Archiv für Link im roten Text am Ende des Artikels

Liebe Leser, Freunde und Förderer

Vorerst vielen lieben Dank an die diejenigen die uns diese Woche doch einige interessante Artikel gesendet haben.

Bitte vor dem senden schaut auf unsere Webseite ob der Artikel oder das Video nicht schon vorhanden sind. Ihr erspart uns damit viel Zeit.

Leider ist es uns auch nicht Möglich alles zu veröffentlichen da zu viele Artikel schon in ähnlicher Weise erschienen publiziert wurden.

Des weiteren können wir nicht mehr als Maximum 60 News pro Tag bearbeiten.

Natürlich sind wir weiterhin dankbar für eure Mitarbeit.

Wir haben einen zweiten Telegram-Kanal in dem ihr die Möglichkeit habt selber Infos zu Posten oder euch mit gleichgesinnten zu Unterhalten.

Gruppe: https://t.me/uncutnewsschweiz

Nur News und Infos: https://t.me/uncut_news

Wie jede Woche unser Aufruf. Haltet uns am Leben….

Unsere Arbeit ist sehr zeitintensiv. Das suchen und finden von vertrauenswürdigen Informationen und News verlangt nicht nur Zeit, sonder auch ein grundsätzliches Wissen über das Weltgeschehen und die Hintergründe. Die Übersetzungen von Englischen Artikeln sind per Deepl.com zwar schnell umgesetzt, müssen aber dennoch korrigiert und verbessert werden. Sind zwar nicht immer perfekt, aber verständlich. Zusätzlich lassen wir wichtige Artikel aus dem englischen von einem Fachmann ins deutsche übersetzten, was leider nicht umsonst ist. Durchschnittlich ist für den Betrieb dieser Webseite ein Zeitaufwand (Personenstunden) von knapp sieben Stunden täglich erforderlich.

Die meisten großen Medienkonzerne werden gesteuert und beeinflusst von Interessengruppen und können so mit nicht mehr frei und unabhängig berichten. Sie pflegen gute Kontakte zur Politik und Wirtschaft und operieren dementsprechend.

Wir werden nicht von Vereinen, Verbänden, Parteien oder sonstige Lobbygruppen unterstützt . Alle Artikel sind kostenlos und du musst dich nicht dafür registrieren. Wir schalten keine Werbung, auch wirst du bei uns nicht von lästigen Pop-ups belästigt oder genötigt den Adblocker zu deaktivieren, daher sind wir auf deine Hilfe angewiesen.

Momentan wird unsere News-Seite von Google und den anderen Konzernen klar zensiert und teilweise als Fake-News Seite an oberster Stelle beworben. Diese Maßnahmen wurden von den Internetgiganten ja schon angekündigt und haben nun auch unsere Seite erreicht. Daher sichert euch unsere Webseite in dem das ihr sie zu den Favoriten im Browser hinzufügt und verlink/bewirbt unsere Seite. Bitte weiter sagen….;)

Tip: Suchmaschine die nicht deine Daten speichert und dich verfolgt und auch die freien Medien bei der Suche auflistet duckduckgo.com.

Liebe Grüße Don R. Wetter und sein Team

Erhaltende Spenden März. SFr. 1029.-

Erhaltende Spenden: 1. April bis 4. April SFr. 259. –

VIELEN ❤LICHEN UND LIEBEN DANK❤
an alle die uns unterstützen und unsere Arbeit honorieren.
(Monatlicher Bedarf zur Deckung der Mindestkosten SFr. 1200.- )
☛ ☛ Spenden per Überweisung ☚ ☚
Empfänger: Uncut-news Winterthur – Schweiz
Zweck: Spende
IBAN: CH15 0070 0110 0022 5753 1
BIC (SWIFT-Adresse) ZKBKCHZZ80A
oder per PayPal.  Klick PayPal-Banner rechts in der Leiste

Warum wir im Zeitalter der Angst leben

Rolling Stone: Why We’re Living in the Age of Fear (Artikel von 2016) – Auszug: “Vor allem Angst versetzt Menschen in einen Alarmzustand, der sie wütend und missionarisch macht, wenn es darum geht, was sie glauben. Es ist wie eine Krankheit, die Millionen von Menschen im ganzen Land infiziert. (…) Für die Massenmedien, Versicherungsgesellschaften, Big Pharma, Interessengruppen, Anwälte, Politiker und viele andere ist diese Angst Milliarden wert. Und zum Glück für sie ist diese Angst auch sehr leicht zu manipulieren. (…) Wenn man sich die Zellebene des präfrontalen Kortex und des Hippocampus – die denkenden und Gedächtnis bildenden Teile des Gehirns – dann anschaut, wenn jemand unter ständiger Angst lebt, kann man tatsächlich sehen, wie sie abschalten. Sie schrumpfen. Die entscheidende Kombination von Unsicherheit und der Wahrnehmung einer wachsenden Bedrohung hat historisch zu einem verstärkten Wunsch nach Autoritarismus geführt.”
Why We’re Living in the Age of Fear (Artikel von 2016)

