Vom Orchestrieren des Great Reset: Was steckt wirklich dahinter?

Plötzlich ist er in aller Munde, der Great Reset.

Die Idee, auf der der Great Reset basiert, ist ein Ladenhüter. Klaus Schwab, der Mann vom World Economic Forum, bringt ihn regelmäßig vor. Es gibt eine Krise und schwupps, Schwab holt seine Lieblingsidee aus dem Hut, die Idee, die er schon seit den 1970er Jahren gerne an den Mann bringen würde, die Idee, dass der Nationalstaat mit globalen Problemen nicht fertig wird, die Idee, dass Institutionen und Führer zu schwach sind, gestärkt werden müssen, die Idee, dass “the international system requires a new round of stratuctural renovation … The task this time is not simply to add a new feature. Rather, it is to rewire the connections …” Das Zitat stammt aus einem Text, den Schwab 2011 zusammen mit Richard Samans und Mark Malloch-Brown verfasst hat, und zwar unter dem….

….passend dazu….
Glückliche, satte Schwarze: Die tägliche kommunistische Propaganda im Great RE:SET

Die Ikonographie ist erschreckend, und so alt, dass es fast nicht mehr wahr ist.
Wer nach diesem Bild aus dem kommunistischen Paradies, das lediglich im Hinblick auf die Hautfarbe modernisiert wurde, tatsächlich wissen will, wer sich hinter einem solchen Mist verbirgt, so wie wir, der landet auf dieser Webpage:….

Kommentare sind geschlossen.