Archiv für Link im roten Text am Ende des Artikels

Hört mal wer da hämmert 😉

François Hollande ist der erste, der die Niederlage zugibt

Der ehemalige französische Staatspräsident François Hollande war der erste, der die Niederlage der antiken Welt anerkannt hat. In einem Interview mit AFP sagte er:

“Was ist in dieser vielleicht letzten Phase des Syrien-Konflikts passiert? Der Sieg all jener, deren Triumpf man nicht sehen wollte: das Regime von Baschar, die Türkei, die in Wirklichkeit die Kurden verjagen will, welche unsere Verbündeten sind, und Wladimir Putin, der der Friedensstifter ist und der selbst Soldaten hat, die übrigens gleichzeitig mit den Iranern kommen, um das Regime von Baschar al-Assad zu schützen und zu retten”.

François Hollande beobachtet die Krise der westlichen Welt, deren wichtigster Führer, US-Präsident Donald Trump, beschlossen hat, das Spiel nicht mehr zu spielen:

“Wir stehen vor einer großen Frage für die Zukunft der NATO: Wie können wir einem US-Präsidenten, Donald Trump, vertrauen?”

Übersetzung
Horst Frohlich

Assad dankt Putin für seine Einigung mit Erdogan

Assad und Putin in Sotschi. Bild: SANA

Putin machte Erdogan deutlich, dass Russland Syrien nicht im Stich lässt. Der Kompromiss ist eine brauchbare Übergangslösung.

Der syrische Präsident Bashar al-Assad hat seine völlige Ablehnung einer Invasion des syrischen Landes unter irgendeinem Vorwand unterstrichen und darauf hingewiesen, dass Syrien den Terrorismus weiterhin mit allen legitimen Mitteln bekämpfen wird.

Bei einem Telefongespräch mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin am späten Dienstag dankte Assad dem russischen Staatschef dafür, dass er mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bei den Gesprächen in Sotschi eine Einigung über die Einrichtung einer „sicheren Zone“ im Nordosten Syriens und….

Die Fakten-Fälscher

Eine hochrangige Quelle widerspricht der OPCW-Untersuchung des angeblichen chemischen Angriffs in Syrien am 7. April 2018.

Die Fakten-FälscherFoto: UzFoto/Shutterstock.com

von Karin Leukefeld

In der Zusammenfassung des Berichts hieß es unter Punkt 2.17:

„Hinsichtlich des angeblichen Einsatzes von giftigen Chemikalien als Waffe am 7. April 2018 in Douma, Syrische Arabische Republik, haben die Auswertung und die Analyse aller Informationen, die von der FFM (d.h. Fact Finding Mission) zusammengetragen wurden — Aussagen von Zeugen, Analyseergebnisse von Umwelt- und biomedizinischen Proben, toxikologische und ballistische Analysen von Experten, zusätzliche digitale Informationen von Zeugen — ausreichende…..

Krieg um Nordsyrien (III)

Bildergebnis für kramp karrenbauer krieg

Bild: noktara.de

Die Bundeswehr soll im Norden Syriens intervenieren. Dies verlangen einflussreiche deutsche Politiker im Zusammenhang mit der Forderung von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, die europäischen NATO-Staaten sollten in dem Gebiet, mit dessen Eroberung die Türkei vor zwei Wochen begonnen hat, eine Besatzungszone errichten. Die Rede ist von mehreren zehntausend Soldaten. Das eröffnete Berlin eine eventuell langfristige militärische Präsenz auf syrischem Territorium und sicherte Deutschland neue Einflusshebel im Nahen und Mittleren Osten, wo der Westen zuletzt eine Schwächung seiner Stellung gegenüber Moskau hinnehmen musste. Die Stationierung deutscher Soldaten in Nordsyrien brächte außerdem die bereits vor Jahren verkündeten Pläne der Berliner Außenpolitik voran, in der Region nachzurücken und die westlichen Positionen auszubauen, während die Vereinigten Staaten ihre militärischen Kräfte vor allem auf den Machtkampf gegen China fokussieren. Allerdings haben sich am gestrigen Dienstag Moskau und Berlin auf ein Konzept geeinigt, das die militärische Kontrolle über die fraglichen Gebiete zwischen der Türkei und Russland aufteilt.

Eine westliche Besatzungszone

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte am Montag die Einrichtung einer westlichen…..

