Archiv für Aufstände/Demos/Revolution

AUFRUF: MASSENDEMO gegen 5G in DEUTSCHLAND und SCHWEIZ! (Dieses Wochenende)

Sämtliche Regierungen, die den Ausbau des 5G-Netzwerks zulassen, begehen ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gegen alles Leben auf Erden. Mikrowellenstrahlung tötet Insekten, Tiere, Bäume und langfristig auch die Menschen. Die Lage ist Ernst, die grosse Mehrheit der Politiker will das heisse Eisen nicht anfassen und die Mainstream Medien unterstützen die 5G-Agenda, wo sie nur können.

Jeder Mensch und jeder Organismus auf diesem Planeten hat eine Eigenschwingung, deren Frequenz massgebend für die Gesundheit ist. Viele Wissenschaftler warnten bereits vor 3G und 4G, doch weder die Schulmedizin….

US-Autoarbeiter legen General Motors lahm

46.000 Arbeiter von General Motors sind am Sonntag um Mitternacht in den Streik getreten. Der Streik in 35 Werken in Michigan, Ohio, Indiana, Kentucky, Missouri, Tennessee, Kansas, Texas und New York wird GM jeden Tag bis zu 400 Millionen Dollar an Produktionsausfällen kosten.

Trotz hektischer Bemühungen, einen Streik zu vermeiden, kamen die Führer der United Auto Workers (UAW) – die als kriminelle und korrupte Agenten der Autokonzerne entlarvt worden sind – zu dem Schluss, dass sie nicht in der Lage waren, einen Massenstreik zu verhindern.

Die Ankündigung des Streiks wurde auf einer Pressekonferenz von UAW-…..

….passend noch….
GM-Streik stößt auf große Unterstützung bei Arbeitern in Deutschland

Die Nachricht vom Streik von fast 50.000 GM-Arbeitern in den USA verbreitete sich gestern wie ein Lauffeuer in deutschen Betrieben. Auch hier stehen die Zeichen auf Sturm. Die Arbeitsbedingungen haben sich in den vergangenen Jahren dramatisch verändert. In den Autowerken und Zulieferbetrieben jagt ein Rationalisierungsprogramm das nächste. Festarbeitsplätze werden durch Leiharbeit, Werkverträge und andere Billiglohnjobs ersetzt.

Viele Tausend Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel. Im Frühsommer kündigte Ford den Abbau von 12.000 und BASF den Abbau von 6000 Arbeitsplätzen…..

Die Wahrheit über Hongkong und Sinkiang – Werden wirklich Moslems in KZs gesteckt (VIDEO)

In Hongkong finden Straßenproteste seit beinahe drei Monaten statt. Manche 
vergleichen sie sogar mit denen in Moskau, obwohl das Ausmaß nicht 
vergleichbar ist. Aber deutlich erkennbar mischen sich in Hongkong die Amis 
ein. Die  chinesischen Behörden haben mehrmals verlangt, dass die USA sich 
nicht in die inneren Angelegenheiten des Landes einmischen und die Menge 
aufpeitschen. Es ist klar, dass Proteste mit vielen tausenden nicht ohne 
Provokationen von jungen Leuten ablaufen. Die chinesische Polizei verhaftet 
besonders aktive Leute und zögert auch nicht, Gewalt anzuwenden. Das wird 
von jeder (Super)-Macht mit Selbstrespekt, die China definitiv ist, erwartet.
Die Heuchelei der westlichen Medien wird deutlich, wenn man die Berichte…..

Die Proteste gehen weiter… Frankreich vor einem “Schwarzen September”

Wird es ein schwarzer September, wie es Sprecher der „gilets jaunes“ (Gelbwesten) zum „rentree“ angekündigt haben? „La rentree“, der Schulanfang, nach monatelangen Schulferien ein Start in den Herbst, für Lehrer und Schüler gleichermaßen frustrierende Neuerungen: größere Klassen und weniger Lehrer, daher bei Krankheit oder Fortbildung droht fachfremder Unterricht (ein Widerspruch in sich) etc. Und sehen die Lehrer (wie der gesamte öffentliche Dienst) ein fünftes Jahr ihre Gehälter eingefroren? Der Monatskalender September ist gefüllt mit organisierter Opposition, dem „Protest der Straße“. Praktisch alle Bereiche des Lebens sind betroffen.

