Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Globale Konzerne führen „digitale Pässe“ ein, die die Impfstoffhistorie mit persönlichen IDs verknüpfen: Was kommt als nächstes unter dem „Great Reset“?

Globale Konzerne führen „digitale Pässe“ ein, die die Impfstoffhistorie mit persönlichen IDs verknüpfen: Was kommt als nächstes unter dem „Great Reset“?

Globale Machteliten nutzen die Angst vor COVID-19 als Vorwand, um eine digitale ID zu erstellen, die Menschen in Klassen auf der Grundlage ihrer medizinischen Geschichte unterteilen und im Wesentlichen ein neues Kastensystem der Geimpften und nicht Geimpften schaffen wird.

Das neue System wird zunächst länder- und branchenspezifisch eingeführt, wobei Fluggesellschaften die ersten sein werden, die die neuen telefonbasierten Apps einführen. Aber in den nächsten zwei bis drei Jahren wird dieses System wahrscheinlich global werden und in allen Branchen angewandt werden, bis zu dem Punkt, an dem nicht geimpfte Personen sich selbst überlassen werden in einer Welt, die von Technokraten regiert wird, die Amerika und das, wofür es steht, hassen – individuelle Freiheit und Freiheit für alle.

Mindestens ein halbes Dutzend großer Fluggesellschaften haben bereits Pläne angekündigt, das neue „Show your Papers“-System einzuführen, mit dem Flugreisende nachweisen sollen, dass sie einen aktuellen negativen COVID-Test haben oder geimpft wurden.

Bald wird es Einschränkungen geben, die internationale Reisen auf diejenigen beschränken, die sich bereit erklären, die mobile App der „International Air Transport Association“ namens „IATA Travel Pass“ herunterzuladen, „die es Fliegern ermöglicht, ihre COVID-Berechtigungsnachweise an Flughäfen einfach vorzuzeigen“, so die Fachzeitschrift „Travel Pulse“.

Branchenorganisationen, die Fluggesellschaften und Kreuzfahrtschiffe betreuen, arbeiten seit Monaten an digitalen Reisepässen.

Die Internationale Zivilluftfahrt-Organisation, eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, gab am 17. November bekannt, dass sie an einem international anerkannten digitalen Reiseausweis arbeitet.

Ein weiterer digitaler Reisepass, die App „Travel Pass“, soll die aktuellen Testergebnisse einer Person anzeigen, einen Impfnachweis enthalten und zur Identitätsüberprüfung mit einer elektronischen Kopie des Reisepasses des Nutzers verknüpft werden.

Vor COVID wäre die Zusammenführung der persönlichen Gesundheitsdaten mit der Identifikation im Reisepass von Datenschützern auf der ganzen Welt als invasiv und aufdringlich angesehen worden. Wo sind diese Verfechter der Privatsphäre jetzt?

Es wird erwartet, dass die sich schnell entwickelnden drakonischen Regeln bald auf Inlandsflüge ausgeweitet werden.

United Airlines, Lufthansa, Virgin Atlantic, Swiss International Air Lines und JetBlue haben alle Pläne angekündigt, ein digitales Zertifikat namens „CommonPass“ als Nachweis des negativen COVID-19-Status einzuführen.

Die in London ansässige British Airways arbeitet an einem ähnlichen Plan. In Großbritannien stehen die Bürger seit dieser Woche Schlange, um sich gegen COVID impfen zu lassen, nachdem Premierminister Boris Johnson jeden Bürger „eindringlich“ aufgefordert hat, sich impfen zu lassen. Natürlich bleibt die Impfung „freiwillig“, versprach Johnson, es sei denn, man möchte reisen, einen Pub besuchen oder generell ein Leben führen.

Jeder Flugreisende, der nicht den digitalen Reisepass auf seinem Telefon hat, der beweist, dass er geimpft wurde, oder der vor Ort nicht nachweisen kann, dass er negativ auf COVID getestet wurde, muss sich den Quarantänebestimmungen am Zielort unterwerfen.

Flugzeuge, Züge und Automobile?

Wenn die Fluggesellschaften dieses neue System einführen, stellt sich logischerweise die Frage, was der Unterschied zwischen Flugreisen und Autoreisen ist.

Werden die Gouverneure bald Kontrollpunkte auf den Autobahnen einrichten, an denen jedes Fahrzeug anhalten und man seinen „COVID-Ausweis“ vorzeigen muss, bevor man von einem Staat in den anderen fahren darf? Sie können darauf wetten, dass diese Diskussionen bereits hinter verschlossenen Türen geführt werden. Das Endergebnis wird eine Zwei-Klassen-Gesellschaft sein, in der diejenigen, die diese invasiven Programme ablehnen, in ihrer Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt werden.

