Archiv für Geld/Geldsystem/Schuldgeld/Kapitalismus/ Kryptowährungen/Blockchain/Gold/Edelmetalle

Deutliche Warnung für alle Edelmetallanleger

Christopher Aaron von iGold Advisor veröffentlichte kürzlich ein Video, in welchem er davor warnt, dass sich Gold und Silber in nächster Zeit eventuell nicht wie sichere Häfen verhalten könnten.

Er stellt einen Vergleich mit dem Ende der 1980er Jahre an und verweist darauf, dass sich diese Entwicklung nun wiederholen könnte. Von 1985 bis 1987 sei Gold stark angestiegen (+90%) und gleichzeitig erfolgte ein Ausbruch des Gold-Silber-Verhältnisses nach oben. Im Anschluss daran sank der Goldpreis für 13 Jahre, gleiches gilt für Silber. Gold und Silber haben dem Analysten zufolge 1987….

….und noch….
Gold-Förderung in den USA eingebrochen

In den USA wurde im Oktober und November vergangenen Jahres jeweils gut 16 Prozent weniger Gold gefördert als im Vergleichszeitraum von 2018 – trotz deutlich gestiegenem Goldpreis.

Gold-Förderung der USA

Der U.S. Geological Survey hat Zahlen zur US-amerikanischen Goldproduktion für die Monate….

Goldreserven Chinas erstmals 100 Milliarden Dollar wert

Gold, Goldreserven, China (Foto: Goldreporter)Zwar hat Chinas Zentralbank auch im Februar kein Gold gekauft und die Gesamtreserven sind weiter rückläufig. Der Wert der chinesischen Goldreserven stieg dafür erstmals über die 100-Milliarden-Dollar-Schwelle.

Chinas Devisenreserven

Die chinesische Zentralbank hat Angaben zu ihren Währungsreserven per Ende Februar 2020 veröffentlicht. Demnach sind die Gesamtreserven gegenüber Vormonat um 0,2 Prozent….

Gold: Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sich physisches Gold vom Papiergoldmarkt abkoppelt

Vor nicht allzu langer Zeit wurde die Idee der Manipulation des Gold- und Silbermarktes in die Ecke einer “Verschwörungstheorie” gesteckt. Alternative Ökonomen und Edelmetallinvestoren wurden beschuldigt, einer “wilden Fantasie” zu unterliegen oder einfach nur verbittert zu sein, weil man den Einstiegspunkt verpasst habe, weil es zu lange Phasen der Stagnation auf diesem Markt kam. Trotz zahlreicher gegenteiliger Beweise wurden entsprechende Manipulationshin- und beweise nicht ernst genommen.

Doch springen wir ins Jahr 2019, dem Jahr der Beweisführung aller Goldanhänger. Mehrere Bankunternehmen wurden der Manipulationen am Gold- und Silbermarkt überführt – darunter die US-Großbank JP Morgan. Und plötzlich war es keine “Theorie” mehr; jetzt war es zu einer Tatsache geworden. Das Problem ist jedoch, dass diese Institutionen höchstens eine Geldstrafe erhalten, wenn sie erwischt werden, wie sie den Markt illegal unterbieten. Im Wesentlichen erhalten sie einen Klaps auf das Handgelenk und machen anschließend einfach weiter.

Ich denke, es ist wichtig zu betonen, dass es bei Manipulationen fast immer…..

Gold – jetzt noch einsteigen? (Wie geht es weiter?)

Das wahre Geld Gold steigt von Rekord zu Rekord. Wer diesem Kanal gefolgt ist, kann schon eine staatliche Rendite von 20-30 % verbuchen. Doch wie geht es jetzt weiter? War es das oder geht es erst richtig los? Warum ist der Kurs so volatil und was sollte man kaufen? Münzen oder Barren und welche genau? Welches Kursziel sieht Marc Friedrich? All diese Fragen beantwortet Dr. Gold Marc Friedrich heute im Video!

