Großbritannien: Regierungsberater wollen die Menschen mit Armbänder kennzeichnen

Verhaltensexperten, die die britische Regierung beraten, haben vorgeschlagen, Personen, die negativ auf Coronavirus getestet wurden spezielle Armbänder zu geben, die dann die Möglichkeit haben zu reisen und Veranstaltungsorte zu betreten, während Personen, die kein Armband tragen, unter Verschluss bleiben würden.

Das Behavioural Insights Team (BIT) erstellte einen Bericht mittels PDF, in dem es das Beispiel der Slowakei lobte, wo 97% der Personen, die die Regierung testen wollte, dies auch taten.

Die Zahl war deshalb so hoch, weil die Gesundheitsbehörden denjenigen, die den Test ablehnten, mitteilten, dass sie weiterhin Sperrmaßnahmen und Ausgangssperren unterworfen bleiben würden, während diejenigen, die sich daran hielten, Papierzertifikate erhielten, die ihnen die Ausübung ihrer Freiheiten erlaubten.

Ein ähnliches System wird jetzt für die Briten in Erwägung gezogen, die “einige Freiheiten zurückerhalten würden, wenn sie negativ testen”, während sie gleichzeitig Papierarmbänder tragen müssten, “um leichter erkennen zu können, ob sie Veranstaltungsorte betreten dürfen”.

Die Befragten, die sich zu dieser Idee äußerten, lehnten sie als “medizinische Tyrannei” ab, obwohl eine große Zahl von Menschen wahrscheinlich nachgeben würde, wenn dies die Rückkehr zu einem gewissen Anschein von Normalität bedeutet.

Vermutlich würden die Armbänder oder etwas Ähnliches auch dazu benutzt, diejenigen zu kennzeichnen, die den COVID-Impfstoff eingenommen und nicht eingenommen haben.

Dies würde dann Flughäfen, Sportstadien, Bars, Restaurants und Betreibern öffentlicher Verkehrsmittel freie Hand geben, jeden zu blockieren, der das Armband nicht hat.

Die Armbänder müssten zudem mit “intelligenter Technologie” versehen werden, damit sie gescannt werden können, um zu verhindern, dass Menschen betrügerische Kopien anfertigen, d.h. sie könnten auch als Ortungsgeräte dienen.

Das ist eine der Massnahmen, auf das das Weltwirtschaftsforum im Rahmen seiner “Great Reset”-Agenda drängt, dass die Menschen dazu gebracht werden, eine App herunterzuladen, die anzeigt, ob sie negativ auf COVID getestet oder den Impfstoff erhalten haben.

Quelle: Government Advisers Suggest Giving Corona-Free Brits ‘Permission’ Wristbands

Kommentare sind geschlossen.