Archiv für 9/11

Ansgar Schneider über “Wissenschaft und gesellschaftliche Leugnung”

17. AZK: Das Ground Zero Modell – Ein physikalisches Modell zu 9/11

Wie kann es sein, dass zwei Flugzeugeinschläge drei Wolkenkratzer pulverisieren können – und dennoch sollen Menschen genau das glauben. Der Diplomphysiker Heinz Pommer schärft den Blick seines Publikums für physikalische Unmöglichkeiten anhand des Ground Zero Modells. Es ist sein Beitrag zur Befreiung aus einem geistigen Gefängnis bezüglich 9/11. Keine Angst vor Physik! Der Referent verspricht: „Auf der richtigen Skala wird alles ganz einfach.“

9/11: Physikalische Gesetze auf dem Prüfstand mit Vortrag von Richard Gage

Allen anerkannten physikalischen Gesetzmäßigkeiten zum Trotz halten Medien und Regierungskreise seit nunmehr 18 Jahren beharrlich an ihrer Falschberichterstattung, nämlich der offiziellen Version zum Ablauf von 9/11, fest.
Hören Sie in dieser Sendung verschiedenste Forschungsergebnisse zu 9/11, u.a. auch die von Richard Gage, dem Gründer von Architects Engineers for 9/11 Truth.

Klimastreik: Ich habe Greta Thunberg erklärt, wie sie ganz leicht siegen kann

https://i0.wp.com/blauerbote.com/wp-content/uploads/2019/12/greta_9_11.png?resize=376%2C447

Die minderjährige Schwedin Greta Thunberg ist vor allem seit ihrer Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos – dem Treffpunkt der Reichen und Mächtigen – vor einigen Monaten die Führungsfigur der Klimaschutzbewegung. Ich habe ihr erläutert, wie sie ganz einfach und ohne großen Aufwand siegen kann und die Eliten/CO2-Produzenten in null-komma-nichts ausschalten kann. Ich bin auf ihre Antwort gespannt.

Greta Thunberg hatte heute – 20.12.2019 – bei Twitter folgendes geschrieben:….

„School strike week 70.
Stockholm!
#fridaysforfuture #climatestrike #schoolstrike4climate https://pic.twitter.com/hJAZ2lIHm1″

Ich habe ihr die – sehr offensichtliche – Lösung für die……

Medienskandal: Spiegel-Journalist Sascha Lobo verweigert weiter Stellungnahme

Sascha Lobo schreibt eine Kolumne bei Spiegel Online. In dieser beschimpft er unter anderem regelmäßig Wissenschaftler, Journalisten und engagierte Bürger, die das 9/11-Verbrechen aufklären wollen. Ihm konnte dargelegt werden, dass wissenschaftliche Erkenntnisse zu diesen Terrorattacken des 11. September 2001 in den USA klar aufzeigen, dass diese Sache von der US-Regierung oder Verschwörern in deren Umfeld selbst durchgeführt wurde (Und das kann sogar jeder mit eigenen Augen sehen). 

Seitdem schweigt Lobo – im Gegensatz zu anderen….

Marina Weisband und 9/11

Marina Weisband ist eine Journalistin, die unter anderem eine Kolumne für den Deutschlandfunk (DLF) schreibt. Bei Twitter fragte sie unlängst die Öffentlichkeit, was sie denn als nächstes in dieser Kolumne schreiben solle – „irgendwas mit Medien“. Wer ihr antwortet, kann manchmal auch sein blaues Wunder erleben.

„Worüber soll ich in meiner Kolumne bei @DLF #mediasres schreiben? Welches Thema rund um (im weiteren Sinne) Medien hättet ihr gern von mir beleuchtet?“

Ich habe – wiederum als Antwort-Tweet – einen Vorschlag gemacht, der das Kriterium „rund um (im weiteren Sinne) Medien“ wohl trifft wie kaum ein anderer (und dazu zum Beleg einen Artikel verlinkt, den ich hier auch gleich komplett in der Mitte dieses Artikels wiederveröffentliche):

„Schreib mal über das Dauerlügen der Medien…..