….passend dazu….
Markt Massaker: Öl fällt 30%, Dow -1000

Saudis geben den Ölpreis frei. OPEC zerbricht. WTI Öl stürzt auf 30 Dollar / Barrel. Extreme Auswirkungen auf Finanzmärkte befürchtet. Dow Jones vorbörslich -1000 Punkte. Kriegserklärung an USA? Norwegische Krone kollabiert.

Nach dem vielleicht dramatischsten Wochenende seit dem “Lehman-Sonntag”, nachdem Saudi-Arabien einseitig beschlossen hatte, den Markt mit stark vergünstigtem Öl zu überschwemmen, um die Konkurrenz zu zerschlagen (was jedoch nach hinten losgehen und bald zu Unruhen in Riad führen könnte), reagieren die Märkte angemessen, und wie am….

So kaufe ich Gold richtig: Nachgefragt beim größten Händler Deutschlands – Exklusiv

So kaufe ich Gold richtig: Nachgefragt beim größten Händler Deutschlands – Exklusiv© Sputnik / Pawel Lissizyn

Krisenvorsorge, Hoffnung auf Gewinne oder Absicherung gegen kommende Wirtschaftskrisen: Menschen kaufen seit jeher Gold aus genau diesen Gründen. Auch der neuartige Coronavirus (Covid-19) treibt Anleger aktuell verstärkt in Edelmetalle. Im Sputnik-Interview erklärt ein Goldhändler bei „Degussa“, wie der Goldkauf richtig geht.

Goldhändler Marc-Eckehardt Gramm, Niederlassungsleiter bei „Degussa Goldhandel Deutschland“ in Frankfurt/Main, nannte im Sputnik-Interview die wichtigste Regel beim Kauf von Edelmetallen wie Gold oder Silber:

„Erst überlegen, wo ich mein eigenes Gold aufbewahre – dann erst das Edelmetall kaufen.“

Degussa ist seit Jahren der Marktführer in Deutschland, was den Goldhandel bei bankenunabhängigen Edelmetallhändlern angeht. Momentan steht der Goldpreis je Feinunze bei etwa 1648 US-Dollar (rund 1458 Euro). Eine Unze besteht aus circa 31,1 Gramm.  

Covid-19, drohende Rezession und eventueller Wirtschafts-Crash …

Aktuell zieht es immer mehr Menschen und potentielle Gold-Käufer sowie….

Konsequenzen des asiatischen Virus: Gold-Breakouts

Open in new window

Vieles bleibt fragwürdig, wenn es um den Coronavirus geht; dessen mögliche Planung oder andernfalls Ausnutzung. Die Diskussionen und Debatten, ebenso wie Untersuchungen und Anschuldigungen, werden eine lange Zeit im Fokus bleiben. Dies ist ein historisches Ereignis – ähnlich 9/11 – und wird das weltweite Umfeld sicherlich tiefgreifend verändern. Rache durch China wird den King Dollar letztlich vernichten und Gold auf den finanziellen Thron setzen. Der weltweite Wandel und Paradigmenwechsel waren mit diesem Bio-Attentat entweder geplant oder werden andernfalls als Folge stattfinden.

Die Motivation für den Virus ist schwierig festzustellen und kann nur mithilfe analytischer Gedanken gemutmaßt werden. Die Debatte wird in jedem Winkel der Welt fortgesetzt werden. Was sicher ist, ist die Tatsache, dass sich die Vereinigten Staaten und China – wenn sich das Land (sicherlich) erholt hat – abkoppeln und ihrer eigenen Wege gehen werden. Die Realität wird vielleicht deutlich anders ausfallen als das, was Bankenentitäten sich wünschen oder planen.

Was eintreten wird, ist die Deglobalisierung hin zu einer langsamen, bewussten L-förmigen Erholung. Die Weltwirtschaft muss eine deutliche Veränderung der Lieferketten ertragen. Wenige Analysten stellen sich die L-förmige Erholung (langsam und allmählich) realistisch vor, während die bezahlten Wall-Street-Dirnen weiterhin rapide V-förmige Erzählungen von sich geben. Ein Fakt sticht heraus.

