Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

So weit reichen die Tentakel von Impfstoff-Farmer Bill Gates

So weit reichen die Tentakel von Impfstoff-Farmer Bill Gates

Der Anwalt Robert F. Kennedy Jr., der Sohn von Robert F. Kennedy und Neffe des ehemaligen Präsidenten John F. Kennedy, hat ein beeindruckendes Werk über die Art und Weise geschrieben, wie Bill Gates versucht, die globale Nahrungsmittelproduktion zu monopolisieren und zu dominieren.

Gates spricht oft von „Nachhaltigkeit“, „Biodiversität“ und „Klima“, um seine dystopischen Pläne für die Menschheit zu verschleiern. Das Einzige, was der Milliardär will, ist Geld und Macht, argumentiert Kennedy. Der Microsoft-Gründer arbeitet schon lange daran, die Kontrolle über die Landwirtschaft und die Lebensmittelproduktion zu erlangen.

Kennedy schreibt in seinem Artikel, dass Gates dabei half, die Schließungen zu orchestrieren, die allein in den USA zu 100.000 Konkursen führten, eine Milliarde Menschen in die Armut stürzten und jeden Monat 10.000 afrikanische Kinder töteten, während er selbst 20 Milliarden Dollar ankreiden konnte.

Außerdem kaufte er im Stillen enorme Mengen an landwirtschaftlichen Flächen auf. Mit fast 100.000 Acres ist er der größte Besitzer von Farmland in den USA. Gates investierte viel Geld in gentechnisch veränderte Pflanzen, Saatgutpatente, künstliche Nahrung, künstliche Intelligenz und ist an Lebensmittelriesen wie Coca-Cola, Unilever, Philip Morris, Kellogg’s, Procter & Gamble und Amazon beteiligt sowie an multinationalen Konzernen wie Monsanto und Bayer, die Pestizide und Düngemittel produzieren. In den 18 afrikanischen Ländern, in denen Gates transgene Nutzpflanzen einführte, stieg der Hunger um 30 Prozent.

In der Tat hatte er freie Hand, genau wie bei seinen Impfprogrammen, argumentiert Kennedy. Er fügt hinzu, dass Gates nicht nur die Nahrungsmittelproduktion im Visier hatte. Seine Tentakel reichen auch tief in das Gesundheitswesen, das Gefängnissystem, die Online-Bildung, Überwachung und künstliche Intelligenz.

Gates hat gelernt, von globalen Krisen zu profitieren, ob Pandemien, Klima, Hungersnot oder Massenaussterben. Durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie Monsanto und die Förderung gentechnisch veränderter Nutzpflanzen führe er einen chemischen Krieg gegen die menschliche Gesundheit, so Kennedy.

In seinem ausführlichen Exposé geht er auch auf den Great Reset ein, mit dem die Elite „eine Weltregierung installieren“ will. Kennedys Artikel macht deutlich, wie weitreichend Gates‘ Macht ist und wie jedes Programm, das er finanziert, darauf abzielt, Tod und Zerstörung zu säen.

Robert F. Kennedy, Jr.: Der Neo-Feudalismus von Bill Gates – ein genauerer Blick auf den Farmer Bill