DroneWatch: Letzte von fünf NATO-Überwachungsdrohnen in Europa eingetroffen

Archivbild Januar 2020: NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg vor einer der AGS-Drohnen in Sigonella – Foto NATO)

Der fliegende Teil des neuen Bodenüberwachungssystems der NATO ist komplett: Auf der Luftwaffenbasis Sigonella auf Sizilien traf die fünfte der Riesendrohnen ein, die künftig als Alliance Ground Surveillance (AGS) den Bündnismitgliedern Aufklärungsergebnisse liefern sollen. Neben dem schon seit Jahrzehnten existierenden Airborne Warning and Control System (AWACS) für die Luftaufklärung ist es das zweite vom Bündnis gemeinsam betriebene System.

Die fünfte Drohne, die wie die zuvor bereits ausgelieferten auf dem von den US-Streitkräften verwendeten Muster Global Hawk des US-Herstellers Northrop Grumman basiert, landete am (heutigen) Donnerstag nach rund 20-stündigen Flug in Italien, wie die NATO mitteilte. Die erste der unbemannten Maschinen war am 21. November vergangenen Jahres dort angekommen – einige Jahre später als….

Kommentare sind geschlossen.