Archiv für Klima/Natur/Wetter

Meeresströmungen haben sich beschleunigt

Zunehmende Winde machen die globale Ozeanzirkulation stärker

MeeresströmungenDie Ozeane der Erde sind von Strömungen durchzogen – und diese haben sich in den letzten Jahrzehnten beschleunigt. © NASA/ Scientific Visualisation Studio

Anders als gedacht: Die globale Ozeanzirkulation hat sich in den letzten 30 Jahren messbar beschleunigt, wie eine Studie enthüllt. Entgegen den bisherigen Annahmen sind die Strömungen in allen Weltmeeren und besonders in den Tropen seit 1990 schneller geworden. Dieser Trend ist bis in die Tiefsee nachweisbar, wie die Forscher berichten. Hauptursache dafür ist eine klimabedingte Zunahme der Winde über dem Meer, die die Wasserbewegungen antreibt.

Die globale Ozeanzirkulation ist ein…..

Wie Aerosole unser Winterwetter beeinflussen

Mildere Winter sind nicht nur eine Folge des Klimawandels

Europa im WinterDie Winter in Europa weredn immer milder. Schuld daran ist aber nicht nur der Klimawandel. © NASA/ Scientific Visualization Studio

An den milden Wintern in Europa ist nicht nur die globale Erwärmung schuld. Auch die seit den 1970ern verringerte Luftverschmutzung spielt eine Rolle, wie eine Studie enthüllt. Weil immer weniger Aerosole in der Luft sind, sinkt deren Kühlwirkung und die Wintertemperaturen über Europa steigen. Dies wiederum verstärkt den Temperaturunterschied zur Arktis und verhindert, dass kalte Polarluft bis zu uns vordringt, wie die Forscher im Fachmagazin „Nature Climate Change“ berichten.

In den letzten Jahrzehnten sind die Winter in Europa im Schnitt immer milder geworden. Studien zufolge hat die Zahl…..

Der Preis des Palmöls

Für den Profit mit dem Nahrungsmittel werden die letzten Urwälder zerstört, Orang-Utans ausgerottet, Menschen vertrieben und ermordet.

Der Preis des Palmöls Foto: Rich Carey/Shutterstock.com

Nun, was ist das Problem am Palmöl? Fertigprodukte und damit schnelle, für uns oft leckere Kost, Süßigkeiten sind doch super. Außerdem können sich viele nicht…..

97-prozentiger Klimakonsens? Analyse des zweiten Teils der Cook-Studie

Vor einem Monat wurde hier ein Beitrag veröffentlicht, in dem Markus Fiedler die Cook-Studie untersucht hat, die den Medien als Grundlage für die Behauptung dient, 97% der Forscher seien sich einig, dass der Klimawandel menschengemacht sei. Das hat für einigen Wirbel gesorgt, daher gibt es hier eine Ergänzung von Markus Fiedler.

Bevor wir zu dem neuen Beitrag von Fiedler kommen, noch drei kleine Anmerkungen von mir.

Erstens: Da der Artikel von Fiedler sehr lang und „trocken“ war, habe ich die Ergebnisse in einem zweiten Artikel zusammengefasst, da ich nicht sicher war, ob viele Menschen den langen Artikel lesen würden. Ich muss mich dafür entschuldigen und sagen: „Ich bin stolz, solche Leser zu…..

Hysterie anheizen: Rechentricks der Klimawandel-Profiteure erklärt

Ein Leser hat uns diesen willkommenen Kommentar hinterlassen, gibt er uns doch einmal mehr Anlass, einmal darzustellen, wie die Klimawandelprofiteure Daten manipulieren, um die Ergebnisse zu erhalten, die sie dann als Indiz für einen menschengemachten Klimawandel apokalyptischen Ausmaßes verkaufen:

“Ich bitte um Aufklärung: Auf der Seite des NSIDC lese ich unter anderem: Die September-Mindestausdehnung war mit 2007 und 2016 die zweitniedrigste in der Satellitenaufzeichnung. …. Langfristig betrachtet war das Kennzeichen des Jahrzehnts der 2010er Jahre die im Vergleich zu langfristigen Durchschnittswerten konstant niedrige arktische Meereisausdehnung. Zitat Ende.
Ebenso weisen das Alfred- Wegener-Institut und die Seite http://www.meereisportal.de mit umfangreichen Datensätzen und Grafiken kleiner werdende Eisflächen nach. Ich bin Laie. Was stimmt denn nun?”

