Archiv für uncut-news.ch

Quantenpunkt-Tätowierungen von Bill Gates sollen unsichtbar in Coronavirus-Impfstoffe eingebettet werden!?

Diejenigen, die in diesem Herbst Schlange stehen werden, um sich Impfstoffe gegen das Coronavirus (COVID-19) injizieren zu lassen, können damit rechnen, dass ihre gesamte Impfgeschichte dank der unsichtbaren Quantenpunkt-Tätowierungen, für die Bill Gates sorgt, dauerhaft auf irgendeinem Regierungsserver gespeichert wird.

Ein spezieller Farbstoff, der nanokristalline Quantenpunkte enthält, wurde Berichten zufolge von Gates für die Einbettung in die Impfstoffe finanziert, wobei er Nah-Infrarot-Licht ausstrahlt, das mit einem speziell ausgerüsteten Smartphone erkannt werden kann.

Diese Quantenpunkte können angeblich

fünf Jahre lang unter der Haut persistieren, die vermutlich durch eine neue Injektion für weitere fünf Jahre gespeicherter Impfhistorie ersetzt werden muss.

Diese neuen Tätowierungen, die von Forschern am Massachusetts Institute of Technology (MIT) mit finanzieller Unterstützung von Gates entwickelt wurden….

 

Quantum dot tattoos from Bill Gates to be invisibly embedded inside coronavirus vaccines

“Das Wird Gerade VORBEREITET”

Filmtipp: The Magnitsky Act

Von ARTE bei einem russischen Star­re­gisseur in Auftrag gegeben, doch niemals ausgestrahlt: der geopolitisch höchst brisante Doku­men­tar­film The Magnitsky Act – Behind the Scenes.

The Magnitsky Act: Behind the Scenes

Der US-Finanzier Bill Browder war in den 1990er Jahren der größte ausländische Finanzinvestor Russlands. Durch die Russlandkrise von 1998 verlor sein Fonds rund eine Milliarde Dollar. 2005 wurde er als »Sicherheits­risiko« des Landes verwiesen. 2009 ereignete sich der »Fall Magnitsky«.

Laut Browder wurde sein Unternehmen von russischen Beamten und Kriminellen entwendet und…Der Film und mehr……

Bald Gesetz gegen Aluhutsprech? | Spahn – Mr. Ahnungslos | Transatlantik-Tina dreht auf | 451 Grad

Heute in der Sendung: Justizministerin Lambrecht im Kampf gegen Verschwörungstheorien. Wir sprechen einmal über dieses überraschend aufgetauchte COVID-19 und die Mitglieder der Atlantikbrücke scheinen es irgendwie nicht so gut mit Russland zu meinen. Viel Spaß bei 451 Grad.

Lukaschenko: Soros hat bei den Aufständen die Finger im Spiel

Der Hauptaggressor gegen Belarus sind die Vereinigten Staaten. So Alexander Lukaschenko.

https://i2.wp.com/fort-russ.com/wp-content/uploads/2019/03/lukashenko-frn-fort-russ-news-750x430.jpg?resize=345%2C198&ssl=1

Lukaschenko zufolge “enthüllt die schrittweise Analyse der Ereignisse im Land die wahren Pläne und Taktiken der externen Gegner von Belarus und auch die Aggressoren”, die “sich in den letzten zehn Jahren gewissenhaft auf die Gegenwart vorbereitet haben”.

“Um alle Masken auf einmal herunter zu reisen, lassen Sie uns diese Spieler beim Namen nennen. Auf der Ebene der globalen Zentren sind dies in erster Linie die Vereinigten Staaten von Amerika, genauer gesagt, ihr Netz von Fonds zur Unterstützung der so genannten Demokratie. Amerikanische Satelliten operieren aktiv auf dem europäischen Kontinent: Polen, Litauen, die Tschechische Republik und leider auch in der Ukraine”, sagte der belarussische Führer.

Gleichzeitig stellte Lukaschenko fest, dass jedes dieser Länder seine Rolle spiel.

“Die Tschechische Republik war lange Zeit eine Ressourcendrehscheibe, Polen – zunächst als Inkubator von Medienkanälen (Belsat, Nekhta und andere) und dann als Plattform für alternative Organe im Exil”, sagte er.

Darüber hinaus nannte Lukaschenko Litauen, “verwundet durch das BelNPP-Thema (Belarussischer Energiekonzern -ed), als einen Rammbock für die belarussisch-europäischen Beziehungen”.