Bodenkontrolle an planetares Gefängnis: Das bestehende Weltsystem muss gehen

Von Pepe Escobar

Übersetzung©: Andreas Ungerer

So sehr sich Covid-19 als Stromkreisunterbrecher, als Zeitbombe und tatsächliches Massenvernichtungsmittel offenbart, so sehr tobt eine weltweite Debatte über den Sinn von über gesamte Städte, Staaten und Nationen verhängte Massenquarantänen.

Fakt ist, daß die öffentliche Meinung während des planetaren Sperrmodus mittlerweile überall dazu neigt, den aktuellen Stand der Dinge als eine globale Psyop zu betrachten: eine vorsätzlich herbeigeführte globale Kernschmelze – die Neue Große Depression -, die ahnungslosen Bürgern vorsätzlich aufgezwungen wird.

Die Machthaber, die sich an dem bewährten, jahrzehntealten Bühnenmanuskript der CIA orientieren, schimpfen es natürlich keuchend eine “Verschwörungstheorie”. Doch was weite Teile der weltweiten öffentlichen Meinung beobachten, ist ein – gefährlicher – Virus, der als Tarnung für die Errichtung eines neuen, digitalen Finanzsystems benutzt wird, inklusive Zwangsimpfstoff mit Nanochip, der eine vollständige, individuelle, digitale Identität kreiert.

Hier weiter lesen……

Corona-Shutdown, Wikipedia als Propagandainstrument der Regierung | #38 Wikihausen

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und Markus Fiedler.

Im Zuge der ausgerufenen Corona-Pandemie werden abweichende Meinungen zur Lage, auch wenn sie von Fachleuten kommen, als Spinnereien dargestellt.

Home Office #10

Als “psychosozialen Schock” bezeichnet Prof. Hans-Joachim Maaz die derzeitige Situation. Im Home Office besprechen wir mit dem Psychotherapeuthen die Auswirkungen globaler Ausgangssperren.

Ebenso begrüßen wir Hubert Krimbacher in der heutigen Sendung. Er verrät uns, warum sein Geschäft als Bio-Bauer plötzlich boomt. Er sieht viele positive Veränderungen für die Landwirtschaft am Horizont aufsteigen.

Außerdem hat Frank Höfer sein Home Office verlassen und ist mit Katrin Huß und Drehteam nach Dresden gefahren auf einen Interviewtermin mit Uwe Steimle.

Nicht sehr optimistisch: Das russische Fernsehen über die EU nach der Corona-Epidemie

Das russische Fernsehen hat die vielleicht entscheidende Frage gestellt: Was wird aus Europa und der EU, wenn die Pandemie vorbei ist?

Die wirklich spannende Frage ist, wie die Welt nach der Corona-Pandemie aussehen wird. Welche Folgen haben die wirtschaftlichen Verwerfungen und wie schlimm werden sie? Was passiert, wenn alle Staaten sich Milliarden oder Billionen Dollar leihen, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln? Wird es Inflation geben? Oder Staatspleiten und Schuldenkrisen? Was wird dann aus Gebilden wie der EU? Und wie kommen die Großmächte China, Russland und USA durch die Krise?

Nicht auf alle diese Fragen hat das russische Fernsehen am Sonntag in der Sendung „Nachrichten der Woche“ Antworten geliefert, aber es hat zumindest diese Fragen gestellt. In einem der Beiträge zu dem Thema ging es um die EU. Da ich den Beitrag über die EU sehr interessant fand, habe ich ihn übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Das Schengenabkommen hatte 25. Geburtstag. Aber dieses Jubiläum ist…..

….passend dazu…..
Das russische Außenministerium über die humanitäre Hilfe für Italien

Da die russische Hilfe für Italien auch in deutschen Mainstream-Medien ein Thema war, will ich hier über die offizielle Stellungnahme der russischen Regierung dazu berichten.

