Archiv für Aufstände/Demos/Revolution

Während die USA schlafen, erwachen die Europäer angesichts der Covid-Tyrannei ihrer Regierung

Ronald Ernest „Ron“ Paul ist ein US-amerikanischer Arzt und Politiker. Er ist Mitglied der Libertarian Party und war zwischen 1976 und 2013 als Republikaner Abgeordneter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten

undefined

Zehntausende Deutsche marschierten am Samstag durch Berlin, proklamierten einen “Tag der Freiheit” und forderten ein Ende der von der Regierung verordneten Gesichtsmasken und der “sozialen Distanzierung”. Auch in Großbritannien und in den Niederlanden gab es große Proteste gegen die tyrannischen Aktionen ihrer Regierungen als Reaktion auf den Coronavirus-Ausbruch.

Medienberichten zufolge hielten die Berliner Demonstranten Schilder mit der Aufschrift “Wir werden gezwungen, einen Maulkorb zu tragen”, “Natürliche Verteidigung statt Impfung” und “Wir machen Lärm, weil ihr uns unsere Freiheit raubt!

Gut für sie!

Die New York Times twitterte, dass die Massen der Berliner Demonstranten alles “Nazis” und “Verschwörungstheoretiker” seien. Will die “Referenzzeitung”……

 

Europeans Are Waking Up to Government Covid Tyranny. Why Are We Still Asleep?

Gedanken zum 1. August 2020 in Berlin

Die Demonstration am 1. August, kurz nachdem die Polizei die Bühne besetzte | Quelle: Videostandbild KenFM

Die Versammlung am Samstag war die vielleicht größte regierungskritische Demonstration in Deutschland seit dem 4. November 1989. Die Entscheidung der Regierung, sie auflösen zu lassen, und die anschließende Ohnmacht der staatlichen Organe, diese Auflösung auch vollziehen zu können, weisen den Weg in politisches Neuland.

PAUL SCHREYER

Wieviele Menschen haben demonstriert?

Zunächst einige Fakten zum strittigen Punkt der Teilnehmerzahl: Die Polizei spricht von 20.000 Personen, Sympathisanten der Versammlung hingegen von einer Million. Die ARD veröffentlichte am 2. August einen „Faktenfinder“-Beitrag, der feststellt, dass man „selbst bei großzügigen Berechnungen nicht auf deutlich über 20.000 Menschen“ käme, die Angaben der Polizei also richtig wären. Stimmt das? Multipolar hat nach Daten und Vergleichszahlen gesucht und nachgerechnet.

Die Demonstranten versammelten sich nach ihrem Zug…..

Teilnehmerzahlen Corona-Grundgesetz-Demo in Berlin

Die Besucherzahlen der Demonstration für Verfassung und Grundrechte und gegen den verfassungswidrigen Corona-Lockdown und weitere Maßnahmen – „Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit“ – vom 1. August 2020 in Berlin werden von den Medien auf 10000-20000 „nach unten korrigiert“. Tatsächlich weiß jeder, dass dies eine Lüge ist. Es kamen hunderttausende Demonstrationsteilnehmer, wahrscheinlich mehr als eine Million Menschen (Spätestens jetzt wissen auch die Polizisten, dass sie von der Politik verarscht werden) und das lässt sich auch leicht mit Bildern belegen.

Die Tagesschau hat ja dann auch gleich „professionell“ reagiert und ein Bild, auf dem man erkennen……

01.08.2020 “Wir sind 1,3 Millionen Demonstranten” sagt Veranstalter vom TagDerFreiheit in Berlin

Das Transatlantische Medien-Netzwerk spricht von 20’000 Teilnehmer!!!!??? Die Bilder sprechen für sich…;)

BREAKING NEWS: Tag der Freiheit beendet, Teilnehmerzahl? Telefoninterview mit einem Freund

01.08.2020 Bodo Schiffmann & Thorsten Schulte/Silberjunge sprechen zu begeisterten Anhängern

Thorsten Schulte VERHAFTET! Corona Demo Berlin 1.8.2020!

