Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

In Schweden sind sie sehr besorgt über den Corona-Impfstoff: "Er hat mein Leben ruiniert"

https://scx1.b-cdn.net/csz/news/800/2018/3-vaccine.jpg

CC0 Public Domain

Einen übereilt entwickelten Impfstoff einnehmen? Nie wieder, sagt Meissa Chebbi, die wie Hunderte andere junge Schwedinnen und Schweden an Narkolepsie leidet. Sie zog sich die Krankheit nach der Impfkampagne gegen die Schweinegrippe 2009-2010 zu.
Diese Erfahrung hat das Vertrauen der Bürger von Schweden in einen zukünftigen Impfstoff gegen das neue Coronavirus erschüttert und die Befürchtungen über unbekannte Langzeitnebenwirkungen noch verstärkt.
„Ich würde ihn niemals empfehlen“, sagte der 21-jährige Chebbi gegenüber der Nachrichtenagentur AFP über einen Impfstoff, der in Eile entwickelt wurde.

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage zeigt, dass weniger als die Hälfte (46 Prozent) der Schweden den Corona-Impfstoff einnehmen werden. 26 Prozent haben nicht vor, sie zu nehmen, und die restlichen 28 Prozent wissen es noch nicht. Die meisten Menschen sagen, dass sie den Impfstoff ablehnen werden, weil sie Nebenwirkungen befürchten.
Die Gesundheitsbehörden des skandinavischen Landes rieten den Menschen im2009, sich den Pandemrix-Impfstoff gegen die Schweinegrippe zu besorgen. Mehr als 60 Prozent der Schweden sind diesem Aufruf gefolgt. Infolgedessen wurde bei Chebbi und vielen hundert anderen, insbesondere bei Kindern und jungen Erwachsenen, später Narkolepsie diagnostiziert.
Es stellte sich heraus, dass es sich um eine Nebenwirkung des Impfstoffs handelte. Es wurde eine Verbindung zu einem Adjuvans im Impfstoff hergestellt, das eine verstärkte Immunantwort auslöst. Narkolepsie ist eine chronische Erkrankung des Nervensystems, die häufig zu spontanem Einschlafen führt.
„Ich habe ständig Schlafattacken, in allen möglichen Situationen und in unpassenden Momenten“, sagte Chebbi. „Wenn ich zu Abend esse, bei Vorstellungsgesprächen, im Unterricht, im College. Ich schlafe bei der Arbeit ein, ich schlafe im Bus ein, überall“.
„Es hat mein Leben ruiniert.“
Von den 702 eingereichten Anträgen auf Narkolepsie sind 440 inzwischen genehmigt worden. Die Opfer haben eine Entschädigung in Höhe von umgerechnet 9,8 Millionen Euro erhalten.
Quelle: Narcolepsy fiasco spurs Covid vaccine fears in Sweden