Am Donnerstag hat dien Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharova, sich in einer Erklärung über die humanitäre Hilfe geäußert, die Russland an Italien leistet. Ich habe die russische Erklärung übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die russische Hilfe für Italien wird vom italienischen Volk mit Dankbarkeit…..

….und das letzte….
USA klauen in China Schutzmasken, die Frankreich, Kanada und Deutschland gekauft haben

Die USA klauen sich nach Raubrittermanier Schutzmasken und andere medizinische Ausrüstung zusammen, die von anderen Ländern bestellt und bezahlt wurden.

Schon gestern habe ich über Meldungen aus Frankreich berichtet, dass Amerikaner mit Koffern voll Bargeld auf Flughäfen in China medizinische Fracht, die andere Länder bestellt und bezahlt haben, kaufen und in die USA fliegen. Über das, was für viele Leser schier unglaublich oder nach russischer Propaganda klingt, hat sogar der Spiegel berichtet und es bestätigt sich heute offensichtlich.

Der Tagesspiegel meldet heute, dass auch eine für die Stadt Berlin bestimmte Lieferung mit Schutzmasken von den USA „gekapert“ worden ist. Die Zeitung beruft sich auf Quellen in Berlin:…..

“Das ist schon krass”

Uns droht eine Finanzkrise, die global ungekannte Ausmaße annehmen kann, warnt der Wirtschaftsexperte Gerhard Schick – und Europa sei dabei, gravierende Fehler zu wiederholen. Ein Gespräch über die Macht der Bankenlobby, das Licht der Öffentlichkeit und Krisen an der Börse als Dauerzustand.

Der Risikopuffer bei den Banken, sagt Schick, sei noch nicht groß genug. Der Risikopuffer bei den Banken, sagt Schick, sei noch nicht groß genug. Fotos: Joachim E. Röttgers

Herr Schick, Sie führen ein Logbuch zur Corona-Krise. Vermutlich geht es Ihnen dabei nicht nur um Fragen der Gesundheit?

Genau. Ich habe keinerlei Expertise im Gesundheitsbereich, da musste ich auch erst lernen, was Virologen und Pandemieforscher uns sagen. Aber wir sind mitten in einer Finanzkrise. Es fühlt sich an wie 2008: Regierungen und Zentralbanken beschließen im Tagesrhythmus Maßnahmen mit einem riesigen Milliardenumfang, um die Situation zu stabilisieren.

Wenn wir von der Krise im Finanzwesen sprechen: Ist es schon wieder oder immer noch soweit?

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Auf der einen Seite ist völlig klar: Das Virus ist ein externer Schock. Daran sind nicht die Banken und Hedgefonds schuld. Man würde mit…..

Fakten zu Covid-19: Up Date 3. April / Teil 2

USA: Weitere Videos von Bürgerjournalisten zeigen, dass es in den von US-Medien als „Kriegszonen“ beschriebenen Krankenhäusern in der Realität weiterhin sehr ruhig ist.

Österreich: Auch in Österreich werden die „Corona-Todesfälle“ offenbar „sehr liberal“ definiert, wie Medien berichten: „Zählt man auch als Corona-Toter, wenn man mit dem Virus infiziert, aber an etwas anderem gestorben ist? Ja, sagen Rudi Anschober und Bernhard Benka, Mitglied der Corona-Task Force im Gesundheitsministerium. „Es gibt eine klare Regel derzeit: Gestorben mit dem Coronavirus oder an dem Coronavirus“, führt Benka aus. Alle diese Fälle zählen zur Statistik. Ein Unterschied, woran der Patient tatsächlich gestorben ist, wird nicht gemacht. Flapsig formuliert zählt also auch ein 90-Jähriger, der mit einem Oberschenkelhalsbruch stirbt und sich in den Stunden vor seinem Tod mit Corona infiziert, als Corona-Toter. Um nur ein Beispiel zu nennen.“

Deutschland: Das deutsche Robert-Koche-Institut rät nun sogar von Autopsien testpositiver Verstorbener ab, da das Risiko einer Tröpfcheninfektion durch Aerosole angeblich zu hoch sei. Dadurch kann jedoch die wirkliche Todesursache in vielen Fällen nicht mehr bestimmt werden.

Ein Facharzt für Pathologie……

uncuttipp

Corona-Hexen-Jagd An der Jagd sind auch Linke beteiligt

Die Corona-Hexenjagd jagt keinen Virus. Gejagt werden jene, die Fragen in Viruszeiten stellen: Danach, wie denn die täglichen Todes-Zahlen ermittelt werden, danach, ob man denn die Corona-Infektion mit der Grippe vergleichen kann, danach, warum denn die Aussetzung der Grundrechte gesund sein soll.

