Der US-Präsident wird am 14. Dezember gewählt

Da viele von euch das ungewöhnliche amerikanische Wahlsystem für die Präsidentschaft nicht verstehen, will ich es hier erklären.

Es fängt damit an, wenn die Amerikaner bei den Präsidentschaftswahlen ihre Stimme abgeben, wählen sie NICHT den Präsidenten direkt, was als “popular vote” genannt wird, sondern indirekt über Vertreter.

Die Wahl am 3. November war nicht die endgültige Wahl und das ganze Geschrei darüber wer gewonnen und verloren hat ist bedeutungslos, sondern nur der erste Schritt zur Entscheidung, wer ins Weisse Haus einzieht.

Nicht die Wähler wählen den Präsidenten und Vizepräsidenten, auch…..

Kommentare sind geschlossen.