Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Luftwaffe testet Drohnen-tötende Mikrowellenwaffe in Afrika

Luftwaffe testet Drohnen-tötende Mikrowellenwaffe in Afrika

Die Air Force testet in Afrika ein hochenergetisches Mikrowellenwaffensystem zur Bekämpfung von bewaffneten Drohnen, die von Terroristen betrieben werden.

Im April berichteten wir zum ersten Mal, dass die Air Force einen neuen Prototyp einer drohnenabtötenden Mikrowellenwaffe in Übersee für eine 12-monatige Bewertung testen würde. Zu der Zeit, gab es keine Erwähnung durch den Dienst, wo der Test durchgeführt werden würde, bis jetzt.

Richard Joseph, der Chefwissenschaftler der Air Force, wurde kürzlich von Breaking Defense mit der Aussage zitiert, dass der Tactical High Power Microwave Operational Responder (THOR) in einer „realen Umgebung“ in Afrika getestet wird.

„Wir haben vor kurzem ein Testsystem für die Basisverteidigung nach Afrika entsandt … basierend auf einem Mikrowellensystem. Und der Zweck ist, in der Lage zu sein, die Leistung von Drohnen oder Drohnenschwärmen zu stören und zu zerstören“, sagte Joseph kürzlich dem Mitchell Institute.

„Es ist ausgiebig getestet worden und funktioniert bemerkenswert gut. … Ich habe es in Aktion gesehen und es ist wirklich ziemlich beeindruckend.“

Angesichts der Verbreitung von Drohnen und Drohnenschwärmen auf dem modernen Schlachtfeld in Afrika und im Nahen Osten sei THOR das beste System zur Verteidigung hochwertiger Objekte.

„Drohnen werden immer allgegenwärtiger und können als Waffen eingesetzt werden, um unseren Militärbasen auf große Distanz Schaden zuzufügen“, sagte der Leiter des Air Force Research Laboratory, Dr. Kelly Hammett, im April.

Joseph sagte, THOR sei „besser als alles andere“, was der Dienst in seinem Arsenal habe, und merkte an, dass „die Fähigkeiten, die in das System integriert werden können, von Tag zu Tag zunehmen.“

… und der Grund, warum die Air Force die Mikrowellentechnologie zur Bekämpfung von Drohnen auf dem modernen Schlachtfeld testet, ist, dass Drohnenschwärme aufgrund ihrer Präzision zur Vernichtung hochwertiger Ziele eines Tages als Massenvernichtungswaffe eingestuft werden könnten.