Das Weltwirtschaftsforum wird ab Januar 2021 seinen globalen „Great Reset“ starten und COVID als Vorwand nutzen, um die globale Wirtschaft und Sozialstruktur in ein stärker zentral gesteuertes System umzuwandeln. Der Kapitalismus gilt als „veraltet“ und unfähig, moderne globale Probleme wie eine Pandemie und den Klimawandel zu bewältigen, sagt WEF-Gründer und Vorsitzender Klaus Schwab in seinem Buch „COVID-19: The Great Reset“.

Schwab sagt, wir müssen uns die Art und Weise, wie die Welt funktioniert, „neu vorstellen, neu denken, neu erfinden, neu erschaffen und neu gestalten“.

Schwab und die Politiker, die ihn unterstützen – einige seiner größten Unterstützer sind der kanadische Premierminister Justin Trudeau, Prinz Charles und der britische Premierminister Boris Johnson sowie Joe Biden – sind der Meinung, dass COVID die perfekte Gelegenheit bietet, das, was von der Nachkriegsordnung übrig geblieben ist, niederzubrennen und durch eine hybride Form von Kommunismus und Vetternkapitalismus zu ersetzen, ähnlich wie es in China existiert. Sie nennen es „Stakeholder-Kapitalismus“.

Haben Sie sich jemals gefragt, warum Biden so pro-China ist? Die Chinesen haben es für ihn sehr profitabel gemacht, Amerika an dieses neue Bestiensystem auszuliefern, in dem die Schlächter von Peking Amerika in der globalen Hackordnung überholen werden.

Die Phrase „Build Back Better“ ist ein beliebtes Gesprächsthema bei den Verkäufern des globalistischen „Great Reset“. Biden, Johnson und Trudeau verwenden diese Phrase wiederholt in ihren Reden und Tweets.

Reset der Welt für die Global Governance

Die digitalen COVID-Pässe spielen direkt in die Pläne des Weltwirtschaftsforums (WEF), einem elitären Club mit Sitz in Davos, Schweiz, der von einer langen Liste von Multimillionären und Milliardären unterstützt wird, darunter Joe Biden, John Kerry, Bill Gates, Klaus Schwab, Michael Bloomberg, George Soros, Warren Buffet und anderen Gurus einer neuen „Eine-Welt“-Ordnung.

Interessanterweise setzt das WEF, das normalerweise eher eine Rolle hinter den Kulissen spielt, sein Gütesiegel offen auf die digitalen Pässe.

„Dies ist die Art von konkreter, schneller, sektorübergreifender Zusammenarbeit, die notwendig ist, um eine einheitliche Aktion zur Wiederherstellung des Vertrauens in das Reisen zu ermöglichen“, sagte Christoph Wolff, Leiter des Bereichs Mobilität beim Weltwirtschaftsforum, in einer Pressemitteilung. „Vereinzelte Bemühungen werden nur noch mehr Verwirrung stiften und die Erholung der Branche behindern.“

Das WEF schließt sich den führenden Vertretern der Luftfahrtindustrie an und wirbt für die digitalen COVID-Pässe, die auch auf Kreuzfahrten und in Hotels verlangt werden sollen.

„Heute sind die Grenzen doppelt verriegelt. Das Testen ist der erste Schlüssel, um internationale Reisen ohne Quarantänemaßnahmen zu ermöglichen. Der zweite Schlüssel ist die globale Informationsinfrastruktur, die benötigt wird, um Testdaten sicher zu verwalten, auszutauschen und zu verifizieren, die mit den Identitäten der Reisenden in Übereinstimmung mit den Grenzkontrollanforderungen abgeglichen werden. Das ist die Aufgabe von IATA Travel Pass“, sagte Alexandre de Juniac, Generaldirektor und CEO der IATA.

Das obige Zitat scheint uns im Orwellschen Neusprech zu sagen, dass gesetzestreue Bürger sich an strengere Einschränkungen ihrer Bewegungsfreiheit gewöhnen müssen, aber vergessen Sie nicht, dass dies dieselben Eliten sind, die Milliarden für Lobbyarbeit bei Politikern ausgeben, um die Grenzen für kriminelle Ausländer, Sexhändler und Drogendealer zu öffnen.

Laut Travel Pulse:

„Die Nutzung von Travel Pass wird für Reisende und Regierungen kostenlos sein, während die Fluggesellschaften eine geringe Gebühr für jeden Passagier zahlen, der den Service im Laufe seiner Reise nutzt. Alan Murray Hayden, IATAs Leiter für Passagier- und Sicherheitsprodukte, sagte während eines Briefings, dass die IATA bereits positive Gespräche mit einer Regierung über die Nutzung der Software geführt hat und erwartet, dass andere Nationen diesem Beispiel folgen werden.“

Die App wird auf der bestehenden „Timatic“-Plattform der IATA basieren, einem System, das von Fluggesellschaften und Reisebüros genutzt wird, um die Reisedokumente der Passagiere zu überprüfen.