“Die Ukraine ist trotz unserer ständigen Unterstützung (z.B. in Fragen der territorialen Integrität und anderen) entgegen dem Geist unserer Beziehung zu einem Vorposten politischer Provokationen geworden”, fügte er hinzu.

Nach den Worten des belarussischen Präsidenten “sehen wir klar die Subjekte dieses Prozesses, ihre Führer und Komplizen”.

“Die Taktik der Organisatoren basierte auf dem klassischen amerikanischen Lehrbuch der” farbigen Revolutionen “. Das ist der bekannte Gene Sharp”, sagte er. “Die Taktik der Organisatoren basierte auf dem klassischen amerikanischen Lehrbuch der” farbigen Revolutionen “.

Ausländische Organisatoren aus Israel, den USA und Ländern Mittel- und Osteuropas wurden in Weißrussland gesichtet, die die Bemühungen um die Farbenrevolution unterstützen.

Dies wurde ein klarer Brennpunkt für solche Aktivitäten, insbesondere in der Umgebung von Covid-19. Lukaschenko setzte weder eine Abriegelung noch soziale Distanzierung, Quarantäne oder obligatorische Masken durch.

Lukaschenko bemerkte, dass solche Proteste von US-AID und dem NED finanziert und auch von George Soros unterstützt werden.

Zugleich kritisierte Lukaschenko die “unfreundliche Politik” seiner Nachbarn.

Quelle und mehr Infos: Lukashenko Fingers Soros-Backed Color Revolution Plot against Belarusian State

Der Spaltungsversuch

Die Vorgänge um das mutmaßliche Nawalny-Attentat verweisen auf eine heimliche Agenda und Profiteure im Hintergrund.

 

Nachdem Nawalny in Berlin eingetroffen war, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis man ihn zum Novichok-Giftopfer erklären würde. Die Russophoben sind entzückt. Jetzt kann es keinen Zweifel mehr geben, was mit den Skripals passiert…

Blackout Medizin Im Winter & jedem Wald verfügbare Arznei Heilpflanzen ohne Verwechslungsgefahr DWD

Traurig, aber wahr: Die Schweiz ist eben doch ein Land wie jedes andere

Ziemlich genau vor einem halben Jahr haben wir alle eine neue Regierung erhalten. Nicht demokratisch gewählt, es war eher ein Putsch. Covid-19 heisst die neue Ordnung, an der sich alles orientiert. Und wir schauen erstaunt zurück – und ziemlich verängstigt nach vorn.

Zu Beginn trat alles so ein, wie prognostiziert. Ein Killervirus sei unterwegs zu uns, werde unsere Gesellschaft umwälzen, unsere Krankenstationen überfüllen, die publizierten Todesanzeigen vervielfachen. Das Virus kam. Es existiert, keine Frage. Es steckt an, das ist auch die Aufgabe eines Virus. Und ihm zu Opfer fallen die Menschen, die zu wenig Widerstandskraft haben, bedingt durch ihr Alter, durch Vorerkrankungen. Davon gab es einige. Der Bund führte Buch, die Kantone auch, die Medien – in den Anfängen auch wir – rapportierten brav. Da steckten sich Menschen an, da starben Menschen. Kein Zweifel.

Rückblickend passierte damals nichts Ausserordentliches. In jedem….

UN-Kriegsverbrechergremium macht Türkei für Terrorismus in Nordsyrien verantwortlich

Ein Gremium von Ermittlern der Vereinten Nationen für Kriegsverbrechen hat die Türkei aufgefordert, gegen verbündete Kämpfer in Nordsyrien, die eine Reihe von Kriegsverbrechen gegen Zivilisten begangen haben könnten, darunter Geiselnahme, Vergewaltigung und Folter, vorzugehen.

In einem Bericht, der sich auf die erste Hälfte des laufenden Jahres bezieht und am Dienstag veröffentlicht wurde, sagte die UN-Untersuchungskommission für Syrien, dass Militante der so genannten Syrischen Nationalen Armee, auch bekannt als die Freie Syrische Armee, Zivilisten festhalten und zur Strafverfolgung in die Türkei überstellen, und fügte hinzu, dass solche Taten auf das Kriegsverbrechen der unrechtmäßigen Deportation hinauslaufen könnten.

