Banana-Gaga: Die Mutter aller Farbrevolutionen

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/US-Banana-Republic-e1604660797239.jpg?resize=480%2C278&ssl=1

Aus einer großen Denkfabrik der imperialen Lande sickerte eine Planübung zu einer perfekten, einheimischen Farbrevolution durch, Codename „Blau“. In diesem Think-Tank wurde auch als erstes der Begriff „Farbrevolution“ erdacht.

Nicht alle hier veröffentlichten Informationen über das Planspiel „Blau“ wurden freigegeben. Das könnte durchaus eine harte Reaktion des Tiefen Staates hervorrufen, auch wenn von einer Gruppe namens Transition Integrity Project bereits ein ähnliches Szenario durchgespielt wurde.

Beide Szenarien sollten sich als vorausschauende Programmierung erweisen – wobei der Deep State die Öffentlichkeit im Voraus darauf vorbereitet, wie sich die Dinge genau abspielen werden.

Nach den Standardregeln des Drehbuchs für Farbrevolutionen beginnen sie in der Regel in der Hauptstadt eines Nationalstaates X während einer Wahlkampfsaison, wobei um die Freiheit kämpfende „Rebellen” volle nationale und internationale Medienunterstützung genießen.

Bei „Blau“ handelt es sich um eine Präsidentschaftswahl innerhalb des Hegemons. In der Spielübung wurde der amtierende Präsident mit dem Codenamen „Clown“ rot markiert. Der Herausforderer mit dem Codenamen „Leichnam“ wurde blau markiert.

„Blau“ – die Übung – ging eine Stufe weiter, denn im Vergleich zu den Vorgängern war der Ausgangspunkt nicht ein bloßer Aufstand, sondern eine Pandemie. Nicht irgendeine Pandemie, sondern eine wirklich ernste, hoffnungslos……

 

Quelle: Escobar: Banana Follies – The Mother Of All Color Revolutions

Kommentare sind geschlossen.