Demonstration Berlin – 1.8.2020. 16:45 Uhr, die Polizei beendet die Veranstaltung

Die öffentlich-rechtlichen Medien hatten alles unternommen, um diese Demonstration von Ankündigung an zu diskreditieren, lächerlich zu machen. Noch Mitte der Woche wurde hämisch berichtet, von den angemeldeten 500.000 Teilnehmern, sei man von Seite der Veranstalter auf 10.000 zurückgerudert.

Im Verlauf der Vormittags zeigten sich andere Bilder aus Berlin. Der Schock sitzt nun sehr tief. Der morgige Tag wird endgültige Zahlen liefern. Schon jetzt lässt sich sagen, die heutige Demonstration: “Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit” wird in die bundesrepublikanische Geschichte eingehen. An die eine Million Menschen waren in Berlin-Mitte auf den Straßen.

Um 16:45 Uhr, inmitten der Abschlussveranstaltung, verschaffte sich die Polizei Zutritt zur Bühne und erklärte die Demonstration für beendet.


Die Innenstadt von Portland ähnelt einem Kriegsgebiet

Bundestruppen erobern Portland mit einer Machtdemonstration von den Anarchisten zurück

Unsere innere Ordnung ist in Gefahr – Wir stehen vor sozialen Unruhen!

Schon seit vielen Jahren – genauer seit über drei Jahrzehnten – beschäftige ich mich als Polizei- und Gerichtsreporter und nun als Filmemacher und Publizist journalistisch mit dem Thema Kriminalität: Ob Terrorismus, Menschenhandel, Heiratsmafia, Pädokriminalität, Politik- und Wirtschaftskriminalität oder jenen Verbrechen in den dunklen Gefilden des Satanismus, von Kulten, Logen und Sekten – um nur einige zu nennen. Oftmals habe ich hautnah und zumeist investigativ recherchiert, über bestimmte Zeiträume falsche Identitäten angenommen und mich direkt ins (kriminelle) Milieu begeben.

Für die diesbezüglichen Recherchen, die mich rund um den Globus führten, riskierte ich mehr als einmal mein Leben. Zu diesen Themen schrieb ich zahlreiche Bücher….

Trump plant Einsatz von Paramilitärs in ganz Amerika: Herrschende Klasse bereitet Bürgerkrieg vor

afp

Trumps Vorhaben, die paramilitärische Bundespolizei in Großstädten einzusetzen, ist ein massiver Angriff auf demokratische Rechte. Die USA stützen sich immer stärker auf die Herrschaftsformen eines Polizeistaats.

Die Mobilisierung der Paramilitärs in Portland erinnert bereits an lateinamerikanische Todesschwadronen. Trupps in Flecktarnuniformen ohne Abzeichen oder Namensschilder greifen Demonstranten auf und verschleppen sie in nicht gekennzeichneten Transportern oder Autos zum Verhör – oder Schlimmeres.

Am Montag drohte Trump mit ähnlichen Aktionen in New York, Chicago, Philadelphia, Detroit, Baltimore, Oakland und anderen Städten. Über die Menschen, die gegen Polizeigewalt protestieren, erklärte er: „Diese Leute sind…..

Bagdad in Portland – Operation Enduring

Mehr Bundestruppen! Donald Trump gelobt weitere Einsätze in Großstädten

Präsident Donald Trump sagte am Montag, er werde mehr Bundestruppen in die amerikanischen Großstädte schicken, um die zunehmende Gewalt einzudämmen.

“Sehen Sie sich an, was vor sich geht. Alle werden von Demokraten geführt. Alle werden von sehr liberalen Demokraten geführt. Alle werden wirklich von [der] radikalen Linken geführt”, sagte Trump und bezog sich dabei auf die anhaltende Gewalt. “Wir können nicht zulassen, dass dies in den Städten geschieht.”

Trump sprach mit Reportern, nachdem er sich im Oval Office mit republikanischen Kongressführern getroffen hatte.