Das Gremium warnte davor, dass Morde und Vergewaltigungen von Zivilisten im kriegszerstörten Syrien auf dem Vormarsch sind.

In Afrin, Ra’s al-Ayn und den umliegenden Gebieten hat die von der Türkei unterstützte syrische Nationalarmee möglicherweise die…..

Chronik einer angekündigten Krise

Der investigative Journalist Paul Schreyer hat ein Buch über die Corona-Pandemie geschrieben. Weil ich seine Unerschrockenheit bewundere und viel von seinen gewissenhaft recherchierten, unaufgeregten Texten über Tabuthemen halte, mache ich gern mit dem folgenden spannenden Auszug Werbung für sein Buch.

Corona in Davos: Ein Virus wird vorgestellt

Auszug aus:

Wie begann die Corona-Krise? Und wie wurde sie zum Medienereignis? Eine Recherche.

Mitte Januar 2020 war das Coronavirus in den großen Medien noch ein Nischenthema – während einige Experten im Hintergrund allerdings schon die Weichen für die kommenden Monate stellten. Am Freitag, dem 17. Januar passierte in diesem Zusammenhang etwas ausgesprochen Seltsames: Das Johns Hopkins Center for Health Security veröffentlichte zusammen mit dem World Economic Forum und der Gates Foundation eine gemeinsame Pressemitteilung, in der die Übungsauswertung von „Event 201“ vorgestellt wurde, insbesondere die politischen……

Die “Corona-Katastrophe”, die gar keine war

Bild: Irina Shibanova/iStock

Das Thema war ganz groß und oben zu finden in den meisten Medien, die Schlagzeilen alarmierend: “Garmischer Superspreaderin zeigt, was die Hauptgefahr der Corona-Pandemie ist”, titelte Focus Online. “Rückkehrerin macht Garmisch zum Hotspot”, war die Überschrift im Tagesspiegel. Doch die ist nur noch bei Google zu finden. Klickt man sie dort an, kommt man zu einer inzwischen völlig abgeänderten Schlagzeile. Da steht dann: “Nur drei neue Corona-Fälle nach Massentest in Garmisch.” Die vermeintliche Corona-Katastrophe am bayerischen Alpenrand fiel in sich zusammen wie ein zu früh aus dem Backofen geholtes Soufflee. Über die Entwarnung wurde aber nicht mal ansatzweise so….

CureVac: Von Tesla bis MK Ultra – Notfallzulassung bei Impfstoffentwicklung

Andreas Popp sehr besorgt:”Irgendwas geschieht gerade, was ich noch nicht verifizieren kann….!!”

….passend noch….
Andreas Popp sagte es voraus! Heute geben Medien die Bestätigung

 

Vitamin B12 Mangelerscheinungen, die niemals ignoriert werden sollten!

Naturschutz ist der neue Kolonialismus

„Naturschutz ist der neue Kolonialismus“

Der kenianische Ökologe Mordecai Ogada macht sich keine Freunde: Wissenschaftler nennt er Prostituierte, NGOs Piraten – und Umweltschutz in Afrika ist für ihn vor allem ein verlogenes Machtinstrument
GEO: Dr. Ogada, Sie haben das Buch „Die große Naturschutz-Lüge“ geschrieben. Wer lügt?

Mordecai Ogada: Naturschutz präsentiert sich bei seinen Spendern im Westen als friedlich und linksliberal. Im Globalen Süden aber trägt er grüne Uniformen, ist elitär, gewalttätig und oft rassistisch. Eine rechte Agenda, die mit Geldern von Linken durchgesetzt wird: Das ist die größte Lüge.

Das sind schwere Vorwürfe.

Ich habe Umweltschutz in Afrika von innen gesehen. Vieles von…..

TOP 43 größte politische Blogs in Deutschland – August 2020 – Similarweb Ranking

Die neuen Zahlen für das Ranking der Internetseiten Deutschlands sind bei Similarweb online. Und deshalb hier nun die Liste der einflussreichsten politischen Blogs in Deutschland.

Links stehen die Platzierungen der vergangenen drei Monate, im Vergleich zu allen anderen hier aufgeführten politischen Blogs, rechts ist die Platzierung im Vergleich zu allen von Deutschland aus aufgerufenen Internetseiten.

Zum Vergleich habe ich auch die Klickzahlen von Internetseiten deutschsprachiger Medien angefügt, um die wachsende Bedeutung der Blogs zu zeigen.

