Archiv für Link im roten Text am Ende des Artikels

USA haben sich ins russische Stromnetz gehackt

Die New York Times hat am Samstag einen sensationellen Bericht gebracht, der aber bei den anderen Medien keinerlei Reaktion ausgelöst hat. Die “Zeitung der Zeitungen” berichtet, das Kommando für Cyber-Kriegsführung des Pentagon ist ins russische Stromnetz eingedrungen und hat dort Schadsoftware platziert. Schlummernde Viren sollen sich in den Kontrollsystemen der russischen Kraftwerke befinden. Dies soll als “Warnung” an Moskau dienen, im Kriegsfall kann Washington den Strom in Russland abschalten.

Man stelle sich vor, wie hysterisch die Meldungen im umgekehrten Fall wären, die Russen hätten sich ins amerikanische Stromnetz gehackt und eine “KILL SWITCH” platziert. Die Schlagzeilen über die bösen Russen…..

passend: was die NSA alles kann und es auch anwendet wird in diesem Video gezeigt
China und Huawei eine Gefahr? Snowdens Mahnung an die Menschheit

Brisantes Details! Warum der Angriff der Tanker an dem Tag passierte als Japan den Iran besuchte

Es ist eine interessante Anekdote, die noch keiner bemerkt hat. Am 23. September 1987 gab die New York Times bekannt, wie ein iranisches Schiff bei der Verlegung von Minen in den westlichen Gewässern des Persischen Golfs erwischt wurde. Es wurde darauf sofort angegriffen und drei iranische Seeleute wurden getötet und über zwanzig gefangen genommen. Der Iran leugnete ein Fehlverhalten, da er sich zu dieser Zeit im Krieg mit Saddam befand, und fragte, was die Amerikaner dort überhaupt machen würden? Aber das Spannende war: Warum griff der amerikanische Kampfhubschrauber, der nach Angaben der US Navy das iranische Boot schon seit geraumer Zeit verfolgt hatte, genau zur gleichen Zeit an, als Ayatollah Khamenei im Begriff war, eine Rede vor der UN-Generalversammlung zu halten? Dies war einer der Höhepunkte des Krieges zwischen dem Iran und dem von den USA unterstützen Irak. Der iranische Präsident wollte genau zu dieser Zeit darüber sprechen, warum die Amerikaner so unnachgiebig waren, einen solchen Kannibalen zu unterstützen.

Die Rede vor der UNO stand völlig im Schatten und wurde von niemanden beachte. Ayatollah Khamenei wurde nicht gehört. Die Geschichte des großen Verbrechens das des der Iran, seine Gewässer vor ausländischen Angriffen zu schützen versuchte, hat die UN-Rede völlig in den Hintergrund gedrängt. “Caught Red Handed (gefangen in der roten Hand)” war die Schlagzeile aller Medien in den USA. Die Synchronisation von Angriff und Sprache ist hier der Punkt.

Dieses Szenario wiederholte sich vor zwei Tagen noch einmal, als der japanische Präsident Shinzō Abe zu Besuch bei der iranischen Führung war.  Abe war in Teheran und war der erste japanische Führer, der den Iran seit mehr als vier Jahrzehnten besuchte. Während dieser Gespräche wurden auf mysteriöse Weise zwei Öltanker angegriffen, und die alle Medien konzentrierten sich auf genau das. Kein Detail dieser Sitzung wurde näher erläutert. Eine Vertuschung hatte die wahre Geschichte verschleiert. Was genau die Nachricht sein sollte wurde nicht erläutert.

Was nun verschieden Quellen bestätigen ist, das  der Premier von Japan Shinzō Abe im Auftrag von Trump eine nachricht an Khamenei aushändigen sollte. Khamenei lehnte ab und war nicht daran interessiert.

Wörtlich sagte er Abe bei dem Treffen:

–Ayatollah Khamenei: betonte, dass der Iran nicht mit den Vereinigten Staaten von Amerika verhandeln wird und sagte: Ich betrachte Trump nicht als eine Person, die es verdient, Botschaften mit anderen auszutauschen. Wir werden nicht mit den Vereinigten Staaten verhandeln.

–Japanischer Premierminister: “Ich möchte Ihnen eine Nachricht vom Präsidenten der Vereinigten Staaten überbringen.”

–Ayatollah Khamenei: Wir zweifeln nicht an Ihrer Aufrichtigkeit und Ihrem guten Willen. Jedoch betrachte ich Trump nicht als eine Person, mit der es sich lohnt, eine Nachricht auszutauschen, und ich habe keine Antwort für ihn, noch heute oder in der Zukunft!

