US-Wahlen – Das siegreiche Programm

Egon von Greyerz
Open in new windowDie Wahlen in den USA haben endlich stattgefunden. In ihren Kampagnen wichen beide Kandidaten aber dem entscheidenden Problem aus – einem Problem, das die USA in den nächsten vier Jahren zur Strecke bringen wird. Der Wahlkampf war hässlich, dennoch blendete er das monumentale Problem, vor dem das amerikanische Volk steht, vollkommen aus.

Ganz offensichtlich wollte keiner der Kandidaten dem Wähler erzählen, dass er die Führung eines völlig bankrotten Landes übernehmen wird, das wahrscheinlich in den kommenden vier Jahren ökonomisch, finanziell und moralisch kollabieren wird.

Am Ende dieses Artikel lege ich dar, was ein siegreiches Wahlprogramm gewesen wäre.
Ein Präsidentschaftskanidat sagt niemals die Wahrheit

Weder Trump noch Biden sagen dem amerikanischen Volk die Wahrheit, dass die USA ein völlig bankrottes Land sind, das seit 90 Jahren Defizite einfährt. (Vier kleine Ausnahmen gab es in den 1940ern und 50ern; die Clinton-Überschüsse waren Fake.)
Welch wenig beneidenswerte Aufgabe, einer insolventen Nation vorzustehen…..

Kommentare sind geschlossen.