Wuhan besitzt 48 Fabriken, die 80% der US-amerikanischen……

Gold-ETFs bunkern 3.033 Tonnen Gold – Rekord!

Die mit physischem Gold gedeckten Fonds haben im Februar eine neue Rekordmenge an Gold eingelagert. In diese ETFs oder ETCs sind laut World Gold Council weltweit bislang 157 Milliarden US-Dollar geflossen.

Gold, Gold-ETF, Goldbarren

Gold-ETFs auf Rekordjagd

Laut dem aktuellen Monatsbericht des World Gold Councils sind weltweit 3.032,9 Tonnen Gold zur Deckung von börsengehandelten Fonds eingelagert, hauptsächlich in sogenannten Exchange Traded Funds (ETF). Die festgestellte….

Markus Krall-Szenario von Zinskollaps und Kreditkontraktion früher als gedacht?

Bankentürme in Frankfurt - hat Markus Krall recht?Markus Krall ist seit geraumer Zeit in aller Munde. Durch seinen Job als Degussa-Chef und Buchautor erfährt er zunehmend Aufmerksamkeit. Von zahlreichen Medien wird er zunehmend in die rechte Ecke gestellt, weil er zum Beispiel dafür eintritt, dass jeder geistig gesunde Bürger das Recht haben solle Waffen zu tragen. Auch erhält Markus Krall derzeit mehr Aufmerksamkeit, weil jüngst bekannt wurde, dass ihm die Roland Baader-Auszeichnung verliehen wird (hier mehr Details). Wir konzentrieren uns, wenn wir Markus Krall besprechen, stets nur auf seine Theorien zum angeblich bevorstehenden Zusammenbruch des Finanzsystems. So auch heute.

Die Crash-Theorie von Markus Krall

Warum wir die Theorie von Markus Krall immer wieder besprechen? Wo er doch…..

Warum der kommende Zusammenbruch der Wirtschaft NICHT durch den Corona-Virus verursacht werden wird

Nach dem Absturz der Aktienmärkte am vergangenen Montag glüht das Internet mit Diskussionen über einen drohenden Crash am Horizont. Die Tatsache, dass so ein lawinenartiger Zusammenbruch nur durch massive Geldinjektionen der Federal Reserve mittels massiver, sofortiger Rückkaufvereinbarungen (overnight repos) aufgehalten wurde, sollte nicht ignoriert werden.

Diese Injektionen, die im September 2019 begannen, haben sich zu über $100 Milliarden pro Nacht ausgewachsen… nur um die größte Finanzblase in der Geschichte der Menschheit zu unterstützen, mit geschätzten globalen Derivaten von $1,2 Billiarden (das 20-fache des globalen BIP!)

Leider ist das ökonomische Analphabetentum unter den heutigen modernen Ökonomen so umfassend, dass die wahren Ursachen dieser Krise durch die Finanzexperten von CNN völlig falsch diagnostiziert wurden, und Forbes (das Wirtschaftsmagazin) schiebt die Volatilität auf die Ausbreitung des Corona-Virus!

ES IST NICHT DAS CORONA-VIRUS: DIE WAHRE URSACHE FÜR DEN KOMMENDEN FINANZIELLEN KOLLAPS

So erfrischend es auch ist, offene Kritik über die Fehler des Systems zu hören und sogar Unterstützung für eine Wiederherstellung der Bankentrennung gemäß Glass-Steagall, von Präsidentschaftskandidaten wie Bernie Sanders, Tulsi Gabbard oder gar der lahmen Elizabeth Warren… wissen wir in jedem Fall, dass diese……

Diese Maßnahme kann Gold- und Silberpreis schaden!

Die CME Group erhöht die erforderlichen Sicherheitsleistungen im Handel mit Gold- und Silber-Futures. Führt die Margin-Erhöhung zu weiteren Gewinnmitnahmen bei den Edelmetallen?  