Der Krater des 9/11-Flugzeugabsturzes in Shanksville

Das hier in diesem Beitrag gezeigte Bild, welches zwei amtliche Fotos beinhaltet, zeigt die amtliche Absturzstelle der Boeing 757-200 von Flug 93 in Shanksville, Pennsylvania, am 11. September 2001, also bei den 9/11-Terrorattacken in den USA, welche dem „War on Terror“ vorausgingen. Rechts ist die offizielle Absturzstelle samt Umgebung wie Wald, Wiese und Fahrzeugen zu sehen, links der offizielle Einschlagkrater des Flugzeuges in Großaufnahme, mit Menschen…

Fake-Menschheit

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben offenbar keinen Wert mehr. Und selbst wenn die Menschen die Wahrheit mit eigenen Augen sehen, weigern sie sich mittlerweile, diese anzuerkennen, weil es ihnen mit allerlei psychologischen Manipulationen quasi verboten wurde. Zumeist dringen atemberaubende Erkenntnisse allerdings nur zu wenigen  Menschen durch. Angesichts der in diesem Beitrag gezeigten Bilder bleibt nur noch – wieder einmal – die völlige Fassungslosigkeit. 

Bildergebnis für Fake-Menschheit

Bild: Offizielle Absturzstelle von United Airlines Flug 93 am 11. September 2001 bei Shanksville, Pennsylvania.

Das oben gezeigte Bild zeigt die amtliche Absturzstelle der Boeing 757-200 am 11. September 2001. Man sieht deutlich, dass hier kein Flugzeug abgestürzt sein kann. Es ist physikalisch einfach unmöglich. Ausrechnen kann man das natürlich auch, aber schon alleine der….

Hubertus Volmer und die Würmer

Hubertus Volmer ist ein deutscher Journalist. Er war bis Juli 2019 Leiter des Politik-Ressorts von n-tv.de (Mediengruppe RTL Deutschland). Als n-tv-Qualitätsjournalist schrieb Volmer auch Artikel über 9/11, die Terroranschläge des 11. September 2001 in den USA mit ungefähr dreitausend Toten. Dort zeigte er sein ganzes journalistisch-intellektuelles Talent. 

Die heutige Zeit wird von den Terroranschlägen des 11. September 2001 – 9/11 – und den daraus abgeleiteten Unterdrückungsmaßnahmen gegen die eigene Bevölkerung sowie Konflikten und Kriegen mit oftmals hunderttausenden Toten geprägt (1, 2). Bei dem 9/11-Ereignis selbst wurden vier Verkehrsflugzeuge….

Das verdeckte Tatmotiv

Bei den Ereignissen des 11. September 2001 könnte die Angst der US-Regierung vor den ökonomischen Folgen der Klimakatastrophe eine Rolle gespielt haben.

 

Der weiße Elefant

Die US-Behörden bleiben den Beweis schuldig, dass der 11. September 2001 das Werk religiöser Terroristen war.
von Elias Davidsson

Der weiße ElefantFoto: Mike Flippo/Shutterstock.com

Wer kennt nicht die Geschichte vom weißen Elefanten? Sie geht etwa so: Peter sagt, es gäbe keine weißen Elefanten. Hans widerspricht diesem Satz mit der Behauptung, es könnte irgendwo doch einen weißen Elefanten geben, auch wenn niemand ihn…..

9/11 war ein israelischer Job?

Eine Analyse von Laurent Guyénot veröffentlicht zuerst bei The Unz Review unter dem Titel 9/11 Was an Israeli Job

 

Technische Unmöglichkeiten

Dank mutiger Ermittler wurden viele Anomalien in der offiziellen Erklärung der Ereignisse des 11. 9. In den folgenden Monaten ins Internet gestellt, was beweise, dass es sich um eine Operation unter falscher Flagge handelte und dass Osama bin Laden unschuldig war, da er wiederholt in der afghanischen und pakistanischen Presse und auf Al Jazeera erklärt.[1] Die Beweise für diesen entsetzlichen Betrug häufen sich seither und sind nun für jeden zugänglich, der bereit ist, ein paar Stunden Forschung im Internet zu verbringen. (Obwohl ich bei der Vorbereitung dieses Artikels bemerkte, dass Google jetzt den Zugang zu dieser Forschung schwieriger macht als vor fünf Jahren, indem es Anti-Verschwörungs-Websites künstlich priorisiert.)

