Archiv für Medien-Lüge/Propaganda

Echte Helden tragen Masken! Propaganda in den USA auf Hochtouren

Das Ende der Glaubwürdigkeit – Systemmedien sind nicht reformierbar

Bild: Shutterstock

Unter dem Titel „Mega-Manipulation – Ideologische Konditionierung in der Fassadendemokratie“ ist im Frankfurter Westend-Verlag ein umfangreicher, 350-seitiger Sammelband erschienen, der sich kritisch mit Medienmanipulation und Propaganda, mit psychologischer Kriegsführung, Informationskrieg und der zunehmenden Zensur gegen die Zivilgesellschaft auseinandersetzt. Herausgeber Ullrich Mies hat zahlreiche, auch international renommierte Mitarbeiter gewinnen können, wie John Pilger, Chris Hedges, Daniele Ganser oder Caitlin Johnstone. Multipolar-Mitherausgeber Ulrich Teusch hat das folgende Vorwort beigesteuert.

ULRICH TEUSCH

Kein Mensch arbeitet fehlerfrei. Daher leuchten die Entschuldigungen der Mainstream-Journalisten auch jedem ein: Auch wir, die Journalisten der Leit- und Qualitätsmedien, machen Fehler. Wir sind auch nur Menschen, mit allen Unzulänglichkeiten, die das Menschsein so mit sich bringt. Trotz redlichster……

Aktuelle Meldungen zu Corona: Wer ist hier postfaktisch?

Wenn Julia Merlot im Spiegel schreiben darf, dann kann man sich immer auf geballten Unsinn freuen. Am Dienstag durfte sie sich zu Corona auslassen und wie üblich lassen sich die Dümmlichkeiten, die diese Dame äußert, sehr leicht wiederlegen. Das wollen wir nun also tun.

Ich frage mich jedes Mal, wieviele Flaschen des gleichnamigen Getränks Frau Merlot verköstigt, bevor sie in die Tasten haut und Artikel schreibt. Von ihr stammen zum Beispiel Lobeshymnen auf Glyphosat oder auch auf Tierversuche. Bei Frau Merlots Artikeln hat man immer das Gefühl, da schreibe die Pressestelle der…..

Lügen die Medien?

Die Besucherzahl der gestrigen Demonstration für Verfassung und Grundrechte in Berlin wird massenmedial massiv nach unten „korrigiert“ — und jeder weiß, dass es gelogen ist.

In den Massenmedien wird seit gestern unisono verbreitet, die Demonstration in Berlin wäre abgebrochen worden und hätte rund 10.000 Teilnehmer gehabt. Zeugen vor Ort berichteten hingegen von bis zu 1,3 Millionen Teilnehmern. Die Veranstaltung lief bis in den Abend und wurde von der Polizei dann rechtswidrig aufgelöst. Rubikon-Redakteur Jens Lehrich sprach mit dem Augenzeugen Sebastian Dorn über seine Erlebnisse in Berlin. Videos und mehr…..

Eine Propaganda für drei! Anscheinend stiehlt der fiese alte Putin unseren magischen Impfstoff

Anscheinend stiehlt der fiese alte Putin unseren magischen Impfstoff, um das ‘tödliche Virus’ zu bekämpfen…

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/putin-secret.jpg?resize=398%2C276&ssl=1Bild:off-guardian.org

Der Guardian und all die anderen vorhersehbaren Stimmen berichten derzeit, dass russische “staatlich geförderte Hacker” versucht haben, “medizinische Geheimnisse” von britischen Pharmaforschern zu stehlen.

Zum jetzigen Zeitpunkt bieten sie keine Beweise, aber es dient als gute Lehrübung in den Techniken moderner Propagandisten.

Zunächst der Mangel an Beweisen. Beachten Sie den Guardian-Artikel, beachten Sie das völlige Fehlen von Quellen oder Referenzen. Es gibt keinen Link, nichts. Es gibt dort keinen Inhalt außer den nachplappernden Worten britischer Regierungsbeamter, deren Ehrlichkeit und/oder Kompetenz nie in Frage gestellt wird.

