Archiv für Medien-Lüge/Propaganda

Dilemma für deutsche Medien: Wie stellt man einen Abrüstungsvorschlag von Putin in ein schlechtes Licht?

Deutsche Medien haben über Putins Vorschlag, den NEW START Abrüstungsvertrag ohne Bedingungen einfach zu verlängern, berichtet, als sei das etwas ganz Neues. Dabei wissen Anti-Spiegel-Leser schon seit Jahren, dass Putin genau das immer wieder vorschlägt.

Vor einigen Tagen habe ich über den NEW START Vertrag berichtet, der als letzter noch existierender atomarer Abrüstungsvertrag geblieben ist, nachdem die USA den ABM-Vertrag und den INF-Vertrag gekündigt haben und auch das Open Skies Abkommen beenden wollen. Der NEW START Vertrag läuft Anfang Februar 2021 aus, Gespräche über eine Verlängerung des Vertrages treten wegen unrealistischer und einseitiger Forderungen aus…..

Bericht vom Schweigemarsch in Berlin – und was die Medien daraus gemacht haben

Die Berichterstattung über den Schweigemarsch gegen die Corona-Maßnahmen am 10. Oktober in Berlin, zeigt, wie Medienkonsumenten bei ihrer Meinungsbildung einer parallelen Realität ausgesetzt sind. Eine dpa-Meldung, eine grundlose Verhaftung und eine nicht nachvollziehbare Polizeiangabe zu den Teilnehmerzahlen konstruieren zusammen eine ganz eigene mediale Realität von den Ereignissen.

Wer wie der Autor am 10. Oktober Augenzeuge des Schweigemarsches in Berlin gegen die Unverhältnismäßigkeit vieler Corona-Maßnahmen war, reibt sich bei Sichtung der medialen Berichterstattung verwundert die Augen ob des Unterschiedes zur eigenen Wahrnehmung vor Ort.

Es beginnt mit der Schätzung der Teilnehmerzahl durch die Berliner Polizei von einigen tausend Demonstranten. Angesichts eines gut 3 km langen Protestzug schätzt der Autor eingerechnet der stets eingehaltenen Hygieneabstände…..

Die “Great Barrington Declaration” zu COVID ist nur der PR-Stunt eines Think Tanks der Koch-Brüder

https://i1.wp.com/recentr.com/wp-content/uploads/2020/09/covid-school.jpg?resize=334%2C173Der britische Sender “Sky” hat sich die Liste der Namen der vermeintlichen “Experten” der GReat Barrington Declaration zu COVID genauer angesehen: Und dutzende offensichtliche Fake Namen gefunden (Quelle). Darauf stehen Namen wie “Dr. I.P. Freely” (Es klingt wie “Ich pinkle frei”), “Dr. Person Fakename” oder Dr. Johnny Bananas, “Doktor für harte Summen”. Ein Arzt auf der Liste heißt genau so wie ein britischer Arzt, der bis 1998 über 200 seiner Patient:innen umgebracht hat. Manche sind Professoren auf der “Universität deiner Mudder”. Über 100 Therapeuten haben unterzeichnet, darunter Massage-Therapeuten, Hypnose-Therapeuten und eine Person, die sich selbst als “therapeutischen Klangpraktiker” bezeichnet. Weder ist gesichert, dass eine Herdenimmunität möglich ist, so wie es sich die Deklaration erhofft, noch wird so das Leben und die Gesundheit jener vermeintlichen “Risikogruppen” zuverlässig geschützt werden können. Hinter der PR-Nummer steckt der Think Tank Institute for Economic Research (AIER).

Der “think tank” ist eingebettet in das Netzwerk der Koch Foundation. AIER erhält jedoch ebenfalls viel Geld von Investitionen in fossilen Brennstoffen, Tabak, Konsumgütern und viel mehr. Sie besitzen eine Investmentfirma und einen privaten Fond, der Anteile an vielen großen Unternehmen hat, von ExxonMobil, Philip Morris International und One Gas Inc bis zu McDonalds und Microsoft.

Die AIER ist Partner im Atlasnetzwerk, das 1981 von Sir Antony Fisher gegründet wurde. Atlas hatte….

Faktenfinder / -checker Challenge: Kriegsschuld verteilen, aber schnell!

Die Faktenfinder und -checker nehmen für sich in Anspruch, Aussagen dahingehend entscheiden zu können, ob sie wahr oder falsch sind.

