Die Medien wissen dass es Wahlbetrug gab, warum also leugnen die Presstituierten das Offensichtliche?

Paul Craig Roberts

Paul Craig Roberts ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Regierung Reagan und ist als Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms der Regierung Reagans bekannt.

Die Presstituierten sprechen mit einer Stimme. Sie sind sich einig, dass es keinen Wahlbetrug durch Demokraten gab und dass eine Rekordzahl von Amerikanern für einen Präsidenten stimmte, der unter geistiger Verwirrung leidet und dessen Wahlkampfkundgebungen kaum besucht wurden.

Wenn die Presstituierten so zuversichtlich sind, dass es keine Beweise für die rechtlichen Anfechtungen gibt, warum machen dann die Prostituierten Überstunden, um die Anfechtungen im Voraus zu diskreditieren? Alle Presstituierten bestreiten, dass es Beweise für Betrug gibt. Warum warten wir nicht einfach darauf, dass die Anfechtungen scheitern?

Der Boston Globe zum Beispiel behauptet, dass keine Wahlbeamten….

 

Quelle: The Media Know There Was Vote Fraud So Why Do The Presstitutes Deny The Obvious?

Kommentare sind geschlossen.