „einseitig aufgekündigt“, wie die deutschen Medien es formulieren, sondern gebrochen, denn es gab keine Ausstiegsklausel in dem Abkommen. Der Iran hat daraufhin ein Jahr lang trotz US-Sanktionen still gehalten und darauf gehofft, dass wenigstens die EU-Staaten ihre Verpflichtungen aus dem Abkommen umsetzen und den Handel und den Zahlungsverkehr mit dem Iran ermöglichen. Nachdem die EU jedoch ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen ist, hat der Iran ab Mai 2019 schrittweise ebenfalls die Umsetzung seiner…..

Beispiel Gleichberechtigung: Warum man kein Wort glauben darf, wenn die Medien über Studien berichten

Der Spiegel hat uns heute mit einem Artikel über die „Geschlechtergerechtigkeit weltweit“ beglückt und beruft sich auf eine neue Studie. Wie immer schaue ich mir dann die Studie und die Organisatoren an. Und schon wird es sehr interessant.

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich finde es selbstverständlich, dass Frauen und Männer gleiche Rechte, gleiche Chancen und gleiche Pflichten haben. Ich finde aber auch, dass Männer und Frauen unterschiedlich sind, sehe darin aber nur Vorteile. Frauen gleichen die Schwächen der Männer aus und umgekehrt. Daher finde ich das „Gegeneinander der Geschlechter“ in den Debatten im Westen befremdlich, um es ganz höflich auszudrücken.

Ich lebe schon lange in Russland und in Russland gibt es keinen….

Das Zukunfts-Spektakel

….ist doch eigentlich schon Realität….

Wenn du ein Bild von der Zukunft haben willst, dann stell dir nicht „einen Stiefel vor, der auf ein menschliches Gesicht tritt – unaufhörlich“, so wie es Orwell in 1984 vorgeschlagen hat. Stell dir stattdessen dieses menschliche Gesicht vor, wie es verzaubert auf den Bildschirm irgendeines schicken, futuristischen Apparats glotzt, auf dem jedes Wort, Geräusch und Bild algorithmisch für den Konsum abgesegnet ist, durch die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) und ihr „innovatives Ökosystem“ von „Partnern aus der Wissenschaft, den Konzernen und den Behörden.“

Der Bildschirm dieses futuristischen Gerätes wird eine nahezu unbegrenzte Auswahl an „nicht-polarisierenden“ und „Hass-freien“ Inhalten bieten, wovon nichts die „Wahrheit“ fälschen oder verzerren wird, oder in irgendeiner Weise von der „Realität“ abweichen wird.

Die Konsumenten im Westen werden endlich so frei sein, eine Auswahl aus Nachrichten, Meinungen, Unterhaltung und Bildungsinhalten zu genießen, ohne dass ihre Freude von Zwietracht säenden alternativen Journalisten wie Aaron Maté oder Satirikern wie mich getrübt wird. (Zu der „freien Auswahl“ werden Dinge gehören wie dieser Guardian-Podcast über einen Mann, der ein Kind zur Welt brachte: https://www.theguardian.com/news/audio/2019/sep/02/the-man-who-gave-birth-podcast

oder die jüngste Schockmeldung von MSNBC über Donald Trump, der heimlich von russischen Oligarchen unterstützt wird:

https://thegrayzone.com/2019/08/31/aaron-mate-demolishes-lawrence-odonnells-embarrassing-russiagate-retraction/ )

„Fake News“ werden auf diesem Bildschirm nicht auftauchen. Alle Nachrichten…..

Schluss mit den öffentlich-rechtlichen Falschmeldungen zum Brexit

Blödsinn mit System

Das heutige Interview mit dem „Politikexperten … Nicolai von Ondarza“ zum Brexit hat bei uns das Fass zum Überlaufen gebracht. Einmal mehr wird in Deutschland ein Bild vermittelt, das mit den Fakten in keiner Weise in Einklang gebracht werden kann. Ondarza, dessen Qualifikation, sich zu Dingen in Britannien zu äußern, nicht wirklich bekannt ist, soll offenkundig in der ARD das Bild eines Prime Minister Johnson vermitteln, der überall scheitert, Niederlagen im Parlament erleidet, keine Mehrheit hat, der bei der EU aufläuft, der ein Hazardeur ist, einer, der mit dem Wohlstand der Briten spielt, der…..