Gold und Silber unter Druck

Der Goldpreis hat sich am gestrigen Montag nur zögerlich von den Verlusten der Vorwoche erholt. Gestern nach US-Börsenschluss kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.589 US-Dollar. Das entsprach einem leichten Plus von knapp 0,2 Prozent gegenüber Freitag. Durch die jüngste Euro-Rally ging der Euro-Goldpreis erneut mit Verlusten aus dem Handel, bei 1.427 Euro/Unze (-0,7 Prozent). Silber gab um 0,5 Prozent nach auf 15,04 Euro. Und eine Maßnahme könnte kurzfristig für….

So entwickelt sich der Goldpreis im März

Trotz der jüngsten Kursschwäche konnte der Euro-Goldpreis im vergangenen Februar leicht zulegen. Statistisch gesehen folgt nun der schlechteste Gold-Monat des Jahres.

Gold, Goldpreis, Euro, Statistik, März

Gold unter Druck

Der Goldpreis geriet zuletzt deutlich unter Druck. Trotz der gehörigen Kursverluste in der vergangenen Woche (Goldpreis mit größtem Tagesverlust seit Juni 2013) endete der Februar gemessen am Londoner Referenzkurs (P.M.) und in Euro mit einem Plus von 2,5 Prozent (+0,5 % auf Basis der COMEX-Futures). Und mit 1.468 Euro pro Unze (London-Kurs) notierte der Goldpreis am letzten Handelstag…..

Was kann die Goldpreis-Rally stoppen?

Im Grunde stehen im Goldpreis-Rennen weiterhin alle Ampeln auf grün. Die kleine Kursschwäche der vergangenen Tage zeigt aber einmal mehr, dass die Börse keine Einbahnstraße ist und es in Krisen nicht selten zu „unlogischen“ Kursbewegungen kommt. Wer oder was kann die Gold-Rally stoppen?

Gold, Goldpreis, Rally (Foto: Goldreporter)

Die Goldpreis-Rally

Am Mittwochnachmittag um 17.30 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.638 US-Dollar. Das entsprach 1.504 Euro. Damit verbuchte der Euro-Goldpreis….

….passend dazu…..
Gut für Gold? Glaube an US-Zinssenkung steigt!
Goldpreis-Rally im Pausenmodus

Die jüngste Rekordjagd nach immer neuen Höchstständen beim Euro-Goldpreis hat zunächst eine Pause eingelegt. Auch in US-Dollar ist Gold von seinen Jahreshochs zurückgekommen. Am heutigen Vormittag um 9:30 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.649 US-Dollar. Das entsprach 1.507 Euro. In Euro gerechnet gab…..

Fedcoin: Die Kryptowährung der Federal Reserve

Schon einmal etwas von Fedcoin gehört? Wohl eher nicht. Zumindest ging es mit bis vor Kurzem genauso. Fedcoin ist die “Idee der US-Zentralbank eines digitalen Geldes auf Blockchain-Technologie basierend”.

Das bekanntestes Projekt im Kontext der Blockchain-Technologie und der Kryptowährungen ist nach wie vor Bitcoin. Bitcoin ist dabei eine dezentralisierte, aber nicht anonyme Form einer Kryptowährung, bei der keine Zentralbanken involviert sind.

Zurück zum Fedcoin: Im Gegensatz zum Bitcoin setzt Fedcoin auf eine komplett andere Art der Umsetzung. Ursprünglich ist die Idee zur Fedcoin eine Sicherheitserweiterung eines Jahrhundert alten Systems, das für den Austausch und die Verarbeitung von Bargeldtransaktionen in den USA dient. Dem sogenannten System Fedwire:

Diese Technologie wird……

Goldpreis „nach unten gehämmert“ – Ein Rücksetzer mit Ansage!

Ein plötzlicher Einbruch beim Goldpreis am gestrigen Nachmittag wirft erneut Fragen auf. Haben wir den Markteingriff eines großen Finanzinstituts erlebt?