Dass diese Behauptung, der Faktenchecker-Mythos, der seither eingesetzt wird, um Kritik zu unterdrücken, Meinungsfreiheit zu beseitigen und Bürger daran zu hindern, sich ein eigenständiges Urteil auf Basis aller verfügbaren Fakten zu bilden, offenkundig falsch ist, wurde von uns schon mehrfach thematisiert.

Aber vielleicht machen wir ja einen Fehler.
Vielleicht sind Faktenchecker/-finder Kompetenzmonster, die zu allem, etwas Richtiges zu sagen wissen, die alle Streitfragen der Zeit entscheiden können, die die Wahrheit, wie man so schön sagt, gepachtet haben.

Also prüfen wir, ob wir einen Fehler gemacht haben, mit der Faktenfinder/-checker Challenge.


Wir fordern namentlich Patrick Gensing oder Andrej Reisin und die namenlosen dpa-Wichtel dazu auf, die Wahrheit über den neuerlichen Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan zu verkünden.

  • Wer hat angefangen?
  • Wer ist schuld?
  • Wer verbreitet FAKE NEWS.

Es sollte einfach sein, das zu entscheiden, anhand der vorliegenden Informationen:……

Medien fördern eine weiter Nachricht die von der C.I.A. kreiert wurde

Image for post

Die Washington Post, deren alleiniger Eigentümer ein CIA-Auftragnehmer ist, hat eine weitere anonyme CIA-Pressemitteilung veröffentlicht, die als Nachrichtenbericht getarnt ist, was zufällig die langjährige Außenpolitik der CIA erleichtert.

In einem Artikel mit dem Titel „Geheime CIA-Beurteilung: Putin „leitet“ wahrscheinlich eine Operation zur Verunglimpfung Bidens„, beschreibt WaPos virulentes neokonservatives Kriegsschwein Josch Rogin, was ihm von ungenannten Quellen über den Inhalt eines „geheimen“ CIA-Dokuments erzählt wurde, in dem behauptet wird, dass Wladimir Putin „wahrscheinlich“ eine Einmischungsoperation bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen beaufsichtigt.

Der Form getreu folgt WaPo zu keinem Zeitpunkt dem üblichen journalistischen Protokoll und legt seinen eklatanten finanziellen Interessenkonflikt mit der CIA offen, wenn es eine unbewiesene CIA-Erzählung propagiert, die zufällig den Konsens herstellenden Agenden der CIA für ihren neuen Kalten Krieg mit Russland dient.

Und irgendwie wird dies in unserer verrückten, von Propaganda verwirrten Gesellschaft als „Nachricht“ akzeptiert.

Die CIA hat den Zusammenbruch der Russischen Föderation seit vielen Jahren hart zu erkämpfen versucht, und den Aufstieg einer weiteren multipolaren Welt um jeden Preis zu verhindern, ist seit dem Fall der Sowjetunion eine offene Agenda des US-Imperialismus. Es ist in der Tat klar, dass die Eskalationen, die wir gegen….

Die Propagandakampagne gegen Russland nimmt Fahrt auf

strategic-culture.org

https://i0.wp.com/www.strategic-culture.org/wp-content/uploads/2020/09/Cloufleu-930x520.jpg?resize=479%2C268&ssl=1REUTERS/Yuri Gripas

Über uns befindet sich ein wissenschaftliches Laboratorium, das die Erde umkreist – ein wahrhaft wärmendes Beispiel für weltweite Zusammenarbeit. Die Internationale Raumstation (ISS) ist ein beeindruckendes wissenschaftliches Unternehmen, das sich in den letzten zehn Jahren für den Transport von Besatzungen und Material zur und von der Station im Orbit ausschließlich auf russische Sojus-Raumfahrzeuge und -Raketen verlassen hat. Alle Starts und Landungen erfolgen vom russischen Kosmodrom Baikonur, das von Kasachstan geleast ist. Nach Angaben der Europäischen Weltraumorganisation gab es 1680 erfolgreiche Starts, und die unschätzbare Wikipedia stellt fest, dass „bis zum 31. Mai 2020 240 Personen 395 Raumflüge zur ISS absolviert haben“. Die ISS-Langzeitbesatzungen bestehen hauptsächlich aus Astronauten aus den USA (53) und Russland (39).

Es ist zu erwarten, dass dieses herausragende Beispiel internationaler Zusammenarbeit in den Medien ein breites Echo findet und von allen, die die internationale Freundschaft fördern wollen, mit Zustimmung begrüßt wird. Leider ignorieren die westlichen Medien, obwohl es in der Tat beträchtliche Unterstützung für die internationalen Aspekte des Programms gibt, Russlands Anteil am Erfolg des Programms weitgehend und konzentrieren sich fast ausschließlich auf die Beteiligung von SpaceX, einem privaten US-Venture-Unternehmen, an der Entsendung von Missionen zur Raumstation.