Zweitens, die Lügen durch Unterlassung. Sie erwähnen z.B. nicht die Enthüllungen von Vault 7 aus Wikileaks, dass die CIA/Pentagon eine Technologie entwickelt haben, um einen ihrer eigenen Cyberangriffe die von überall auf der Welt ausgeführt werden können, Russland eingeschlossen, als einen feindlichen Akt erscheinen zu lassen. Dies sind eindeutig lebenswichtige Informationen.

Drittens, das Multitasking. Wenn Sie eine riesige rote Lüge auf Ihre Titelseiten spritzen, ist es immer am besten, wenn Sie sie diese für mehrere Agenden gleichzeitig einsetzen. Tatsächlich ist eine nicht unterstützte Aussage, die gleichzeitig mehreren staatlich gestützten Erzählungen dient, eines der verräterischen Zeichen von Propaganda.

Mit dieser einen völlig unbestätigten Behauptung untermauert der Guardian – oder besser gesagt, die Leute, die dem Guardian sagen, was er sagen soll – drei Erzählungen:

1: Die weitere Dämonisierung eines “Feindes”. Russland wird als ein Land dargestellt, das “egoistische Interessen mit rücksichtslosem Verhalten” verfolgt, während wir (und unsere Verbündeten) “die harte Arbeit fortsetzen, einen Impfstoff zu finden und die globale Gesundheit zu schützen”.

2: Förderung des Impfstoffs. Der Impfstoff ist im Kommen. Er wird wahrscheinlich obligatorisch sein, er wird sicherlich unzureichend getestet worden sein, wenn er überhaupt getestet wird. Sie brauchen etwas Werbung für den Impfstoff, und nichts verkauft sich besser als “unser Impfstoff ist so gut, dass die Leute versuchen, ihn zu stehlen”.

3: Am wichtigsten ist – die Aufwertung der Idee, dass Sars-Cov-2 eine einzigartige globale Bedrohung darstellt, die uns alle in Gefahr bringt. Die unausgesprochene Annahme ist, dass Russland unsere Forschung stehlen muss, weil das Virus so gefährlich ist, dass wir alle davor Angst haben müssen… obwohl es für die große Mehrheit der Menschen harmlos ist.

Ob es sich um die (völlig unbegründete) Behauptung handelt, dass Russland Kopfgelder auf NATO-Soldaten in Afghanistan ausgesetzt hat, oder um das (sehr vorhersehbare) “Leck”, dass die “russische Einmischung” Corbyn bei den Parlamentswahlen unterstützte, es ist klar, dass jede globalistische Vereinbarung über das Coronavirus tot und begraben ist, und es ist wieder sehr viel offene Saison für Putins Russland.

Nichts zeigt mehr, wie sehr der Guardian zur Stimme des Tiefen Staates geworden ist. Und nichts dient als besseres Beispiel dafür, wie moderne Propaganda funktioniert.

Corona-Pandemie: Panikmache- Virologe und MSNBC-Pundit behauptet fälschlicherweise er sei an COVID-19 erkrankt (Videos)

Der von US-Leitmedien hinsichtlich seiner “Expertise” akkreditierte Virologe, Dr.Joseph Fair, hat während mehreren Fernsehauftritten behauptet ihn hätte das Coronavirus erwischt und wie sich indes herausgestellt hat, diesbezüglich Unwahrheiten verbreitet.

Das online Portal Infowars hat darauf hingewiesen, dass zwölf Interviews bekannt sind in denen Fair seine vorgebliche Genesung von Covid-19 diskutierte. Obwohl er laut eigenen Angaben in der Zwischenzeit mehrfach negativ getestet worden sei.

In einer am 14.Juni ausgestrahlten Meet the Press-Sendung, wurde der Virologe bezüglich seiner vermeintlichen Erholung von der Covid-19 Erkrankung…..

Ukraine-Konflikt: Wie dreist der Spiegel über das heutige Treffen im Normandie-Format in Berlin lügt

Heute findet in Berlin ein Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe statt. Der Spiegel zeigt bei dieser Gelegenheit einmal mehr, wie sehr er seine Leser desinformiert. Das wird bei einem Abgleich des Spiegel-Artikels mit dem Abkommen von Minsk deutlich.

