Corona und die “vernünftigen” Beherrschten

Corona ist die Stunde der Transhumanisten: Kontrolle und Proftmaximierung werden als Aufklärung und Wissenschaft präsentiert. Die Grenzen von Vernunft und Wahnsinn verschwimmen. Die Entfremdung des Menschen im technokratischen Kapitalismus gibt ihnen Aufwind.

Unter dem Vorwand, sie vor dem Tod durch COVID-19 zu beschützen, sperrt der Staat Alte, Kranke und Sterbende in Pflegeheimen und Kliniken ein. Depressionen durch Vereinsamung, Thrombosen durch Mangel an Bewegung und eine offenbare Eskalation der Suizidversuche nimmt das Machtorgan der herrschenden Klasse als Kollateralschäden hin. Man traumatisiert Kinder mit ausuferndem Hygieneterror in Schulen und Kitas, obwohl das Virus für sie kaum gefährlich ist. Staatliche Übergriffe gelten als alternativlos. Maßnahmenkritik ist, was Gotteslästerung in der Frühen Neuzeit war. Als Erlösung verspricht die Bundesregierung einen neuartigen gentechnischen Impfstoff der Firma BioNtech. Nach enorm verkürzten Testphasen droht ein gigantisches Menschenexperiment mit unabsehbaren Folgen.

Hexenjagd auf Ungläubige

Von Verhältnismäßigkeit und Rationalität kann schon lange keine Rede mehr sein. Seit Monaten schüren Politik und Medien hysterisch Todespanik, indem sie virtuelle Angstbilder in die Hirne pflanzen. “Fallzahlen” werden mit nicht standardisierten….

Kommentare sind geschlossen.