Er erklärte auch, das er nicht bereit sei den USA irgendwelche Versprechen zu glauben. Er betonte noch mal ausdrücklich das der Iran nicht nach Atomwaffen strebe aber er sich doch sehr wundert das die USA tausende davon hat und die USA anderen Länder dies untersagen will. Auch verwies er auf die unzähligen Terrorattacken auf den Iran und das die USA in der Vergangenheit immer wieder versuchten den Iran zu destabilisieren. Daher traue er den USA nicht und ist auch nicht bereit auf irgendwelche Versprechen ein zu gehen.

Auf dem Tisch die Nachricht von Trump die überreicht werden sollte!? Größer und Quelle klick Bild

Als Khamenei betonte das er keine Nachrichten von Trump entgegen nehmen wolle legte Abe die Nachricht wieder auf die Seite.

Was genau wollte Trump für Nachrichten durch Abe überbringen lassen? Warum auf diesem Weg? Umgehung des Tiefen-Staat? Oder einfach wieder leere Versprechungen? Der Anschlag zur Ablenkung damit die Weltöffentlichkeit nicht sehen konnte wie die USA vom Iran abgefertigt werden?

Quellen:1,2,3,4

5G-Apokalypse – Das Ausrottungsereignis (Film von Sacha Stone)

Klima-Panik und von Menschen gemachtes Klima?!

Ist die globale Erwärmung gefährlicher als die globale Verblödung?

Mutmaßlicher Öltanker-Angriff im Golf von Oman: „Lügen, Lügen …

Stellungnahme des Bundesrates zum EU-Rahmenabkommen

Prof. Dr. Carl Baudenbacher, der ehemalige Präsident des EFTA-Gerichtshofes hat in der Ausgabe des IN$IDE PARADEPLATZ vom 09. Juni 2019 einen Gastkommentar verfasst. Darin nimmt er die Stellungnahme des Bundesrates zum Rahmenabkommen unter die Lupe. Das fundamentale Problem des Rahmenabkommens hat der Bundesrat offensichtlich nicht angesprochen: Es ist und bleibt mit allen «Klärungen» ein Unterwerfungsvertrag. Mehr hier….

Konsumentenschutz kritisiert Swisscom als “Datenkrake”

Swisscom ändert per Oktober 2019 das Kleingedruckte in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Dies führt zu scharfer Kritik des Konsumentenschutzes.

Mit den neuen AGBs erhöhe Swisscom nicht nur die Kosten für Papierrechnungen (von 1,50 auf 2,90 Franken) und für Einzahlungen am Postschalter (drei Franken), sondern lasse sich durch die Zustimmung der Kunden zu den neuen AGBs auch eine “Blankovollmacht” ausstellen, um Daten zu bearbeiten, warnte die Stiftung Konsumentenschutz (SKS) in einer Mitteilung.

Dem Konsumentenschutz stösst sauer auf, dass Swisscom mit den neuen…..

5G Mobilfunk – 180 Wissenschaftler aus 36 Ländern fordern einen Stopp des Ausbaus

Handymast 5GDas „neue“ Mobilfunknetz mit dem Namen 5G, soll eine deutlich schnellere Übertragung von Daten ermöglichen. Dies wird uns seitens der Industrie und auch „der Politik“ mit zuckersüßem Überguss als Vorteil für uns Otto-Normalverbraucher verkauft. „Wir“ könnten dann Daten noch schneller herunter- oder hochladen.

Aber dieses 5G-Netz wird nicht installiert, damit sich der Otto-Normalverbraucher an einem ruckelfreien Video ergötzen kann, sondern hier stecken industrielle Interessen dahinter, wie zum Beispiel autonom fahrende Autos, die eine Übertragung von Daten in Echtzeit benötigen. Andernfalls wäre die Unfallgefahr nämlich deutlich höher.

Da der 5G Mobilfunk mit höheren Frequenzen betrieben wird, ist die Reichweite der 5G-Strahlen deutlich reduziert, was wiederum mehr Empfänger- und Sendemasten notwendig macht, um ein Areal lückenlos abzudecken. Dieses Mehr an…..

New York Times: USA führen „aggressive Operationen“ gegen Russland im Cyberspace aus

Die New York Times berichtet heute, dass die USA gegen Russland einen Cyberkrieg führen.