Der Kommentar bezieht sich auf unseren gestrigen Beitrag, in dem wir auf Basis von Daten, die der Europäische Satellit “Cryosat” liefert und auf Basis der…..

Aktuelle Daten zur Arktis: Eisfläche wird größer, Eisdicke unverändert – nix mit eisfrei …

Gestern haben wir ein Interview mit Patrick Moore gesehen, das Rex Murphy, ehemals Moderator bei CBC (Canadian Broadcast Corporation) mit ihm geführt hat. Besonders eindringlich war eine Stelle, an der beide darüber gerätselt haben, wie man es erklären kann, dass Regierungen in Kanada, in Deutschland, in Ländern, die sich für aufgeklärt und modern halten, einem irrsinnigen Hype, der bar jeder empirischen Basis ist, hinterherlaufen und (wider besseres Wissen) eine Politik durchsetzen wollen, die zum Nachteil ihrer jeweiligen Bevölkerung ist.

Wie erklärt man es, dass Leute freiwillig an Kreuzzügen teilnehmen, um anderen das Heil zu bringen?
Wie erklärt man es, dass Regierungen ihre Bevölkerung auf dem Altar einer aberwitzigen Ideologie, einer Klimareligion opfern?

Weder Rex Murphy noch Patrick Moore hatten eine befriedigende Antwort.

Letztlich gibt es zwei Mittel, die man anwenden kann, um denjenigen, die…..

Die 4-Zehntel-Grad-Lüge des James Hansen im Jahr 1988

Dieser Blogtext* incl. Video dokumentiert, wie ca. in den Jahren 1997/1998 der globale Temperaturwert durch den US-Klimaforscher James Hansen in perfider Art und Weise von 15°C auf 14°C heruntergesetzt worden ist, nachdem er jahrelang vorher seit 1988 einen angeblich „mensch-verstärkten Treibhauseffekt“ mit einem Temperaturwert oberhalb von global 15°C begründet hatte, nämlich mit plus 4-Zehntel-Grad bei 15,4°C.

Dieses Runtersetzen der Globaltemperatur durch die „Erderwärmungs-Alarmisten“auf nur noch 14°C  ist vergleichbar mit Pharma-Lobbyisten, die Grenzwerte für Erkrankungen….Video und mehr….

Harald Lesch 2001 gegen Harald Lesch 2015 – wer gewinnt?

Astrophysiker & Welterklärer Prof. Dr. Harald Lesch, Bild ZDF

Der Kölner Philosoph Gunnar Kaiser ist ein exzellenter Rechercheur und hat vor kurzem ein Video erstellt, in dem er die Aussagen von TV-Physiker Harald Lesch aus den Jahren 2001 bei „α-Centauri“ und 2015 bei „Abenteuer Forschung“ gegenüberstellt. Es ist frappierend, was sich in 14 Jahren inhaltlich tun kann.

Der in München lehrende Physiker Harald Lesch ist seit 1998 beim Öffentlich-Rechtlichen (ÖR) Fernsehen tätig und wurde zunächst in de…Video und mehr…….

In Florida “regnet” es Leguane

Schon seit der Gründung der Klimareligion durch den “Club of Rome” in den 1980-Jahren und ihrer Doktrin, der Mensch sei ein Sünder und für eine Klimaerwärmung verantwortlich, habe ich mich gefragt, was ist an einem wärmeren Klima denn so schlecht? Was ist denn so schlimm wenn die globale Temperatur um 2 Grad steigen würde, wie von den Klimafreaks behauptet wird? NICHTS!!!