Der Präsident verwies auf die steigende Kriminalität in den größten Städten Amerikas und nannte namentlich New York, Chicago, Philadelphia, Detroit und Baltimore.

Er lobte die Bundestruppen in Portland, die schnell gegen Randalierer, Plünderer und Anarchisten vorgingen.

“Sie schnappen sie, ihre Anführer, das sind Anarchisten, das sind keine Demonstranten … das sind Menschen, die unser Land hassen, und wir werden nicht zulassen, dass es vorwärts geht”, sagte Trump.

Er stellte fest, dass die Kriminalität in New York City um 348 Prozent gestiegen ist, wobei er insbesondere die Geschichte einer Frau aus Brooklyn zitierte, die achtmal tödlich getroffen wurde, nachdem sie einen Mann gebeten hatte, das Schießen von Feuerwerkskörpern in den Straßen einzustellen.

“Das ist nicht unsere Zivilisation, es geht nicht um uns”, sagte Trump.

Der Präsident nannte auch die Zahl der Todesopfer in Chicago.

“Würden Sie sagen, dass sie nach diesem Wochenende Hilfe brauchen?” fragte er und bezog sich dabei auf die neuesten Zahlen der Schießereien am Wochenende.

Trump reagierte auf Berichte, wonach das Heimatschutzministerium die Entsendung von etwa 150 Agenten in die Stadt Chicago vorbereitet.

Er spekulierte, dass Polizeibeamte von Führern der Demokraten, die eigentlich “Angst” vor den Anarchisten in ihren Zitaten hätten, an der Ausübung ihrer Arbeit gehindert würden.

“Ja, sie sind schwach, aber sie haben Angst vor diesen Leuten”, sagte er.

Trump sagte, er werde nicht tatenlos zusehen, wie die Welle der Kriminalität in den Städten Amerikas um sich greift.

“Ich werde etwas tun, das kann ich Ihnen sagen”, sagte er.

Im Fall von Portland, so Trump, nahmen Demonstranten die Stadt 51 Tage lang auseinander, bevor er beschloss, zu handeln, nachdem es der staatlichen und lokalen Führung nicht gelungen war, die Ordnung wiederherzustellen.

Der Präsident sagte, dies sei nur ein weiteres Beispiel dafür, wie die Demokraten das Land nicht schützen würden, wenn der ehemalige Vizepräsident Joe Biden die Wahl gewinnen würde.

“Wissen Sie was, wenn Biden die Wahl gewinnen würde, das ganze Land würde zur Hölle fahren und wir werden nicht zulassen, dass es zur Hölle fährt.

Donald Trump Vows Deployment of More Federal Forces in Major Cities

Demonstration am 1. August 2020 in Berlin: „Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit“

Die Initiativen QUERDENKEN – 711 und NICHTOHNEUNS haben für den 1. August 2020 eine Demonstration auf der Straße des 17. Juni in Berlin unter dem Titel „Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit“ angemeldet.

Berlin 01.08.2020 – Der Tag der Freiheit

Neue Location: Straße des 17. Juni

11:00 Uhr Aufzug vom Brandenburger Tor

15:30 Uhr Hauptkundgebung auf der Straße des 17. Juni

Wie wird der 1. August nach jetzigem Planungsstand ablaufen? Hier weiter…..

….passend dazu….
Gehen Sie nicht zur Demo am 1. 8. 20 nach Berlin! Must see

Natürlich gehen wir alle dort hin! Danke ! Wieder einmal eine tolle Leistung ! Du kannst es.

USA: Ein beängstigende Analyse eines schwellenden Bürgerkriegs

naturalnews.com

Terrorzellen der Black Lives Matter werden”bewaffnete Flash-Mob”-Mordanschläge auf weiße Gemeinden verüben, während das korporative Amerika die Finanzierung illegaler Waffen bereitstellt

Image: CIVIL WAR ANALYSIS: Black Lives Matter terror cells will carry out “armed flash mob” killing sprees on White communities while corporate America provides funding for illegal weaponsBild naturalnews.com

Ein Bürgerkrieg ist nun in Amerika unvermeidlich, da linke Terrorgruppen wie Antifa und Black Lives Matter immer selbstbewusster werden. Dank 269 Unternehmen, die Hunderte von Millionen Dollar in ihre Hände halten, von denen einige zum Kauf von automatischen Waffen verwendet werden, die von China in die Vereinigten Staaten geschmuggelt werden.