Der Friedensexperte George W. Bush sagt, dass „Isolationismus“ gefährlich für den Frieden ist

Bei einer kürzlichen Tagung des NIR School of Heart bekam die Menschheit eine wichtige Lektion in Sachen Frieden. Es traten auf: Ellen Degeneres BFF und der weltbekannte Friedensexperte George W. Bush.

„Ich denke nicht, dass die Iraner glauben, ein friedlicher Naher Osten wäre in ihrem nationalen Interesse“, sagte der frühere Präsident. Das berichtet Josh Rogin von der Washington Post, dessen kurzer Tweet über die Sache anscheinend die einzige Online-Aufzeichnung irgendwo zu der Bush-Rede ist.

„Eine isolationistische USA ist auf der ganzen Welt destabilisierend“, sagte Bush während dieser Rede, und das war laut Rogin ein Seitenhieb auf den amtierenden Präsidenten. „Wir werden isolationistisch und das ist gefährlich für den Frieden.“

Für jene unter euch, die die Sprache der Neokonservativen nicht fließend beherrschen: „isolationistisch“ bedeutet in diesem Zusammenhang jeden noch so kleinen Schritt, der von einer fortgesetzten militärischen Expansion in den letzten kleinen Winkel der Erde abweicht. Und „wir werden isolationistisch“ bedeutet: „Wir haben Hunderte von Militärstützpunkten rund um den Globus, unser Militärhaushalt steigt beständig in Richtung eine Billion, und wir engagieren uns in zahllosen, nicht erklärten Kriegen und Regimewechsel-Operationen auf der ganzen Welt.“

Josh Rogin: Präsident George W. Bush heute Abend bei einem Treffen …..

Zionismus ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Bild Countercurrents

Als AKK, die neue deutsche Kriegsministerin Annegret Kramp-K(n)arrenberger ihren Antrittsbesuch im „Jüdischen Staat“ machte, war für sie Israels Sicherheit deutsche Staatsräson. Sie war so beseelt von ihrer Verbundenheit zum „Jüdischen Staat“, dass sie besonders darauf hinwies, dass ihre erste Auslandsreise außerhalb der EU nach Israel gehe, eine bewusste Entscheidung war und sie es als Privileg betrachtete, in Israel sprechen zu dürfen. Ganz nach „Chefin“ Merkel, die 2008 schon die deutsche Staatsräson für die Sicherheit Israels zur „Herzensangelegenheit“ gemacht hatte. Schon damals hätten uns AKK-Worte tief besorgt machen sollen – ihre Worte der Anerkennung an Israel, wie man in Hinblick auf Verteidigung und Cybersicherheit von Israel lernen kann.

Israels Schreckensherrschaft

Was wir von Israel lernen, ist, wie ein Apartheidstaat es verstanden hat, sich aufgrund des Holocaust in einen Opferstatus zu begeben und dabei eine Schreckensherrschaft der illegalen Besatzung Palästinas aufzubauen, die international einmalig ist. Wie sagte Netanjahu einmal, als es um die US-…..

Die neue Welt erscheint vor uns

Thierry Meyssan unterstreicht die extreme Tragweite, nicht etwa des Rückzugs der USA aus Syrien, sondern des Zusammenbruchs der aktuellen Bezugspunkte der Welt. Wir treten seiner Ansicht nach in eine kurze Übergangszeit ein, in der die gegenwärtigen Meister des Spiels, also die “Finanzkapitalisten” — und jene von ihm so Bezeichneten, die nichts mit dem ursprünglichen Kapitalismus oder dem ursprünglichen Bankenwesen zu tun haben— zugunsten der von Russland im Jahr 1899 erlassenen Rechtsvorschriften verdrängt werden.

JPEG - 41.6 kB

Es ist ein Moment, den es nur ein- oder zweimal im Jahrhundert gibt. Eine neue Weltordnung zeichnet sich ab. Alle vorherigen Verweise verschwinden. Jene, die der Schmach preisgegeben waren, triumphieren, während diejenigen, die regierten, in die Hölle gestoßen werden. Die offiziellen Erklärungen und Interpretationen von Journalisten entsprechen eindeutig nicht mehr den Ereignissen, die sich abspielen. Die Kommentatoren müssen ihren Diskurs so schnell wie möglich ändern, ihn zur Gänze umkehren, oder sie werden von dem Wirbel der Geschichte verschlungen.

Im Februar 1943 markierte der sowjetische Sieg über das Nazireich den Wendepunkt des Zweiten Weltkriegs. Die folgenden Ereignisse waren unvermeidlich. Doch man musste noch auf die anglo-amerikanische Landung in der Normandie (Juni 1944) warten, auf die Jalta-Konferenz (Februar 1945), den Selbstmord von Kanzler Hitler (April 1945) und schließlich auf die Kapitulation des 3. Reiches (8. Mai 1945), um diese neue Welt entstehen zu sehen.

