Archiv für 9/11

Kanadischer Bericht zu 9/11: Das Gebäude des World Trade Center 7 ist nicht durch einen Brand eingestürzt

Eine Gruppe von Ingenieuren und Architekten fordert das amerikanische National Institute of Standards and Technology (NIST) auf, einen Bericht aus dem Jahr 2008 zurückzuziehen und zu korrigieren, der zu dem Schluss kam, dass eines von drei Gebäuden des World Trade Center eingestürzt sei, weil das Feuer den Stahl geschwächt habe.

Die “Architects & Engineers for 9/11 Truth” (AE911T) haben nach einer neuen und detaillierten Vier-Jahres-Analyse durch ein Team an der University of Alaska Fairbanks (UAF) formell einen Antrag auf Korrektur beim NIST eingereicht.

Der 11. September 2001 wae eine Tragödie, als zwei entführte Flugzeuge die Türme des WTC 1 und des WTC 2 trafen und Trümmer auf das WTC 7 stürzten. Das NIST behauptete, dass die Glut ein Feuer entzündete, das dann das 47-stöckige Gebäude um 17.20 Uhr, Stunden nach dem ersten Vorfall am Morgen, in sich zusammenstürzen ließ.

“Wir haben einen Antrag auf Korrektur gestellt, weil der NIST-Bericht falsch ist”, sagt Ted Walter, Sprecher von AE911T, einer Gruppe von 3.000 Ingenieuren, Wissenschaftlern und Architekten, darunter auch mehr als ein Dutzend kanadische Ingenieuren, die mehr als 316.000 US-Dollar für die Studie bezahlt haben.

World Trade Center 7 building did not collapse due to fire: Report

Versehentlich?! FBI enthüllt saudischen Diplomaten, der mit 9/11 in Verbindung steht

WASHINGTON, D.C/RIYADH – Das Federal Bureau of Investigation (FBI) hat “versehentlich” den Namen eines saudischen Diplomaten bekannt gegeben, der verdächtigt wird, angeblich zwei Al-Qaida-Entführern bei den umstrittenen Anschlägen vom 11. September 2001 in New York geholfen zu haben. Das berichtete Yahoo News am Dienstag.

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/jarrahfile.jpg?resize=454%2C302&ssl=1

Mussaed Ahmed al-Jarrah (links), via Gulf-based Thumbay Group.

Der Fehler wurde in einer Erklärung eines FBI-Beamten als Antwort auf eine Klage von Familien der Opfer des 11. September gemacht, die behaupten, die saudische Regierung sei an den Anschlägen beteiligt gewesen. Die Akte von Jill Sanborn, der stellvertretenden Direktorin der Anti-Terrorismus-Abteilung des FBI, wurde im April veröffentlicht, aber erst Ende letzter Woche entsiegelt, berichtet Yahoo-News.

 

Der Name von Mussaed Ahmed al-Jarrah wurde in der Erklärung “irrtümlich” veröffentlicht. Al-Jarrah war ein Beamter der mittleren Ebene des saudischen Außenministeriums, der 1999 und 2000 der saudischen Botschaft in Washington, D.C., zugeteilt wurde. Dem Bericht zufolge war er für die Überwachung der Aktivitäten der Mitarbeiter des Ministeriums für islamische Angelegenheiten in den von Saudi-Arabien finanzierten Moscheen und islamischen Zentren in den USA zuständig.

Die Behörden behaupten, Al-Jarrah habe zwei Personen – Fahad al-Thumairy, einen Geistlichen, und Omar al-Bayoumi, einen mutmaßlichen saudischen Agenten – angewiesen, zwei der Entführer im Januar 2000 vor den Anschlägen bei der Ansiedlung in den USA zu helfen. Der Aufenthaltsort von Al-Jarrah ist nach wie vor unbekannt, aber es wird vermutet, dass er sich in Saudi-Arabien befindet.

Dies zeigt, dass die Regierung die saudische Verwicklung vollständig vertuscht, sagte Brett Eagleson, ein Sprecher der Familien, gegenüber Yahoo News und fügte hinzu, dass “dies ein riesiger Schlamassel ist.

Yahoo News berichtete, dass es sich am Montag mit dem Justizministerium in Verbindung gesetzt habe, aber Beamte informierten das Gericht und zogen die Erklärung des FBI aus dem öffentlichen Terminkalender zurück.

