Archiv für Aufstände/Demos/Revolution

Am Donnerstag haben wieder Hunderttausende in Frankreich gegen die Regierung protestiert

Da ich in deutschen Medien nichts darüber gefunden habe, berichte über das, was russische Medien über die Proteste vom Donnerstag in Frankreich berichtet haben.

Das Phänomen ist nicht neu: Über jeden kleinen Protest in den „bösen“ Ländern berichten die deutschen Medien ausführlich. So waren die Proteste von jeweils 2.000 bis 4.000 Menschen, die im Sommer in Moskau einige Male stattgefunden haben, über Wochen in den Schlagzeilen und es wurde suggeriert, es finde ein regelrechter Volksaufstand gegen Putin statt. Wenn aber in Frankreich Hunderttausende über….

Chaotische und gefährliche Zustände hier im Lebanon

Es sind chaotische und gefährliche Zustände hier im Lebanon. Ich bin traurig über diese schrecklichen Ausschreitungen.
Als ich heute Abend mit einem Freund auf der allabendlichen Demo war, haben wir diese bei den ersten Zusammenstößen und Schüssen sofort verlassen….wir sind beide Ausländer ( Australier, Deutscher) und es ist gefährlich für uns, dabei zwischen die Fronten zu geraten.
Möge …wer auch immer…schützend seine Hände über den Lebanon und uns halten. Marco Glowatzki

Von den Medien weitgehend unbeachtet: Massenproteste in Frankreich gehen weiter

Die Situation in Frankreich spielt in den deutschen Medien nur eine untergeordnete Rolle, dabei wird das Nachbarland seit Anfang Dezember von einem Generalstreik lahmgelegt und von Massenprotesten erschüttert.

Da vor dem Hintergrund der Eskalationen im Nahen Osten auch ausländische Medien nur am Rande über die Proteste in Frankreich berichten, habe ich davon abgesehen, eine eigene Zusammenfassung der Ereignisse vom Wochenende zu schreiben. Stattdessen habe ich eine Zusammenfassung der TASS übersetzt, die die wenigen vorhandenen Meldungen gut zusammengefasst hat. Da ich kein Französisch spreche, kann ich leider nicht aus französischen Medien zitieren…..

Polizeigewalt gegen Proteste in Chile eskaliert weiter

Demonstrierende klagen über Verbrennungen und Verätzungen nach Wasserwerfereinsätzen der PolizeiQuelle: @MiguelCrispiS

Bei Demonstrationen in der chilenischen Hauptstadt Santiago sind erneut zahlreiche Demonstranten durch den Einsatz von Wasserwerfern verletzt worden.

Videos und Bilder von den Geschehnissen am vergangenen Freitag an der zentral gelegenen Plaza Dignidad zeigen, dass das eingesetzte Wasser eine eigentümliche gelbe Farbe hatte. Auf weiteren Bildern sind zahlreiche Demonstranten zu sehen, die extrem gerötete Haut haben. Unlängst war bekannt geworden, dass die Polizei…..

Wie gewohnt britischer Botschafter mitten bei den Anheizern des Protests

Der britische Botschafter Rob Macaire wurde der Nachrichtenagentur Tasnim zufolge für einige Stunden festgenommen. Danach wurde er wieder freigelassen. Macaire hatte demnach am Samstagabend an einer Protestkundgebung vor der Universität Amir Kabir wegen des Abschusses eines ukrainischen Passagierflugzeugs durch den Iran teilgenommen. Die iranischen Sicherheitskräfte warfen Macaire vor, er habe die Demonstranten provoziert, „radikale Aktionen“ durchzuführen.

Es ändert sich nichts “unter der Sonne”: Wie auch schon bei vielen anderen Staatsumstürzen und Umsturzversuchen – sind stets die Botschafter (als “Gauleiter”) unter den Protestlern, und das kaum um die Stimmung aufzufangen – sondern mit hoher Sicherheit um deren “Investment” zu kontrollieren.

PS: Sofern der Iran seine Souveränität einigermaßen behalten will, sollte er reagieren, wie das Großbritannien oder z.B. Frankreich mit hoher Sicherheit reagieren würde, wenn der iranische Botschafter mitten in den Protesten von London oder Paris (in “Gelber Weste”) festgenommen werden würde. Man kann solch eine Protest-Teilnahme als dreiste Einmischung in Innere Angelegenheiten eines souveränen Landes werten, sofern das Land in das eingemischt wird noch souverän ist.

Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Dieses Wochenende: Ist die Polizei in Frankreich dem Ansturm der Demonstranten noch gewachsen

Dieses Wochenende: Ist die Polizei in Frankreich dem Ansturm der Demonstranten noch gewachsen?

