Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Bloomberg

Bill Gates: Lockdowns sollten bis 2022 verlängert werden

Der amerikanische Milliardär und Microsoft-Gründer hat wiederholt gewarnt, dass das Land „viele zusätzliche“ Coronavirus-bedingte Todesfälle sehen würde, wenn die Nation nicht restriktive Maßnahmen ergreift, um die Ausbreitung der gefährlichen Krankheit zu verhindern.

Bill Gates sagte am Sonntag gegenüber CNN, dass Bars und Restaurants in den meisten Teilen des Landes geschlossen sein werden, und „leider ist das auch angemessen“. Er fügte hinzu, dass „Kompromisse gemacht werden müssen“, da „die nächsten vier-sechs Monate uns wirklich dazu auffordern, unser Bestes zu geben“.

Laut Gates wird das Leben bis zum Sommer 2021 „viel näher an der Normalität“ sein als jetzt, aber selbst bis Anfang 2022 wird das Risiko einer Wiedereinschleppung bestehen bleiben, sagte Gates.

Etwa für weitere neun Monate werden große öffentliche Versammlungen noch eingeschränkt sein. Aber wir können jetzt sehen, dass wir irgendwo zwischen zwölf und achtzehn Monaten eine Chance haben, zur Normalität zurückzukehren“, schloss er.

Letzte Woche erklärte der Microsoft-Gründer, dass er nicht glaubt, dass die Welt bis Mitte 2022 vollständig zum normalen Leben zurückkehren wird. Bereits im Oktober kritisierte Gates die Art und Weise, wie die Trump-Administration mit der Coronavirus-Pandemie umgeht, und sagte „viele weitere Todesfälle“ voraus.