Zum Beispiel haben Mitglieder von…….

Diese Fotos reißen den Lügnern die Maske vom Gesicht

Image result for Diese Fotos reißen den Lügnern die Maske vom Gesicht

In dieser Welt läuft zur Zeit sehr viel schief. Die Menschheit steht am Abgrund. Dabei gibt es ein ganz einfaches Mittel, dem abzuhelfen: Die Informationen weiterverbreiteten, die den Bösen die Maske vom Gesicht reißen und die Wahrheit enthüllen. Noch nie war das so einfach wie heute. Man muss es nur tun. Und hier sind die Informationen, die man dazu braucht.

Schauen Sie sich die beiden Fotos hier unten an. Diese Aufnahmen zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 (9/11) in den USA wurden von US-Behörden veröffentlicht. Bei dem Krater handelt es sich laut US-Regierung um die Absturzstelle einer Boeing 757 – eines der vier bei 9/11 entführten…..

Snowden: US-Regierung “hätte 9/11 verhindern können”

Edward Snowden, der seit 2013 in Russland lebt, weil er als Angestellter der NSA das verbrechen aufdeckte, dass die Regierung einen massiven Überwachungsstaat aufbaut. Dieser Überwachungsstaat ist heute ein so allgegenwärtiges Element unseres Lebens, dass die Menschen sie als normalen Teil des Alltagslebens betrachten und kaum ein Politiker sich bemüht, dagegen vorzugehen. Es ist nun hier, um zu bleiben, leider.

Vor kurzem veröffentlichte Snowden ein Buch mit dem Titel Permanent Record, das sofort von der US-Regierung angegriffen wurde und Snowden wegen aller mit dem Buch verbundenen Gewinne verklagen will. Die Regierung will nicht, dass Sie seine Botschaft hören. Ironisch-erweise wurde Permanent Record jedoch zu einem sofortigen Bestseller, und Snowdens Popularität hat nur zugenommen.

In einem neu veröffentlichten Podcast von Joe Rogan ruft Snowden aus Russland an und spricht über sein Verständnis davon, wie Korruption von innen die dauerhafte Etablierung des massiven und hochprofitablen Überwachungsstaates geführt hat, der die Kassen des Militärs und korrupter Politiker gefüllt hat. Snowden diskutiert die Tatsache, dass alle drei Zweige der US-Regierung korrupt sind und dass für Regierungsmitarbeiter, die Zeuge eines Gesetzesbruchs von Regierungsbehörden sind, keine verfügbaren Kanäle zur Verfügung stehen, um die Wahrheit an das amerikanische Volk weiterzugeben.

Interessanterweise spricht Snowden im Podcast auch über seine Erfahrungen am 11. September, als er für ein kleines Unternehmen außerhalb seines Hauses in Fort Meade in der Nähe der DC-Metrozone arbeitete. Er beschreibt, wie die Basis, die einen großen Teil des Geheimdienstes des US-Militärs beherbergt, sofort geräumt wurde, sobald sich die Ereignisse des Tages zu entfalten begannen.

Snowden weist darauf hin, wie seltsam dies war, wenn man bedenkt, dass das gesamte Personal auf der Basis mehr als bereit gewesen wäre seine die Pflicht zu erfüllen, der sie sich alle verpflichtet haben, nämlich das amerikanische Volk zu schützen. Snowden’s Punkt hier ist, dass die Geheimdienste im Wesentlichen im kritischsten Moment in der gesamten Geschichte ihrer Existenz vom Netz genommen wurden.

Warum also schickten die Direktoren dieser Agenturen mit alle diesen Betriebsmittel nach Hause am 11. September nach hause?

Snowden weiter…..

Es sagt so viel über den bürokratischen Charakter der Regierungsarbeit aus. Die Menschen, die an die Spitze dieser Regierungen aufgestiegen sind. Es geht um das Risikomanagement für sie. Es geht darum, nie für etwas kritisiert zu werden…..