Bis 1,7 Millionen Menschen protestierten am Donnerstag im Frankreich gegen die Regierung

In den deutschen Medien habe ich in diesem Jahr noch nichts über die Situation in Frankreich gehört, wo seit dem 5. Dezember ein Generalstreik gegen die Rentenreform das Land lähmt.

Da ich dazu keine eigenen Erkenntnisse habe, habe ich einen Bericht der russischen Nachrichtenagentur TASS übersetzt, der über die landesweiten Großdemonstrationen vom Donnerstag berichtet hat.

Beginn der Übersetzung:

Die Teilnehmer der Proteste gegen die Rentenreform in Frankreich sind am Donnerstag erneut in den Städten auf die Straße gegangen, um ihre Entschlossenheit zu bestätigen, den am 5. Dezember begonnenen…..

Der größte Streik aller Zeiten in Indien erschüttert die Modi-Regierung

Vor ein paar Tagen noch dachte ich zutiefst betrübt über das Schicksal dieser armen indischen Arbeiter- und Bäuer/innen nach, als ich den langen Essay von Arundhati Roy übersetzte. Und siehe da – wie durch einen Zauberschlag – stehen 250 000 000 Menschen auf den Straßen. Ginge das nur immer so. Nun hat der Modi seit Jahren die indische Gesellschaft gespalten und seine Safran-Horden gegen das Volk gehetzt und was passiert jetzt? Die gesamte Arbeiterklasse . ob Hindus, Sikhs, Moslems, Christen, Dalits – steht geschlossen in gemeinsamen Aktionen auf den Straßen. Das hat der elende Modi-Krüppel nicht erwartet. Nun muss sich die Arbeiter-und Bauernschaft nicht über das Ohr hauen lassen, sondern an ihren Forderungen eisern festhalten. Das ist gut für die Moral und den Geldsack.

Indien wachte auf ….

Am 8. Januar erwachte Indien, um den größten Streik aller Zeiten in Indien zu erleben mit geschätzen 250 000 000 Arbeitern, Angestellten, Bauern und Landarbeitern auf den Straßen, um gegen die ökonomische Politik der Modi-Regierung und gegen ihre Spalter-Politik.

Berichte aus verschiedenen Bundesstaaten….

Chile! Menschen werden einfach überfahren – Tote in kauf genommen

64.Tag der Anti-Regierungs-Proteste in Chile. Menschen werden einfach überfahren‼️ Tote in kauf genommen

Deutschlands Rolle bei der Niederschlagung der Proteste in Chile
Chiles Milliardär und Präsident und die Freimaurerei

Frankreich: Bei Demonstration eingesetzte Tränengasgranate ist “Kriegswaffe” (Video)

Das Unternehmen Alsetex hat die französischen Behörden bereits im Januar vergangenen Jahres darauf hingewiesen, dass die von ihm hergestellte Tränengasgranate mit der Bezeichnung GLI F4 nicht gegen Demonstranten eingesetzt werden sollte. Alsetex warnt, die explosiven Granaten könnten potentiell sogar tödlich sein.

Während der Proteste der Gelbwesten sind in Frankreich mehrere Demonstranten schwer verletzt worden. Fünf Menschen verloren durch explodierende Granaten eine Hand. Weitere verloren durch Granaten oder Gummigeschosse ein Auge.

In ganz Indien erheben sich die Studenten aus Wut gegen den Polizei-Überfall

In ganz Indien erheben sich die Studenten aus Wut gegen den Polizei-Überfall auf die Jamia Millia Uni und gegen das neue Einbürgerungs-Ergänzung-Gesetz
Endlich scheint ein Teil der indischen Bevölkerung zu begreifen, was der Hindu-Faschist Narendra Modi im Schild führt. Möglichst sehr viele Muslime massakrieren und die Dalits und Unberührbaren mit Zwang zu bekehren. Zu der ungesetzlichen Einverleibung von Kaschmir in das Fascho-Hindu-Reich haben die Studenten noch geschwiegen. Wahrlich – es wird Zeit, dass sie und die Mehrheit der Inder dem Spuk ein Ende bereitet.
Demonstration vor der Uni in Pondicherry
Studenten erhoben sich in ganz Indien gegen den verfassungswidrigen Citizenship Amendment Act, nachdem ihre Landsleute in Jamia Milia Islamia gestern auf ihrem Campus gewaltig….