Gold, Goldpreis, Zentralbanken (Foto: Goldreporter)

Rücksetzer beim Goldpreis

Was hoch steigt, kann auch tief fallen. Zumindest kurzfristig ist der Euro-Goldpreis von seiner jüngsten Rekordjagd etwas zurückkommen. Nachdem gestern im Tagesverlauf noch Kurse von 1.561 Euro pro Unze erreicht wurden, notierte Gold am heutigen Vormittag um 9:30 Uhr nur noch bei 1.517 Euro (16.47 US-Dollar). Gemessen am gestrigen Höchstkurs entspricht dies einem Rücksetzer von……

Gold und Geldpolitik – Jetzt geht es ans Eingemachte!

Die Zentralbanken stehen vor der nächsten großen Herausforderung. Es geht um das Vertrauen in die von ihnen ausgeübte Geldpolitik. Glaubwürdigkeit ist schließlich ihr höchstes Gut. Eines, das Gold seit vielen Tausend Jahren besitzt. Und mit dem steigenden Goldpreis gehen die Warnleuchten an. 

Gold, Vermögen, Altersvorsorge (Foto: Goldreporter)

Fieberthermometer Gold

Der Goldpreis gilt als Fieberthermometer unseres globalen Wirtschafts- und Finanzsystems. Der Euro-Preis für die Gold-Unze hat zuletzt reihenweise neue Rekorde aufgestellt und auch in US-Dollar kommt so langsam das Allzeithoch in Sichtweite. Die Welt scheint ziemlich krank zu sein. Nicht nur weil ein…..

Gold: Chinas Plan und seine möglichen Folgen

Gold. Für die meisten Menschen inzwischen zu einer “Randnotiz” namens Schmuck verkommen. Dabei war und ist Gold von besonderer Bedeutung.

Während und nach dem Zweiten Weltkrieg sammelte jedes große Industrieland so viel physisches Gold wie möglich an. Es stabilisierte die Währungen und signalisierte den anderen Nationen die eigene Souveränität und Unabhängigkeit. Mit dem Ende des Goldstandards in einem illegalen Akt der damaligen US-Regierung unter Nixon im Jahr 1971 begannen die meisten Länder, ihre Reserven zu verkaufen. So sehr, dass 1999 eine Vereinbarung getroffen wurde, um die Menge an Gold zu begrenzen, die die Zentralbanken verkaufen konnten. Heute besitzt die kanadische Zentralbank im Übrigen keine einzige Unze mehr an Gold.

Trotz des Abkommens haben die meisten Länder ihre Goldreserven weiterhin abgebaut.

Bis vor einigen Jahren, als eine Handvoll Länder ihren Kurs umkehrten. Einige Zentralbanken begannen wieder massiv Gold anzukaufen, und seitdem haben….

Wird der explodierende Goldpreis zur Gefahr für die Banken?

Gold, Goldpreis, Goldbarren, Zentralbank (Foto: Goldreporter)

Für die großen Zentralbanken ist ein stark steigender Goldpreis problematisch. Denn der signalisiert eine Schwäche der Währung, die sie zu kontrollieren versuchen. Der steigende Goldpreis birgt auch Risiken für die Geschäftsbanken. Und Kursmanipulationen der Vergangenheit werden von der US-Justiz derzeit genau untersucht.

Notenbanken und Goldpreis

Nach der starken Goldpreis-Entwicklung im vergangenen Jahr findet die Rally kein Ende. Das Coronavirus entwickelt sich für die Finanzmärkte zu einem „Schwarzen Schwan“. Womöglich muss die Fed die Zinsen senken und die Edelmetall-…..

Das Feuerzeichen

Wer die Macht des Geldes brechen möchte, sollte seine Missachtung radikal zum Ausdruck bringen — durch Geldverbrennung.

Das FeuerzeichenFoto: Syda Productions/Shutterstock.com

Über Geld spricht man nicht. Ich will nicht nur über Geld sprechen, sondern auch über die Verbrennung von Geld.

