Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

COMEX-Tresore erhöhten Goldreserven seit Ende März um 730 Tonnen

In der letzten März-Woche von Montag, dem 23. März, als die Bullionbanken in London nicht in der Lage waren, Gold im Rahmen von Exchange-for-Physical-Transaktionen (EFPs) zu liefern, verursachte dies eine große und präzedenzlose Abweichung zwischen dem Preis der COMEX-Goldfutures und dem Goldspotpreis in London; dabei fiel der COMEX-Preis am 24. März mehr als 80 Dollar höher aus als der Spotpreis.

Diese Preisabweichung, auch bekannt als Spread oder Basis (zwischen dem Goldfuturespreis und Goldspotpreis) wird ebenfalls dazu verwendet, die Bepreisung von EFP-Transaktionen zu kalkulieren. Seitdem wurde die Thematik oft in den Medien angesprochen und dieses Entzweiungsphänomen des Preises wurde tatsächlich oft als eine EFP-Spread-Abweichung, Spread-Blow-Out, etc. bezeichnet.

Dieser Spread-Blow-Out an der COMEX, der auf die fehlende Goldlieferfähigkeit…..