Wir erinnern uns: Im Februar 2015 wurde das Abkommen von Minsk beschlossen und seit dem wiederholen Politiker und Medien gebetsmühlenartig, dass Russland das Abkommen erfüllen müsse, bevor die Russland-Sanktionen gelockert werden können. Da Kiew aber inzwischen offen dafür eintritt das Abkommen abzuschaffen, haben „Qualitätsmedien“ wie der Spiegel nun die Aufgabe, genau davon abzulenken. Wie das gemacht wird, zeigt der heutige Spiegel-Artikel mit der Überschrift „Ukraine-Treffen in Berlin – Moskaus Bedingungen„.

Schon die Überschrift klingt böse, Russland stellt der Ukraine Bedingungen! Unerhört!

Aber schauen wir uns die „Bedingungen“ einmal an…hier weiter…..

Corona-Desinformation im Tages-Anzeiger

In einem aktuellen Artikel behauptet der Schweizer Tages-Anzeiger selbstsicher, das schwedische Modell ohne Lockdown sei “gescheitert”. Ein Paradebeispiel für Desinformation.

Ausgangslage ist die richtige Feststellung, dass die schwedische Corona-Mortalität ohne Lockdown bisher insgesamt höher liegt als jene der Schweiz mit Lockdown.

Doch 75% der schwedischen Todesfälle erfolgten in Pflegeeinrichtungen, die von einem allgemeinen Lockdown der Gesellschaft gerade nicht profitieren. Der Tages-Anzeiger verschweigt das.

(Das Medianalter der schwedischen Todesfälle liegt mit 86 Jahren denn auch weltweit am höchsten. Die schwedische Regierung hat sich, als eine der wenigen, für den ungenügenden Schutz der Pflegeheime entschuldigt und eine Untersuchung eingeleitet.)

Vor allem aber verschweigt der Tages-Anzeiger, dass die kumulierte…..

Jetzt sagen sie uns, dass COVID-19 “zehnmal infektiöser” ist als zu Beginn der Pandemie

zerohedge.com

picture alliance.Hollandse Hoogte

Wenn die Elite wirklich beabsichtigt, COVID-19 zu nutzen, um unsere Gesellschaft grundlegend um zu gestalten, wird sie weiterhin Wege finden müssen, es noch viel beängstigender klingen zu lassen, als es in Wirklichkeit ist. In den letzten Wochen wurden wir endlos mit Nachrichten gehänselt, die kühn verkünden, dass “die zweite Welle” da ist, und jetzt wird uns gesagt, dass dieses Coronavirus “zehnmal infektiöser” sei, als es war, als es sich in China auszubreiten begann. Und man sagt uns auch, dass COVID-19 “infizierte menschliche Zellen veranlasst, Tentakel sprießen zu lassen, die mit Virusgift beladen sind, damit es sich im Körper ausbreiten kann”. All das klingt auf jeden Fall ziemlich beängstigend, und in den letzten Wochen sind viele Menschen wirklich durchgedreht, da die Zahl der bestätigten Fälle sprunghaft angestiegen ist.

Aber es ist klar geworden, dass dieses Virus nicht  50 Millionen Menschen töten wird, wie es die Pandemie der Spanischen Grippe von 1918 bis 1920 getan hat.

Bisher hat dieses Virus bereits mehr als eine halbe Million Todesopfer gefordert, und es sterben jeden Tag mehr. Wir müssen uns jedoch vor Augen halten, dass jedes Jahr Millionen von Menschen an verschiedenen Krankheiten sterben. Laut WHO sterben jedes Jahr zwischen 290.000 und 650.000 Menschen an der Grippe, aber wir deshalb wird nicht alles runter gefahren.

Ja, COVID-19 ist schwerwiegender als die Grippe. Aber es gibt absolut keinen Grund, dass sie unsere Gesellschaft zu diesem Zeitpunkt lähmen sollte.

Wenn Millionen und Abermillionen von Menschen auf der ganzen Welt plötzlich tot umfallen würden, wäre die Vermeidung dieses Virus eine Frage des Überlebens. Das ist nicht das Szenario, mit dem wir derzeit konfrontiert sind, und die Menschen müssen das verstehen.

