Trump hat recht – die Wahlen in den USA werden manipuliert

dpa224007975_usa_wahlen_proteste_trump

Trumps Vorwürfe, es finde Wahlbetrug statt, werden von den Mainstreammedien verlacht, aber es sind eine Reihe ernstzunehmender Anomalien aufgetaucht, die einer Erklärung bedürfen. Es gibt stichhaltige Beweise für Wahlbetrug in Michigan, und auch in Wisconsin wurden verdächtige Vorgänge beobachtet. Dass der Oberste Gerichtshof entschieden hat, im heiß umkämpften Pennsylvania auch Briefwahlzettel zuzulassen, die keinen Poststempel tragen, öffnet Manipulationen Tür und Tor. Was wieder und wieder als »die kontroverseste Wahl in der Geschichte der Vereinigten Staaten« bezeichnet wurde, entwickelt sich allem Anschein nach zu einem dreisten Schwindel. Es ist egal, ob man Trump liebt oder ihn hasst, darum geht es hier nicht. Wenn eine Gruppe von Eigeninteressen getriebenen Oligarchen den demokratischen Prozess aushöhlt, ist das unter keinen Umständen okay.

 

Nach vier Jahren unermüdlicher Anti-Trump-Hysterie scheint die Oligarchie schließlich doch noch ihren Willen durchzusetzen. Während ich dies schreibe, liegt der ehemalige Vizepräsident Joe Biden deutlich vorne im Rennen um die magischen 270 Wahlleute, die es braucht, um zum….

Kommentare sind geschlossen.