Hexen als Konkurrenz zur Religion

Hexen und Hexer waren meist kundige Menschen, die im Mittelalter als Konkurrenz zum religiösen, zum allein selig machenden Wissen auftraten. Diese Konkurrenz musste ausgegrenzt, gern auch auf Scheiterhaufen verbrannt werden. So richtig brennen muss bei uns heute keiner mehr, der eine andere Meinung hat. Es reicht, die Abweichler mit Dreck zu bewerfen, die aus der Gesellschaft auszuschließen, sie zu Parias zu machen.

Lehrmeinung infrage gestellt

Eine ganze Reihe von Ärzten und Wissenschaftlern hatte es gewagt, die offizielle, vom Robert-Koch-Institut und der Regierung verbreitete Lehrmeinung infrage zu stellen: Der Lungenfacharzt Dr. Wodarg, der Infektionsepidemiologe…..

USA blockieren chinesische Hilfsgüter für Kuba gegen Corona-Pandemie

Militärkrankenhaus in Santa Clara, KubaQuelle: Carlos Rodríguez Torres, Escambray

Der kubanische Botschafter in China, Carlos Miguel Pereira, hat den USA vorgeworfen, trotz der pandemischen Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 eine Lieferung von Hilfsgütern des chinesischen Internet-Großkonzerns Alibaba an Kuba zu verhindern. Nach Angaben des Diplomaten lehnte ein US-Logistikunternehmen die Lieferung von Atemmasken und Diagnosesets nach Kuba ab. Die US-Firma habe mit den Bestimmungen der US-Blockadegesetze argumentiert, die Handel mit dem…..

Q war nur ein Publicity Stunt der Republicans, Gerede über Adrenochrome hat keine neuen Fakten zu bieten

Die hochtrabenden Fantastereien im Internet über “Q” bzw. “Q-Anon” halten das Publikum bei der Stange mit der Hoffnung, dass eine patriotische Wundertruppe um Präsident Donald Trump bald die USA retten und den “linken Deep State” verhaften werde.

Alex Jones hat nun zugegeben, dass Q nur ein Publicity Stunt der Republicans war, um eine bestimmte Wählerklientel bei Laune zu halten. Inzwischen ist das völlig entgleist in eine irre Hoffnungsreligion, die sogar Jones’ Profite und Popularität gefährdet.

Auch die gängigen Behauptungen, dass Politiker und Schauspieler die Substanz “Adrenochrome” aus lebendigen Opfern extrahieren, haben keine belastbaren Fakten zu bieten und sind hauptsächlich auf linke Politiker und Schauspieler gemünzt, obwohl die Republicans und das Trump-Umfeld genauso wenig vertrauenswürdig sind.

Im Prinzip ähnelt das Theoriegebäude um Q den vergangenen PR-Aktionen der Republican Party aus…..

….passend dazu….
WEM nützt das gesteuerte Unterhaltungsprogramm im Netz – Rüdiger Hoffmann Tageskorrektur Q aufgelöst

Schweden ohne Lockdown: Normaler Alltag geht dank lascher Corona-Maßnahmen weiter

Schweden schlägt im Umgang mit der Corona-Krise in Europa einen Sonderweg ein. Während ein Land nach dem anderen das öffentliche Leben durch Zwangsschließungen und Ausgangsbeschränkungen bis an den Stillstand brachte, bleiben in Schweden Schulen, Bars und Restaurants geöffnet. Hier setzt man den Fokus darauf, die älteren und besonders gefährdeten Menschen zu schützen, anstatt das ganze Land herunterzufahren. Aufnahmen aus Stockholm zeigen relativ reges Leben auf den Straßen.

Zwar wurden auch hier Versammlungen eingeschränkt und Zusammenkünfte von mehr als 50 Personen verboten, ansonsten herrscht in vielen Bereichen jedoch nach wie vor normaler Betrieb. Nur Personen, die zu Risikogruppen gehören oder krank sind, wurden aufgefordert, sich selbst zu isolieren. Die Behörden haben der Öffentlichkeit zwar auch geraten, soziale Distanzierung zu praktizieren,

lassen aber im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Ländern immer noch ein großes Maß an persönlicher Freiheit zu.

Isabella Lövin, die stellvertretende Ministerpräsidentin Schwedens, sagte dazu gestern:….