Gilets jaunes: „act 43“ der Gelbwesten am 7. September war im südfranzösischen Montpellier die nationale Manifestation angesagt, ein „Warmlaufen“ von 5000 Teilnehmern, davon zählte die Präfektur 500 vom……

Freiheit für Gefangene des Macron-Ausnahmezustands beim G7

In Nürnberg und im Baskenland haben zahlreiche Menschen für die sofortige Freilassung der Gipfel-Gefangenen und für zivile und politische Rechte demonstriert

Gegen den nicht erklärten, aber faktischen Ausnahmezustand im französischen Baskenland während des G7-Gipfels und für die Freilassung der Gefangenen wurde in verschiedenen Städten im Baskenland und in Deutschland demonstriert. Ein Schwerpunkt war Nürnberg, wo 150 Menschen für die Freiheit der drei jungen Leute demonstriert haben.

Telepolis hatte berichtet, dass drei junge Leute zwischen 18 und 22 Jahren aus der Stadt schon vor dem Gipfel präventiv in einer Kontrolle verhaftet wurden. Auch sie finden sich auf einer der schwarzen Listen, die vom BKA und dem …..

Bilder der Proteste in Hongkong vom Sonntag

Die Polizei von Hongkong benutzt zum ersten Mal Wasserwerfer und Feuerte Warnschüsse in die Menge, nachdem die Demonstranten Steine und Brandbomben geworfen haben.

Die Gewalt zwischen der Hongkonger Bereitschaftspolizei und regierungsfeindlichen Demonstranten eskalierte am Sonntag – es war eine der heftigsten Nächte der Demonstrationen, die vor drei Monaten begannen.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/hk%20cops%201.jpg?resize=485%2C294&ssl=1Bild: Via SCMP

Hier marschiert die Polizei auf nachdem Tränengas und Steine eingesetzt worden sind. Klick Bild für Video

Wasserwerfer kommen zum Einsatz

Die Fahrzeuge sind mit Überwachungskameras und mehreren Düsen ausgestattet die Wasser mit ungeheurem druck spritzen können. Die Polizei versprach, dass sie nur im Falle einer “großen öffentlichen Störung” eingesetzt werden. -BBC

Die Demonstranten haben mehr als sechs Benzinbomben auf der Yeung Uk Road geworfen – Beifall aus der Menge. Über SCMP

Die Polizei verlagert ihre Wasserkanone auf die Yeung Uk Road , wo sich die Demonstranten hinter Barrikaden aufstellen.

Die Protester bewaffnen sich mit Steinen

Vor Einbruch der Dunkelheit zeigte die Polizei die orangefarbene Flagge und warnte die Demonstranten und forderte sie auf sich zu zerstreuen, sonst wird geschossen.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/cop%20gun%20hk.jpg?resize=489%2C291&ssl=1

Bilder: scmp.com

Weitere Bilder und Infos in englisch hier…..

Hier ein Video wie Protestierende in Hongkong einen Masten mit Gesichtserkennungskameras niederreißen

 

“Wie kommt es?” Lee Camp ERKLÄRT, warum sich MSM dafür entscheidet, Unruhen in Honduras und Brasilien zu ignorieren (VIDEO)

Amerikaner werden mit Non-Stop-Nachrichten über Kundgebungen in Hongkong und Moskau bombardiert, aber wie kommt es, dass Massenproteste in Honduras, Haiti und Brasilien nicht ganz oben auf der Tagesordnung stehen? Lee Camp untersucht, warum die US-amerikanischen Mainstreanmedien über das Thema schweigen.

Honduras, ein lateinamerikanisches Land mit neun Millionen Einwohnern, ist von massiven Unruhen heimgesucht worden. Die Menschen sind wütend auf den pro-amerikanischen Präsidenten Orlando Hernandez. Während bei den gewaltsamen Demonstrationen wurde die US-diplomatische Botschaft von Demonstranten abgefackelt – aber die amerikanischen Mainstream-Medien sagten kein Wort darüber, betonte Camp auf  “Redacted Tonight“.