Jeder möchte an Verschwörungstheorien glauben, weil es dem Leben hilft einen Sinn zu geben. Es hilft uns zu glauben, dass jemand die Kontrolle hat…. dass jemand das Sagen hat, dass diese Dinge alle aus einem bestimmten Grund passieren. Es gibt reale Verschwörungen…. aber wenn man auf den Bericht vom 11. September zurückblickt und wenn man auf die Geschichte dessen zurückblickt, was tatsächlich passiert ist und auch beweisen werden kann, also nicht worüber wir spekulieren können, sondern zumindest über die gemeinsam vereinbarten Fakten…. es ist für mich, als jemand, der in der im Geheimdienst gearbeitet hat, sehr klar, dass diese Angriffe hätten verhindert werden können.”

Er erklärt weiter, dass die Entschuldigung der Regierung, das die Anschläge nicht verhindert werden konnten, im Wesentlichen darauf zurückzuführen sind, dass die verschiedenen Geheimdienste nicht in der Lage seien, Informationen effektiv auszutauschen, Untersuchungen zu koordinieren und zusammenzuarbeiten. Snowden deutet an, dass der 11. September im Wesentlichen geduldet war, so dass der Überwachungsstaat, der für bestimmte Menschen wahnsinnig profitabel ist, geschaffen werden konnte. Und er ist ja inzwischen weit ausgedehnt worden.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Patriot Act kurz nach dem 11. September folgte und in den fast zwei Jahrzehnten massiv die Kriegsführung und  den Überwachungsstaat aufbläht und seine Reichweite in das Leben der amerikanischen Bürger und rund um den Globus ausbreitet, scheint Snowdens Einschätzung ziemlich genau zu sein.

Das vollständige Interview ist fast 3 Stunden Länge in englisch

Joe Rogan Experience #1368 – Edward Snowden

Sascha Lobo und das Erdloch

Image result for Sascha Lobo und das Erdloch

Sascha Lobo ist Journalist, Buchautor und Werbetexter. Er schreibt unter anderem regelmäßig für Spiegel Online und beschäftigt sich dabei auch mit den Terrorangriffen des 11. September 2001 in den USA – 9/11 – und „Verschwörungstheoretikern“. Daneben schreibt er auch Lifestyle-Bücher.

Sascha Lobos neuestes Buch heißt „Realitätsschock“. Im Teasertext zu diesem Werk heißt es: „Haben Sie auch das Gefühl, die Welt sei irgendwie … aus den Fugen geraten? Sie sind nicht allein – und dieses Buch erklärt warum.“. Sascha Lobo will den Menschen also die Welt erklären und als Dienstleister die Realität…..

Die 9/11-Anschläge und der “US-Krieg gegen den Terror”

Der Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt ist bedroht. Ich hoffe inständig,dass meine ausführliche Untersuchung mithelfen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringenund den Weltfrieden zu sichern. Dieses Ziel kann jedoch nur erreicht werden, wenn diefalschen Begründungen der USA für ihren “Krieg gegen den Terror” durchschaut und diepolitisch und militärisch Hauptverantwortlichen für die darin begangenen Verbrechen zurRechenschaft gezogen werden.” (Michel Chossudovsky, August 2005)

Die USA haben ihren “Krieg gegen den Terrorismus” am 11. September 2001 um21:30 Uhr in Gang gesetzt

Bereits am Morgen des 11. September 2001 um 11 Uhr hat die Bush-Regierung bekannt gegeben, Al Qaida sei für die Angriffe auf das Welthandelszentrum (WTC) und das Penta-gon verantwortlich. Diese Behauptung wurde also schon verbreitet, bevor irgendwelche polizeilichen Nachforschungen stattfinden konnten.

Um 21:30 Uhr des gleichen Tages trat ein “Kriegskabinett” zusammen, zu dem auch füh-rende Geheimdienstler und Militärs gehörten. Und nach dessen erster Sitzung, die schon um 23 Uhr endete, wurde offiziell der “Krieg gegen den Terrorismus” ausgerufen.

Es wurde angekündigt, dass zur Vergeltung für die 9/11-Anschläge Krieg gegen die Taliban und Al-Qaida geführt werde. Am Morgen des 12. September meldeten die Medien, Afghanistan habe die Anschläge unterstützt und forderten im Chor eine Militäraktion….