Die USA sind ein Land, das verkündet hat, dass es Cyberangriffe als Kriegsgrund ansehen würde, auch die Nato hat mitgeteilt, das Cyberangriffe als Grund für das Ausrufen des Verteidigungsfalles nach Artikel 5 des Nato-Vertrages angesehen werden. Die USA führen aber selbst solche Angriffe gegen andere Länder durch. Die USA haben, wie wir seit Snowden wissen, Schadprogramme, die sie in die Infrastruktur anderer Länder eingebracht haben. Damit können sie die…..

Türkei-Reyhanli: Beerdigung von Al-Qaida Terroristen “Abdel Baset Sarout” artet zu Jihadi-Demo aus

Die Bestattungszeremonie von Abdel Baset Sarout, der Al-Qaida Terrorist um den der Westen vergangene Woche so arg trauerte, fand auf türkischem Boden statt, und artete zu einer salafistischen Kundgebung aus an der hunderte von Jihadisten teilnahmen.

Es ist kein Geheimnis das Ankara verwundete Al-Qaida Kommandeure der Genesung halber, in türkische Krankenhäuser einliefert. Dieses vorschriftsmäßige Prozedere beförderte den Jaish al-Izza Kommandeur…..

Mysteriöse Angriffe auf Tanker am Persischen Golf

Nachdem die Houthis am 12. Juni einen Marschflugkörper auf den internationalen saudi-arabischen Flughafen, Abha, abgeschossen hatten, haben die Spannungen am Persischen Golf nahmen weiter zugenommen.

Am 13. Juni wurde sowohl das unter der Flagge der Marshal Inseln fahrende Tankschiff, Front Altair, als auch der unter panamaischer Flagge fahrende Tanker, Kokuka Courageous, im Golf von Oman von Explosionen erschüttert.

Nach der Zwischenfall haben iranische Staatsmedien berichtet, daß iranische Seeleute alle 44 Bordmitglieder der beiden Tanker gerettet haben. Diese Erklärung widerspricht Behauptungen von CENTCOM, wonach 21 Seeleute von der MS….

»Jahrhundertdeal« Alles auf Eis

asdad_1.JPGKacper Pempel/REUTERS

Der »Jahrhundertdeal«, mit dem US-Präsident Donald Trump Frieden zwischen Israel und Palästina schaffen will, wird vorerst nicht öffentlich gemacht. Politische Beobachter in Washington gehen davon aus, dass der zunächst für Mitte Juni angekündigte Plan – wenn überhaupt – erst nach den nächsten US-Präsidentschaftswahlen hervorgeholt werden könnte.

Gestaltet worden ist er im wesentlichen von Trumps Schwiegersohn und Berater Jared Kushner, dem US-Beauftragten für den Mittleren…..

Welche Experten erklären uns bei ARD und ZDF, wer unsere aktuellen Feindbilder sein sollen?

Was die deutschen Medien über die aktuellen Vorfälle im Golf von Oman abliefern, spottet jeder Beschreibung und kann nur als Kriegspropaganda bezeichnet werden.

Die deutschen Medien stellen zunächst einmal nicht die Frage, wem die Anschläge auf die Tanker nutzen. Und wenn sie diese Frage doch mal einem „Experten“ stellen, dann hört man einen Blödsinn, der seinesgleichen sucht. Vor allem lohnt es sich immer, sich einmal den „Experten“ anzuschauen und wer ihn bezahlt.

Klaus Kleber zeigte sich gestern bei dem Thema im Heute-Journal wieder mal bestens in Form. Im Gespräch mit den Korrespondenten in…..

Und die Welt werde Google – Googles digitaler Angriff und die Folgen Teil IV

Das Leben wird smart und clean. Alles Wissen und jede Kommunikation steht mir zu jeder Zeit zur Verfügung. Alles wird praktisch und effizient, einfach spielerisch und immer positiv, alles wird Google. Alle können mitmachen, es kostet nix und alles ist freiwillig. Ich kann jederzeit selbst entscheiden und die ganze Welt steht mir offen – ich habe doch nichts zu verbergen.

So scheint es. Das ist das Produkt, die Maschine.

Doch wer über das Smartphone hinweg schaut, sich dem WARUM und dem WIE stellt, dem werden sich unangenehme Fragen und Antworten aufwerfen, die zu Konsequenzen drängen.

Google ist nur eine Firma von vielen, nur……

Wie reagieren die Staaten außerhalb der westlichen Welt auf den Vorfall im Golf von Oman?

Der gestrige Angriff auf zwei Tanker im Golf von Oman hat international hohe Wellen geschlagen, daher wollen wir mal einen Blick auf die internationalen Reaktionen werfen.