Wie völlig paradox ist es, dass sich Greta in Davos bei minus 10 Grad warm angezogen hat, mit Wollmütze, Schal und Jacke, um uns wieder ein schlechtes Gewissen einzureden und von einer Katastrophe durch etwas mehr Wärme zu warnen? Warum schützt sie sich vor der Kälte wenn sie Wärme so schlecht findet?

DENN … die Menschheitsgeschichte der letzten 3000 Jahre zeigt doch, Wärmeperioden waren Blütezeiten der Zivilisation und Kaltzeiten deren Untergang.

Das Reich der Pharaonen in Ägypten und besonders das Römische Imperium sind doch nur gross und erfolgreich geworden, wegen einer…..

Klimawandel fällt aus – Gletscher hat es sich anders überlegt

“Computermodelle sagen vorher, dass die Gletscher in diesem Nationalpark bis 2020 verschwunden sein werden”. So lautete der Text, den die verantwortlichen Hysteriker im Glacier Nationalpark in Montana ihren Besuchern zugemutet haben. Museen und Nationalparks sind bekanntermaßen die Tummelplätze der halb-Intellektuellen, die ihre Position dazu missbrauchen, andere belehren zu wollen. Sie nennen dies einen pädagogischen Ansatz, was die Anmaßung nicht besser, eher noch lächerlicher macht. 



Die Gletscher im Glacier National Park in Montana, es gibt davon ziemlich viele, wie das kleine Filmchen unten zeigt, haben indes überhaupt keine Lust, zu……

Schneefall der letzten 24 Stunden in Neufundland/Kanada im 30-Sekunden-Zeitraffer

Schneefall der letzten 24 Stunden in Neufundland/Kanada im 30-Sekunden-Zeitraffer

KLIMAAPOKALYPSE NOW!

Man erzählte uns, wird es nur 1-2 Grad wärmer, bricht die Klimaapokalypse aus! Man riet uns auf Fleisch zu verzichten, damit es kälter wird auf diesem Planten. Man zog uns mehr vom Gehalt ab, um auch die Temperaturen für die restlichen 7Mrd Menschen erträglich zu halten.
Und heute? Es ist der 15. Januar 2020 und wir stecken fest im tiefsten Winter! Ein Winter, indem es nicht bedrohlich 1-2 Grad wärmer geworden ist, sondern ganze +13 Grad und damit schon fast sommerlich! Der wärmste Winter, den ich je erlebt habe. Und, geht die Welt jetzt unter? Wenn wir in Deutschland aktuell +13 Grad messen, ist es auch in Grönland oder am Nordpol 13 Grad wärmer? Geht Holland bald unter? Und warum meckern die eigentlich nie?

Dank des milden Winters, heizen wir weniger und produzieren somit auch weniger CO2, milliarden Tonnen weniger, was „guuut fürs Klima“ ist, aber schlecht für die Regierung, denn DIE hatte die CO2-Steuer längst und sabbernd unter sich aufgeteilt. Da nun kaum Geld fließt, wird Greta sicher bald wieder eingekauft, um die CO2-Steuer zügig zu verdoppeln, wenn nicht gar zu verdreifachen, damit die erhoffte Abzocke endliche in den Taschen der verlogenen Regierungsfatzken landet.

Ah ja… der milde Winter hat nichts mit CO2 zu tun und ist ein temporär regionales Phänomen, der sich so, in dieser Form, immer und überall zeigen kann. Nicht wundern also, wenn wir in 4 Wochen plötzlich -20 Grad in Deutschland haben. Was aktuell passiert, nennt sich nämlich NICHT Klima, sondern Wetter und das ist nach wir vor unberechenbar. Norman Investigativ

Die neue Ethik des „Arschkarten“ Ziehens: Perfide Manipulation in Klimawandel

Die Klimawandel-Reaktionäre werden immer perfider.

