Aserbaidschanischer Präsident konfrontiert BBC-Journalistin mit Assange

https://i0.wp.com/cdni.rt.com/files/2020.11/article/5fa999b785f5406a66492443.jpg?resize=373%2C210&ssl=1L) Azerbaijani President Ilham Aliyev © Sputnik / Azerbaijani President’s Press Service; (R) Julian Assange © Reuters / Simon Dawson

“Sie reden wie ein Staatsanwalt”: Der aserbaidschanische Präsident Alijew nagelt BBC-Journalistin über “Medienfreiheit” fest, indem er Assange zur Sprache bringt.

BBC News-Korrespondentin Orla Guerin bekam mehr, als sie erwartet hatte, als ihre Befragung Präsident Alijews über den angeblichen Mangel an Medienfreiheit in seinem Land damit endete, dass dieser sie mit der Inhaftierung von Julian Assange konfrontierte.

Guerins Interview mit Alijew am Montag nahm eine unerwartete Wendung, als die Journalistin behauptete, das aserbaidschanische Volk habe keinen Zugang zu nicht staatlich kontrollierten Medien und könne somit seine Menschenrechte nicht in vollem Umfang wahrnehmen.

Die Bemerkung zog eine heftige Rüge des Präsidenten nach sich, der sagte, das Vereinigte Königreich……

Kommentare sind geschlossen.