Flug 93 – Shanksville-Absturz – Fotos

Die unten gezeigten Fotos zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 (9/11) in den USA wurden von US-Behörden veröffentlicht. Bei dem Krater handelt es sich um die Absturzstelle einer Boeing 757 auf einem Feld bei Shanksville. Bei diesem Absturz von United-Airlines-Flug 93 kamen alle 44 Insassen ums Leben. 

https://i1.wp.com/blauerbote.com/wp-content/uploads/2019/09/shanksville_crater_flight_93.png?resize=445%2C148Bild: Absturzstelle Shanksville, 11. September 2001. Quellen der Fotos: Wikipedia und Wikimedia (Die Fotos wurden von US-Behörden hergestellt und sind Public Domain)

Das oben Genannte ist die offizielle Version. Wie jeder sehen kann, zeigen die Bilder…..

Dr. Daniele Ganser: WTC7 wurde gesprengt (St. Leon-Rot 9.9.2019)

Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser sprach am 9. September 2019 in St. Leon-Rot bei Karlsruhe über die Terroranschläge vom 11. September 2001, die er als Ursache für den Krieg gegen Afghanistan einstuft. Vor dem Vortrag wurde er von RT Deutsch zum Thema WTC7 und der neuen Studie von Dr. Leroy Hulsey interviewt. Ganser erklärt, dass die Hulsey Studie klar zeige: WTC7 wurde gesprengt.

Die meisten Menschen glauben, beeindruckt durch das Fernsehen, dass am 11. September 2001 in New York nur zwei hohe Türme eingestürzt sind. Aber das stimmt nicht, es waren drei. Nämlich die bekannten, über 400 Meter hohen Zwillingstürme WTC1 und WTC2 sowie das 186 Meter hohe WTC7. Im Unterschied zu den Zwillingstürmen war WTC7 zuvor nicht durch ein Flugzeug getroffen worden. Trotzdem stürzte die massive Stahlskelettkonstruktion in nur sieben Sekunden um 17.20 Uhr ein. Das war rätselhaft. Weil vor diesem Tag in den USA noch nie ein Hochhaus aus Beton und Stahl wegen Feuer kollabierte. Der Einsturz von WTC7 setze plötzlich ohne erkennbare Vorzeichen ein und erfolgte vollständig in den eigenen Grundriss.

Während den ersten zweieinviertel Sekunden fiel der Turm mit seinen 47 Stockwerken im freien Fall, also ohne jeden Widerstand mit Erdbeschleunigung nach unten. Das Hochhaus WTC7 bewegte sich also für 25 Meter auf seiner gesamten Breite genauso schnell nach unten wie ein Fallschirmspringer ohne Fallschirm, der vom Dach des Gebäudes springen würde. Wie ist das möglich? WTC7 war ein sehr solider Stahlskelettbau mit insgesamt 81 starken senkrechten Säulen, 57 verliefen entlang der Aussenseiten, 24 Säulen bildeten den Kern. Wie kann ein Stahlskelettbau mit solch vielen starken senkrechten Stahlsäulen plötzlich in den freien Fall übergehen?

Zu dieser wichtigen Frage wurde erst 18 Jahre nach dem Terroranschlag die Antwort gefunden. Am 3. September 2019 hat der US-Bauingenieur Dr. Leroy Hulsey von der Universität Alaska Fairbanks (UAF) eine 114 Seiten lange, fundierte Studie zum Einsturz von WTC7 veröffentlicht, welche von der NGO Architects & Engineers for 9/11 Truth und deren Präsident Richard Gage in Auftrag gegeben worden war. Die Hulsey-Studie kommt nach vier Jahren Untersuchung zu einem klaren und eindeutigen Ergebnis: „Feuer hat den Einsturz von WTC7 nicht verursacht. Der Einsturz des Gebäudes kann nur durch das praktisch gleichzeitige Versagen aller Säulen erklärt werden“, so der Bericht. Obschon das Wort „Sprengung“ im Bericht nirgends vorkommt, ist der Befund von Hulsey eindeutig und überzeugend: WTC7 wurde gesprengt.