Die App wird die Blockchain-Technologie nutzen und angeblich „keine persönlichen Daten speichern“.

Wie oft haben wir dieses Mantra schon gehört, nur um später von massiven Weitergaben persönlicher Daten zu erfahren?

Die Vierte Industrielle Revolution

Technokraten sind Meister im Inkrementalismus. Sie locken die Verbraucher mit Versprechungen von mehr Komfort und Sicherheit in ihre schicken neuen Apps, während sie ihre persönlichen Daten stehlen.

Sobald sie die reisende Öffentlichkeit daran gewöhnt haben, ihre digitalen Reiseausweise auf ihrem Telefon zu zeigen, werden sie unweigerlich das Argument vorbringen, dass die einzige Möglichkeit, ein solches System 100-prozentig sicher zu machen, darin besteht, diese Informationen auf einem Chip zu speichern, der in den Körper eingesetzt wird.

In der Tat hat Schwab bereits damit begonnen, dieses Argument vorzubringen, indem er zugab, dass das ultimative Ziel der Globalisten die Verschmelzung von Mensch und Maschine in etwas ist, das sie die „Vierte Industrielle Revolution“ nennen.

„Am Ende wird die vierte industrielle Revolution zu einer Verschmelzung unserer physischen, unserer digitalen und unserer biologischen Identitäten führen“, sagte Schwab in einer Rede vor dem „Chicago Council on Global Affairs“.

In seinem Buch „Shaping the Future of the Fourth Industrial Revolution“ schreibt Schwab:

„Der Regierung zu erlauben, in den bisher privaten Raum unserer Gedanken einzudringen, unsere Gedanken zu lesen und unser Verhalten zu beeinflussen … Technologien der vierten industriellen Revolution werden nicht damit aufhören, Teil der physischen Welt um uns herum zu werden – sie werden Teil von uns werden.“

Das Argument wird in etwa so lauten: Obwohl unsere Systeme sehr sicher sind, gibt es immer noch viel zu viele Fälle, in denen Menschen digitale Fälschungen und betrügerische medizinische Daten auf Telefonen verwenden, und deshalb starten wir dieses fabelhafte neue Programm, um diese Daten direkt auf dem Körper der Person zu platzieren, vorzugsweise an einer Stelle, an der sie leicht gescannt werden können, wie der Hand oder der Stirn [wir sehen bereits, wie sich Menschen daran gewöhnen, ihre Temperatur an öffentlichen Orten und auf Baustellen messen zu lassen, indem sie ihre Stirn mit digitalen Thermometern scannen lassen].

British Airways wird noch in diesem Jahr das erste internationale grenzüberschreitende IATA-„Travel Pass“-Pilotprogramm starten. Die Einführung des Produkts ist für das erste Quartal 2021 geplant.

„Unsere oberste Priorität ist es, die Menschen wieder sicher reisen zu lassen. Unmittelbar bedeutet das, den Regierungen das Vertrauen zu geben, dass systematische COVID-19-Tests als Ersatz für Quarantäneanforderungen funktionieren können“, sagte Nick Careen, IATAs Senior Vice President für Flughäfen, Passagiere, Fracht und Sicherheit, in einer Erklärung.

Das ist richtig. Es geht darum, Vertrauen in die Sicherheit des öffentlichen Verkehrs im Zeitalter von COVID zu schaffen. Und bitte nehmen Sie nicht zur Kenntnis, dass wir einen Quantensprung in eine schöne neue Welt machen, in der alles, einschließlich Ihrer Körperfunktionen, in Echtzeit an digitalen Kontrollpunkten angezeigt wird, die an jedem Ort eingerichtet werden, an dem eine Dienstleistung für die Öffentlichkeit angeboten wird. Die Zukunft ist da. Die Bestie erhebt sich. Sind Sie bereit?

So wie der tiefe Staat die Lüge propagiert, Joe Biden sei der „gewählte Präsident“, beginnen ihre Agenten in den Medien auch damit, Samen zu pflanzen, um die Menschen darauf vorzubereiten, den COVID-19-Impfstoff als Voraussetzung für Beschäftigung zu akzeptieren, für Reisen, staatliche Unterstützung und das „Privileg“, eine Kaufhaus zu betreten, U-Bahn oder Bus zu fahren, eine Sportarena aufzusuchen, einen Kongress oder Konzertsaal.