Das Dokument wurde in diesem Fall falsch abgelegt”, hieß es jetzt in dem Bericht.

Die Anschläge vom 11. September 2001, die angeblich von dem ermordeten Al-Qaida-Führer Osama bin Laden geplant worden waren, führten zum Tod von mehr als 2.753 Menschen, als Mitglieder der Terrorgruppe nach Angaben der US-Regierung zwei Flugzeuge entführten und damit drei Wolkenkratzer zum Einsturz brachten.

Brennender Wolkenkratzer bricht nicht zusammen

m Dienstagabend ist ein Wolkenkratzer in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) wie eine Fackel von oben bis unten in Brand geraten. Es handelt sich um den 48-stöckigen Abbco Tower in Al Nahda. Das Feuer fing in den unteren Stockwerken um ca. 21:00 Uhr an und breitete sich über das ganze Gebäude aus. Bewohner der 300 Wohnungen konnten flüchten.

Damit ist wieder bewiesen, Feuer zerstört keine Wolkenkratzer, so wie die US-Regierung und die NIST es über das 48-stöckige WTC7 in New York…..

Hätte 9/11 verhindert werden können? – Bill Clinton untersagte Tötung Bin Ladens

dpa_130323228_Bill_Clinton

Am 11. September 2001 verübten islamische Extremisten mit Hilfe von Verkehrsflugzeugen Terroranschläge in den USA, denen unter anderem die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York zum Opfer fielen. Knapp 3.000 Menschen wurden bei den Angriffen getötet, mehr als 6.000 verletzt, unzählige weitere traumatisiert. Verantwortlich für die Anschläge war das Terrornetzwerk al-Qaida, das seine Basis in Afghanistan hatte.

Für viele Historiker bedeutet 9/11 eine Zäsur. Denn das Ereignisse an jenem Tag waren Auslöser für den vom damaligen Präsidenten George W. Bush ausgerufenen »Krieg gegen den Terror«, der den bis heute andauernden Militäreinsatz des Westens in Afghanistan sowie den zweiten Irakkrieg im Jahre 2003 zur Folge hatte. Außerdem wurde die Macht der Exekutive in den Vereinigten Staaten massiv…..

Geheim! US-Regierung verweigert weiterhin Veröffentlichungen von Dokumenten zu 9/11

In seinem jüngsten Schritt zum Schutz seiner Beziehungen zur saudisch-wahhabitischen Monarchie blockierte der US-Deep State die Freigabe von FBI-Akten über die Anschläge vom 11. September.

 

Nach einem Bericht von ProPublica behauptete das US-Justizministerium bei Bundesgericht, dass die Dokumente Staatsgeheimnisse enthielten, er sagte weiter das er es sich nicht erklären könne, worum es sich bei diesen Geheimnissen handele, da dies auch geheim sei.

Diese Geltendmachung von Privilegien bezieht sich auf hochsensible und als geheim eingestufte Informationen der nationalen Sicherheit über ausländische Regierungsinformationen, nachrichtendienstliche Aktivitäten, Quellen und Methoden sowie Informationen über die Außenbeziehungen und Auslandsaktivitäten der Vereinigten Staaten, einschließlich vertraulicher Quellen

erklärte der amtierende Direktor des National Intelligence Richard Grenell in einer eidesstattlichen Erklärung vor dem US-Bezirksgericht für den südlichen Bezirk von New York.

Diese Informationen müssen geschützt werden, weil bei ihrer Offenlegung erwartet wird, dass sie der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten ernsthaften und in vielen Fällen außergewöhnlich schweren Schaden zufügen

fügte Grenell laut dem Blog Florida Bulldog hinzu.

Seiner Aussage schlossen sich die Aussagen des US-Generalstaatsanwalts William Barr und anderer führender Geheimdienstmitarbeiter an.

Die außerordentlichen Anstrengungen, die sie hier unternehmen, deuten darauf hin, dass es ein tiefes, dunkles Geheimnis geben muss, das sie nach fast 20 Jahren immer noch zu verbergen versuchen

sagte Steven Pounian, ein Anwalt, der die Familien der Opfer des 11. September vertritt, gegenüber ProPublica.