In einem Jahr (Juni 44 bis Mai 45) war das Dritte Reich durch das sowjetisch-amerikanische Duopol ersetzt worden. Das Vereinigte Königreich und Frankreich, die zwölf Jahre zuvor noch die beiden ersten Weltmächte waren, wurden…..

Mediale Glaubenskrieger

Die Systemmedien bilden einen argumentativen Schutzwall um die herrschende Ordnung und Politik. Exklusivabdruck aus „Sabotierte Wirklichkeit“. Teil 1/3.

Mediale GlaubenskriegerFoto: Atmosphere1/Shutterstock.com

Die Wachhunde der Demokratie sind zu den Lordsiegelbewahrern unserer Zeit mutiert. Ein Journalismus ist entstanden, der sich wie ein Schutzmantel um die politischen Weichensteller legt. Medien haben den von ihnen erzeugten legitimen öffentlichen Diskursraum so weit verkleinert, dass Stimmen, die sich darin im Sinne einer kritischen Öffentlichkeit zu Wort melden wollen, faktisch nahezu ausgeschaltet sind. Die mentale Korruptheit, die das journalistische Feld durchzieht, stellt……

Assange vor Gericht

Ich war zutiefst erschüttert, als ich die gestrigen Ereignisse im Westminster Magistrates Court erlebte. Jede Entscheidung wurde im Hauruckverfahren von einer Richterin durchgeführt, die kaum so tat als würde sie zuhören, über die kaum gehörten Argumente und Einwände des Rechtsteams von Assange hinweg.

Bevor ich auf den eklatanten Mangel an einem fairen Prozess komme, war das erste, was ich bemerken muss, Julians Zustand. Ich war sehr schockiert über die Gewichtsabnahme meines Freundes, über die Geschwindigkeit, mit der sein Haar zurückgegangen ist, und über das Auftreten eines vorzeitigen und stark beschleunigten Alterns. Er hat eine ausgeprägte Schlaffheit, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Seit seiner Verhaftung hat er über 15 kg Gewicht verloren.

Aber seine körperliche Erscheinung war nicht so schockierend wie sein geistiger Verfall. Als er gebeten wurde, seinen Namen und sein Geburtsdatum …..

…passend noch….
UN-Sonderberichterstatter beklagt Folter von Julian Assange – Bundesregierung macht auf drei Affen

 

Der UN-Sonderberichterstatter über Folter hatte am 15. Oktober im UN-Hauptquartier erklärt, dass Julian Assange psychologisch gefoltert wurde. Auf Nachfrage von RT erklärte die Bundesregierung letzte Woche, dazu lägen keine Informationen vor. RT fragte diese Woche nun erneut nach.  Auf einer …..

Journalisten und Politiker: Weltanschaulich eng miteinander verbunden

Die Wächter der Demokratie erblinden zunehmend und werden immer unfähiger, zentrale politische Weichenstellungen zu kritisieren

Dieses Foto muss man auf sich wirken lassen: Da steht der SPD-Politiker Olaf Scholz (Teilnehmer an der Bilderberg-Konferenz) im edlen Zwirn auf einem roten Teppich, rechts neben ihm direkt an der Seite Caren Miosga, Journalistin und Moderatorin der Tagesthemen, und links neben ihm Julia Jäkel, die mächtige Verlagsfrau von Gruner + Jahr (Teilnehmerin an der Bilderberg-Konferenz). Die drei präsentieren sich vor versammelten Fotografen.

Es ist der 28. April 2017. Jener Tag, an dem in Hamburg der Henry-Nannen-Preis an herausragende Journalisten verliehen wird. Miosga hat an diesem Abend die Moderation übernommen. Zu sehen……

….passend dazu….
Reporter ohne Grenzen warnt vor Aushöhlung des Redaktionsgeheimnisses

Nach dem Anschlag von Halle nutzt die CDU den Rechtsextremismus als Vorwand, um Sicherheits- und Überwachungsgesetze voranzutreiben. Eines davon ist das Verfassungsschutzgesetz, das eine Überwachung von Journalist:innen ermöglichen könnte. Die SPD hatte den Gesetzentwurf lange Zeit verzögert – und kippt nun. Hier weiter…..

