Corona-Risikogebiete: Staat sammelt Daten per digitaler Einreiseanmeldung

Gesundheitsämter sollen die verschärften Quarantäne-Bedingungen für Risiko-Einreisende mit einer Online-Anwendung besser überwachen können.

Bild: Antonio Guillem / shutterstock.com

Wer aus einem internationalen Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich vom heutigen Sonntagabend an vorab digital registrieren: Die Web-Anwendung “Digitale Einreiseanmeldung” (DEA) hat dazu jetzt ihren Betrieb aufgenommen. Sie ersetzt die Aussteigekarte in Papierform, die etwa schon an Flugreisende verteilt wurde.

Wer seine Meldepflicht nicht befolgt, riskiert ein Bußgeld. Ausnahmen gelten für Berufspendler und Reisende im “kleinen Grenzverkehr”. Die Bundespolizei soll stichprobenhaft kontrollieren, ob die Regeln eingehalten werden und Nutzer…..

Kommentare sind geschlossen.