Israelische Soldaten bestehlen und zerstören palästinensische Behelfsklinik

Rainer Rupp

Syrien-Idlib: Die Al-Qaida und das Coronavirus (OP-ED)

Die Al-Qaida im syrischen Idlib unternimmt offensichtlich Anstrengungen, um die Corona-Krise für ihre eigenen verwerflichen Zwecke zu instrumentalisieren.

Bekanntlich verfügt der syrische Ableger der terroristischen Vereinigung, über eine nie zuvor dagewesene Ersthelferstaffel, die neben ihrer fadenscheinigen Tätigkeit als Bergungstrupp, eine bizarre PR-Rolle eingenommen hat.

Die von dem unter äußerst mysteriösen Umständen in Istanbul umgekommenen ehemaligen britischen MI-6 Agenten, James le Mesurier, einst ins Leben gerufenen “White-Helmets” (Weiß-Helme), sind neben Al-Qaida nahen Portalen die einzige Quelle auf die sich westliche Leitmedien und Politiker berufen, wenn sie ihrem Publikum bezüglich der Gesamtlage in Idlib was vom Pferd erzählen wollen.

Die Weiß-Helme durchlaufen seit ihrer Gründung, eine unverhohlene selbst entlarvende Periode. Sprich sie schaffen es immer wieder aufs neue, eigenhändig ihre nach außen hin projizierte Bigotterie zu untermauern.

Mitteilungsbedürftigkeit und ein obsessiver Geltungsdrang, sind die Hauptursachen für dieses Problem. Das heißt unzählige Mitglieder der selbsternannten Hilfsorganisation sind als Terroristen entlarvt worden, weil sie so gütig waren und ihr Leben als Jihadi fortwährend dokumentiert und online geteilt haben.

Und was auf Einem als objektiver Beobachter und Sachverständiger, da so…..

Die UNO will, dass das Coronavirus weltweit mit 10% besteuert wird

Wer eine Sekunde lang denkt, ich übertreibe, wenn ich dies als globalen Coup bezeichne, kennt mich nicht sehr gut. Ich glaube nicht an Verschwörungstheorien. Ich verlasse mich auf qualifizierte Quellen – nicht auf Gerüchte oder Vermutungen. Ich habe gewarnt, dass wir vor einem linken Putsch großen Ausmaßes stehen. Ich habe gewarnt, dass dieser Virus von Anfang an keine wirkliche Bedrohung darstellt. Es war keine biologische Waffe, die mit Hilfsmitteln oder einem Leck verbunden war. Dies war eine absichtliche Falschdarstellung. Meine Quellen deuten darauf hin, dass es in der vorangegangenen Grippesaison in China existierte.

Die Vereinten Nationen und ihre Weltgesundheitsorganisation stehen ebenfalls hinter diesem Putsch. Die Zahl der Todesopfer liegt weit unter der jährlichen Grippe (etwa 10%), aber die Presse unterstützt diese marxistische Agenda so gerne. Die Journalisten, die den Anweisungen ihrer Chefredakteure folgen, besiegeln ihre eigene Zukunft und die ihrer Familien und Kinder. Sie haben dieses Virus benutzt, weil es keinen Impfstoff gibt, aber es gibt viele unabhängige Quellen, die sagen, dass das Medikament zur Behandlung von Malaria in Frankreich und anderswo ohne Todesfälle funktioniert hat.

Die Vereinten Nationen haben jetzt einen 26-seitigen Bericht erstellt, der einen Aktionsplan zur Bewältigung der verschiedenen sozioökonomischen Auswirkungen von COVID-19 und der absichtlich von der Linken durchgeführten Zerstörung der Weltwirtschaft skizziert. Die Vereinten Nationen haben den Klimawandel genutzt, um eine Eine-Welt-Regierungsordnung zu schaffen, aber sie sind auf viel zu viel Widerstand gestoßen. Der Klimawandel ist jetzt tot. Sie sind zu etwas übergegangen, das es ihnen erlaubt, damit zu drohen, dass Menschen SOFORT sterben werden, wenn sie nicht alle ihre Freiheiten aufgeben. Die Agenda des Klimawandels bestand darin, die Industrie zu beschlagnahmen und sie effektiv zu verstaatlichen. Das werden sie jetzt tun, indem sie sie praktisch in den Bankrott treiben, und der Staat wird sie einfach übernehmen. Das ist das Schema, über das in Deutschland sogar gesprochen wurde, um Unternehmen zu verstaatlichen, da sie sie nicht aus der Patsche helfen können.