Es war faszinierend, dass die New York Times (zum Beispiel) in ihrem detaillierten Bericht mit 1500 Wörtern über den ersten SpaceX-Astronautenstart am 30. Mai feststellte, dass bereits drei Besatzungsmitglieder an Bord waren, aber nur einen Namen nannte – den des US-Astronauten Christopher Cassidy. Man müsste auf….

 

The Propaganda Campaign Against Russia Is Gathering Momentum

Neuer Tiefpunkt der Propaganda im Fall Navalny: Schweizer „Blick“ lügt mit falschem Putin-Foto

Die Stimmungsmache im Fall Navalny nimmt Formen an, die man netterweise als „Propganda“ bezeichnen kann, obwohl die Formulierung „dreist gelogen“ besser passt. Den Vogel hat heute die „Blick“, das Schweizer Gegenstück zur „Bild“, abgeschossen.

Die Überschrift beim „Blick“ lautete „Während sich Nawalny erholt – Putin provoziert mit Teetassen“ und der Artikel begann mit folgender Einleitung:

„Während sich Putin-Kritiker Alexej Nawalny von einer Vergiftung erholt, hat sich Wladimir Putin mit Belarus-Präsident Alexander Lukaschenko getroffen. Und dabei durchblicken lassen, dass er durchaus mit der Vergiftung Nawalnys zu tun haben könnte.“

Nachtrag: Inzwischen wurde der Link auf einen anderen Artikel umgeleitet….

„Heute Show“ und „Extra 3“: Ganz vorne gegen Russen und LINKE

Heute Show“ und „Extra 3“: Ganz vorne gegen Russen und LINKE

Die öffentlich-rechtlichen „Kabarettisten“ stellen die Definition ihrer Kunstform auf den Kopf: Anstatt den bizarren Umgang mit dem Fall Nawalny zu persiflieren, schirmen sie die Medienkampagne von Kritik ab und verstärken sie noch.

Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar. Hier…..

Hat Iran einen unschuldigen Ringer-Champion hingerichtet?

Seit einigen Wochen wurde die Westliche Welt von einer Propaganda überschwemmt, die so viele Nebelkerzen gezündet hat, dass es nicht leicht fällt aus dem Wirrwarr heraus ein halbwegs faires Bild der Geschehnisse zu zeichnen. Der Fall ist aber ein Paradebeispiel für den Softwar [1] gegen die Islamische Republik Iran.

Zunächst einmal die nackten Fakten, die in der „Internationalen Staatengemeinschaft“ verbreitet worden sind. Mit „Internationalen Staatengemeinschaft“ ist – wie immer – die westliche Propaganda gemeint, denn weder in China noch in Russland, weder in Afrika noch großen Teilen Asiens oder Südamerikas hat sich jemand für den Fall interessiert. Ein Ringer-Champion namens Navid Afkari sei zum Tode verurteilt worden, weil ihm durch…..

Diabetes nach Covid-19? Der durchsichtige Versuch der Medien, weiterhin Panik zu schüren

An der Meldung ist aus medizinischer Sicht nichts dran — trotzdem verbreiten sie Hauptmedien unreflektiert.

Junge Menschen können nach einer harmlosen Covid-19 Infektion an Diabetes erkranken, verbreiten derzeit Hauptmedien in Deutschland, darunter der Merkur. Doch an der Story, die zweifelsohne für Panik unter jungen Menschen sorgen dürfte, ist so gut wie nichts dran — es ist ein Konstrukt, das man eher aus der Abteilung «Verschwörungstheorien» erwartet. Der Blick ins Detail lohnt daher allemal.

Besonders perfide ist die Meldung, weil sich der Merkur auf das Fachblatt Nature Metabolism bezieht. Und genau das suggeriert den Lesern des Merkur eine gewisse Seriösität, wenn sie lesen:

«Ein 19-jähriger Patient kam mit neuentwickeltem schwerem Diabetes mit Insulinmangel zu uns in die Klinik. Es zeigte sich, dass er ein paar Wochen vorher offenbar eine…..

Die Neue Normalitäts-Gleichschaltung oder: Der Sturm auf das Reichstagsgebäude am 29. August 2020

Am 21. März 1933 verabschiedete der von den Nazis kontrollierte Reichstag ein Gesetz, das den Widerspruch gegen die Regierung zu einem Vergehen machte.

