Archiv für Frankreich

François Hollande über Emmanuel Macron

…zur Erinnerung an den Rothschild-Banker Macron…

 

Moderator: Was wir viel hören ist das Emmanuel Macron der Präsident der Reichen ist…ist es das was sie auch denken?

Hollande: Nein, das ist nicht wahr….

…..er ist der Präsident der sehr Reichen….

….sie haben meine Antwort….

Moderator: OK….

Krieg in Frankreich um die Vorherrschaft weitet sich aus

Während Thüringen die Mauerschützenpartei wählte, griffen Kinder der Einwanderer Polizeistationen in Frankreich an.

Frankreich hat, in dem dort herrschenden ethnischen Krieg, die Kontrolle über ganze Stadtteile verloren. In der Tat haben inzwischen ganze Städte eine afroislamische Mehrheit.

Die Bilder, die aus Mantes-la-Jolie stammen, sind nicht mehr so ​​sehr jolie, sondern dramatisch. Sie erzählen von einem Stadtkrieg, der jetzt ein ethnischer Krieg ist:…..

Gelbwesten Frankreich

….vergangenes Wochenende in Frankreich …..

Könnte dieser Self-Made Milliardär der erste muslimische Präsident Frankreichs werden?

Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq hat die beunruhigende Begabung, negative Entwicklungen fast punktgenau vorherzusagen. Im Jahr 2001 sagte er in seinem Buch Plateforme einen Terroranschlag auf Touristen voraus, der ein Jahr später auf Bali stattfand. In seinem im letzten Jahr veröffentlichten Sérotonine, nahm er die Gelbwestenbewegung vorweg. In Soumission aus dem Jahr 2015 wiederum spekulierte er, dass Frankreich bis 2022 einen muslimischen Präsidenten bekommen würde.

Dieses Szenario ist nach wie vor unwahrscheinlich angesichts von nur noch drei Jahren bis dorthin. Die Chancen dafür allerdings haben sich merklich verbessert aufgrund des Geschäftsmannes Mohed Altrad, einem in Syrien geborenen Immobilienunternehmer, der weltweit 30.000 Menschen beschäftigt und im nächsten Jahr als Bürgermeister von Montpellier kandidieren wird und das in einem Land, in dem das Bürgermeisteramt ein beliebtes Sprungbrett für höhere Weihen darstellt.

Altrad weigert sich ganz bewusst, eine Antwort zu geben auf die wiederholten Anfragen für seine politischen Ambitionen. Hier weiter……

Trotz Kritik: Frankreich startet Online-Identitätsnachweis mit Gesichtserkennung

Das über eine Smartphone-App gesteuerte elektronische ID-System Alicem soll im November frühzeitig ausgerollt werden.

Trotz Kritik: Frankreich startet Online-Identitätsnachweis mit Gesichtserkennung(Bild:  interieur.gouv.fr)

Die französische Regierung hält trotz massiver Kritik von Datenschützern, IT-Sicherheitsexperten und Bürgerrechtlern an ihrem Plan fest, als erstes europäisches Land ein elektronisches Identifikationssystem (eID) unter Einsatz automatisierter Gesichtserkennung einzuführen. Der Startschuss für das…..

Gilets Jaunes: Kehrt Macrons Alptraum zurück?

Die Mobilisierung am 21. September wurde von Polizeigewalt und Massenprotesten begleitet. Sie könnte der Startschuss für eine neue soziale Bewegung werden.

Auch wenn hierzulande die bürgerlichen Medien nicht mehr davon berichten, so gehen die Proteste der unverwüstlichen Gelbwesten im Nachbarbland weiter. Zwar nehmen weniger Menschen als im Winter und Frühjahr teil, aber der Anteil derjenigen, die Woche für Woche protestieren, bleibt stabil. Mittlerweile protestieren sie seit über 45 (!) Wochen und es ist so gut wie sicher, dass sie zumindest ihr einjähriges Jubiläum am Wochenende des 16./17. November feiern und zu diesem Anlass nochmals weitere Tausende mobilisert werden. Warum? Ganz einfach weil ihre Forderungen immer noch unerfüllt sind und die Ablehnung Macrons je nach Umfragen bis 70 Prozent beträgt.

Ein unruhiger Sommer

Meteorologisch gesehen war es auch in Frankreich ein sehr warmer und trockener Sommer. Die Höchsttemparaturen waren mit bis zu 45 Grad sogar noch…..

Die Proteste gehen weiter… Frankreich vor einem “Schwarzen September”

Wird es ein schwarzer September, wie es Sprecher der „gilets jaunes“ (Gelbwesten) zum „rentree“ angekündigt haben? „La rentree“, der Schulanfang, nach monatelangen Schulferien ein Start in den Herbst, für Lehrer und Schüler gleichermaßen frustrierende Neuerungen: größere Klassen und weniger Lehrer, daher bei Krankheit oder Fortbildung droht fachfremder Unterricht (ein Widerspruch in sich) etc. Und sehen die Lehrer (wie der gesamte öffentliche Dienst) ein fünftes Jahr ihre Gehälter eingefroren? Der Monatskalender September ist gefüllt mit organisierter Opposition, dem „Protest der Straße“. Praktisch alle Bereiche des Lebens sind betroffen.