Aber wen schützen sie? Es könnte ein Geheimnis der saudischen Regierung sein. Aber was könnte dieses Geheimnisse sein, die nach all dieser Zeit immer noch vor dem amerikanischen Volk geheim gehalten werden müssen?

bemerkte Pounian.

Die Freigabe dieser Geheimnisse wären ein Teil einer Klage gegen Saudi-Arabien im Jahr 2017 gewesen, die die Familien derer, die bei den Anschlägen vom 11. September und danach ums Leben kamen, angestrengt hätten.

Offiziell heißt es, dass an jenem Tag 19 Entführer der Terrorgruppe al-Qaida vier US-Flugzeuge übernommen und in drei Gebäude geflogen haben: die beiden Türme des World Trade Center in New York, )plus das Gebäude 7 in das kein Flugzeug gestürzt ist)  die später einstürzten, und das Pentagon in Arlington, Virginia, von dem ein Teil brannte; das vierte Flugzeug stürzte vom Himmel über Pennsylvania, als die Passagiere versuchten, die Kontrolle darüber wiederzuerlangen.

Von diesen 19 Flugzeugentführern stammten 15 aus Saudi-Arabien. Der Drahtzieher der Operation, Osama bin Laden stammte aus einer der reichsten Familien des Landes. Im vergangenen September gestattete Barr den Familien, den geheimen Namen eines der Komplizen der Entführer zu erfahren, allerdings nur unter einem strengen Geheimhaltungsgelöbnis.

Während die Untersuchung der 9/11-Kommission zwischen 2002 und 2004 offiziell “keine Beweise dafür fand, dass die saudische Regierung als Institution oder hohe saudische Beamte die Anschläge individuell finanzierten”, stellte sie “die Wahrscheinlichkeit” fest, dass die von den Saudis gesponserten Wohltätigkeitsorganisationen dies taten. Ein Gesetz aus dem Jahr 2016, das es Amerikanern erlaubt, ausländische Regierungen wegen terroristischer Akte zu verklagen, ermöglichte es den Familien, den Prozess voranzutreiben.

Nachdem jedoch Ende 2018 ein jüngerer Widerhaken in den Beziehungen zwischen den USA und Saudi-Arabien aufgetaucht war, als der saudische Journalist und in den USA lebende Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul ermordet und zerstückelt wurde, kehrte Washington die Angelegenheit auf ähnliche Weise unter den Teppich, wobei Trump sich mit der CIA uneins war, was die Zuweisung der Schuld an dem Mord betraf.

“Die Vereinigten Staaten haben niemals, nicht ein einziges Mal diese Beziehung zu dem Hause Saud in Frage gestellt. Sagte der Autor und Historiker Thomas Lippmann im Oktober 2018 zu Sputnik, nur wenige Wochen nach Khashoggis Verschwinden.

“Tatsächlich hat die Trump-Administration diese Politik schriftlich festgehalten, die genau das Gegenteil besagt. Sie haltet fest: ‘Wir sind dort, um Geschäfte zu machen und aus Gründen der Sicherheit. Wir sind nicht dazu da, ihnen zu sagen, wie sie ihr Land führen oder ihre Gesellschaft organisieren sollen. Diese Politik wurde nie rückgängig gemacht, und das haben wir immer getan”, fügte Lippmann hinzu.

MAJOR: US Refuses Release of 9/11 Documents, Claims Reason for Secrecy Is ‘Secret’

Die Wahrheit über 9/11 und das Schweigen des Fachbereichs Internationale Beziehungen

Dr. David Hughes, Dozent für Internationale Beziehungen an der britischen University ofLincoln, fordert die Wissenschaftler seines Fachbereiches auf, die unglaubwürdige offizielle Story über die 9/11-Anschläge endlich zu hinterfragen und ihre daraus abgeleiteten falschen Thesen zu korrigieren. Beachten Sie bitte auch unseren Kommentar!

“Die Wahrheit über 9/11 und das Schweigen des Fachbereichs Internationale Beziehungen”

Von Dr. David HughesUniversity of Lincoln, 27.02.20″…hier….

