Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Japan wird die Herdenimmunität gegen Covid-19 voraussichtlich erst im OKTOBER erreichen
REUTERS/Issei Kato

Japan wird die Herdenimmunität gegen Covid-19 voraussichtlich erst im OKTOBER erreichen

Ein britisches Forschungsunternehmen hat erklärt, dass Japan die Herdenimmunität gegen das Coronavirus wahrscheinlich erst im Oktober erreichen wird, also viele Monate nach den Olympischen Spielen, wobei die Impfungen erst im Februar beginnen sollen.

Japans Programm für die Massenimpfung wird es dem Land nicht erlauben, die Herdenimmunität – etwa 75 Prozent der Bevölkerung – bis Oktober zu erreichen, sagte Rasmus Bech Hansen, der Gründer der britischen Forschungsfirma Airfinity, am Montag gegenüber Reuters.

„Japan scheint ziemlich spät dran zu sein… Sie sind davon abhängig, viele (Impfstoffe) aus den USA zu importieren. Und im Moment scheint es nicht sehr wahrscheinlich zu sein, dass sie sehr große Mengen z.B. des Pfizer-Impfstoffs bekommen werden“, fügte Bech Hansen hinzu.

„Es gibt einfach nicht genug Impfstoffe für all die Länder, mit denen Pfizer Vereinbarungen getroffen hat“, sagte er.

„Amerika braucht 100 Millionen weitere Impfstoffe von Pfizer, um auf der sicheren Seite zu sein, um seine Ziele zu erreichen, und ein Großteil dieser 100 Millionen würde vom Japan-Stapel kommen.“

Die Vorhersagen des Prognostikers werfen weitere Zweifel am Schicksal der Olympischen Spiele in Tokio auf, die derzeit im Juli beginnen sollen.

Japan hat Verträge zum Kauf von 314 Millionen Dosen von Pfizer, Moderna und AstraZeneca, wird aber erst im Februar mit dem Impfen beginnen.

Eine am Sonntag veröffentlichte Studie des Japan Press Research Institute zeigt auch, dass die Öffentlichkeit über die Ausrichtung der Olympischen Spiele durch Japan besorgt ist. Über 70 Prozent der Befragten wollten die Spiele entweder verschoben oder abgesagt sehen.

Mehr als 83 Prozent derjenigen, die sich gegen die Austragung der Spiele in diesem Sommer aussprachen, glauben, dass das Sportereignis zu einem starken Anstieg der Verbreitung des Virus führen könnte, da Menschen aus der ganzen Welt kommen würde.

Eine Absage der Spiele könnte für die japanische Regierung eine enorme Verlust bedeuten. Japan hat rund 25 Milliarden Dollar für den Bau von Sportstätten, Infrastruktur und andere Vorbereitungen für die Veranstaltung ausgegeben.