Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Krankenschwester wird gegen Corona geimpft und wird krank: ‘Corona!’

Krankenschwester wird gegen Corona geimpft und wird krank: ‚Corona!‘

Schwester Barbara bekam am 10. Januar ihre Corona-Impfung. „So, der ist drin!“ schrieb sie stolz auf Twitter. Gestern wurde sie positiv auf Corona getestet. „K*T“. Krank. Erstickt. Schnelltest. Corona!“, sagte Barbara, die inzwischen ihr Profil gegen dritte gesperrt hat.

Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer und die Krankenschwester erhielt viele Fragen und Kommentare über die Nützlichkeit der Impfung. „Die überspringe ich und gehe nicht auf sie ein. Manche Menschen greifen alles auf, um zu diskutieren. Das hat keinen Sinn“, schreibt sie. Sie scheint auch damit beschäftigt zu sein, Leute zu blockieren: „Mein Blockier-Knopf muss sich gerade abkühlen.“

Es ist, gelinde gesagt, bemerkenswert, dass es plötzlich alle Arten von Corona-Ausbrüchen an Orten gibt, an denen die Menschen gerade geimpft wurden. Das Pflegezentrum Heelwijk in Heesch zum Beispiel hat mit einem großen Ausbruch zu kämpfen. Mindestens 20 der 30 Bewohner und eine Reihe von Mitarbeitern der Abteilung „Kleines Wohnen“ sind infiziert worden. Am vergangenen Mittwoch erhielten alle Bewohner dieser Abteilung ihre erste Impfung gegen das Virus.

Das Gleiche geschah in unserer südlichen Nachbarschaft. In einem Pflegeheim in Kapellen sind 41 der 98 Bewohner und 18 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Vor zwei Wochen haben alle Bewohner ihre erste Impfung erhalten. Der Direktor des Zentrums sagte, dass die zweite Aufnahme vorerst auf Eis gelegt wird.

Es bleibt abzuwarten, ob diese Personen nach der zweiten Aufnahme vollständig gegen Corona geschützt sind. In Israel, dem weltweiten Spitzenreiter bei Impfungen, steigt die Zahl der Infektionen zur Überraschung der Gesundheitsexperten weiter an.

Mehr als ein Viertel aller Corona-Todesfälle in Israel wurden in diesem Monat verzeichnet. Und das trotz strenger Abriegelungsmaßnahmen und weit verbreiteter Impfungen. Mehr als eine Million Israelis haben auch schon ihre zweite Dosis bekommen.

Die Impfkampagne könnte durchaus mit einem Misserfolg enden. Vor ein paar Tagen schrieb Elisabeth Mahase in der medizinischen Fachzeitschrift The BMJ, dass Berichte aus Israel darauf hindeuten, dass die erste Dosis des Pfizer-Impfstoffs weit weniger wirksam ist als erwartet.