Gilets jaunes: „act 43“ der Gelbwesten am 7. September war im südfranzösischen Montpellier die nationale Manifestation angesagt, ein „Warmlaufen“ von 5000 Teilnehmern, davon zählte die Präfektur 500 vom……

Ausführlich im russischen Fernsehen: Macron spricht sich für Zusammenarbeit mit Russland aus

In der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ ging es am Sonntag auch um eine bemerkenswerte Rede, die Macron letzte Woche gehalten hat und über die ich schon berichtet habe.

Die Rede, die Macron vor den versammelten ausländischen Botschaftern in Paris gehalten hat, war bemerkenswert, weil er ganz offen vom bevorstehenden Ende der westlichen Vorherrschaft gesprochen hat. Und auch seine Lösungsvorschläge waren für einen westlichen Regierungschef reichlich ungewöhnlich. Daher fand ich den Bericht im russischen Fernsehen über Macrons Rede sehr interessant und habe ihn übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die Treffen der Staats- und Regierungschefs Russlands, Frankreichs…..

Steve Maia Caniço: Persilschein für die französische Polizei

Polizei, Frankreich, Polizeigewalt, infosperber, Steve Maia Caniço, Nantes© pixabay

Nach einem Polizeieinsatz in Nantes stirbt ein junger Mann. Die versprochene transparente Aufarbeitung ist eine Farce.

Der Tod von Steve Maia Caniço ist in ganz Frankreich zum Sinnbild für Polizeigewalt geworden. Der 24-jährige Erzieher besuchte Ende Juni ein Festival für Fans von elektronischer Musik an der Loire in Nantes. Die Polizei löste die Feier gewaltsam auf.

Auf Videos ist zu sehen, wie Polizisten mit Knüppeln auf Menschen einprügeln. 33 Tränengas- und Lärmgranaten sowie 10 Gummigeschosse wurden gemäss einem Untersuchungsbericht auf die jungen, feiernden Menschen abgefeuert. In der …..

Nantes – Frankreich letzten Samstag: Macrons Schläger kennen kein Erbarmen

Es wurde am Wochenende in Nantes aufgenommen, am Rande der Demonstration gegen Polizeigewalt, nach dem Tod von Steve Caniço.

Das Video ansehen klick das Bild

Capture Youtube / Mezone

….es fing so friedlich an….

Frankreich: Brutale Polizeigewalt bringt Regierung in Bedrängnis

CRS-Einsatzkräfte. Foto (vom 05.02.2019): Patrice Calatayu/CC BY-SA 2.0

Proteste zum Tod von Steve Maia Caniço, seltsame Auszeichnungen für Polizisten, manipulierte Beweisführungen und Unwahrheiten – der öffentliche Druck wächst

Möglicherweise ist sie nicht vorbei, die Protestbewegung der “Gelbwesten”, die Frankreich seit Herbst 2018 in Atem hielt. Es ist eine Protestbewegung politisch und sozial heterogenen Charakters, die sich im Laufe der Monate wandelte – und von ihren anfänglich stark rechts besetzten Ausgangsmilieus ablöste, auch Gewerkschaften gesellten sich ab Anfang Dezember 2018 hinzu – und ziemlich unterschiedliche Bewertungen erfuhr.

Darum, eine irgendwie abschließende Bewertung zu treffen, kann und soll es….

 

Frankreichs neues Weltraumkommando

Florence Parly auf der Air Base 942 in Lyon am 25. Juli [Foto: Florence Parly]

Die Regierung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron kündigte im Juli den Aufbau eines Weltraumkommandos an, dessen Aufgabe die Bekämpfung von Satelliten sein soll. Sie gab auch detaillierte Pläne für die Positionierung von Waffensystemen im Orbit bekannt. Das ist der jüngste Schritt bei der Militarisierung Frankreichs und der imperialistischen EU-Staaten. Sie bereiten sich nach eigenen Angaben damit auf „Kriege zwischen den Großmächten“ vor, also auch zwischen atomar bewaffneten Staaten.

Der neue Aufgabenbereich des Militärs, den Macron am 13. Juli angekündigt hat, wird in die Luftwaffe eingegliedert, die ihren Namen ändert und künftig…..

Paris – bald Hauptstadt der Dritten Welt

Mit der Unterstützung Europas und in jüngerer Zeit auch Japans und Chinas….