Die USA beschuldigen den Iran, die Tanker angegriffen zu haben, jedoch sprechen die präsentierten „Beweise“ eine andere Sprache. Das hindert aber die deutschen Medien nicht daran, die US-Meinung weitgehend nachzuplappern. Aber wie reagiert die Welt außerhalb des Einflussbereiches der westlichen Medien auf den Vorfall?

Die russischen Medien machen sich über die „Beweise“ der USA lustig, bei Expertenrunden im Fernsehen herrscht Sarkasmus vor und es wird….

Die Grünen machen den Weg für Fracking-Gas frei

Keine zwei Wochen nach der EU-Wahl („Europa-Wahl“), bei der die Grünen auch aufgrund ihres umweltpolitischen und klimapolitischen Images samt Rezo-Video massive Stimmengewinne eingefahren haben, hat die Partei dafür gesorgt, dass die „Verordnung zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Aufbau der LNG-Infrastruktur in Deutschland“ durch den Bundesrat geht. 

Hierbei geht es um den Import von durch äußerst umweltschädliches Fracking (Chemikalieneinsatz, Erdbeben etc.) gewonnenem Flüssiggas (aus den USA) sowie die Subventionierung der dafür……

McCollum führt ein historisches Gesetz zur Förderung der Menschenrechte palästinensischer Kinder wieder ein

Betty McCollum (D-MN) hat gestern ihren historischen Gesetzentwurf zur Förderung der Menschenrechte palästinensischer Kinder, die mit Inhaftierung, Verhör, Misshandlung und Gewalt, einschließlich Folter, und Inhaftierung durch Israel durch sein getrenntes und ungleiches Militärgerichtssystem im besetzten Westjordanland konfrontiert sind, wieder eingeführt. Der Gesetzentwurf, H.R.2407, trägt den Titel Promoting Human Rights for Palestinian Children Living Under Israeli Military Occupation Act.

“Israels System der militärischen Jugendhaft ist staatlich geförderter Kindesmissbrauch, der darauf abzielt, palästinensische Kinder und ihre Familien einzuschüchtern und zu terrorisieren”, sagte McCollum in einer stark formulierten Erklärung. “Es ist zu verurteilen, aber es ist ebenso empörend, dass US-Steuergelder in Form von militärischer Hilfe für Israel erlaubt sind, eine…..

LIVE: Gelbwesten-Proteste in Paris gehen in die 31. Woche – Acte XXXI

Enthüllt: OBAMA-Mitarbeiter mit IRAN vernetzt, um Trump zu stürzen!

Es ist wieder einmal soweit. Es droht ein neuer Krieg. Seitdem Trump im Amt ist, erlebten wir eine Nordkorea-Krise, eine Syrien-Krise, eine Venezuela-Krise und aktuell befinden wir uns in der Iran-Krise. Der Tiefe Staat servierte Trump mehrere Kriege auf dem silbernen Tablett, doch im Gegensatz zu seinen Vorgängern lehnte dieser bislang jeden Steilpass ab. Diesmal wurde die Krise vor der iranischen Küste durch einen Angriff auf zwei Öltanker ausgelöst. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Reaktion der transatlantischen Mainstream Medien, die sich ….

Bolton stürzt ins Capitol und schreit, das der Iran auf ihn geschossen hat

Bildergebnis für Bleeding John Bolton Stumbles Into Capitol Building Claiming That Iran Shot HimBild the Onion

John Bolton, stolperte durch die Türe des Kapitols während er sich stöhnend an seiner Schulter faste. Er keuchte das er vom Iran angeschossen wurde.

Hilfe, Hilfe,…. ich wurde gerade von einem großen Land im Mittleren Osten angegriffen, das etwa 636.000 Quadratmeilen groß ist

keuchte der nationale Sicherheitsberater. Er fuhr weiter und erzählte den Versammelten, das er nur ein wenig spazieren war als plötzlich eine aggressive Islamische Republik ihn auf den Boden geworfen und ihn mit einer Langstreckenrakete angeschossen hatte.

Gleich nachdem der Iran mich erschossen hatte, hörte ich die Iraner lachen das brachte ihn in total in Wut so das er drohte sich in einen mörderischen Amokläufer zu verwandeln! Er wirkte echt verrückt und irrational, ….

und ich konnte angereichertes Uran riechen, ja es roch überall danach. Bitte folgt mir schnell vielleicht können wir es noch sichern bevor es zu spät ist

Als er von den Medien und den Anwesenden genauer befragt wurde, stammelte er, das es auch möglich sei das er von Venezuela, Russland oder Nordkorea angriffen worden ist.