Irgendwann wird es zu einer Pandemie kommen, die so schwerwiegend sein wird, aber was COVID-19 betrifft, so war die Angst vor dem Virus noch schlimmer als das Virus selbst.

Leider trommeln die Massenmedien weiterhin bei jeder Gelegenheit mehr Angst. Das Folgende stammt zum Beispiel aus einem…….

 

Main-Stream-Medien bringen wieder Fake-News

Am Sonntag haben praktisch alle westlichen Medien eine “sensationelle” Nachricht gebracht, “Putin soll Taliban Kopfgeld für US-Soldaten geboten haben“, wie zu Beispiel die deutsche Blöd-Zeitung, aber alle anderen sogenannten seriösen Privat- und Staatsmedien in D, A und CH auch.

Diese Meldung ist komplett erfunden, falsch, nicht wahr und FAKE-NEWS!!!

Quelle für diese Lüge, die von allen Medien ungeprüft übernommen wurde, ist die NEW YORK SCHLEIM!!!

Der Direktor des amerikanischen nationalen Geheimdienstes hat sich von diesem NYT-Bericht distanziert, in dem behauptet wird, Russland habe Geld an die Taliban für die Tötung von US-Soldaten in Afghanistan……

Krass, die NATO-Medien kennen keine Grenzen mehr!

Krimi aus dem echten Leben: Der Thriller um die Server des Rufmord-Prangers „Psiram“

Server (Symbolbild)© Sputnik / Witalij Beloussow (SYMBOLFOTO)

Server in Island und Rumänien stellen den technischen Betrieb der wohl „illegalen und kriminellen“ Internet-Seite „Psiram“ sicher. Diese Sichtweise vertritt Doku-Filmer Markus Fiedler. Er konnte durch Recherchen Strukturen, Hintergründe und Netzwerke hinter der Seite aufdecken: „Ein Firmen-Chef scheint in Bukarest untergetaucht zu sein.“

In Island im hohen Norden Europas und im osteuropäischen Rumänien befinden sich Server, welche die laut Sputnik-Gesprächspartner Markus Fiedler „illegale, verleumderische und kriminelle“ Internet-Seite „Psiram“ technisch betreiben. In IT-Sprache gesprochen, „hosten“ die Server jene selbsternannte Aufklärungs-Seite. Diese veröffentlicht seit 2007 unter Mithilfe namentlich nicht bekannter Autorinnen und Autoren – auch ohne angegebenes Impressum – meist nur vermeintlich wahre „Tatsachen und Fakten“ über politisch unbequeme Menschen. Wissenschaftler wie der Historiker Daniele Ganser, Journalisten und Publizisten wie Ullrich Mies, Politiker wie Andrej Hunko (Die Linke) oder anderweitig kritisch denkende Aktivisten werden dort diffamiert und bewusst schlecht dargestellt. Auch Fiedler gehört zu den durch diese „Informations-Plattform“ Geschädigten. Hier weiter und Audio-Interview…….

Buchstäblich schlimmer als Hitler

WikimediaMichael Vadon CC BY-SA 4.0

Der GloboCap-Resistance Minneapolis Putsch scheint also nicht ganz nach Plan verlaufen zu sein. Wieder einmal gelang es Trump nicht, voll auf Hitler zu machen, obwohl sie sich nach Kräften bemühten, ihn dazu anzustacheln. Sie haben es aber ganz gut angestellt. Es war mehr oder weniger eine Lehrbuch-Regime-Change-Op, oder „Farbenrevolution“, oder wie immer Sie es nennen wollen. Alle wesentlichen Teile waren vorhanden.

Alles, was Trump tun musste, war, sich zum Diktator zu erklären und das Kriegsrecht zu verhängen, damit die Generäle eingreifen und ihn seines Amtes entheben konnten.

Unglücklicherweise für den Widerstand hat Trump das nicht getan. Stattdessen tat er das, was er normalerweise tut, nämlich sich im internationalen Fernsehen total zum Idioten zu machen. Das… OK, war zwar beschämend, bot der GloboCap-Bande aber nicht ganz den Vorwand, den sie brauchte, um ihn als Verbrecher aus dem Oval Office zu vertreiben. Was natürlich unglaublich frustrierend war.