Dies ist einer der ältesten Tricks. Die Vereinten Nationen streben die Macht an, eine globale Steuer von 10% auf jeden für das zu erheben, was sie als “globale Gesundheitskrise, wie sie in der 75-jährigen Geschichte der Vereinten Nationen noch nie aufgetreten ist”, beschreiben. Das liegt daran, dass sie sich verschworen haben,  einen überhöhten Virus zu schaffen. Man könnte meinen, dies sei die Ebene des Schwarzen Todes.

Alles, was wir jemals für unsere Menschenrechte gehalten haben, hat keine Gültigkeit mehr. Die Linke versuchte, alle Waffenverkäufe zu unterbinden. Trump nannte die Waffenläden angesichts der zunehmenden zivilen Unruhen als wesentlich für den Schutz. Das ist die Linke, die sich AGGRESSIV bewegt, um ihre gescheiterte Agenda bis zum letzten Machtgriff zu erzwingen. Das Rentensystem bricht zusammen. Alle Versprechungen, die sie seit dem Zweiten Weltkrieg gemacht haben, zerfallen zu Staub. Deshalb waren sie so darauf bedacht, Trump loszuwerden, und kämpften gegen BREXIT. Sie wollen keine Opposition. Deshalb habe ich versucht, alles zu dokumentieren, und habe diesen Bericht nur 9,95 $ gemacht. Unsere Zukunft steht auf dem Spiel.

RKI will keine Obduktionen von „Corona-Toten“

Heute erreicht mich folgendes Schreiben:

Sehr geehrter Herr Kollege Schiffman, als Facharzt für Pathologie und Neuropathologie teile ich Ihre Ausführungen zum Thema Autopsie bei Corona-Patienten voll und ganz . In diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass sich das RKI aus Gründen des Infektionsschutzes gegen Obduktionen auspricht! Zitat: “Eine innere Leichenschau, Autopsien oder andere aerosolproduzierenden Maßnahmen sollten vermieden werden. Sind diese notwendig, sollten diese auf ein Minimum beschränkt bleiben.”

Ein Schelm, wer böses dabei denkt! Bisher war es für Pathologen selbstverständlich, mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen auch bei infektiösen Erkrankungen wie HIV/AIDS, Hepatitis, Tuberkulose, PRION-Erkrankungen usw. zu obduzieren. Es ist schon bemerkenswert, dass bei einer Seuche die über den ganzen Globus hinweg Tausende von Patienten dahin rafft und die Wirtschaft ganzer Länder nahezu zum Stillstand bringt, nur äußerst spärliche Obduktionsbefunde (sechs Patienten aus China) vorliegen (Quellen unten). Sowohl aus seuchenpolizeilicher als auch aus wissenschaftlicher Sicht sollte hier doch ein besonders großes öffentliches Interesse an Obduktionsbefunden bestehen. Das Gegenteil ist aber der Fall. Hat man Angst, davor, die wahren Todesursachen der positiv getesteten Verstorbenen zu erfahren? Könnte es sein, dass die Zahlen der Corona-Toten dann dahin schmelzen würden wie Schnee in der Frühlingssonne? Minimale bzw. begrenzte Autopsien, wie sie das RKI empfiehlt,  sind übrigens immer problematisch, weil man in der Regel nur das findet, was man sucht, wesentliche unerwartete Befunde aber oft unentdeckt bleiben.

Können wir der WHO vertrauen?

Die einflussreichste Organisation der Welt mit nomineller Verantwortung für globale Gesundheits- und Epidemiefragen ist die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen kurz die WHO, mit Sitz in Genf. Was nur wenige wissen, sind die tatsächlichen Mechanismen ihrer politischen Kontrolle, die schockierenden Interessenkonflikte, die Korruption und der Mangel an Transparenz, die die Organisation durchdringen, die als unparteiischer Wegweiser für die Bewältigung der aktuellen COVID-19-Pandemie dienen soll. Das Folgende ist nur ein Teil dessen, was öffentlich bekannt geworden ist.

TED

F. William Engdahl

Die Erklärung der Pandemie

Am 30. Januar erklärte Tedros Adhanom, der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen, den internationalen Notstand im Bereich der öffentlichen Gesundheit (Public Health Emergency of International Concern oder PHIEC). Dies geschah zwei Tage, nachdem Tedros mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Peking zusammengetroffen war, um den dramatischen Anstieg schwerer Fälle eines neuartigen Coronavirus in Wuhan und Umgebung zu erörtern. Bei der Ankündigung seiner PHIEC-Notfallerklärung lobte Tedros die chinesischen Quarantänemaßnahmen, Maßnahmen, die im Bereich der öffentlichen Gesundheit höchst umstritten sind und noch nie zuvor mit ganzen Städten, geschweige denn Ländern, versucht wurden. Gleichzeitig kritisierte Tedros seltsamerweise andere Länder, die Flüge nach China blockieren wollten, um die seltsame neue Krankheit einzudämmen, was zu der Anklage führte, dass er China zu Unrecht verteidigte.

