Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Der Präsident von Mexiko: Politiker, die Sperren einleiten, verhalten sich wie „Diktatoren“
Hector Vivas via Getty Images

Der Präsident von Mexiko: Politiker, die Sperren einleiten, verhalten sich wie „Diktatoren“

Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador bezeichnete die Abriegelungen während einer Pressekonferenz als eine Form der „Diktatur“. Gegenüber der anwesenden Zeitung sagte er, dass solche Maßnahmen die „autoritären Instinkte“ von Regierungen verraten.

Der populistische Führer, der von seinen Anhängern auch AMLO genannt wird, sagte, dass Politiker, die Abriegelungen ausrufen, sich wie „Diktatoren“ verhalten. Er sagte auch, dass die Behörden mit den Coronalockdowns zeigen wollen, dass sie gerne mit harter Hand vorgehen und eigentöich in eine Diktatur sind.

„Viele von ihnen zeigen ihren Autoritarismus“, fügte er hinzu. López Obrador bemerkte, dass es grundlegend sei, „die Freiheit zu garantieren“.

Der mexikanische Präsident betonte außerdem, dass das Tragen von Mundschutz nicht verpflichtend, sondern freiwillig sein sollte. „Jeder ist frei. Jeder, der einen Mundschutz tragen will, um sich sicherer zu fühlen, darf das tun“, zitierte die Nachrichtenagentur AP López Obrador, der selbst kaum einen Mundschutz trägt.

Obwohl viele andere südamerikanische Länder strenge Ausgangssperren verhängt haben, hat sich AMLO gegen den Zwang zum Daheimbleiben ausgesprochen. Die mexikanische Regierung hält die massiven Tests für „verschwenderisch und sinnlos“.

Einige lokale Regierungen in Mexiko haben die Polizei eingesetzt, um die Coronare Regeln durchzusetzen, was zu Skandalen geführt hat. López Obrador sagte, dass diese Maßnahmen freiwillig sein sollten.