Update: Der chinesische Waffenschmugglerring hat sich nun auch auf Louisville, Kentucky und Detroit ausgedehnt, beides Dreh- und Angelpunkte der Rekrutierung von Black Lives Matter-Terroristen, sowie auf die militanten schwarzen Gruppen der NFAC, die bereits in Formation marschieren, Waffen schwingen und weiße Fahrzeuginsassen bedrohen.

Es ist keine Übertreibung zu behaupten, dass McDonald’s, Netflix, Google, Nike, Apple und andere bekannte Marken jetzt offen linke terroristische Operationen in Amerika unterstützen. Und sie entschuldigen sich nicht dafür. Dies ist das neue Amerika, in dem die Technikgiganten, die Medien und die Konzerne sich mit linken Terroristen verbünden, die offen zur Tötung der Polizei, zur Hinrichtung der Weißen und zum Sturz der Regierung aufrufen.

Faktenprüfung: Black Lives Matter wird von ausgebildeten marxistischen Anarchisten wie Alicia Garza, Patrisse Cullors und Opal Tometi geleitet. Via Law Enforcement Today::

Laut Patrisse Cullors in einem Interview im Jahr 2015:

“Ich selbst und vor allem Alicia sind ausgebildete Organisatoren. Wir sind ausgebildete Marxisten”.

Was Opal Tometi betrifft, so ist sie eng persönlich mit Nicolas Maduro, dem marxistischen Diktator Venezuelas, befreundet. Wenn Sie mit der Schreckensherrschaft des Diktators Maduro nicht vertraut sind, lesen Sie es bitte nach.

Das Ziel von Black Lives Matter ist es, den vollständigen Sturz der Vereinigten Staaten von Amerika zu erreichen, die durch ein marxistisches autoritäres Regime ersetzt werden sollen, in dem Weiße hingerichtet, Kirchen niedergebrannt und korporativ-faschistische Autoritaristen (wie Google, Facebook, Disney usw.) die versklavte Nation regieren, in der Gedankenverbrechen mit dem Tod bestraft werden und jede Rede stark zensiert und vom Regime kontrolliert wird.

Die Struktur des kommenden Bürgerkriegs: Flashmobs schwer bewaffneter Black Lives Matter-Terroristen, die mit Vollauto-Waffen ausgerüstet sind, finanziert von der amerikanischen Wirtschaft

Der kommende Bürgerkrieg wird jedoch nicht so strukturiert sein wie der Bürgerkrieg des 19. Jahrhunderts, in dem Norden gegen Süden kämpfte. Ein moderner Bürgerkrieg wird dezentralisiert sein, sich schnell entfalten und…….

 

CIVIL WAR ANALYSIS: Black Lives Matter terror cells will carry out “armed flash mob” killing sprees on White communities while corporate America provides funding for illegal weapons

Niederlanden wollen die Corona Proteste stoppen, in dem sie dem Organisator die Kinder wegnehmen wollen

organisatorFoto: Dickelbers CC BY-SA 4.0

Youri Plate, der Organisator der Corona-Protesten, hat die Corona-Politik der Regierung beinflusst. Er gründete die Gruppe “Demonstration des Volkes“. Diese Gruppe misstraut der Regierung, die mit ihren Corona-Regeln “dem Volk alle Freiheiten nimmt”. Die Aktivisten glauben der Regierung und den Medien nicht, vor allem nicht der NOS. “Wir sind das Volk, und wir wollen zur Normalität zurückkehren!”