Gelbwesten-Proteste: Polizeiangriff auf 73-jährige Aktivistin vertuscht und verschleppt

Am 23. März war die 73-jährige „Gelbweste“ Geneviève Legay Opfer eines brutalen Polizeiangriffs in Nizza geworden. Am 10. Juli wurde nun die Untersuchung an die Lyoner Ermittler abgegeben, nachdem sie drei Monate lang verschleppt worden war. Alle staatlichen Behörden – von der lokalen Polizei über das Innen- und Justizministerium bis hinauf zum Präsidentenpalast – unterdrücken systematisch die Fakten und versuchen, eine glaubwürdige Aufklärung zu verhindern.

Legay wurde schwer verletzt, als die Polizei eine friedliche Kundgebung von mehreren Dutzend Gelbwesten am Garibaldi-Platz in Nizza angriff. Die Demonstration trotzte einem Verbot, das der Bürgermeister von Nizza….

Französische Grossmacht-Ambitionen

Statt die Militarisierung des Weltraums zu planen, sollten sich Frankreich und die gesamte EU für einen Rüstungsstopp stark machen.

Bildergebnis für frankreich armee parade

Präsident Emmanuel Macron hat an der pompösen Militärparade zum französischen Nationalfeiertag den Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos angekündigt. Umringt war er dabei von den RegierungschefInnen aus den bislang neun EU-Partnerländern der «europäischen Interventionsarmee». Das ist nicht nur Ausdruck nationaler französischer Hybris. Macron will die Militarisierung des einstigen «Friedensprojektes Europa» entschlossen fortsetzen und mit der EU auf allen Ebenen in einer Grossmachtliga spielen – mit oder besser gegen die USA, China und Russland.

Angesichts der tiefen inneren Krisen und Zerfallserscheinungen der EU und….

Waffenschau in Paris

Macron präsentiert sich und sein Land am Nationalfeiertag bereit zum Krieg. Beschwörung einer hochgerüsteten EU-Angriffsarmee

RTX6ZKCJ.jpgCharles Platiau/REUTERS

Als der Aufmarsch nach drei Stunden endlich ein Ende hatte und ein Männerchor der Armee die Marseillaise sang, schloss der Präsident genießerisch die Augen, offensichtlich ergriffen von seiner eigenen gewaltigen Waffenschau. Zum Nationalfeiertag hatte Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron am Sonntag auf den Champs-Élysées in Paris diesmal alles in Bewegung gesetzt, was marschieren, fahren, fliegen, ballern und töten kann – Kampfbomber, Panzer, Lafetten, Raketenträger und Hubschrauber. Kreisende Drohnen, Scharfschützen auf dem…

Paris 2019: Migranten stürmen Polizeilinien

Ein neues Video zeigt Hunderte von afrikanischen Migranten, die nach dem vorgestrigen ersten Protest von GiletsNoir (Schwarz-Westen) die Polizeilinien stürmen.

Gilets Noir besteht aus undokumentierten (illegalen) Migranten, die auf den Straßen von Paris schlafen und jetzt Unterkunft, Staatsbürgerschaft oder das Recht auf Daueraufenthalt verlangen.

Teil 2

Deutsche Medien VERSCHWEIGEN: Bürgerkriegsähnliche Szenen in Paris

Illegale Migranten, die sich selbst „Schwarzwesten“ nennen, stürmten und besetzten das Panthéon in Paris.

Sie prangerten schlechte Lebensbedingungen und die durch Frankreich „auf andere Weise fortgesetzte“ Sklaverei an.

Es gab es Verletzte und Bürgerkriegsähnliche Szenen.

Etwa 200 bis 300 Migranten, die sich selbst „Schwarzwesten“ nennen, drangen am Freitag in das Panthéon in Paris ein und forderten das Recht, in Frankreich zu bleiben.

Die „Schwarzwesten“ (Gilets Noirs) – benannt nach der bekannteren französische Bewegung „Gelbwesten“ – sind…..

Schwarze Westen Stürmen und besetzten das “Panthelon” in Paris

Tausende illegaler Immigranten & nicht anerkannte Flüchtlinge, die sich “Schwarze Westen“ nennen, haben am 12. Juli 2019 Frankreichs “Heiligenstätte“ der bedeutenden Franzosen – das Pariser Panthéon – gestürmt und besetzt. Sie fordern ihre Legalisierung samt der Überreichung der französischen Staatsbürgerschaft. Sollte Frankreichs Regierung ihnen diese nicht bereitstellen, bleibt das Pariser Panthéon besetzt. Zudem drohen sie mit der Besetzung weiterer bedeutenden Plätze & Gebäude in Frankreich. Die Lage ist sehr angespannt.

Die Repressions-Armee

Um die Geldelite vor berechtigten Protesten zu schützen, rüstet die französische Polizei massiv auf.

Die Repressions-ArmeeFoto: Alexandros Michailidis/Shutterstock.com

Das monopolkapitalistische System sucht in seiner neoliberalen Ausprägung….