Juan Carlos Boué: Wie Pakistan von einem Weltbank-Tribunal ausgeplündert wird

Ein Weltbank-Sondergericht für Investorenklagen spricht einem nur potenziellen Investor einen Schadensersatz von sage und schreibe sechs Milliarden Dollar zu. Das hat System. Für viele arme Länder ist es verheerend und auch für Deutschland sollte es Anlass zur Sorge sein. Ein Gastbeitrag von Juan Carlos Boué*.

In seiner „Allgemeinen Theorie“ stellte der britische Ökonom J. M. Keynes fest, dass „das Wissen über die Faktoren, die den Ertrag einer Investition in einigen Jahren bestimmen werden, normalerweise sehr gering und oft vernachlässigbar ist“.

Die Discounted-Cashflow-Methode (DCF-Methode) stützt sich bei der Berechnung von Vermögenswerten auf genau solche vorausschauenden Faktoren. Richter an ordentlichen Gerichten verwenden diese Methode wegen ihres spekulativen…..

Kommentare sind geschlossen.