Die Wahrheit über 9/11

Die Folgen der Terroranschläge vom 11. September 2001 waren katastrophal. Zusätzlich zu den ca. 3.000 Menschen, die bei den Anschlägen selbst ihr Leben verloren, wurden weitere Millionen im “Krieg gegen den Terror” getötet; es kam zu einer aggressiven weltweiten Ausweitung der militärischen Macht der USA, einschließlich der Einführung von Drohnenkriegen; die MENA-Region (Middle East & North Africa) wurde destabilisiert, was zu massiven Migrantenströmen führte; das Völkerrecht wurde verletzt (am empörendsten mit dem Irak-Krieg); und im Inland wurden die bürgerlichen Freiheiten drakonisch eingeschränkt, einschließlich eines historisch beispiellosen Maßes an Überwachung, willkürlicher Verhaftung und Folter. All dies hat dafür gesorgt, die liberale internationalistische Ordnung nach 1945 zu untergraben, und dazu beigetragen, dass die Besorgnis über die Umwandlung liberaler Demokratien in Polizeistaaten zunimmt. Es fiele nicht schwer, die These zu verteidigen, dass “9/11” das bedeutendste politische Ereignis nach der Ära des Kalten Krieges darstellt.

Die genannten Folgen beruhen auf der grundlegenden Prämisse, dass die Vereinigten Staaten am 11. September von Al Qaida angegriffen worden……

Abschlussbericht zu 9/11-Studie: „World Trade Center 7 wurde nicht durch Feuer zerstört“

Bildfolge des Einsturzes von Gebäude 7 des World Trade Centers am 11. September 2001. Copyright: unbek.

Fairbanks (USA) – Bereits im vergangenen Herbst hatte eine Studie der University of Alaska Fairbanks international für Schlagzeilen und Kontroversen gesorgt, und erklärt dass das infolge der Anschläge vom 11. September 2001 in New York ebenfalls zerstörte Gebäude „World Trade Center 7“ (WTC 7) nicht – wie offiziell behauptet – durch Feuer zum Einsturz gebracht wurde (…GreWi berichtete). Nun legen die Autoren der Studie nach und bestärken in ihrem Abschlussbericht diese Einschätzung.

In diesem nun vorgestellten Abschlussbericht kommt das Team um Professor Dr. Leroy Hulsey…….

9/11-Wahrheit, Coronavirus-Wahrheit: Zionistische Hysterie und MSM-Sperrgebiet

Krieg am Horizont?

Darüber hinaus wird der Transformationsprozess, selbst wenn er revolutionären Wandel bringt, wahrscheinlich lange dauern, außer es kommt zu einem katastrophalen und beschleunigendem Ereignis – etwa einem neuen Pearl Harbor“ … „Und fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die spezifische Genotypen „anvisieren“ können, könnten biologische Kriegsführung vom Bereich des Terrors zu einem politisch nützlichen Werkzeug umwandeln.“

The Project for a New American Century (PNAC), Rebuilding America’s Defenses (September 2000)

Ich habe meine meiste Zeit zwischen 2004 und 2006 damit verbracht, Dick Cheney und Donald Rumsfeld für 9/11 verantwortlich zu machen. Wie ihr euch vorstellen könnt, hat mir das viel Kritik eingebracht. Seltsamerweise kam das lauteste und hysterischste Geschrei nicht von den republikanischen red-white-and-blue Patrioten, sondern von anscheinend irren Zionisten, die schrien: „Warum hasst du die Juden so, du Antisemit?“ [1]

Zuerst konnte ich mir beim besten Willen nicht erklären, warum meine Kritik gegen zwei Nichtjuden, Cheney und Rumsfeld, eine solche Reaktion hervorrief. Es erschien auch seltsam, dass jeder, der über die explosiven Zerstörungen der World Trade Center-Türme 1,2, und 7 redete, als Judenhasser beschimpft wurde. [2]

Das Geschehen am Pentagon in Frage zu stellen, ob es tatsächlich Entführer oder Handygespräche gab, wer das Anthrax verschickt hat, wer die Börsen-Puts in Auftrag gab, wer Vorwissen an den Tag legte und so weiter, das hat die gleichen hysterischen Reaktionen von „Israel zuerst“-Leuten erzeugt. Erst nachdem ich mir die Ethnien und den Auslands-treuen Hintergrund von PNAC angeschaut hatte, und von Larry Silverstein und anderen Verdächtigen von 9/11, da begann es mir zu dämmern, dass „der Zionist zu viel protestiert“.