Eiskalter Betrug? Fakten, die gegen einen menschengemachten Klimawandel sprechen

…..und noch dass….
Faktencheck: «500 Wissenschaftler» gegen aktuelle Klimapolitik

Einige Medien berichteten unkritisch über einen «offenen Brief» an die UNO. «Correctiv» hat die Autoren unter die Lupe genommen.

Haben sich 500 Wissenschaftler gegen die aktuelle Klimapolitik gewandt und die Gefährlichkeit des Klimawandels bestritten? So jedenfalls liest es sich in Berichten auf Webseiten wie…..

Der Meinungs-Mob nimmt die Gesetze in die Hand

“Der Staat kapituliert vor Extremisten”, schreibt Focus anlässlich der von linken Blockierern verhinderten Buchlesung Thomas des Maizieres in Göttingen.
N E I N!! – Der Staat kapituliert nicht, er duldet, fördert, nutzt und subventioniert linke Extremisten, die für ihn zunehmend im “Kampf gegen Rechts” und gegen andere Meinungen die Drecksarbeit übernehmen.
Und das heißt wohl immer öfter, Andersdenkende von der AfD bis hin zur FDP und ehemaligen Bundesministern mundtot zu machen, sie zu mobben, zu blockieren und an der Wahrnehmung oder Ausübung ihrer grundgesetzlich garantierten Meinungsfreiheit zu hindern.
Es war immerhin der Social Media-Referent von Heiko Maas, der befand, Bernd Lucke habe in einem “Vorlesungssaal nichts verloren”. Und es war der AStA-Vorsitzende der Universität Hamburg, der das Mobbing gegen Luckes Antrittsvorlesung organisierte und für die Vize-Fraktionschefin der Hamburger Regierungsfraktion arbeitet.
Unser Staat meint, sich in hohen Aufgaben und Ämtern Extremisten leisten zu müssen, die im Zweifelsfall Sturmkommandos gegen Andersdenkende und unangenehme Kritiker bereitstellen und deren Einsätze wohlwollend kommentieren.
Jetzt hat es also auch Christian Lindner getroffen und Thomas de Maiziere. Die Verdammten, Verhinderten, Blockierten und Ausgegrenzten kommen jetzt schon mitten aus der Mitte, oder leicht links davon.
Wie weit schwingt das Inquisitions-Pendel NOCH nach links? Und was kommt nach blockierten Hörsälen, verhinderten Lesungen und Rede-Auftritten? Auffang-Zentren für Kritiker? Bewährungsstrafen für Andersdenkende? Umerziehungs-Lager für “Unverbesserliche”?

Volkssouveränität auf dem Abstellgleis

profilbild

Demokratie als Regierungsform bedarf weit mehr als Wahlen und Parlamentarismus. Sie erfordert als verwirklichte Herrschaft des Volkes die Umsetzung des Prinzips der Volkssouveränität: Das Volk lenkt und kontrolliert durch sein demokratisches Gesetzgebungsverfahren die von ihm eingesetzten Funktionärsapparate der Regierung, Verwaltung und Justiz. Das Volk als Träger und der Nationalstaat als administrativer Rahmen von Volkssouveränität werden jedoch seit einigen Jahren grundsätzlich infrage gestellt.[1] Ein Gastbeitrag von Henry Mattheß.

Das von Kant und Rousseau im Umfeld der französischen Revolution von 1789 entwickelte Konzept der Volkssouveränität wird heute weithin verkannt. Von Verwirklichung des Konzepts kann nicht die Rede sein. Das leistet einer fortschreitenden Machtverlagerung auf supranationale Gremien und Akteure Vorschub. Großunternehmen der Wirtschaft und Reiche betreiben dank extremer Eigentumskonzentration globale Agendasetzung durch Lobbyismus, benutzen internationale Organisationen wie die UN zur Durchsetzung ihrer Eigeninteressen,[2] oder treiben den Abschluss immer neuer sogenannter Freihandelsverträge voran. Diese Art globaler Agendasetzung entzieht sich nicht nur…..

Trump, Putin, die Ukraine und Wien

Wien gilt immer noch als ein Zentrum der Spionage; außerdem gibt es hier zahlreiche Firmengründungen mit Beteiligungen aus ehemaligen Ostblockstaaten. Wie in den USA haben die beiden größten Parteien Beziehungen zu diesen Staaten – die Betonung liegt hier auf „beide“, denn man blendet eine Seite gerne aus. Das gilt besonders in der aufgeheizten Stimmung vor der US-Wahl 2020, trifft aber auch auf unsere Betrachtungsweise von ÖVP und SPÖ zu. Kontakte und geschäftliche Verbindungen kann man auch als  friedensfördernd und gut gegen Vorurteile ansehen, muss aber wissen, wie Vermögen nach dem Zusammenbruch des Kommunismus zustande kamen. Außerdem merkt man, wenn man sich mit einflussreichen Netzwerken befasst, dass mehrere Geheimdienste mitmischen bzw. Beteiligte zu diesen Verbindung haben. Gehen wir in medias res anhand der Titelgeschichte des neuen „profil“, bei der alle Fäden in Wien zusammenlaufen.