Heute schreibt Ulf Posé Vorsitzender des Ethikbeirats der Unternehmen im Senat der Wirtschaft, in der WELT Folgendes:

„… Da wir nicht wirklich wissen, wer den Klimawandel verursacht, müssen wir Klimaschutz betreiben – völlig gleichgültig, ob wir der einen oder anderen Seite glauben. Denn wenn der Klimawandel nicht menschenverursacht ist (sollte sich das je herausstellen), war es nicht schlimm, die Klimaschutzmaßnahmen durchzuführen.

Sollte es jedoch so sein, dass der Klimawandel tatsächlich vom Menschen herbeigeführt wurde, dann wäre es sträflicher Leichtsinn, nichts zu unternehmen. Denn das Nichtstun hat Folgen, die dann später nicht mehr korrigiert werden…..

Unaufhaltsame Sonnenzyklen

Unaufhaltsame Sonnenzyklen 

Um was geht es tatsächlich bei dem gegenwärtigen Klimakreuzzug?

Merke:  Das Klima kann aus der Natur der Sache weder geschützt, noch gerettet werden!

Das transatlantische Fake-Finanzsystem betreibt heute eine neue Art der Kriegsführung, die eine vergleichende Strategie verfolgt wie in der Vergangenheit die militärische und/oder religiöse Eroberer. Es zielt auf die Übernahme staatlicher Infrastruktur und die Aneignung von Land und Ressourcen.

Als Hydra der aktuellen Wirtschaftskrisen erhebt es bei Ausnutzung des menschlichen Bewusstseins ungeheure Tributzahlungen und erzwingt die Abtretung unkontrollierbarer Schuldenmengen. Denn die Welt des menschlichen Bewusstseins ist geteilt in der Welt, die aus dem ursprünglichen Trieb der…..

Klimabericht 2019: Absolute Unkenntnis und/oder bewusste Falschinfor­mation kenn­zeichnen unsere „Eliten“

Klimabericht 2019: Absolute Unkenntnis und/oder bewusste Falschinfor­mation kenn­zeichnen unsere „Eliten“. Beispiel Hitzetote durch den „Klima­wandel“

Wunschwetter? Bild: Joujou / pixelio.de

Was sind Hitzetote, die der Klimawandel (angeblich) in alarmierendem Ausmaß „erzeugt“? Es sind vorwiegend alte und (schwer-)kranke Personen, die durch schlechte Pflege und fehlende Infrastruktur (Klimaanlage) bei Hitze etwas früher als sonst erwartet sterben. Es sind also keine „Toten“ in jugendlichem Alter, sondern weit eher welche fast am Ende ihrer „natürlichen“ Lebenszeit, und deshalb rein statistische, „vorgezogene Sterbefälle“ [15], wie sie auch bei den…..

Eine Grafik und die deutsche Klimaweltrettung ist verpufft

Die folgende Abbildung stammt aus dem Energy Outlook von BP.

Die Klimagläubigen können hier aussteigen, denn Informationen, die die böse Industrie zur Verfügung stellt, nehmen die Sektenangehörigen ja nicht zur Kenntnis.

Pity.

Würden Sie es tun, sie wüssten auf einen Blick, warum ihre Wolkenkuckucksheime, ab 2020 keine Kohle mehr, ab 2030 fast aller Strom aus erneuerbarer Energie, ab 2050 Klimaneutralität, was immer dieser Blödsinn, der Begriff geworden ist, auch aussagen soll, alle unerreichbar sind.



Warum?
Deshalb:

Abbildung links: Die weltweite Nutzung fossiler Brennstoffe steigt kontinuierlich, in Industrie, Verkehr und Gebäuden (also für im Wesentlichen Heizung und warmes Wasser).

