Bald kommt die nächste Krise: Die Fed wird 2021 ihr Ankaufprogramm verdoppeln, aber dazu braucht sie einen Katalysator

Man kann der Fed bestimmt nicht vorwerfen, sie hätte nicht genug getan, um die Märkte während der Covid-Krise zu stabilisieren: Allein in diesem Jahr wurde die Bilanz um über $3 Billionen ausgeweitet und jeden Monat wurden $120 Milliarden an Liquidität hineingepumpt. Die US-Zentralbank – die auch Unternehmensanleihen und ETF-Schrottanleihen aufkauft – bleibt die erste und letzte Verteidigungslinie gegen einen Absturz der Börsen.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Fed%20BS.jpg?resize=397%2C222&ssl=1

Nebenbei bemerkt, und für jene, die sich fragen, warum die Fed weiterhin die Märkte mit der Wirtschaft „verwechselt“ – die Antwort ist einfach: Da der Wert der finanziellen Vermögen in der US-Wirtschaft mehr als 620% vom BIP beträgt (Rekord), sind Kapitalmärkte für die Fed praktisch das Pendant zur Wirtschaft, da ein Zusammenbruch des Marktes die drastisch finanzierte US-Wirtschaft zerstören würde. Und das darf auf keinen Fall geschehen. Hier weiter…

 

Quelle: Is Another “Crisis” Imminent: The Fed Must Double QE In 2021 But It Needs A Catalyst

Kommentare sind geschlossen.