Ich wurde auf mehrere noch nicht hier gelistete Blogs mit großer Reichweite hingewiesen, deshalb ist die Liste länger geworden. An der Spitze gab es wieder eine Ablösung, journalistenwatch.com ist der größte politische Blog im August.

Liste ist hier zu finden….

Corona: Die Stasi heisst jetzt Gesundheitsbehörde

Mit einem neuen „Covid-Maßnahmengesetz“, das im Eiltempo durchgepeitscht wird, demaskiert sich „unsere“ Regierung nur weiter. Zugleich wird die Wirtschaft entgültig an die Wand gefahren und man macht Menschen Angst, damit sie nicht auf die Idee kommen, Widerstand zu leisten. Wenn die Stasi jetzt Gesundheitsbehörde heisst, wissen wir, wer uns kontrolliert, unsere Gesellschaft zersetzt und unser Land übernommen hat. Nicht das „Neue Deutschland“ oder die „Prawda“ verkünden uns vermeintliche Wahrheiten, sondern Medien wie oe24 (siehe unten). Wenn andere Stimmen zu Wort kommen, dann nur, um einmal mehr deutlich zu machen, wieviele Existenzen eiskalt vernichtet wurden (siehe Tourismus in Wien). Es bringt auch wenig, einmal mehr Überforderung der Regierung festzustellen, die weit mehr als nur Überforderung ist; man kann dies etwa an der Performance von Finanzminister Gernot Blümel erkennen. Es ist ein taktischer Fehler, davon auszugehen, dass man nur andere „Corona-Maßnahmen“ treffen sollte, weil man alles unter dem Aspekt einer PsyOp, also von psychologischer Kriegsführung betrachten muss. Dieser soll dazu führen, dass die Bevölkerung vollkommen kontrolliert und überwacht wird, damit man dann den nächsten Schritt zur Errichtung eines Regimes setzen kann.

Dies liegt schon deshalb nahe, weil alle Lebensbereiche aller Menschen betroffen sind wegen einer Infektion, die an die jährliche Grippewelle nicht heranreicht, also mit dieser als……

LIVE – Kundgebung Zürich 19. September 2020 – Informationen vom OK

Dr. Yan und Labor in Wuhan – Wer hat was durchgesickert?

FRAGE: Herr Armstrong, was ist Ihr Meinung zu Dr. Yan und ihrer Behauptung, dass dieses Virus im Wuhan-Labor erzeugt wurde? Sie ist im April von Hongkong in die Vereinigten Staaten geflohen und sagt, dass sie niemals nach Hause zurückkehren darf. Was ist Ihre Meinung zu dieser Geschichte?

ANTWORT: Ich habe von Anfang an erklärt, dass diese Pandemie nicht als natürlich in unsere Modelle passte. Ich habe berichtet, dass Fauci derjenige war, der mit dieser Art von Virus experimentierte, und ihm gesagt wurde, er solle aufhören. Er schickte dies dann nach Wuhan. Jede Quelle, die ich mir angesehen habe, bestätigt, dass es in einem Labor hergestellt wurde, aber wegen der sehr niedrigen Todesrate keine Biowaffe war. Auf der Grundlage der Beweise von Personen, die im Dezember und Januar plötzlich Aktien- und Anleihenpositionen verkauften, und von Insiderquellen, die angaben, dass ein “Virus” kommen würde, glaube ich jedoch nicht, dass China dieses Virus absichtlich durchsickern ließ.

ICH BIN DER ÜBERZEUGUNG, dass, wenn eine echte Untersuchung gemacht würde, diese zeigen würde, dass die Quelle dieses Lecks auf dieses Konsortium zurückgeht, das den Great Reset mit Plänen zur Umstrukturierung der gesamten Weltwirtschaft vorantreibt. Sie machen genau die gleichen Fehler wie Marx – sie ignorieren die menschliche Natur und versuchen, uns zu manipulieren, indem sie die Gesellschaft in Schafe verwandeln.

“Information Management” in Krisenzeiten – Interview mit Markus Fiedler von Wikihausen.de

In Krisenzeiten wie diesen zeigt sich, was eine Demokratie wert ist. Bilden die Öffentlich-Rechtlichen Medien tatsächlich das gesamte vorhandene Informations- und Meinungsspektrum ab? Die Recherchen von Markus Fiedler zeigen lassen daran Zweifel aufkommen.