Wir erleben gerade 9/11-2B, den Schwarzen Schwan mit Coronavirus. So wie 9/11 tagelang die USA terrorisiert, geschockt und abgeriegelt hat, so scheint es, dass Covid-19 das selbe tun wird, nur stärker. Anstelle von ein paar Tagen könnten wir für ein paar Monate lahmgelegt werden, vielleicht sogar ein paar Jahre. Und wieder einmal wehren sich Zionisten hysterisch gegen jene von uns, die die offizielle Story in Frage stellen. Die Propaganda-Zeitung der Israel-Lobby, The Algemeiner, veröffentlichte vor kurzem eine Schmähschrift mit der Überschrift „Islamisten nennen das Coronavirus eine zionistisch-amerikanische Verschwörung“. Darin ist folgender Angriff gegen mich enthalten:

„Press TV hat unterdessen einen Artikel des amerikanischen Verschwörungstheoretikers Kevin Barrett veröffentlicht, um die Behauptung zu untermauern, der Coronavirus sei eine US-israelische Verschwörung, die biologische Kriegsführung benutzen um dem Iran zu schaden. Die Überschrift dieser Story vom 7. März lautete: ‘Die USA und Israel betreiben eine massive biologische Kriegsführung‘.

Barrett, ein „9/11 Truther“, wurde in dieser Story noch verrückter:

Die Vereinigten Staaten haben 2001 mit der Anthrax-Komponente der 9/11 Anthrax False Flag-Operation einen biologischen Krieg gegen ihren eigenen Kongress geführt, was Tom Daschle und Patrick Leahy terrorisiert hat, die Anführer jener Bewegung, die den Patriot Act blockiert……

Ground Zero Modell…..Interview mit Andreas Pieper / Physiker

Über einen Vortrag von Ansgar Schneider zur Operation 9/11 aus physikalischer Sicht

2018 hat Ansgar Schneider, ein diplomierter Physiker und promovierter Mathematiker, ein wichtiges und allgemeinverständliches Buch über die Zerstörung des World Trade Centers am 11. September 2001 in New York veröffentlicht (1). Dieses Buch hat dazu geführt, dass ich mich mit den Arbeiten dieses mutigen Naturwissenschaftlers eingehend auseinander gesetzt habe. Aus dieser Beschäftigung sind vier Beiträge entstanden. (2)(3)(4)(5) In der ersten Septemberwoche 2019 war Schneider als Vortragender bei der International Association for Bridge and Structural Engineering (IABSE) – eine der prestigeträchtigsten Ingenieursvereinigungen weltweit – eingeladen, die 2019 ihr 90-jähriges Bestehen feierte (6). Zum diesbezüglichen Jahreskongress hatte die IABSE die weltweite Elite der Bauingenieure nach New York City eingeladen, um aktuelle Trends und Entwicklungen im Bauwesen und neue bauphysikalische Forschungsergebnisse zu präsentieren. Eingeladen war auch Schneider, um dort über seine Forschungsergebnisse über die Zerstörung des World Trade…..

Operation Encore: FBI-Agenten untersuchten heimlich 9/11

Bildergebnis für Operation Encore: FBI-Agenten untersuchten heimlich 9/11

Ein Team von FBI-Agenten verbrachte mehr als ein Jahrzehnt damit, heimlich die möglichen saudischen Verbindungen zu 9/11 zu untersuchen – auch nachdem man ihnen gesagt hatte, sie sollten aufgeben. Die Einzelheiten der FBI-Untersuchung – genannt Operation Encore – sind seit den Terroranschlägen von 2001 meist im Verborgenen geblieben. Eine gemeinsame Untersuchung von New York Times Magazine und ProPublica – die Interviews mit über 50 aktuellen Ex-FBI-Agenten umfasste – hat mehrere verpasste Chancen bei Ermittlungen aufgedeckt.

Infolgedessen sagen die Agenten, dass sie letztlich nicht in der Lage waren, potenzielle Verbindungen zu verfolgen, die möglicherweise Beweise dafür geliefert haben, dass Saudi-Arabien in irgendeiner Weise beteiligt war.