Die Gruppe protestierte Ende Mai in Eindhoven gegen den Mindestabstand von 1,5-Meter und auch wegen den strengen Besuchsvorschriften in Alters und Pflegeheime. Plate forderte die Demonstranten auf die Telefonnummer des Pflegeheims an zu rufen. Dies wirkte, weil das Besuchsprogramm dann gelockert wurde. Die Demonstration war nicht mehr notwendig.

Wenn Sie gegen die Regierungspolitik in den Niederlanden demonstrieren wollen, kommen Sie ungeschoren davon, aber die Behörden werden alles in ihrer Macht Stehende tun, um die Proteste im Keim zu ersticken.

Ernste Bedrohung

Und wenn Sie nicht kooperieren, erhöhen sie den Druck. So auch Youri, der die Polizei vor seiner Tür hatte. In einem Video auf Facebook sagt er, dass er sich zurückziehen muss. “Ich darf keine Demonstrationen mehr oranisieren. Ich hatte gerade einen Besuch der Polizei. Wenn ich noch einmal demonstriere, werden meine Kinder in Gefahr sein. Dies ist eine ernsthafte Bedrohung.

Organisator coronaprotesten krijgt politie aan de deur: ‘Ze pakken m’n kinderen af als ik doorga’

Stark bewaffnete Einheiten patrouillieren am Stone Mountain in Georgia/USA

Stark bewaffnete Einheiten, bestehend „überwiegend aus Afroamerikaner“, zeigen sich tagsüber offensichtlich gut organisiert und orchestriert am Stone Mountain in Georgia/USA.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/march.jpg?resize=417%2C278&ssl=1Bild zerohedge.com

Die Gruppe, die unter dem Namen “Not F**king Around Coalition” (NFAC) bekannt ist, marschierte am Unabhängigkeitstag durch den Stone Mountain Park in der Nähe von Atlanta und forderte die Entfernung der riesigen Felszeichnung der Konföderierten, die von Bürgerrechtlern als ein Denkmal des Rassismus betrachtet wird.

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/stone%20mountain.png?resize=398%2C224&ssl=1Bild zerohedge.com

Videoaufnahmen von der Kundgebung zum Unabhängigkeitstag, die in sozialen Medien veröffentlicht wurden, zeigten zahlreiche schwarz gekleidete Demonstranten – viele in paramilitärischer Kleidung und alle mit verhüllten Gesichtern -, die still und leise auf einem Bürgersteig im Park nebeneinander aufmarschierten.

Viele der Demonstranten trugen Gewehre, darunter auch Waffen militärischer Art, und einige trugen Munitionsgürtel, die ihnen über die Schultern gelegt wurden. Obwohl die überwiegende Mehrheit der Demonstranten Afroamerikaner zu sein schien, gehörten Protestierende verschiedener Rassen, Männer wie Frauen, zu der Gruppe.

John Bankhead, ein Sprecher der Stone Mountain Memorial Association, sagte, die Demonstranten seien friedlich und geordnet gewesen.

“Es ist ein öffentlicher Park, ein Staatlicher Park. Wir haben diese Proteste von Zeit zu Zeit zu verschiedenen Themen. Wir respektieren das Recht der Menschen auf den Ersten Verfassungszusatz”, sagte Bankhead gegenüber dem NBC-Nebensender WXIA-TV.

“Wir verstehen die Sensibilität des Themas hier im Park … also respektieren wir das und erlauben ihnen solange es friedlich ist, was es auch war.

“We’re In Your House. Let’s Go.” – Black Armed Protesters Challenge White Militia At Confederate Monument
Predominantly Black armed protesters march through Confederate memorial park in Georgia

Während Demonstranten in ihr Privates Anwesend eindringen verteidigt ein Ehepaar mit Waffen ihr Haus!

Das Video zeigt wie die Demonstranten das Privat-Areal betreten

 

 

Drastische Bilder: Die USA versinken in Chaos und Anarchie

Wer die Bilder aus den USA sieht, der meint, die Welt gerate aus den Fugen. Die Polizei ignoriert Schießereien, verweigert es, zu Einsätzen zu fahren, Demonstranten besetzen Stadtteile und rufen „autonome Zonen“ aus, in denen keine Gesetze mehr gelten. Man möchte hoffen, dass Stuttgart kein Vorgeschmack auf das ist, was noch kommen kann.