Heute in Paris

Heute in Paris und auch in ganz Frankreich

Chilenen die sich gegen polizeiliche Repressionen wehren

Krasse Bilder von Chilenen die sich gegen polizeiliche Repressionen wehren. Quelle Redfish Facebook

Spirale der Gewalt im Irak- Made in America? (OP-ED)

Der Irak versinkt weiter im Chaos. Die landesweiten Anti-Regierungs-Proteste, werden in jüngster Zeit vermehrt von terroristischen Übergriffen heimgesucht. Was offenbar den Anschein erwecken soll, dass die irakische Regierung und Teheran die Urheber seien.

Neben Agent Provocateurs, die seit Anbeginn der Aufstände mit irakischen Sicherheitskräften zusammenstoßen, treten nun vermehrt “Milizen” in Erscheinung die vorsätzlich Kundgebungen ins Visier nehmen, und letale Gewalt anwenden.

In den vergangen zwei Wochen haben solche vermutlich von Nachrichtendiensten instruierte Milizen, die bislang blutigste Periode der Unruhen im Irak eingeleitet.

Die unten angeführte chronologische Abfolge der jüngsten Spirale….

Das indigene Bolivien ist bereit, in den Krieg zu ziehen gegen den Faschismus.

Bolivien, Dezember 2019, drei Wochen nach dem faschistischen Staatsstreich. Es ist teuflisch kalt. Das Auto meines Kameraden navigiert vorsichtig durch die tiefen Schlammwege. Enorme schneebedeckte Berggipfel sind in der Ferne gut sichtbar.

Der bolivianische Altiplano; geliebt, aber immer irgendwie feindlich, still, undurchdringlich.

So oft, in der Vergangenheit, bin ich hier dem Tod nahe gekommen. Sowohl in Peru als auch in Bolivien. In Peru häufiger.

Nun, was ich tue, ist total verrückt. Als Unterstützer von Präsident Evo Morales von Anfang an bis heute darf ich nicht hier sein, in Bolivien, im Altiplano. Aber ich bin es, denn diese Lehmhütten links und rechts, sind mir so vertraut und so lieb.

Mein Kamerad ist ein bolivianischer Bauer, ein…..

Polizei in Frankreich: Hinterhältig wie eine Horde wild gewordenen Affen schlagen sie drauf ein…

Polizei in Rennes-Frankreich am 12.12.2019/Hinterhältig wie eine Horde wild gewordenen Affen schlagen sie drauf ein…

Proteste gegen die Rentenreform in Paris verursacht ein unglaubliches Chaos

Proteste gegen die Rentenreform in Paris verursacht ein unglaubliches Chaos

 

Rien ne va plus – Zu den Hintergründen der Streik- und Protestbewegung in Frankreich

www.istock.comI/ryna Verhelesova

Seit 5. Dezember erlebt Frankreich die größte Streik- und Protestwelle seit einem Vierteljahrhundert. Nachdem die Bewegung der Gilets Jaunes (Gelbwesten), die vor einem Jahr das Land monatelang in Atem gehalten und Macron und seine Regierung erschütterten, gehen die sozialen Auseinandersetzungen jetzt in eine neue Runde.

Zu deren Merkmalen gehört, dass es jetzt zu der „convergence des luttes“, zur Bündelung der verschiedenen Protestbewegungen kommt. Gewerkschaften, Gilets Jaunes, linke Parteien, Verbände, Attac, NGOs, Künstler, Intellektuelle, Bauernverbände haben zu gemeinsamem Streik und Protest aufgerufen. Der Bahnverkehr, der ÖPNV…..

Paris: Wenn das Maß voll ist und Macrons Söldner sich zurück ziehen

Paris im Dezember 2019: Wenn das Maß voll ist und Macrons Söldner sich zurück ziehen

 

Macron lässt Feuerwehrleute verprügeln

Der französische Präsident Emmanuel Macron lässt wieder prügeln. Dieses Mal prügeln seine Schlägertruppen in Polizeiuniform einfach so auf Feuerwehrmänner ein. Die demonstrieren, sind völlig unbewaffnet und nicht einmal aggressiv. In der heutigen Zeit ist so etwas aber in unserem „Wertewesten“ völlig egal. Menschen werden von „Ordnungskräften“ nach Belieben zusammengeschlagen und müssen dann noch froh sein, wenn sie vom Staat nicht wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt juristisch verfolgt werden.

Videos vom 5. Dezember 2019 zeigen die gewalttätigen Szenen gegen die Gelbwesten (Gilets jaunes) aus Frankreich, hier ein Beispiel via Twitter:

 

Hier das Ganze noch einmal als kurze Bildfolge:…hier mehr……