Sprichwörter offenbaren gewöhnlich den gesunden Menschenverstand, die Weisheit eines Volkes. Die Mehrzahl der Sprichwörter über das Geld aber offenbart einen gravierenden Mangel an Weisheit. Diese Sprichwörter zementieren das kapitalistische Weltverständnis und lehren uns die Furcht vor der Freiheit: „Zeit ist Geld“, „Wer den Rappen nicht ehrt, ist des Frankens nicht wert“, „Geld regiert die…..

Raus aus US-Staatsanleihen – China stößt fast $ 20 Mrd. ab

https://i1.wp.com/www.goldreporter.de/wp-content/uploads/2020/02/US-Staatsanleihen-12-2019.png?resize=394%2C444&ssl=1

China hat im Dezember den sechsten Monat in Folge US-Staatsanleihen abgestoßen. Das Volumen der US-Schulden in chinesischer Hand ist auf den tiefsten Wert seit Februar 2017 gefallen. Und die offiziellen Goldreserven China sind seit September nicht mehr gestiegen.

China und USA

Das Volumen an US-Staatsanleihen in den Händen chinesischer Investoren ist im vergangenen Dezember auf den niedrigsten Stand seit Februa…..

Goldpreis im Aufwind – Geht jetzt Silber durch die Decke?

Mit dem starken Goldpreis-Anstieg der letzten Wochen hat sich auch Silber wieder in Position gebracht. Aus technischer Sicht könnte ein großer Kursausbruch bevorstehen.

Gold-Rally

Der Goldpreis hat am gestrigen Dienstag erstmals seit April 2013 wieder die Schwelle von 1.600 US-Dollar durchbrochen. Am heutigen Vormittag um 9 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.604 US-Dollar. Das entsprach 1.485 Euro. Der Euro-Goldpreis hat erneut ein Rekordhoch markiert. Aber auch der Silberpreis ist nun deutlicher angestiegen. Gestern verzeichnete der Kurs des weißen Edelmetalls einen Anstieg von 2,3 Prozent auf 18,20 US-Dollar pro Unze……

….passend dazu…..
Goldpreis: 1.600 US-Dollar und höher – Wo geht der Weg hin?

Gold ist und bleibt ein Mittel zur Krisenvorsorge. Ein Mittel, Besitz in schwierigen Zeiten über dieselben zu bringen.

Immer wieder habe ich darauf hingewiesen, dass Gold ansteigen muss, weil die Fundamentaldaten und die Krisen dieser Tage zwingend einen solchen Anstieg in sich tragen. Bereits im letzten Jahr sprang der Goldpreis um über 400 US-Dollar je Unze – was aber nur der Anfang sein dürfte. Ich gehe aktuell von einer weiteren signifikanten Steigerung in den nächsten sechs Monaten aus, da sich die Versorgungslage verschlechtern und auch die Dedollarisierung weiter voran schreiten wird.

Auch Silber scheint sich langsam auf dem steigenden Ast zu befinden. Da es aber massiv von den internationalen Großbanken wie JP Morgan manipuliert wird, wird sein Preis weit langsamer ansteigen. Letztlich werden wir bei beiden……

Warum der Goldpreis schon bei 5.000 Dollar stehen müsste!

Gold, Goldpreis, Euro (Foto: Goldreporter)Der Goldpreis hat in vielen Währungen neue Rekordstände erreicht. Rohstoffexperte Wolfgang Seybold erklärt, warum Gold im aktuellen Abwertungswettlauf der Währungen eigentlich schon viel höher stehen müsste.  

Euro-Goldpreis auf Rekordjagd

Der Goldpreis ist im Aufwind. In Euro gemessen hat er zuletzt wiederholt neue Rekordhochs erreicht. Am heutigen Vormittag kostete die Feinunze Gold 1.580 US-Dollar. Das entsprach 1.457 Euro. In einem Interview mit dem Börsenmoderato…..