Abbildung Mitte: Dass die Nachfrage nach Energie in den Ländern….

Ob Greta ihre Hunde für das Klima opfert?

Nach ihrer Rückkehr in Schweden wurde Greta am Dienstag von ihren Hunden Moses und Roxy begrüsst. Offensichtlich freute sie sich darüber und lächelte, was sie sehr selten macht. Das folgende Foto betitelte sie mit “endlich Zuhause”: Hier weiter…..

Die Arktis war früher wärmer als heute: dpa-Wichtel Challenge

Wichtel sind ein fester Bestandteil nicht nur der deutschen Mythologie. Wichte bzw. wichtelartige Wesen sind vermutlich in die Pfälzer Folklore als “Elwetritsche” oder als ihr bayerisches und württembergisches Gegenstück der Wolpertinger eingegangen. Rumpelstilzchen ist wohl der Wichtel, der es zur größten Berühmtheit dank der Brüder Grimm gebracht hat. Wichtel sind Wesen, die im Verborgenen leben und zuweilen Gutes tun, in der Regel aber allerlei Schabernack mit Menschen treiben. Dass die Grenze zwischen Schabernack und Schaden leicht überschritten wird, macht der Begriff des “Bösewichts” deutlich, der in der deutschen Sprache heimisch ist. Er beschreibt den heimtückischen Wicht, der im Verborgenen lauert und sich darauf freut, ahnungslosen Menschen Schaden zufügen zu können.

Wichtel scheint uns die angemessene Bezeichnung für den dpa-Faktenchecker, den anonymen dpa-Faktenchecker zu sein, der neuerdings einen Narren an uns gefressen hat und versucht, uns auf Facebook zu schaden. Wir haben hier und hier darüber berichtet. Dass der dpa-Wicht die Öffentlichkeit scheut, ist kein Wunder, denn seine versuchten Widerlegungen unserer Fakten sind so desaströs und so aberwitzig, dass er befürchten muss als der dpa-Wicht bekannt zu werden, der sich vollkommen lächerlich gemacht hat. Er scheut die Öffentlichkeit auch deshalb, weil ihm die Kompetenz fehlt, um das zu tun, was er angeblich tun will: Fakten checken. Wir haben das hier und hier gezeigt.

Vor diesem Hintergrund und angesichts der Kafkaesken Situation….

Chinesische Wissenschaftler warnen vor globaler Abkühlung

Ein Team chinesischer Wissenschaftler hat zyklische Klimaveränderungen untersucht und ist zu dem Schluss gekommen, dass sich die Erde bald abkühlen könnte. Nach Angaben der Hongkonger Tageszeitung „South China Morning Post“ untersuchten die Forscher unter der Leitung von Dr. Wu Jing von der Akademie der Wissenschaften der Volksrepublik China bis zu 10.000 Jahre alte Sedimentproben aus einem Vulkansee in der autonomen chinesischen Region Innere Mongolei. Ihr Beitrag sei kürzlich von der Fachzeitschrift „Atmosphere“ zur Veröffentlichung angenommen worden.

Laut „South China Morning Post“ entdeckten die Wissenschaftler, dass die Winter im Norden Chinas seit circa 6000 Jahren wärmer…

Klima spielte schon immer „verrückt“: Mittelalterliche Warmzeit und Mini-Eiszeiten

Unbenanntes Design(46)

Bis vor zwei Jahren waren die Mainstream-Medien noch in der Lage, objektiv über die natürliche Entwicklung und Entstehung von klimatischen Schwankungen zu berichten. Das Lesen eines nicht ideologisierten Artikels vom 08.01.2017 in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ ist eine wahre Wohltat für den gesunden Menschenverstand.

Darin wird als Ursache für die globalen Klimaveränderungen und die Mini-Eiszeiten in Europa eine während dieser Periode deutlich verringerte Sonneneinstrahlung genannt. Demnach hat eine internationale Forschergruppe der Universität Bern in…..