Und vergessen Sie nicht: Dieser Impfstoff ist kein einmaliges Szenario.

So wie Bill Gates‘ Microsoft Corp. verlangt, dass Ihr Windows-Betriebssystem zum Schutz vor Viren regelmäßig aktualisiert wird, wird die Erschaffung des Transhumanismus der Menschheit 2.0 ein jährliches COVID-Update erfordern.

So wie Sie dem Download von Gates‘ Update auf Ihren Laptop blind vertrauen, ohne wirklich zu wissen, welche neue Software er in Ihren Computer einführt, will er, dass Sie die Einführung von Fremdstoffen in Ihren Körper als Teil seines jährlichen Impfstoff-Updates unhinterfragt akzeptieren.

Ich habe bereits im April davor gewarnt, dass der COVID-Impfstoff, wenn er fertig ist, nicht durch die Regierung, sondern durch Hintertür-Kanäle verordnet werden würde – meist durch private Unternehmen, mit denen Sie Geschäfte machen.

Das ist genau das Szenario, das sich in der Airline-Industrie abzuzeichnen scheint. Sie können erwarten, dass andere Industrien wie Dominosteine in den schrecklichen globalen Reset des WEF für eine neue Art von technokratischem Totalitarismus fallen werden, wie ihn die Welt noch nie zuvor gesehen hat.

Denken Sie daran, der „Great Reset“ ist nur ein Rebranding der altbekannten „Neuen Weltordnung“, die sich 2015 als Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und davor als Agenda 21 präsentierte. Das Ziel war, alle Dinge zu messen, zu überwachen, zu inventarisieren und zu kontrollieren, einschließlich jedes menschlichen Wesens auf dem Planeten.

Das Bestreben, jeden Menschen auf der Erde zu impfen, ist ein großer Schritt zur Erreichung dieser Ziele.

„Die Technokraten an der Spitze der Impfstoff-Dampfwalze gieren nach Gesundheitsdaten über jeden Bürger“, sagt Patrick Wood in seinem Artikel über die Datenschutzbedenken rund um den COVID-Impfstoff. „Es ist die ‚letzte Grenze‘ in dem Sinne, dass sie die Kontrolle über den Menschen als von seinem eigenen Körper ausgehend betrachten. Das Herdenmanagement erfordert unaufhörliche Überwachung und Datensammlung.“

Jetzt, wo der Prozess ins Blickfeld rückt, sollte er keinen der Leser von LeoHohmann.com überraschen. Bereits im April haben wir unseren Lesern geraten, sich auf den Schwarzmarkt vorzubereiten, wenn sie die COVID-Injektion nicht akzeptieren wollen.

Dies ist alles Teil einer Strategie – deren Worte, nicht meine – zu „die Gelegenheit zu ergreifen“, die mit der COVID-Krise kam, um den „Great Reset“ zu starten; es ist nichts anderes als eine monumentale Machtergreifung durch globale Oligarchen, um der menschlichen Psyche ihren Willen aufzuzwingen und den menschlichen Geist zu zertrümmern, alles im Namen des Schutzes Ihrer Gesundheit und Sicherheit.

Der Gesandte der U.N.-Weltgesundheitsorganisation sagte, dass sich die globale COVID-19 Reaktion nicht ändern wird, nur weil ein neuer Impfstoff zur Verfügung steht. Nein, er sagt, dass Masken und soziale Distanzierung als Teil der neuen Normalität „bis frühestens Ende 2020“ fortgesetzt werden müssten … „Niemand von uns wird sicher sein, bis die ganze Welt sicher ist. Große Teile der Normalität werden bald kommen, aber nicht jeder wird für mindestens ein paar Jahre geimpft sein“, berichtet „Summit News“ [„WHO Envoy: Life Won’t Return to Normal for at Least 2 Years“, Dec. 7, 2020].

Wenn Sie über einen neuen Impfstoff sprechen, der mehrere Schritte des normalen Testprozesses übersprungen hat, beginnt das Ziel des Impfstoffs in den Fokus zu kommen.

Wie von „LifeSite News“ am 2. Dezember berichtet, starb der 70-jährige Pater John Felder, ein ukrainisch-griechischer katholischen Priester in Philadelphia, der freiwillig an einer mRNA-COVID-Impfstoff Studie von Moderna teilnahm [dieser Impfstoff wird Ihre DNA ändern], plötzlich an einem Herzinfarkt – zwei Monate nach Erhalt seiner zweiten Dosis des Impfstoffs. Er wurde speziell wegen seines Alters für die Studie ausgewählt. Wird es eine vollständige Autopsie und volle Transparenz über die Todesursache geben?