Die ersten drei Fälle in Wuhan wurden offiziell am 27. Dezember 2019, einen ganzen Monat zuvor, gemeldet. In allen Fällen wurde eine Lungenentzündung durch eine “neue” oder neue Form des SARS-Coronavirus diagnostiziert. Wichtig ist die Tatsache, dass die größte Bewegung von Menschen in diesem Jahr, das chinesische Neujahrs- und Frühlingsfest, bei dem rund 400 Millionen Bürgerinnen und Bürger durch das ganze Land ziehen, um ihre Familien zu besuchen, vom 17. Januar bis zum 8. Februar stattfand. Am 23. Januar, zwei Tage vor Beginn der eigentlichen Neujahrsfeierlichkeiten, erklärten die Behörden von Wuhan um 2 Uhr morgens eine beispiellose Abriegelung der gesamten Stadt von 11 Millionen Menschen ab 10 Uhr an diesem Tag. Bis dahin waren Hunderttausende, wenn nicht sogar mehrere Millionen Einwohner in Panik geflohen, um der Quarantäne zu entgehen.

Als die WHO am 30. Januar den gesundheitspolitischen Notstand zur internationalen Besorgnis erklärte, waren bereits wertvolle Wochen verloren, um die Krankheit einzudämmen. Dennoch lobte Tedros überschwänglich……

Ein paar jüngere politische Entwicklungen, die nicht unbeachtet bleiben sollten

Die COVID19/SARS-CoV-2 Pandemie ist nach allen Maßstäben eine immense planetare Krise, die womöglich die Welt, in der wir leben, für immer verändern wird. Dennoch gibt es andere Themen, die vielleicht nicht ganz so dramatisch und wichtig sind, die man aber auch nicht vergessen sollte. Hier sind einige davon.

Der große Betrug von Tulsi Gabbard

Es war für die meisten Beobachter sonnenklar, dass Tulsi Gabbard, die einzige „Friedenskandidatin“, niemals die Nominierung bekommen würde, ganz zu schweigen davon, ins Weiße Haus einzuziehen. Es war auch klar, dass Tulsi trotz ihrer sehr echten Qualitäten einfach nicht das Zeug dazu hatte, es mit dem „Sumpf“ aufzunehmen. Trotzdem waren ihre Kandidatur und ihr Wahlkampf wie ein ein großer Eimer voll kaltem Wasser inmitten einer riesigen und trockenen Wüste. Ihre Einzigartigkeit unter all den Kandidaten ist es, was ihren Betrug für jene, die sie respektiert oder sogar unterstützt haben, so schmerzhaft macht. Sobald deutlich wurde, dass sie nie und nimmer die Nominierung bekommen würde, hat sie sich nicht nur nicht als Unabhängige beworben (etwas, das Hillary anscheinend sehr fürchtet), sie hat Uncle Joe unterstützt, den eindeutig senilen, völlig korrupten und ganz allgemein abstoßenden Strohmann der Clinton Gang. Diese Unterstützung von Biden ist etwas, das sie nicht hätte tun müssen, aber sie tat es.

Als das DNC damals Sanders die Nominierung geklaut hat, da hat er keinen Protest angeführt oder sich als Unabhängiger beworben, er hat Hillary unterstützt. Ich habe ihn deswegen (und aus anderen Gründen) immer als einen falschen Hund angesehen. Jetzt macht Tulsi Gabbard das gleiche, was wahrscheinlich ein guter Hinweis darauf ist, dass die Demokratische Partei bis aufs Mark böse und korrupt ist. Das ist zwar kaum eine große Neuigkeit, aber es wird durch Gabbards rundweg unmoralische Entscheidung dramatisch bestätigt. Warum ich das sage? Weil Biden der vollkommene „Anti-Gabbard“ ist, sie hätte entweder Bernie unterstützen sollen, oder sogar Trump. Aber stattdessen unterstützt sie einen korrupten Kriegstreiber, eine komplette Spielfigur für den MIK.

Letztendlich hat sie sich damit selbst betrogen, und das ist der traurigste Teil dieses Debakels.