Die Story zieht sich über mehrere Seiten mit vielen Details, bei denen man gut ansetzen…..

Kriegsbericht: VS-Truppen verbleiben zum Schutz von Ölfeldern vor Terroristen in Syrien

Die Vereinigten Staaten (VS) planen, trotz des andauernden Truppenabzugs, die Kontrolle über die Ölfelder östlich des Euphrats zu behalten. Am 21. Oktober berichtete VS-Verteidigungsminister Mark Esper, daß Washington sicher gehen möchte, daß die Ölfelder nicht in die Hände des ISIS oder anderer Milizen fallen.

Laut Medienberichten, wird die Anzahl der bei den Ölfeldern von Omar verbleibenden VS-Soldaten 200 Mann betragen. Erwartungsgemäß werden auch 400 weitere, im Dienst von Privatunternehmen stehende Söldner dort verbleiben. Diese Anzahl, von der US Air Force unterstützen Truppen sollten zum Verbleib in der Region ausreichen. Wie Washington die besetzten Ölfelder jedoch auszubeuten plant, wenn rund um die VS-Garnison Streitkräfte des´blutrünstigen…..

Zehn Monate nach Dammbruch in Brasilien: Anzeigen gegen TÜV Süd

Durch die Erzschlammwelle wurden ganze Dörfer zerstörtQuelle: Ricardo Stuckert

Das in Berlin ansässige European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) und das römisch-katholische Hilfswerk Misereor haben nach einem verheerenden Dammbruch in Brasilien gemeinsam mit Betroffenen eine Straf- und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen die deutsche Firma TÜV Süd und einen seiner Mitarbeiter erstattet.

Mehr als 270 Menschen wurden getötet, das Trinkwasser Tausender…..

Bundesregierung lieferte Waffen an Türken, Kurden und finanzierte „Terroristen“

Während Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sich nach Außen kooperativ und diplomatisch zeigte, genehmigte die Bundesregierung über Jahre umfangreiche Waffenlieferungen und Rüstungsexporte an die Türkei und Kurden im Nordirak. Doch auch Steuergelder in Millionenhöhe sollen an Islamisten und „Terroristen“ geflossen sein.

Der Militäreinsatz der #Türkei im Norden von #Syrien – Die Interessen und das Vorgehen der Akteure

Am 9. Oktober 2019 begann das türkische Militär mit einem Einsatz in Nordsyrien auf Befehl des türkischen Präsidentin Recep Tayyip Erdogan (AKP) und ohne Abstimmung mit der syrischen Regierung. Nach eigenen Angaben will die türkische Regierung damit einen 32 km breiten und 480 km langen Sicherheitszone schaffen. Dort sollen dann mindestens eine Million der etwa 3,6 Millionen syrischen Flüchtlinge aus der Türkei umgesiedelt werden. Kurz davor verkündete die US-Regierung einen Teil ihrer Streitkräfte abzuziehen. Diese haben zusammen mit kurdischen Streitkräften den IS bekämpft und Nordsyrien zwischen dem Euphrat und der Türkei besetzt. [1] [2] [3]

Die kurdischen Streitkräften in Nordsyrien haben in der Vergangenheit eine Kooperation mit der syrischen Regierung abgelehnt. Am 13. Oktober 2019….

Goldpreis in Euro: So kritisch ist die Lage!

Der in Euro gerechnete Goldpreis hat nach Erreichen des Allzeithochs Anfang September gut 6 Prozent nachgegeben. Die fundamentalen und charttechnischen Gegebenheiten sprechen eher für eine Fortsetzung der Konsolidierung.Gold, Goldpreis, Euro (Foto: Goldreporter)

Goldpreis konsolidiert

Am heutigen Dienstag um 14:30 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.486 US-Dollar. Das entsprach 1.334 Euro. Der Euro-Goldpreis legte damit seit Jahresbeginn um 19 Prozent zu. Nach Erreichen des Allzeithochs bei 1.418 Euro…..