“Demonstranten verbrennen buchstäblich die US-Botschaft, weil wir eine verdammte [Hernandez] -Herrschaft über sie eingesetzt…..

China Gegenwind für Revolte

Hongkong: »Marsch der Millionen« scheitert an Teilnehmerzahl. Proregierungskundgebung verurteilt Gewalt. Belehrungen aus der EU

Proteste_in_Hongkong_62351648.jpgVincent Yu/AP/dpa

Mit einer Großdemonstration sind am Sonntag die Proteste in Hongkong fortgesetzt worden. Laut AFP zehntausende, nach Angaben der Organisatoren und westlicher Agenturen mehrere hunderttausend Menschen, widersetzten sich den Anordnungen der Polizei, die lediglich eine Kundgebung im zentralen Victoria-Park genehmigt hatte, und bewegten sich in einem langen Demonstrationszug durch die Innenstadt. Damit blieb die Zahl der Teilnehmer auf dem Minimum, das die…..

Hongkonger Aktivistenführer fordert einen Bankenrun auf chinesische Banken

Der prominente politische Aktivist Chen Haotian, der sich für die Unabhängigkeit Hongkongs einsetzt, hat einen Angriff auf chinesische Banken gefordert und gefordert, dass jeder sein Geld am selben Tag abhebt.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/150819hongkong.jpg?resize=312%2C164&ssl=1Haotian ist Gründungsmitglied und Organisator der Hong Kong National Party.

Haotian argumentiert, dass groß angelegte Proteste nur zu Verletzungen und eskalierender Polizeibrutalität geführt haben, und glaubt, dass eine andere Methode verwendet werden könnte, um Chinas Einfluss ernsthaft zu untergraben – ein guter altmodischer Bankansturm.

Er schlug vor, dass eine andere Methode verwendet werden könnte, nämlich die Auswirkungen auf das Finanzsystem”, berichtet China Press.

“Er rief am Freitag (16. August) dazu auf, dass Hongkonger Bürger alle Bankeinlagen abheben. Das Hauptziel sind chinesische Banken, aber er sagte, dass auch andere Banken angesprochen werden sollten, sonst können chinesische Banken Geld von anderen Banken leihen, um Probleme zu lösen.”

Eskalation am Flughafen von Hong Kong

Der Polizist ließ sich seinen Schlagstock abnehmen und wurde dann damit angegriffen. Er zog seine Pistole und zielte auf Demonstranten. Erstaunlich das noch niemand getötet wurde.

Die von Großbritannien und USA unterstützten und gewaltbereiten “Protestler“ haben am Hong Konger Flughafen mindestens 2 Menschen als Geisel genommen. Einer davon ist ein Journalist der für die chinesischen Zeitung “Global Times“  tätig ist. Der andere ist ein einfacher Bürger, der ein Shirt mit einem Slogan zur Unterstützung der Hong Konger Polizei vom Flughafen auf seinen Flug gehen wollte. Geiseln werden gefesselt, vorgeführt und Medienwirksam gefilmt. Soll das ganze eine Provokation sein damit endlich mit harten Maßnahmen eingeschritten wird?

Aktuell: Der Flughafen Hongkong streicht alle abfliegenden Flüge – Armee anscheinend unterwegs

Demonstranten sitzen vor den Abflug-Gates, die jetzt blockiert sind. Kein Passagier kommt durch. Es wird erwartet, dass weitere Flüge abgesagt werden.

Das Video wurde anscheinend heute erstellt….