Das AngloZionistische Imperium – so ahnungslos wie immer

Ich habe mich dazu überwunden, die täglichen COVID19 Briefings aus dem……

Coronavirus – soziale Distanzierung als Anti-Streik-Werkzeug?

Die jetzt notwendige „soziale Distanzierung“ könnte sich in Zukunft zu einer neuen und sehr effektiven Regierungsmethode entwickeln.

Eines ist sicher, unter vielen anderen Dingen auch. Ich weiß nicht, was der wahre Ursprung des Virus ist, und ich weiß auch nicht, ob es noch möglich ist, diesen Zweifel oeffentlich zu äußern, wo der Zweifel selbst als falsche Nachricht und die Zweifler als Verschwörer abgetan werden. Ich weiß jedoch, dass das Virus Leben privatisiert hat. Das heißt, sie hat jene öffentliche Dimension der Lebenswelt aufgelöst, die zeitweise eine überlebende Existenz im Bereich des Privaten und des Wettbewerbs war. Parks und öffentliche Räume, Strände und Kirchen waren streng genommen ein Überleben der Gemeinschaft und der Öffentlichkeit, das sich nicht nur nicht mit der hyperprivatistischen Logik des „Königreichs der Handelsherren“ vereinbaren ließ, sondern sogar als Ort ihres möglichen Protests erscheinen konnte.

Und jetzt leben wir stattdessen in der Zeit des privatisierten Daseins: jeder in seinem eigenen Haus. Ich habe bereits darauf hingewiesen, es ist das unwiderstehlich…..

Corona – Schutzheilige oder tödlicher Strahlenkranz?

„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonst wie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“
– Urfassung von Murphys Gesetz: „Alles was schief gehen kann, wird auch schief gehen.“


Eine Einleitung …

Und dann kam ein ‘Schwarzer Schwan’ des Wegs. Woher auch-immer.
Ein Schwarzer Schwan ist ein Synonym für eine Situation, die man kaum für möglich gehalten hat, die aber nichtsdestotrotz eintreten kann …, so wie Explodierende Frösche in Hamburg, 9/11, Greta Thunberg oder die berichtete, oft tödliche ‘Tanzwut’ im Mittelalter …
Und dieser neue Schwarze Schwan kam in der Gestalt des Corona-Virus.

2020 – im Februar erfuhren wir, dass Bargeldabschaffung mit „guten Gelegenheiten“ (also der Krankheit ‘Covid-19’) zusammenfallen kann. Es entstand eine unglaubliche Pandemie-Panikmache, oft verbunden mit empfohlenen Prophylaxen, die, ebenso oft und wirklich, überhaupt keinen Schutz garantierten.
Aber dieses Geschehen verdeutlichte auch die negativen Folgen ungehemmter Globalisierung und der damit einhergehenden Abhängigkeit. Und die Tatsache, dass Bargeld ein Überträger von Seuchen sein kann, und es deshalb gefährlich wäre, Bargeld auch nur zu berühren.
Die Freiheit der eigenen Entscheidung gegen die Sicherheit der globalen Überwachung und Kontrolle jeder finanziellen Transaktion.

Doch was war dieses Virus? Woher kam es denn?
Angeboten wurden von den verschiedensten Medien, geheime Biolabors und Forschungseinrichtungen, Verschiedene Britische und US-Amerikanische…..

Nichts ist unmöglich: Corona

foto-pixabay-com

Um das sensationelle Weltereignis zu verstehen, bedarf es einer Auflistung der Geschehnisse aus einem Blickwinkel, der nichts mit den Fallzahlen, Infektionen, Letalitätsraten und Virologen zu tun hat.

Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte ist es vorgekommen, dass so viele Synagogen, Kirchen, Moscheen und Heilige Stätten gleichzeitig geschlossen waren, noch dazu an den bevorstehenden großen Feiertagen von Pessach und Ostern. Das ist nicht einmal im Zweiten Weltkrieg geschehen.

Saudi-Arabien erwägt die Absage der islamischen Pilgerfahrt Hadsch [1]. Selbst bei schwersten Katastrophen konnten stets zumindest die Einheimischen und nahe gelegenen Muslime die Hadsch ausüben. Das letzte Mal, dass die Hadsch ungültig war, weil bestimmte Stämme den Schwarzen Stein gestohlen hatten, war in der Zeit 931 bis 951 n.Chr. Das ist genau die Zeit, in der der Erlöser gemäß schiitischem Glauben namens Mahdi in die Verborgenheit entrückt ist.

Nie zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg wurden die Freiheitsrechte der…..

10 tödliche Viren und Bakterien, die in Labors erzeugt wurden