Nach vier langen Jahren des Propaganda-Vorspiels kam endlich der Augenblick der Wahrheit, und Adolf verliert seine Erektion.

Dieser Kerl ist der schlimmstmögliche Hitler aller Zeiten.

Was die Regimewechsel-Operationen anbelangt, und da es sich hier um eine inländische Operation handelt, die schwieriger ist als die übliche ausländische Version, würde ich dem Widerstand für seine Bemühungen ein B+ geben.

Nun, bevor meine „Verschwörungstheoretiker“-Leser sich zu sehr darüber aufregen, worauf ich mit dieser Kolumne hinaus will… nein, dies war kein „gefakter“ Aufstand. Es gab einen authentischen Aufstand im Zentrum des Geschehens. Im Mittelpunkt jeder Regime-Change-Operation steht immer ein authentischer Aufstand, oder zumindest die Art von Aufstand, die GloboCap in letzter Zeit durchgeführt und versucht hat. Tunesien, Libyen, Ägypten, Syrien, die Ukraine, Bolivien, Venezuela; diese Dinge entwickeln sich ziemlich genau nach Plan.

Hier ist eine kurze Beschreibung, wie das funktioniert.

Zuerst brauchen Sie Ihre Bürgerunruhen, Großproteste, Ausschreitungen, Plünderungen, wahllose Gewalt und so weiter. Eine beliebige Anzahl von „Auslöseereignissen“ wird ausreichen, um dies in Gang zu bringen. Sobald es so weit ist, können Sie es wachsen lassen und fokussieren.
Ein Großteil dieser Unruhen muss authentisch sein, deshalb ist es am besten, eine überwältigende mehrjährige Propagandakampagne zu führen, um Ihr Ziel als eine Art verräterisches Hitler-Monster zu delegitimieren und zu verteufeln, das für jedes größere Problem im Land verantwortlich ist.

Auf diese Weise wird es, egal welches auslösende Ereignis die Dinge in…..

Deep-Staate Magazin Foreign Affairs teilt gegen gegen Russland aus

Sie ist wieder da, Victoria Nuland.

Victoria Nuland US-amerikanische Diplomatin und ehemalige Assistentin des Leiters des US-Außenministeriums mehrheitlich bekannt als aktiver Unterstützer der Maidan-Proteste, und ihr unvergessliches Fuck the EU hat einen Plan zur Beeinflussung der russischen Jugend erstellt.

Sie erhielt dafür eine Plattform in der neuen Ausgabe der Zeitschrift Foreign Affairs für Juli — August. Nach dem Standard beschuldigte sie Russland für alles was die USA in der Vergangenheit begannen hatte: Einmischung in die Wahlen, Manipulation, Propaganda Verletzung des Abkommens usw. Gleichzeitig hat

«Washington in den letzten Jahren keine ausreichendes Durchahltevermögen gegenüber Moskau gezeigt».

Die Sanktionen der USA und deren Verbündeten gegenüber sind, obwohl anfänglich schmerzhaft, durch Überbeanspruchung durchlässig oder ineffizient geworden und beeindrucken den Kreml nicht mehr.

Sie empört sich darüber, dass «Russland gelernt hat, die Unterschiede zwischen den Vereinigten Staaten und ihren Verbündeten meisterhaft zu nutzen».

Pinning Down Putin

Eine Mücke wird Elefant: Die Rassismus-Travestie in der ARD-Propaganda

Von der hohen Kunst der Manipulation können wir nicht mehr schreiben.

Was uns die ARD in ihrer Tagesschau als Propaganda zumutet, das ist so dumm, dass man zwischen Ärger darüber, was die ARD veröffentlichen zu können glaubt und Mitleid für den Dilettanten, der versucht, zu manipulieren, hin und her schwankt, wie unser Weidenbaum im Waliser Wind.

