Massenimpfungen: Bill Gates spricht mit dem britischen Premierminister über die größte Operation seit dem Zweiten Weltkrieg

Größte Operation seit dem Zweiten Weltkrieg

Der britische Premierminister Boris Johnson traf sich mit dem Milliardär Bill Gates, um die Einführung eines weltweiten Impfprogramms zu erörtern. An dem Treffen nahmen auch die Direktoren der 10 größten Pharmaunternehmen teil.

Nächstes Jahr plant Großbritannien als Chef der G7 die Entwicklung eines globalen “Gesundheitsplans”, der von der Bill & Melinda Gates Foundation entwickelt wird.

Der Premierminister sagte, die Staats- und Regierungschefs der Welt hätten schon vor Jahren auf die Warnungen von Gates hören und jetzt mit seiner Stiftung zusammenarbeiten sollen, “um zu verhindern, dass so etwas jemals wieder geschieht”.

Die britische Regierung bereitet derzeit die Markteinführung des Corona-Impfstoffs vor. Es handelt sich um ein Projekt von “beispiellosem Umfang”: Die Armee wird unter anderem in Impfzentren in Stadien, Sporthallen und Einkaufszentren eingesetzt. Sie wird als “die größte logistische Operation seit dem Zweiten Weltkrieg” bezeichnet.

Gates hat bereits früher gesagt, dass die Welt erst dann zur Normalität zurückkehren wird, wenn “viele Menschen” einen zweiten “superwirksamen” Corona-Impfstoff erhalten haben, was aber noch Jahre dauern kann.

Letzte Woche sagte Gates, dass wir bestenfalls gegen Ende 2021 zur Normalität zurückkehren werden. “Wir wissen immer noch nicht, ob diese Impfstoffe funktionieren werden”. Der Milliardär sagte auch, dass die Regierungen mit der Impfstoffverzweiflung fertig werden müssen.

Quelle: UK PM Meets With Bill Gates To Discuss Implementing “Global” Vaccine Program

Kommentare sind geschlossen.