Polizei in Südaustralien: Sie dürfen Ihr Haus nicht verlassen um mit dem Hund spazieren zu gehen oder sich zu bewegen

Die südaustralische Polizei möchte ihre Bewohner wissen lassen, dass es illegal ist, das Haus zu verlassen, um sich zu bewegen oder mit dem Hund spazieren zu gehen.

Die Polizeibehörde reagierte auf eine Anwohnerin, die angeblich versucht, ihren Ehemann davon abzuhalten, mit dem Hund spazieren zu gehen, weil dies “gegen das Gesetz” verstößt. Alles aufgrund eines Virus mit einer Überlebensrate von 99,9 Prozent (oder mehr).

Zum Vergleich: Der Bundesstaat Südaustralien hat kürzlich eine sechstägige Zwangssperre verhängt. Australien selbst hat in den vergangenen Monaten aufgrund seiner außergewöhnlich strengen Sperrmaßnahmen und der strengen Durchsetzung Schlagzeilen gemacht.

 

Dies ist ohne Frage ungerecht. Ungerechte Gesetze wie diese haben nicht wirklich den Charakter eines Gesetzes, sondern lassen sich am besten als Gesetzlosigkeit beschreiben.

Die Anführer, die solche phantastisch unverschämten Abriegelungsregeln aufstellen, ebenso wie die Polizisten, die sie durchsetzen, und die Bürger, die ihre Nachbarn verpetzen, verdienen unsere vernichtende Verachtung und unseren nicht enden wollenden Spott.

Kommentare sind geschlossen.