Das russische Fernsehen ist in seiner Berichterstattung über die Lage in den USA schonungslos. Die Bilder, die am Sonntag in der Sendung „Nachrichten der Woche“ gezeigt wurden, sind erschreckend. In den USA wächst die Kriminalität und immer öfter verweigert die Polizei es, zu Notrufen zu fahren, weil sie befürchten muss, bei hartem Durchgreifen als rassistisch bezeichnet zu werden.

Dieser Bericht des russischen Fernsehens aus den USA zeigt schockierende Bilder und er sollte – zusammen mit meiner Übersetzung – auch ohne Russischkenntnisse verständlich sein.

Beginn der Übersetzung:……

….passend dazu….
LGBT, BLM, der weiße Jesus – Stehen die USA vor einem Bürgerkrieg?

Die letzte Woche hatte eine Menge Absurditäten zu bieten. Zum Beispiel eine LGBT-Flagge an der Moskauer US-Botschaft oder Aufrufe von BLM-Aktivisten, den weißen Jesus abzuschaffen. Der Wahnsinn nimmt mehr Fahrt, auf ein Blick auf die vergangene Woche zeigt.

Das russische Fernsehen hat in der Sendung „Nachrichten der Woche“ in einem Kommentar den Bogen von der LGBT-Flagge an der Moskauer US-Botschaft (ich habe darüber am Freitag berichtet) hin zu den Bilderstürmern in den USA, die immer absurdere Forderungen stellen, gezogen. Die Dinge haben nur auf den ersten Blick nicht viel mit einander zu tun. Sie zeigen aber auf, wie im Westen Symbole immer wichtiger werden. Sie sind inzwischen sogar schon wichtiger sind, als konkrete politische Schritte. Da der Kommentar des russischen Fernsehens sich sehr von dem unterscheidet, was man in deutschen Medien zu den Themen zu hören bekommt, habe ich ihn übersetzt.

Beginn der Übersetzung:…..

Frankreich: Manipulierte Videos und Niederschlagung von Pflegepersonal

Diese Szene stammt von den Protesten des Gesundheitspersonals in Paris heute. Die ‘weiße Bluse’, die die Frau nach der automatischen Übersetzung trägt, ist ihre Berufskleidung. Wenn man genau hinsieht, kann man sogar den Ausweis sehen, der an ihre Bluse geklippt ist.

Das ist die praktische französische Illustration zu dem Gesülze, wie wichtig doch das Personal des Gesundheitssektors ist – solange es schlechte Bezahlung und schlechte Arbeitsbedingungen hinnimmt und nicht aufmuckt.

Gerhard Roth, der das Video geteilt hatte, übersetzte übrigens noch, dass sie beständigt ruft, sie sei Asthmatikerin (‘ich will mein Ventolin’). Mit Pfefferspray und Tränengas spart die französische Polizei bekanntlich nicht.

Übrigens wurden auch Gummigeschosse eingesetzt. Die Regierung eines Landes, das gerade aus der Starre einer Pandemie erwacht, zeigt deutlich ihre Dankbarkeit für jene, die an vorderster Front standen….

Ergänzung: Ihre Tochter schrieb auf Twitter Folgendes:
“Diese Frau ist meine Mutter. 50 Jahre, Krankenschwester, hat sie drei Monate lang zwischen 12 und 14 Stunden täglich geschufted. Sie war an Covid erkrankt. Heute hat sie für eine Erhöhung ihres Lohns demonstriert, damit ihre Arbeit anerkannt wird. Sie ist Asthmatikerin. Sie hat ihre Dienstkleidung getragen. Sie ist 1,55 Meter groß.”

