Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

J.P. Morgan Twitter

Bill Gates bekommt grünes Licht, um die Sonne zu blockieren

Der Milliardär Bill Gates will die Menschen nicht nur vor der Corona, sondern auch vor der Sonne retten. Die meisten Leute wissen inzwischen, wie Gates in den Corona-Impfstoff und die Lockdowns verwickelt ist. Was aber nur wenige wissen, ist, dass eines seiner umstrittensten Projekte gerade grünes Licht bekommen hat: das Blockieren der Sonne.

Die Harvard University arbeitet an einem Projekt, um herauszufinden, ob die globale Erwärmung bekämpft werden kann, indem Partikel in der Atmosphäre verteilt werden, die die Sonnenstrahlen reflektieren. Dies wird auch als Geo-Engineering bezeichnet, der gezielte großflächige Eingriff in die natürlichen Systeme der Erde.

Das Projekt mit dem Namen SCoPEx wird größtenteils von dem Milliardär finanziert. Die Daily Mail schrieb im August: „Bill Gates will Millionen von Tonnen Staub in die Stratosphäre pumpen, um die globale Erwärmung zu stoppen, Kritiker jedoch befürchten, dass dies eine Katastrophe auslösen könnte.

Es ist nicht bekannt, welche Folgen solche Projekte haben. Es ist auch nicht bekannt, was die endgültigen Folgen der verheerenden Lockdowns sein werden. Dennoch sagte Gates kürzlich, dass Geschäfte und Restaurants monatelang geschlossen bleiben müssen und wir erst 2022 zur Normalität zurückkehren können.

Gates ist kein Arzt oder Epidemiologe, sondern ein Softwareentwickler. Dennoch bestimmt er mehr oder weniger, wie mit der Corona-Krise umgegangen wird. Und jetzt will er die Sonne blockieren, um die Welt kühler zu machen. Was kann schon schiefgehen?