Donald Trump spielt nicht nur Golf, er säubert auch das Pentagon

von Thierry Meyssan

Mitten im Prozeß der Anfechtung der Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen hat Präsident Donald Trump damit begonnen, eine Säuberung des Pentagon von Anführern der Rebellion durchzuführen. Erstes Ziel war der Verteidigungsminister, der ständig gelogen hatte, um die wahren Ziele der Generalstabsoffiziere zu verbergen.

Wenn die Präsidentschaftswahl vorbei ist, hat der Bewohner des Weißen Hauses nur noch das Recht, die laufenden Geschäfte zu führen. Aber kurz vor der Verkündung der Wahlergebnisse durch die Bundeswahlkommission begann Präsident Donald Trump eine beispiellose Säuberungsaktion im Pentagon.

Die US-Presse, die immer damit beschäftigt ist, ihn als inkompetenten Narzissten darzustellen, scheint das nicht für wichtig zu halten. Sie stellt ihn daher als jemanden dar, der Golf spielt.

Und doch hat er folgende Beamte aus dem Dienst entlassen:
- Verteidigungsminister Mark Esper (ersetzt durch Christopher Miller);
- seinen Kabinettschef Jen Stewart (ersetzt durch Kash Patel);
- den Direktor für Verteidigungspolitik, James Anderson (ersetzt durch Anthony Tata);
- den stellvertretenden Verteidigungsminister für Geheimdienst und Sicherheit, Joseph Kernan (ersetzt durch Ezra Cohen-Watnick)
- den Nato-Verbindungsmann Michael Ryan (ersetzt durch Andrew Winternitz)

Dieser Personalaustausch ist leicht zu verstehen: Seit der……

Kommentare sind geschlossen.