Die Meldung des Tages: “Zahl der gemeldeten Rassismus-Fälle steigt

Wir zitieren aus der ARD:

“Der Antidiskriminierungsstelle wurden 2019 mehr Fälle von Rassismus gemeldet. 1176 Mal haben sich Menschen an die Behörde gewandt, weil sie wegen ihrer……

Wie die Medien aus Trump einen Rassisten machen wollen

Bild: WikimediaMichael Vadon CC BY-SA 4.0

Im Oktober 2016, zum Ende der Amtszeit Barack Obamas, veröffentlichte CNN eine Umfrage hinsichtlich der wahrgenommenen Spaltung der USA. Gefragt wurden die Teilnehmer unter anderem, wie sich das Verhältnis zwischen schwarzen und weißen Amerikanern während der Amtszeit Obamas ihrer Meinung nach entwickelt habe. 54 Prozent der Befragten sagten, es habe sich während der Präsidentschaft Obamas verschlechtert, nur 16 Prozent sagten, es sei besser geworden. 

Und die Spaltung, die Obama hinterließ, war mitnichten auf die Hautfarbe begrenzt. Es gab eine tiefe politische Spaltung, die unter anderem die Tea-Party-Bewegung hervorbrachte und letztlich Trump zum Präsidenten machte. Es ging um „America First“ versus Globalismus, darum, ob die Verfassung wortwörtlich auszulegen oder zu interpretieren sei, darum, welche Rolle der Staat im Leben der einzelnen Bürger spielen solle. Vergessen wir auch nicht, dass Obama mit seiner rücksichtslosen Implementierung von Obamacare im Grunde vom ersten Tag seiner Präsidentschaft an keinen Wert auf Einigung gelegt hat. Auch hatte Obama sich mit der…..

13 irreführende und falsche Behauptungen zur Corona-Epidemie

Alarmiert wurde eher zu spät. Informiert wurde oft falsch, irreführend, dramatisierend. Alarmiert wurde eher zu spät. Informiert wurde oft falsch, irreführend, dramatisierend © zvg

Selbst seriöse Medien verbreiten weiterhin viele Halbwahrheiten zum Risiko und zur Verbreitung von Covid-19. Hier ein Faktencheck.

Das Virus Sars-CoV-2 verbreitete sich rasant ab Ende 2019 in China und ab Februar auch in Europa. Seither beschäftigen sich die Medien intensiv mit dieser Pandemie. Dabei übersahen sie häufig, dass Experten und Behörden zwei Ziele verfolgten:

  • Epidemiologen, Virologen und Infektiologen möchten die Verbreitung des Virus möglichst stark verlangsamen und tödliche Folgen des Virus möglichst ganz vermeiden. Um soziale und wirtschaftliche Kollateralschäden, die ebenfalls gesundheitsschädigende Folgen haben können, kümmern sie sich nicht.
  • Behörden wollten zuerst beruhigen und verharmlosten die Pandemie. Nachher mussten sie die Bevölkerung dafür gewinnen, ungewohnte physische Distanz zu halten, sich ständig die Hände gut zu waschen und auf Grossveranstaltungen zu…..

Man staunt nur noch über die Manipulation und Propaganda der Medien.😳😷


New York Times listet ermordeten 27-Jährigen als Corona-Toten auf

Eigentlich habe ich es völlig satt, alles was die sogenannten Profimedien berichten auf Wahrheit zu überprüfen und dabei vieles als falsch herausfinde oder völlig verdreht. Mein Konsum der Medien läuft dabei nach dem Motto “Feindbeobachtung. Hier wieder ein Beispiel aus der “seriösesten” Zeitung aller Zeitungen, die New York Times.

Am vergangenen Sonntag hat das Blatt auf der Frontseite etwas einmaliges gemacht. Keinen Artikel und keine Bilder, sondern die Namen von 1’000 Menschen, die angeblich am Covid-19-Virus gestorben sind, zum Gedenken an das baldige Erreichen von 100’000 Sterbefälle in den USA.

Die pathetische Überschrift in Grossbuchstaben lautet:

“US-TOTE NAHE 100’000, EIN UNKALKULIERBARER VERLUST”

Es waren nicht einfach Namen auf einer Liste. Sie waren wir“, so die Unterüberschrift.

Während sich die USA einem düsteren Meilenstein des Ausbruchs nähern, sammelte die New York Times die Namen der Toten und die Erinnerungen an ihr Leben aus Nachrufen im ganzen Land“, so der Aufmacher. Hier mehr…….