Das „Gesetz gegen heimtückische Angriffe auf Staat und Partei und zum Schutz der Parteiuniformen“ („Heimtückegesetz“, 20. Dez. 1934) machte selbst die kleinste Abweichung von der Nazi-Ideologie zu einem Verbrechen. Dieses neue Gesetz, neben anderen totalitären Maßnahmen, war Teil eines Vorgangs, der „Gleichschaltung“ genannt wurde… der Prozess, eine strikte und totale ideologische Koordination und Einheit der Politik, der Kultur und der privaten Kommunikation zu erreichen, indem man mit Zwang Unabhängigkeit und Freiheit von Gedanken und Äußerungen unterdrückte (oder eliminierte).

Bei der Vorstellung des Totalitarismus der Neuen Normalität hat sich GloboCap….

Auch heute werden Sie von der ARD belogen: Die Kenosha-Shootings im Bild [Vorsicht Gewaltvideos]

Aus dem schier unerschöpflichen Fundus miserabler Journalisten-Darsteller ist heute Arthur Landwehr auf uns gekommen, um die Konsumenten der ARD mit einem Text zu beglücken, der abermals zeigt, wie sehr man bei der ARD das Framing-Manual “Konsumenten beeinflussen durch Auslassung und Lüge” adaptiert hat.

Unter der scheinheiligen Überschrift “Wer ist der Schütze von Kenosha”, versucht Landwehr eine Geschichte zu erzählen, die so falsch und dumm ist, dass man sich nicht nur fragt, welcher Durchschnitts-IQ in den ARD-Redaktionen herrscht, sondern auch, ob man bei der ARD noch nichts von der Existenz sozialer Netzwerke mitbekommen hat, die es ermöglichen, die täglichen Fake News aus der öffentlich-rechtlichen Anstalt in kürzester Zeit als solche zu entlarven.

Beginnen wir zunächst mit dem “Framing”, dessen Hintergrund wir gestern erklärt haben. Es reicht hier anzumerken, dass von dem wissenschaftlichen Konzept bei der ARD nur die irrige Vorstellung angekommen ist, dass man es durch Berichterstattung mit einem ideologischen Bias, durch eine Geschichte voller Auslassungen und in vielen Teilen auch Lügen, erreichen könne, Bürger bei ihrer Urteilsbildung in eine beabsichtigte….

USA: Von Demokraten regierte Städte versinken im BLM-Chaos, aber für die deutschen Medien ist Trump schuld

Die Berichterstattung über die US-Wahl ist in Deutschland bekanntermaßen furchtbar einseitig und simpel: Trump ist doof, Biden ist super. Daher übersetze ich als Kontrastprogramm wieder einen Bericht des russischen Fernsehens über den geplanten Besuch Trumps in Kenosha, denn das russische Fernsehen berichtet wesentlich ausgeglichener, als die deutschen Medien.

Es wird oft behauptet, Russland unterstütze Trump oder wolle seine Wiederwahl. Dabei gibt es dafür keinen Grund, denn unter Trump wurden weit mehr anti-russische Sanktionen verhängt, als unter den…..

Sandmännchen will Kinder mit Transgender-Propaganda indoktrinieren

Corona-Demo und das Neueste vom „Sturm auf den Reichstag“ – Wie die Medien ihre Leser desinformieren

Wider besseren Wissens verbreiten die „Qualitätsmedien“, dass Teilnehmer der Corona-Demo die Treppe des Reichstags gestürmt hätten, dabei handelte es sich um Teilnehmer einer ganz anderen Demo, die Berlin jedoch ebenfalls in der Gegend zugelassen hatte. Damit wurde sichergestellt, dass alle Untaten der anderen, ebenfalls zugelassenen Demos medial den Corona-Demonstranten angelastet werden können.

Ich habe schon berichtet, dass ich der Berichterstattung über die „Erstürmung der Reichstagstreppe“ sehr skeptisch gegenüber stehe und die Vermutung geäußert, dass es sich dabei um eine geplante Provokation…..

«Blick» schürt mit falschen Assoziationen Corona-Angst

© ringier

Das Boulevard-Medium suggeriert, dass positiv Getestete in der Intensivstation landen. Doch die meisten werden nicht einmal krank.

«Blick» verbreitet die Zahl der «neuen Coronafälle» und hinterlegt diese Schlagzeile mit einem Patienten, der in der Intensivstation liegt. Diese optische Dramatisierung hat mit der Realität nicht das Geringste zu tun.