Chinesische Armee verlegt Truppen zum Flughafen in Hong Kong

Mit diesen Taktiken tricksen sich die Hongkonger zur Revolution

Was derzeit in Hongkong passiert, gleicht immer mehr einer Revolution. Von außen betrachtet beeindruckt vor allem die Selbstorganisation Hunderttausender Demonstranten. Eine fernöstliche Lehrstunde in zivilem Ungehorsam und Gemeinschaftssinn

Proteste in HongkongHongkongs kreativer Protest ist ein leuchtendes Beispiel für cleveren Aktivismus / picture alliance

Not macht erfinderisch, heißt es. Und in Not sehen sich Hunderttausende Menschen dieser Tage in Hongkong: Seit zwei Monaten rumort es in der ehemaligen britischen Kolonie. Millionen Menschen gehen auf die Straße und liefern sich inzwischen immer öfter Straßenschlachten mit der Polizei. Die Hongkonger wollen längst nicht mehr nur ein Auslieferungsabkommen mit Festland-China verhindern, dass die pekingtreue Hongkonger Regierung durchzuwinken plante. Das Gesetz, das Regierungschefin Carrie Lam inzwischen aussetzen ließ, um die Wogen zu glätten, war nur der Anlass für eine immer stärker werdende revolutionäre Stimmung. Eine Wende, die erst am Anfang zu stehen scheint.

Die Machthaber im fernen Peking versuchen sie zu verhindern und wirken vor….

Prosteste in Moskau

Rund 15.000 Menschen haben sich in der russischen 15.000.000-Hauptstadt Moskau zu Protesten versammelt. Die meisten davon wegen dem kostenlosen Konzert von mehreren bekannten russischen Rapern, wie von Oxxymiron (der britischer Staatsbürger ist). Unter den Protestlern sind auch zahlreiche Internationale Studenten – wie die Jungs aus Jamaika auf dem Foto die eigentlich nur das kostenlose Konzert besuchen wollten.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die sitzen und Bart

Mit dabei sind auch rund 100 in Moskau lebende Exil-Ukrainer, die gegen Russland und Russlands Wiedervereinigung mit der Krim protestieren.

Die Proteste wurden von der US-gestützten “Opposition“ diesmal angemeldet und durch die Moskau Stadtverwaltung genehmigt worden. Einige Provokateure sind auch mit dabei – die Rauchbomben in Polizeinähe zündeten. Die Polizei ermittelt. Mindestens ein “oppositioneller“ Bühnenredner wurde beim Verlassen der großen Bühne – von der Polizei festgenommen, weil er über Lautsprecher zu Ungehorsam, Unruhen und der Wegbewegung der Masse vom genehmigten Protestplatz aufrief. Ein Unruhestifter.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Menschenmasse und im Freien

Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

….passend dazu…..
Heutige Proteste in Moskau – Ein erster Überblick

Wie erwartet kam es in Moskau wieder zu Protesten und wie erwartet, berichten die deutschen Medien wieder nicht die Wahrheit. Ein Überblick über die Ereignisse am Samstagnachmittag.

Ich habe den Livestream der genehmigten Kundgebung von RT geteilt und wer sich die ganzen drei Stunden anschauen möchte, kann das hier tun.

Die Demonstration war von der Stadt zugelassen und fand auf einer wichtigen Hauptstraße im Zentrum Moskaus statt. Diese Demonstration war wesentlich größer, als die vorhergegangenen, bei denen nur 1.500 bis 4.000 Menschen teilgenommen hatten. Diesmal waren es nach Angaben der Polizei 20.000, nach Angaben der…..

….und noch passend dazu…..
Deutsche Medien melden, Russland wolle Demonstranten das Sorgerecht entziehen

In den deutschen Medien kann man immer wieder von einem Ehepaar lesen, dem nach Teilnahme an den Demonstrationen in Moskau die Erziehungsberechtigung für ihren kleinen Sohn entzogen werden soll. Was sind die Hintergründe? Hier mehr…..

Nantes – Frankreich letzten Samstag: Macrons Schläger kennen kein Erbarmen

Es wurde am Wochenende in Nantes aufgenommen, am Rande der Demonstration gegen Polizeigewalt, nach dem Tod von Steve Caniço.

Das Video ansehen klick das Bild

Capture Youtube / Mezone

….es fing so friedlich an….

“Geübte Revoluzzer“ in Moskau

Spätestens seit dem US- und EU-gestützten verfassungswidrigen “Maidan“-Staatsumsturz in der Ukraine oder den US-gewollten Staatsumstürzen des “Arabischen Frühling“ – ist es bestens bekannt, dass US-regierungsnahe NGOs oder NGOs des US-Oligarchen Soros gezielt “Protestler“ und sie lenkende “geübte Revoluzzer“ trainieren.