Ergänzung 2: in den französischen Nachrichten wird ein Video gezeigt, in dem angeblich diese Frau zuvor Steine auf die Polizei geworfen haben soll.
Dieses Video findet sich in den Kommentaren zu dem oben angegebenen Twittertext.
Diesen Videoausschnitt gibt es allerdings in zwei Versionen, und diese legen nahe, dass hier schlampig überarbeitet wurde. Die ersten Varianten dieses Ausschnittes zeigen erkennbar eine Frau mit dunkelblonden, wenn auch entsprechend gelockten Haaren. Auf späteren Versionen, insbesondere der aus den Nachrichten, sind die Haare dann dunkler.
Auch diese Frau trägt einen Dienstausweis an einem Clip an ihrem Kittel.
Allerdings ein Stück weiter unten, und der Ausweis ist gut erkennbar grün (da wurde offenbar bei der späteren Nachbesserung nicht aufgepasst). Der Ausweis der Frau in diesem Video ist weiß.
Kaum vorstellbar, dass jemand Steine auf die Polizei wirft und dann schnell mal den Ausweis austauscht…

Dass hier an einem Video manipuliert wurde, zeigt, dass die Regierung Macron sehr wohl erkannt hat, welches Potential diese Aufnahmen haben, und wie wichtig es ist, ihre Kraft zu zerstören.

Quellen:1,2,

Wie nach dem Tod von George Floyd: Weiße, nicht Schwarze, haben die Unruhen in Atlanta provoziert

Der Tod von Reyshard Brooks in Atlanta soll wohl zu einem neuen George Floyd aufgebaut werden. Interessant sind die Parallelen, über die in Deutschland nicht berichtet wird: Bei Floyd — und nun auch bei Brooks — wurden die Plünderungen nicht von Schwarzen, sondern von maskierten Weißen begonnen.

Ich habe mich bereits festgelegt: Die Proteste in den USA, die sogar nach Europa geschwappt sind, sind gesteuert und künstlich erschaffen worden. Ich habe hier ausführlich dargelegt, dass das möglich ist und schon oft getan wurde. Die Instrumente sind bekannt und erprobt, die Infrastruktur ist vorhanden und sogar die Geldgeber sind die gleichen, wie bei anderen…..

Alles was Sie nicht aus den Medien über die George-Floyd-Proteste erfahren- All Lives Matter! (OP-ED)

Stalin soll einmal gesagt haben: “Der Tod eines einzelnen Mannes ist eine Tragödie, aber der Tod von Millionen nur eine Statistik.”

Der schwarze Präsident Obama lässt Libyen in die Steinzeit bomben und zehntausende tollwütige Söldner von der Leine, die es darauf angelegt haben die schwarze Bevölkerung von der Landkarte zu tilgen, und danach kräht kein Hahn. Unter Donald Trump hat ein von Demokraten regierter Staat die Kontrolle über die hiesigen Polizeikräfte vermutlich jahrelang schleifen lassen, wodurch nun ein weiterer Afro-Amerikaner getötet wurde, und die ganze Welt ist in Aufruhe.

Nochmals das einleitende Zitat verinnerlichen, womit die überbordende Reaktion ein wenig erklärbar gemacht wird. Doch nicht verständlicher.

Insbesondere ist schwer nachzuvollziehen wie Plünderungen, Pyromanien und vorsätzliche Gewalt, ein Zeichen gegen  Video und mehr…..

Schweden: Antifa- und BLM-Aktivisten plündern und stecken das Land in Brand

In Schweden sind die Emotionen nach den gestrigen Unruhen und Plünderungen um Schwedens dritten Protest gegen Black Lives Matter (BLM) hochgekocht.

Schweden: Antifa- und BLM-Aktivisten plündern und stecken das Land in Brand

Die ersten beiden Proteste, die zuvor in der Hauptstadt Stockholm und der berüchtigten drittgrößten Stadt Malmö organisiert worden waren, wurden ohne größere Störungen durchgeführt.

Der gestern in der zweitgrößten Stadt des Landes, Göteborg, organisierte Protest geriet jedoch schnell außer Kontrolle. Auf Twitter wurden Videos veröffentlicht, die das Ausmaß….