Bei den täglich vom BAG gemeldeten Zahlen handelt es sich um Personen, die in der Schweiz neu auf Sars-CoV-2 positiv getestet wurden. Fast alle diese positiv getesteten Personen – seit Wochen fast nur jüngere – haben höchstwahrscheinlich das Virus erwischt, sind jedoch nicht krank, waren nicht krank und werden nach dem Test auch nicht krank. Noch viel weniger mussten oder müssen sie in…..

Corona-Krise: Schizophrenie der Leitmedien bestätigt durch Debatte um Versammlungsrecht

Das die westlichen Mainstream-Medien dazu tendieren kognitiv dissoziierend Wahrheiten zu verzerren oder auf den Kopf zu stellen, ist kein Geheimnis. Doch was die Presstituierten, auf Geheiß von Obrigkeiten, während der andauernden Corona-Krise vom Stapel lassen, sucht wahrhaft seinesgleichen. Sprich der von Politik und Medien minutiös veröffentlichte Einheitsbrei ist dermaßen von schizophrener Abwegigkeit und Manipulation gekennzeichnet, dass die abstruse Verwerflichkeit gar einem Blinden ins Auge springen müsste.

Diese bis zum Himmel stinkende Doppelmoral, macht sich insbesondere in der Debatte um das Versammlungsrecht…..

Das psychopathische Komplott zur Injektion von 7 Milliarden Menschen beginnt

Was im März 2020 mit den beruhigenden Aussagen von “15 Tage zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus” begann, verwandelte sich schnell: “Man kann nicht zur Normalität zurückkehren, solange es keinen Impfstoff gibt.”

Das psychopathische Komplott, 7 Milliarden Menschen zu injizieren, beginnt mit einer Compliance-Konditionierung.

Um sicherzustellen, dass die Bevölkerung ihren Körper und ihren Lebensunterhalt den anstehenden Kontrollen unterwirft, wurde die Indoktrination schon früh gestartet. Furcht wurde zur Kontrolle der Menschen eingesetzt, als die Weltgesundheitsorganisation eine weltweite Pandemie ausrief und die Welt darüber irreführte, wie das Virus verbreitet wird, um dann später zuzugeben, dass eine asymptomatische Verbreitung selten ist. Bei der Pandemie waren schlecht ausgestattete Gesundheitssysteme hinsichtlich der Behandlungsmöglichkeiten nicht in der Lage, gefährdeten Patienten mit Vorerkrankungen und zugrunde liegender Komorbidität zu helfen.

Bevölkerungen werden psychologisch manipuliert und darauf vorbereitet, sich einen Impfstoffe zu injizieren, um in ihre Freiheit wieder zu erhalten

Als die Mortalitätsraten düster erschienen, mit umstrittenen Testkits…..

Löschorgien und Zensur bei YouTube, Facebook oder Twitter haben bald ein Ende

Die Geschäftsmodelle von YouTube, Facebook und Twitter basieren darauf, Content den Dritte erstellt haben, über ihre Plattformen zu verbreiten und Informationen über entweder die Nachfrager oder die Anbieter oder beide zu nutzen, um ein Geschäft zu machen. Facebook sammelt Informationen seiner Nutzer, verfolgt deren Verhalten und verkauft dann diese Informationen an Werbepartner, die als Ergebnis auf die jeweiligen Nutzer zugeschnittene Werbung verbreiten können, oder an Marktforschungsunternehmen, die mit Big Data versuchen, ein Geschäft zu machen. Twitter hat ein ähnliches Geschäftsmodell, das von YouTube ist etwas werbelastiger, aber auch YouTube ist ein begieriger Datensammler, was kein Wunder ist, denn YouTube gehört Google.

Obwohl Plattformen wie YouTube, Facebook und Twitter Informationen übe…..

Medienskandal erster Güte? Haben zwei große Blätter mit Strache-Videos in Österreich EU-Wahlen manipuliert?

KurzII

Die Auslassungen deutscher Großmedien bei der vermeintlichen Berichterstattung über brisante Vorfälle sind schon Legende. Die vermeintlich objektiven Aufreger leben häufig genug von Pics, einzelnen Sequenzen, Bildern, Vorwürfen, die das Geschehene eindimensional darstellen. Nun deutet sich an, dass Blätter wie der „Spiegel“ oder die „Süddeutsche Zeitung“ im sogenannten Ibiza-Gate um den früheren österreichischen Vizekanzler Strache am großen Rad gedreht haben. Der war in dem Skandal zurückgetreten, nachdem ein Video zeigte, dass Heinz-Christian Strache sich in unlautere…..