Das aktuelle Video aus Moskau (von den Protesten letzten Samstag den 27.07.19) zeigt wie die “protestierende“ Menge an jungen Leuten & Jugendlichen recht professionell geführt und in die “gewollten Aktionen“ gelenkt wurden / werden. Der Mann (im Video) in den roten Shorts lenkt, treibt an, gibt Kommandos. Als die Polizei sich letzteres gegen die gewaltsamen Provokateure zu wehren begann und die illegalen nicht-angemeldeten Proteste auflöst u.a. auch durch Festnahmen, bekommt der “Lenker in den roten Shorts“ ein fremdes Baby zur Tarnung überreicht, so dass er in all den Tumulten die Polizei-Absperrung frei verlassen kann und nicht festgenommen wird. PS: Die russische Polizei ermittelt.

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

In der Hauptstadt von Georgien fand eine Massenkundgebung statt

Der Hauptslogan der Demonstranten ist die Wiederherstellung der freundschaftlichen Beziehungen mit Russland. Aktivisten fordern einen konstruktiven Dialog mit Moskau von der Regierung.

Vor den versammelten Bürgern sprach ein georgischer Abgeordneter der Oppositionspartei „Allianz der Patrioten Georgiens“.

Journalisten sagen, dass mehr als zehntausend Menschen an der Kundgebung teilgenommen haben, aber wegen der hohen Lufttemperatur endete der Protest in 30 Minuten.

Neben der Wiederaufnahme des Dialogs mit Russland forderten die Demonstranten, «ein schwieriges Gespräch mit den Osseten und Abchasen zu beginnen».

Proteste in Moskau

Zentrale Wahlkommission disqualifizierte einige Kandidaten, die für den Stadtrat kandidieren wollten.

Die Leute protestieren vor dem Moskauer Bürgermeisteramt. Dann passiert das hier….. (siehe Video)

Tausende Soldaten nach Hong Kong. Lage angespannt.

Nach weiter anhaltenden von USA und Großbritannien unterstützten Protesten in Hong Kong – verlegt die chinesische Armee nun Dutzende Schützenpanzer und Tausende Soldaten nach Hong Kong. Lage angespannt.

 

…Teil 2….

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Massenproteste erschüttern das Establishment Puerto Ricos und der USA

Am Montag demonstrierten in Puerto Rico Hunderttausende Menschen für den Rücktritt von Gouverneur Ricardo Rosselló. Berichten zufolge war es die größte Demonstration der Geschichte in einem US-Außengebiet.

Laut der Tageszeitung El Nuevo Dia nahmen eine halbe Million Menschen an dem „Marsch des Volkes“ teil. Er legte die Hauptstadt San Juan lahm und brachte die Geschäfte und den Verkehr zum Erliegen. Eine riesige Demonstration marschierte über die wichtigste Autobahn der Insel, den Expreso Las Américas.

Hunderttausende demonstrieren für Rossellós Rücktritt

Im Vorfeld dieser Massenmobilisierung fanden bereits elf Tage in Folge Demonstrationen statt. Die Rosselló-Regierung mobilisierte die….

Gelbwesten-Proteste: Polizeiangriff auf 73-jährige Aktivistin vertuscht und verschleppt

Am 23. März war die 73-jährige „Gelbweste“ Geneviève Legay Opfer eines brutalen Polizeiangriffs in Nizza geworden. Am 10. Juli wurde nun die Untersuchung an die Lyoner Ermittler abgegeben, nachdem sie drei Monate lang verschleppt worden war. Alle staatlichen Behörden – von der lokalen Polizei über das Innen- und Justizministerium bis hinauf zum Präsidentenpalast – unterdrücken systematisch die Fakten und versuchen, eine glaubwürdige Aufklärung zu verhindern.

Legay wurde schwer verletzt, als die Polizei eine friedliche Kundgebung von mehreren Dutzend Gelbwesten am Garibaldi-Platz in Nizza angriff. Die Demonstration trotzte einem Verbot, das der Bürgermeister von Nizza….