Richard Lambert, der in San Diego die erste 9/11-Untersuchung des FBI leitete, glaubt, dass die Beweise für mögliche saudische Verbindungen bedeutend genug sind und veröffentlicht werden sollten – auch wenn sie……

Ansgar Schneider über “Wissenschaft und gesellschaftliche Leugnung”

17. AZK: Das Ground Zero Modell – Ein physikalisches Modell zu 9/11

Wie kann es sein, dass zwei Flugzeugeinschläge drei Wolkenkratzer pulverisieren können – und dennoch sollen Menschen genau das glauben. Der Diplomphysiker Heinz Pommer schärft den Blick seines Publikums für physikalische Unmöglichkeiten anhand des Ground Zero Modells. Es ist sein Beitrag zur Befreiung aus einem geistigen Gefängnis bezüglich 9/11. Keine Angst vor Physik! Der Referent verspricht: „Auf der richtigen Skala wird alles ganz einfach.“

9/11: Physikalische Gesetze auf dem Prüfstand mit Vortrag von Richard Gage

Allen anerkannten physikalischen Gesetzmäßigkeiten zum Trotz halten Medien und Regierungskreise seit nunmehr 18 Jahren beharrlich an ihrer Falschberichterstattung, nämlich der offiziellen Version zum Ablauf von 9/11, fest.
Hören Sie in dieser Sendung verschiedenste Forschungsergebnisse zu 9/11, u.a. auch die von Richard Gage, dem Gründer von Architects Engineers for 9/11 Truth.

Klimastreik: Ich habe Greta Thunberg erklärt, wie sie ganz leicht siegen kann

https://i0.wp.com/blauerbote.com/wp-content/uploads/2019/12/greta_9_11.png?resize=376%2C447

Die minderjährige Schwedin Greta Thunberg ist vor allem seit ihrer Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos – dem Treffpunkt der Reichen und Mächtigen – vor einigen Monaten die Führungsfigur der Klimaschutzbewegung. Ich habe ihr erläutert, wie sie ganz einfach und ohne großen Aufwand siegen kann und die Eliten/CO2-Produzenten in null-komma-nichts ausschalten kann. Ich bin auf ihre Antwort gespannt.

Greta Thunberg hatte heute – 20.12.2019 – bei Twitter folgendes geschrieben:….

„School strike week 70.
Stockholm!
#fridaysforfuture #climatestrike #schoolstrike4climate https://pic.twitter.com/hJAZ2lIHm1″

Ich habe ihr die – sehr offensichtliche – Lösung für die……

Medienskandal: Spiegel-Journalist Sascha Lobo verweigert weiter Stellungnahme

Sascha Lobo schreibt eine Kolumne bei Spiegel Online. In dieser beschimpft er unter anderem regelmäßig Wissenschaftler, Journalisten und engagierte Bürger, die das 9/11-Verbrechen aufklären wollen. Ihm konnte dargelegt werden, dass wissenschaftliche Erkenntnisse zu diesen Terrorattacken des 11. September 2001 in den USA klar aufzeigen, dass diese Sache von der US-Regierung oder Verschwörern in deren Umfeld selbst durchgeführt wurde (Und das kann sogar jeder mit eigenen Augen sehen). 

Seitdem schweigt Lobo – im Gegensatz zu anderen….

Marina Weisband und 9/11

Marina Weisband ist eine Journalistin, die unter anderem eine Kolumne für den Deutschlandfunk (DLF) schreibt. Bei Twitter fragte sie unlängst die Öffentlichkeit, was sie denn als nächstes in dieser Kolumne schreiben solle – „irgendwas mit Medien“. Wer ihr antwortet, kann manchmal auch sein blaues Wunder erleben.

„Worüber soll ich in meiner Kolumne bei @DLF #mediasres schreiben? Welches Thema rund um (im weiteren Sinne) Medien hättet ihr gern von mir beleuchtet?“

Ich habe – wiederum als Antwort-Tweet – einen Vorschlag gemacht, der das Kriterium „rund um (im weiteren Sinne) Medien“ wohl trifft wie kaum ein anderer (und dazu zum Beleg einen Artikel verlinkt, den ich hier auch gleich komplett in der Mitte dieses Artikels wiederveröffentliche):

„Schreib mal über das Dauerlügen der Medien…..