Das Interview wurde in der Sendung “Der fehlende Part“ am 13. September 2019 bei RT Deutsch ausgestrahlt.
Die Studie ist hier zu finden: Leroy Hulsey, Zhili Quan, Feng Xiao: A Structural Reevalutaion of the Kollapse of World Trade Center 7. Draft. University of Alaska Fairbanks 3. September 2019

Das Schweigekartell

Die Mainstream-Medien verschweigen mehrheitlich nicht nur die wissenschaftliche Widerlegung des 9/11-Narrativs, sondern greifen auch jeden an, der diese zum Thema macht.

von Daniele Ganser

Image result for Daniele Ganser

Worin liegt die Sensation? Eine neue Studie von der Universität Alaska zeigt auf, dass WTC7 gesprengt wurde. Daher muss die Geschichte zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 neu geschrieben werden.

Die offizielle Geschichte der Ereignisse ist widerlegt. Das bedeutet auch, dass der sogenannte Krieg gegen den Terror falsch ist und die Bundeswehr zu Unrecht in Afghanistan steht.

Aber der Reihe nach. Die meisten Menschen glauben, beeindruckt durch das Fernsehen, dass am 11. September 2001 in New York nur zwei hohe Türme eingestürzt sind. Aber das stimmt nicht, es waren drei. Nämlich die bekannten, über 400 Meter hohen Zwillingstürme WTC1 und WTC2 sowie das 186 Meter hohe WTC7. Im Unterschied zu den Zwillingstürmen war aber WTC7 zuvor nicht durch ein Flugzeug getroffen worden.

Warum stürzte WTC7 ein? Davon mehr als zwei Sekunden im freien…..

….noch was über Transatlantiker….
Unter der Atlantikbrücke

von Dirk Pohlmann

Ein unerbetenes und unerhörtes Streiflicht — extra für unsere Freunde von der Süddeutschen Zeitung.

Manche Dinge sollte man nicht so ernst nehmen. Zum Beispiel die Süddeutsche Zeitung, die sich am 14. September in einer hämischen Glosse über Albrecht Müller mokierte. Albrecht Müller war früher Wahlkampfmanager von Willy Brandt und ist ein Sozialdemokrat, den man auch ohne Mitleid für die einstige Volkspartei wählen könnte. Aber aus Sicht der Süddeutschen ist er jetzt vor allem alt, leidet unter Bedeutungslosigkeit und Verschwörungstheorien. Möglicherweise ging es der Süddeutschen, die man ohne zu lügen als die Pressestelle der NATO bezeichnen….

Was ist 9/11?

Die 9/11-Terrorattacken sind das Produkt perverser Machtfantasien und kaum vorstellbarer Gier.

Am 11. September 2001 gab es in den USA Terrorangriffe an drei offiziellen Tatorten: World Trade Center in New York, Pentagon in Arlington und ein Feld in Shanksville. Die US-Regierung macht die Terrorgruppe Al Qaida für diese Attacken verantwortlich.

Sowohl am US-Verteidigungsministerium „Pentagon“ als auch auf dem Feld bei Shanksville soll den offiziellen Angaben zufolge jeweils ein großes Verkehrsflugzeug abgestürzt sein. Das ist falsch. Wer sich Fotos von den beiden Einschlagstellen anschaut, erkennt auf den ersten Blick, dass er hier hinters Licht geführt wird:…..

…..passend noch…..
Das Heilige Loch

Auf dem Bild unten sehen sie die Absturzstelle eines Boeing-Passagierflugzeuges in Shanksville, USA. Beim Absturz starben alle 44 Insassen der Maschine. Sollten Sie hier in und um den Shanksville-Krater keine Flugzeugteile, Koffer und Leichen der Passagiere sehen, glauben Sie wahrscheinlich an Echsenmenschen und eine flache Erde, sind zudem ein irrer Verschwörungstheoretiker und Nazi-Antisemit, der 3000 Tote nicht ehrt. 

Bild: Absturzstelle Shanksville, 11. September 2001. Quellen der Fotos: Wikipedia und Wikimedia (Die Fotos wurden von US-Behörden hergestellt und sind Public Domain)

Es handelt sich bei dem Krater um die angebliche Absturzstelle….