Die Herrschafts-Moral

„Sünde“ ist ein erfundenes religiöses Marketingkonzept, das viele unterwirft und wenige schützt.

Die Herrschafts-MoralFoto: Michelle Patrick/Shutterstock.com

Der Begriff „Halitosis“ ist im US-amerikanischen Sprachgebrauch heutzutage sehr gebräuchlich. Es ist allgemein bekannt, dass das Wort einen unangenehm riechenden Atem bezeichnet. Aber wussten Sie auch, dass es seit nicht einmal hundert Jahren im Umlauf ist und nicht etwa im medizinischen Bereich, sondern von Werbetreibenden erfunden wurde?

In den 1920er Jahren machten sich die Menschen nicht so viele…..

DIE GROSSE ENTBLÖSSUNG – DAS ARD FRAMING MANUAL

Liebe ARD. Danke für diese groteske Selbstentblößung. Danke für dieses schamlose Bekenntnis zu eurer eigenen Voreingenommenheit. Ihr könnt uns nicht manipulieren, denn wir wissen, was dahinter steckt.

….und passend dazu….
Die Macht um Acht (34)

Am Beispiel gescheiterter Flüchtlingsdeal mit der Türkei: Wie unverschämt die Medien die Leser betrügen

Wie manipulativ die die deutschen „Qualitätsmedien“ sind, kann man derzeit besonders gut an dem Thema „Flüchtlingsdeal mit der Türkei“ studieren. Schon seit fast zwei Monaten werden dem deutschen Publikum die aktuellen Entwicklungen konsequent verschwiegen. Welche sind das?

2016 haben Brüssel und Ankara den Flüchtlingsdeal geschlossen. Darin hat sich die Türkei verpflichtet, ihre Grenzen zur EU für Flüchtlinge zu schließen und diejenigen, die es trotzdem bis nach Griechenland schaffen, aber nicht asylberechtigt sind, wieder zurückzunehmen. Die Türkei hat ihren Teil erfüllt, der Flüchtlingsstrom ist weitgehend versiegt.

Im Gegenzug hat die EU der Türkei Milliarden versprochen, um die Kosten….

Medien in Österreich

Eine Übersicht zur Eigentümerstruktur der traditionellen Printmedien Österreichs. Es dominieren einige Verlegerfamilien (Dichand, Fellner, Bronner etc.), die Raiffeisen-Bank, die katholische Kirche (Styria/Presse), die deutsche Funke-Mediengruppe, sowie der Staat.  

Klick Bild für grösser

Medien in Österreich
….passend noch dazu….
Der Medien-Navigator 2019

Der Medien-Navigator 2019

Aktuell: Besser kann man es nicht zeigen! Brot und Spiele für die Massen

Besser kann man es nicht zeigen! Brot und Spiele für die Massen. Promis werden aufgebaut und dienen nur zur Unterhaltung der Massen.

 

Kanal und größer: bitchute.com

Keine grüne Lunge

In Südamerika brennt es im Regenwald und die Presse schwadroniert hochemotional von der “grünen Lunge”, die unserem Planeten verloren geht. Wir werden alle ersticken, aaah!

Hat jemand darauf geachtet, wie gekonnt die Berichte konkrete Zahlen unterschlagen? Wie viel CO2 erzeugt und wie viel davon bindet der Regenwald? Wie viel O2 erzeugt und verbraucht der Regenwald? Welcher prozentuelle Anteil ist das bezogen auf die weltweite……

Das Zerrbild deutscher Berichterstattung: Die tägliche Portion „Desinformation“

Auch heute setzt die ARD tagesschau ihren Kampf gegen Boris Johnson fort. Einmal mehr macht sich die ARD zum Anwalt derjenigen, von denen sie denkt, dass sie die Demokratie verteidigen. Im Fall des UK ist dies z.B. Owen Jones, einer der Haupträdelsführer der Demonstration in London, die heute stattfindet. Owen Jones ist das, was man in Deutschland einen Linksextremen nennen würde, ein strammer Vertreter sozialistischer Heilslehren, die er regelmäßig im Guardian und im New Statesman zum Besten gibt.

Berichterstattung und Beleidigung sind eineiige Zwillinge für die Tagesschau

 

Es hat wohl auch eine gewisse Ironie…..